Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

St. Martin diskriminierend?

746 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Deutschland, Fest

St. Martin diskriminierend?

09.11.2013 um 19:16
Also mal so nebenbei, wir sind als Kinder auch Laterne gegangen. Das das etwas mit dem heiligen Martin zu tun haben könnte , habe ich ehrlich gesagt erst jetzt durch diesen Thread erfahren.


melden
Anzeige

St. Martin diskriminierend?

09.11.2013 um 19:29
@martialis

Es muss aber auch nicht unbedingt etwas damit zu tun gehabt haben.
Hier in der Stadt gibts sowas mind. 2 mal im Jahr, einmal zum Kinderfest der jeweiligen Kindertagestätte(wobei ich da nicht genau weiß, ob dies an St. Martin angelehnt ist) und ein weiteres mal mit Musikkapelle am 30. April auf dem Weg zum Hexenfeuer(Walpurgisnacht). Wenn der Zug dann da ist wird angebrannt.


melden

St. Martin diskriminierend?

09.11.2013 um 19:34
Bone02943 schrieb:Es muss aber auch nicht unbedingt etwas damit zu tun gehabt haben.
Hier in der Stadt gibts sowas mind. 2 mal im Jahr, einmal zum Kinderfest der jeweiligen Kindertagestätte(wobei ich da nicht genau weiß, ob dies an St. Martin angelehnt ist) und ein weiteres mal mit Musikkapelle am 30. April auf dem Weg zum Hexenfeuer(Walpurgisnacht). Wenn der Zug dann da ist wird angebrannt.
Naja, dann verstehe ich aber den ganzen Terz nicht, wie man das Fest nun nennen soll. Den Kindern heute wird die Bezeichnung des Umzuges genauso Schnuppe sein, wie uns damals.
Die Erwachsenen jedoch, die es am aller nötigsten haben "Laterne zu gehen" , machen aus der Sache einen Staatsakt. Tut mir leid, kann ich nicht nachvollziehen. Als hätte die Welt nicht schon genug Probleme.^^


melden

St. Martin diskriminierend?

09.11.2013 um 20:57
Na endlich, endlich hat sich jemand getraut. Nun hat ein Kindergarten den Martinstag umbenannt in „Sonne, Mond und Sterne Fest“. Das wurde ja auch Zeit. Schon letztes Jahr war ich schockiert, als auch einige Migrantenkinder bei mir am Martinsabend…oh, sorry, am „Sonne-Mond und Sterne Fest Abend“ singend bei mir vor der Haustüre standen. Der Blick aus diesen gequälten Kinderaugen lässt mich bis heute nicht schlafen. Als diese armen Geschöpfe gezwungen wurden ein Lied zu singen das nicht zu ihrem Kulturkreis gehört, um dann von mir Süßigkeiten aufgezwungen zu bekommen, die man in ihrem Kulturkreis nicht bekommt, schossen mir die Tränen in die Augen und ich schämte mich bitterlich ein Christ, und noch schlimmer, ein Deutscher zu sein. Niemand kann sich vorstellen wie sehr diese Kinder leiden mussten unter unserem „Martinsfest“. Schokolade, Martinsbrot und Martinsfeuer- wie menschenverachtend ist das denn? Doch nun ist ja endlich Schluss damit. Wir werden endlich politisch korrekt. Aber, da fehlt doch noch einiges, oder? Wie schlecht müssen sich diese Leute fühlen, angesichts unserer Feiertage. Wie unterdrückt und misshandelt sind diese Mitbürger angesichts unserer westlichen Kultur? Somit habe ich hier noch ein paar Vorschläge. Und damit diese auch international verstanden werden am besten in Englisch und politisch korrekt:

• Weihnachten - Give-all-you-can-Day
• Ostern - Egg-searching-and-Rabbit-Day
• Karfreitag - Die-all-you-can-Day
• Erntedankfest - All-you-can-eat-Day
• Sylvester - Fucking-good-Fireworks-Day
• Christi Himmelfahrt - Fly-high-as-you-can-Day
• Fronleichnahm- Day-after-Halloween-Day
• Buß- und Bettag - Think-about-your-political-Correctness-Day
• Nikolaus- Sack-and-Candy-Day
• Pfingsten - Take-a-Joint-and-feel-the-spirit-Day
• Heilige Drei Könige- Persian-Imigration-Day

Doch damit nicht genug, was ist zum Beispiel mit:

• Andreaskreuz?
• Kreuzung?
• Kreuzband?
• Klosterbier?
• Sankt Gallen?
• Sankt Augustin?
• Sankt Johann

Und auch unsere Vornamen müssen umgehend geändert werden. Wie muss sich ein solch armer Mensch fühlen wenn sich ihm jemand vorstellt der z.b.

