weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kulturbanausen

250 Beiträge, Schlüsselwörter: Kunst, Bildung, Malerei, Kunstgeschichte, Skulptur, Banause

Kulturbanausen

13.11.2013 um 20:09
@threadkiller
nein
sie verflucht sich immernoch dafür, dass sie mir beigebracht hat meine eigenen gedanken zu denken und mir meine eigene meinung zu bilden und wann immer es mir in den kram passt, oder richtig erscheint, prämissen zurück zu weisen, selbst wenn diese von menschen kommen, die es viel besser wissen (müssten)


melden
Anzeige
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturbanausen

13.11.2013 um 20:14
@blutfeder
blutfeder schrieb: dass sie mir beigebracht hat meine eigenen gedanken zu denken und mir meine eigene meinung zu bilden und wann immer es mir in den kram passt,
Dann versteht sie was von Kunst und das meine ich ehrlich.


melden

Kulturbanausen

13.11.2013 um 20:17
Das Problem ist doch, dass fast Alles als Kunst klassifiziert werden kann.
Und wenn man sich die heutige Kunstlandschaft anschaut, dann sind da teilweise schon Sachen dabei, wo der Spruch "Das kann meine 4-jährige Tochter auch malen" durchaus angebracht ist.
Die Grenzen zwischen Genialität und Dilletantismus verschwimmen teilweise.


melden

Kulturbanausen

13.11.2013 um 20:21
@transformanu
ich red nur, die geburt des eigenen kindes als kunstobjekt/kunstinstallation zu inszenieren ist doch wohl mehr als nur seltsam
ich meine, es muss ne normale frau dosch schon ankotzen wenn ihr bei der geburt arzt hebamme und was weis ich noch wer auf die möse starrt, aber das dann noch öffentlich in nem museum?
ich muss ma den artikel dazu raussuchen


melden
melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturbanausen

13.11.2013 um 20:47
@blutfeder

Wer sowas unbedingt sehen will - bitte. Als "Kunst" kann man ja so ziemlich alles bezeichnen.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturbanausen

13.11.2013 um 20:58
@transformanu
transformanu schrieb:Das Problem ist doch, dass fast Alles als Kunst klassifiziert werden kann.
Das Problem wäre erst wenn die Kunst als objektive Meinung gelten würde, da dies nicht ist
sehe ich kein Problem.


melden

Kulturbanausen

13.11.2013 um 21:26
Ich tu mir schwer Künstler zu akzeptieren wenn diese kommerzielle Kunst betreiben, sprich von ihrer Kunst (gut) leben können. Kunst hat für mich etwas mit Leidenschaft zu tun, und was passiert wenn die Leidenschaft dem Schaffensdruck weicht kann man ja hervorragend an vielen Musikern beobachten.


melden

Kulturbanausen

13.11.2013 um 21:55
Für mich ist Kunst das, was ich mir immer wieder anschauen will und mir gefällt.
Ob das von irgendeinem Kritiker als schlechtes Werk beurteilt wird, kann mir doch egal sein.


melden

Kulturbanausen

14.11.2013 um 20:07
so nur die erste richtige meldung gucken
ist das kunst?



http://www.stern.de/panorama/protest-gegen-russische-regierung-kuenstler-nagelt-seine-hoden-auf-dem-roten-platz-fest-207...


melden

Kulturbanausen

14.11.2013 um 22:49
@blutfeder
Autsch!


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturbanausen

14.11.2013 um 22:57
@blutfeder

Fällt das nicht unter Erregung öffentlichen Ärgernisses und Exhibitionismus?


melden

Kulturbanausen

15.11.2013 um 00:30
Also, Victoria Frances halte ich für ein Paradebeispiel für Kitsch. Eben der Gothic-Gartenzwerg. Na ja, jedem das Seine...

Die Idee mit der Geburt finde ich wiederum interessant. Eine Geburt ist sowohl schrecklich als auch wunderbar...

Und das mit der Fettecke finde ich schade. Als ob jemand einfach so Butter in eine Ecke tut... man hat doch gewusst, dass es ein Atelier ist.


melden

Kulturbanausen

15.11.2013 um 07:35
@Assassine
Also wenn sowas kunst ist dann
Kopfschuss

Ich meine als er sich wegen der pussy riot verhaftung den mund zugenäht hat, auch keine kunst, aber ein statement


melden

Kulturbanausen

15.11.2013 um 08:23
mostellaria schrieb:Also, Victoria Frances halte ich für ein Paradebeispiel für Kitsch. Eben der Gothic-Gartenzwerg. Na ja, jedem das Seine...
Das ist ein Paradebeispiel für die Überheblichkeit jener, die glauben zu Wissen was Kunst ist!
Sorry aber so empfinde ich das. Da Steckt viel mehr können und Inspiration in so einem Werk als in so manch modernem Gemälde.

Wenn man Kunst mal im geschichtlichen Zusammenhang sieht, geht es um Verehrung, Darstellung (nicht immer naturgetreu) und Unterhaltung. Um das Einfangen von Emotionen und um das Festhalten dieser und darum sie durch Darstellung für andere nachempfindbar zu machen.

Für mich bedarf echte Kunst keiner Erklärung sie wirkt und erklärt aus sich selbst heraus. Alles was erst einer Erklärung bedarf geht am eigentlichen Ziel vorbei.
Sicher ist es so das man mit Erklärung/ Wissen oft auch mehr in die tiefe schauen/ hören kann, aber die Grundaussage sollte man auch ohne verstehen können. Kunst die zum Selbstzweck verkommt hat, so denke ich,einfach das Ziel verfehlt.


melden

Kulturbanausen

15.11.2013 um 09:31
58970Weihnachtskmini
Kitsch me...if you can! Aber eben wie Frau Frances hat es eine Berechtigung. Aber wie gesagt Darstellung und Unterhaltung ist ietwas anderes @Blumenfee. Zumindest hat Frau Frances nicht das Problem das sie keiner versteht...


melden

Kulturbanausen

15.11.2013 um 09:52
Valkyre schrieb:Ist es in Ordnung, von Kunst gar (!) keine Ahnung zu haben?
Ja.

Oder absolut kein Interesse daran.

Das solltest du akzep - & respektieren.


melden

Kulturbanausen

15.11.2013 um 09:56
@tinka
es mag Kitschig sein, Geschmäcker sind verschieden, aber es ist gekonnt! Es vermittelt eine Stimmung.
Ich finde dieses pseudointellektuelle Gehabe um Kunst einfach nur zum Kotzen sorry!
Aber weil Kunst ja etwas Elitäres sein muss ist alles was nicht irgendwie in die neue Sicht der Kunst passt zu Belächeln?
Nein!
Für mich gibt es unter den " Kunstverständigen" viel mehr Kulturbanausen als unter denen die sich einfach an Kunst erfreuen wollen
Warum ist es Kunst Klassische Werke zu entstellen? Bei Minna von Barnhelm springt ein fetter Trampel im Nachthemd (während der Ganzen Vorstellung) auf der Bühne herum und man bewirft sich mit essen!
Othello wird in die Zeit des ersten Weltkrieges verlegt weil sich Intendanten und Regisseure ein Denkmal setzen wollen. Es ist ehrlich schade wenn ich in der Oper mit geschlossenen Augen dasitzen muss um diesen Schwachsinn nicht zu sehen. Wenn man die Werke nicht in ihrer Geschichte belassen kann dann soll man sie konzertant aufführen oder halt etwas anderes neues erschaffen.

Ja ich bin ein Kulturbanause weil ich schöne Dinge schätze ( ist Goya schön :ask: ) , eine gewisse harmonie im Sinne von ausgewogenheit
und weil ich der Meinung bin mann muss wenn es um Theater Oper usw geht die Werke davor schützen durch Neuinterpretation total verhunzt zu werden. Diejenigen die die Stücke geschrieben haben können sich nicht mehr dagegen wehren


melden

Kulturbanausen

15.11.2013 um 10:04
@blutfeder bei den Bildern stimme ich dir zu. Ich meine wie kann man das erste Kunst nennen ? Was hat das für eine Aussage ?
Ich denke einige sagen: "das kann meine 4 jährige Tochter malen" weil sie das garnicht interessiert. Alleine dass die Künstler zeichnen und nicht malen, selbst da macht es für sie keinen Unterschied


melden
Anzeige

Kulturbanausen

15.11.2013 um 10:05
Für mich ist Kunst etwas das Emotionen hervorbringt, jeder Mensch hat andere Endfindungen . Moderne Kunst lässt mich kalt, ich sehe nichts darin und die einzige Emotion die ich einfinden ist Langeweile. Meistens ist es bei abstrakten Bilder die ich halt nur sehe als ein Geschmier (es ist nur meine persönliche Entfindung) Die einzigen Maler der moderne die ich ein wenig mag sind Dali und Freud


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Versicherungen78 Beiträge
Anzeigen ausblenden