• Peter
• Paul
• Johannes
• Elisabeth
• Maria
• Georg
• Georg
• Sebastian
• Florian

heißt? Schon mal darüber nachgedacht das wir uns nun endlich integrieren sollten in unsere Immigranten?
Jetzt ist mal Schluss mit diesem westlichen denken! Wir tun ja so als wären wir hier zu Hause.- Nichts für ungut



Dies hab ich grad von einem User in Facebook kopiert :)
Welch eine Ironie,hehe


melden

St. Martin diskriminierend?

09.11.2013 um 21:25
@Mya

Keine Sorge, Deutschland wird nicht sterben


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

09.11.2013 um 21:28
Mya schrieb:Fronleichnahm- Day-after-Halloween-Day
Nach Halloween kommt Allerheiligen. Fronleichnam hingegen ist irgendwann im Mai oder Juni.

Zitat von Wiki:
Fronleichnam wird am Donnerstag nach dem Dreifaltigkeitsfest begangen (am 60. Tag nach dem Ostersonntag) und fällt somit frühestens auf den 21. Mai und spätestens auf den 24. Juni.


melden

St. Martin diskriminierend?

09.11.2013 um 21:30
@Mya

*Gähn*

Deinen Beitrag habe ich in diesem Thread schon mehrmals gelesen - von anderen Usern.

Thread nicht gelesen oder einfach abgeschrieben?

EDIT: Ah, bei facebook abgeschrieben


melden

St. Martin diskriminierend?

09.11.2013 um 21:39
so langsam hörts auf !!!

es wird nix anderes gemacht als hetze, die linken .die wohl zuviel als nötig am bong geluscht haben, haben wohl paras bekommen und hängen jetzt in ihrem Flash fest -》 nich mein Problem! !

diese Spinner Partei gehört abgeschafft


melden

St. Martin diskriminierend?

09.11.2013 um 21:52
@poisionhh
und das was du da aus Facebook gepostet hast, ist auch reinste Hetze


melden

St. Martin diskriminierend?

09.11.2013 um 22:12
was ??? Nöö nix frazzebook ( da bin ich seit Jahren nicht mehr *Gott sei dank * darf man nix mehr selbst verfassen hier ohne gleich in ieine Schublade ect geschmissen zu werden

einfach nur
l
o
l


melden

St. Martin diskriminierend?

09.11.2013 um 23:53
Ich finde es selbst ein bisschen übertrieben
..aber dennoch belustigend.

Und manch einer hier sollte sich echt mal den Stock aus dem A**** ziehen.

Für mich ist es reine hetze was die Linken in letzter Zeit so alles abziehen.
Welcher Moslemische Mitbürger hat sich je über Deutsche Festtage beschwerd?
Genauso wie das "Zigeuner- Schnitzel" wer hatte je ein Problem damit?
So ein Blödsinn..!!
Und dann gibt's hier echt Leute die solch ein Blödsinn befürworten.

Und Stundenlang sich über die angebliche Problematik den Kopf zerbrechen.

Die eigentlichen Probleme gehen dabei sowas von unter..

Fuck the System sag ich nur.


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

10.11.2013 um 08:15
@groucho
Tja ich schon klar, dass du helenus Beispiel nicht verstehst^^ wenn man den kern der Aussage von der Forderung nicht versteht, versteht man auch den Rest nicht....


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

10.11.2013 um 09:26
Meinte natürlich ist schon klar...


melden

St. Martin diskriminierend?

10.11.2013 um 09:28
Ich muss heute mit dem St. Martinsumzug gehen
Vorher noch Kirche


Alles ist freiwillig.
Es wird niemand gezwungen.


Bis jetzt wurde noch nichts umbenannt bei uns

War voriges Jahr auch in der Kirche
Für die Kinder war es sehr schön.
Das ist das wichtigste
Und das sollte man den Kindern nicht nehmen

Aber wenn sie wieder ein junges Mädchen als St. Martin verkleiden und aufs Pferd setzen, werd ich sauer.
Das hat mich gestört an der ganzen Sache

@Mya
Danke für den Text.
Ich kannte ihn nicht und find ihn gut


melden

St. Martin diskriminierend?

10.11.2013 um 09:41
.lucy. schrieb:Aber wenn sie wieder ein junges Mädchen als St. Martin verkleiden und aufs Pferd setzen, werd ich sauer.
Das hat mich gestört an der ganzen Sache
Warum macht dich das sauer? Kann nicht jeder der heilige Martin sein?


melden

St. Martin diskriminierend?

10.11.2013 um 09:52
@cassiopeia88
Wenn schon eine Person nachgestellt wird dann soll das auch ein bißchen echt aussehen

Ich hab auch den Nikolaus abbestellt, als die immer jünger wurden.

Der letzte war ein Messdiener von 18 J.



Aber ich denke den kleinen Kindern ist in dem Gedränge voriges Jahr nicht aufgefallen wer da auf dem Pferd saß als Martin verkleidet
Den größeren war es wohl egal

Die erwachsenen sehen die Welt oft anders

Das Pferd hatte auch Stress hinter der lauten Musik

Und später das große Feuer war auch nicht ganz ungefährlich

Die Kinder sahen nur ihre Laternen


melden

St. Martin diskriminierend?

10.11.2013 um 09:55
@.lucy.
Ich denke bei dem Martinsumzug, der ja das teilen als Akt der Nächstenliebe symbolisiert, darfs ruhig ein Mädchen sein, aber das sieht wohl jeder anders.

Dass es dem Pferd zu laut war kann ich mir gut vorstelle, bei dem ganzen Fanfarenkrach :D


melden

St. Martin diskriminierend?

10.11.2013 um 10:07
:D Wenn ich nicht wüsste, dass die Beiträge echt sind, man könnte sie glatt für böse Satire halten (vor allem Lindseys Beiträge)


*sich Lachtränen aus den Augen wischt* Danke dafür.


melden

St. Martin diskriminierend?

10.11.2013 um 11:50
@Mya
Mya schrieb:Für mich ist es reine hetze was die Linken in letzter Zeit so alles abziehen.
Welcher Moslemische Mitbürger hat sich je über Deutsche Festtage beschwerd?
Genauso wie das "Zigeuner- Schnitzel" wer hatte je ein Problem damit?
So ein Blödsinn..!!
Und dann gibt's hier echt Leute die solch ein Blödsinn befürworten.
Es ist halt schick bei einigen in Deutschland, sich für ,,arme, unterdrückte Minderheiten" einzusetzen.

Ob sie wollen oder nicht.

Und wenn sie gar nicht arm und unterdrückt sind (Sauerei, wie soll man denn dann Ruhm einheimsen, indem man sich für sie einsetzt?!) und gerade keine Probleme anliegen, dann erfindet man eben Probleme ;)

Entsprechende Kämpfer für Gleichberechtigung, Anti-Rassismus usw. wissen halt einfach besser, was für ihre Schützlinge gut ist...


Erstaunlich finde ich, dass man stattdessen wirklich dringende Herausforderungen mit weitreichenderen Konsequenzen links liegen lässt.


Ich würde ja für eine bessere Integration empfehlen, viel mehr Begegnungsfeste und Begegnungsstätten zu arrangieren.

Denn ich glaube, ein Großteil der Distanz und vorhandenen Misstrauens zwischen Migranten und Deutschen wurzelt in Unkenntnis.
Man weiss nicht so richtig, was eigentlich die Zusammenhänge sind für das Verhalten des jeweils anderen. Warum zieht die Bayerin bei manchen Festen das Dirndl an, welches die Möpse so hochhebt? Warum trägt die Iranerin ein Kopftuch? Weshalb läuft der Inder mit langem Rauschebart und Turban rum? Wieso will der Muslim mehrmals am Tag beten, weshalb geht der Christ jeden Sonntag zum Gottesdienst in die Kirche?


Unkenntnis, Halbwissen, Beobachtungen aus der Ferne, Gerüchte, Vorurteile - das sind für mich die größten Feinde der Integration. Auf beiden Seiten, wohlgemerkt, auf Seiten von Migranten UND Deutschen gibt es diese Schwierigkeiten.

Dagegen hilft nur: Diese Schwierigkeiten ausräumen! Der jeweils andere muss lernen:,,Achso, okay, deshalb zieht er sich so an, daher machen die Leute dies und das...".

Das könnte man gut durch gemeinsame Begegnungen, gemeinsame Feste und Unternehmungen fördern, denke ich.


Damit hätte man einen großen, gesellschaftlichen Gewinn!


melden
Anzeige

St. Martin diskriminierend?

11.11.2013 um 12:21
Kc schrieb:Es ist halt schick bei einigen in Deutschland, sich für ,,arme, unterdrückte Minderheiten" einzusetzen.
Sorry, ich vergaß das es was Schlimmes ist sich für Arme, Unterdrückte und Minderheiten einzusetzen.

Natürlich ist es besser sich abzugrenzen, die Angst vor "Multikulti" zu schüren, weil irgendein politischer Vollpfosten etwas übers Ziel hinausgeprescht ist und dabei mehr das einheimische Kulturgut von uns Blutdeutschen zu verteidigen. Unsere deutsche Kultur, und sei es nur ein Katholisches Fest ist halt wichtiger als menschenwürdiges Miteinander.


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Apokalypse Mensch75 Beiträge