weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kinderpuppen für Pädophile

2.118 Beiträge, Schlüsselwörter: Japan, Pädophilie, Real Dolls

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 16:39
@SethSteiner

Ich habs schom mal geschrieben, kannst nachlesen. :)

Mir ist schon bewusst, dass da nichts stattfindet was eine Straftat wäre.





@Marcandas
Marcandas schrieb:Ich finde diese Argumentation "krank" immer etwas bedenklich. Im Grunde genommen ist dieses "Argument" eigentlich nur der Kontrast dessen, was man selber grad mal eben so subjektiv für "gut" / "richtig" hält.
Wie gesagt.. ich halte es für krank, manch Anderer auch. Genaues Wissen drüber hat man nicht.
Es geht hier nicht um Norm.

Wenn ein Erwachsener eine Beziehung mit einem Kind eingehen oder auch Sex habe möchte, so ist das ganz einfach falsch, denn ein Kind will es gewiss nicht. Ausser man manipuliert es, oder macht es abhängig, oder erzieht es so. Also weshalb sollte ich es da aus meiner Sicht sehen.

Homosexualität wurde damals auch als Krankheit angesehen. Sogar strafrechtlich verfolgt. Da es im Prinzip auch kein genaues Wissen gibt. Doch letztendlich sieht man es heute anders, da beide Parteien es freiwillig eingehen. Also stört es auch Keinen. Da ging es immer um die Norm.
Marcandas schrieb:Ich frage mich, ob nicht irgendwie alle Menschen nach dieser Definition kranke Phantasien haben... auf die eine oder andere Weise.
Klar haben Menschen Fantasien. Aber ich muss sie nicht für gut heißen.Die kann jeder für sich behalten. Geschweige Puppen.. die Kinder darstellen wie sie nicht sind.

Ich hatte auch die Frage in den Raum geworfen wie man überprüfen könnte ob diese Puppen nützlich sind ?
Wie dem auch sei, bin ich für Aufklärung und Therapie in Form von Kontrolle.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 16:42
@Hornisse
Ich habs gelesen, es macht keinen Sinn. Krankheit braucht einen Schaden. Wie wärs wenn ich dir vorwerfe dass das was du tust oder fühlst krank ist, obwohl es doch niemanden schadet? Würde dir das gefallen? Klar ist es nicht richtig eine Beziehung mit einem Kind einzugehen aber darum geht es hier doch gar nicht, es geht um Puppen. Ich heisse es auch nicht gut, warum auch? Interessiert mich ja nicht aber ich heisse es im Umkehrschluß nicht für schlecht oder fange an zu überinterpretieren und mit Wörtern wie "Krank" um mich zu schmeissen. "Ugah, ugah, die sind anders, das ist krank".


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 16:45
@SethSteiner

Im Bezug auf die Puppen...

Sag mir wie du überprüfen möchtest ob es einen Nutzen hat oder nicht ?


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 16:49
Das ist erst Mal völlig nebensächlich. Sag du mir doch lieber, was gegen die Puppen spricht. Geh die 7 notwendigen Schritte durch, die es eigentlich braucht um die Freiheit einzuschränken und zu bestimmen inwiefern das passieren soll.

1. Kann X Schaden?
2. Wie sieht dieser Schaden aus?
3. Ist dieser Schaden relevant?
4. Wie hoch ist die Zahl der Geschädigten?
5. Ist diese Zahl relevant?
6. Sind Maßnahmen nach dem Subsidiaritätsprinzip nötig oder nicht?
7. Wenn ja, welche Maßnahmen sind notwendig um die Schäden zu minimieren

Und natürlich wird es Möglichkeiten der Überprüfung geben, das kann man aber nicht mal eben so hinwerfen, denn sowas muss wissenschaftlich gemacht werden. Das heisst Informationen zu sammeln, über kurze und über lange Zeiträume und natürlich heisst es diese Mehrfach durchzuführen, von unabhängigen Gruppen und wiederum diese Untersuchungen zu untersuchen.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 16:54
@SethSteiner

Im Prinzip rein rechtlich nichts...

Aber ich habs doch erwähnt.. es wäre im Prinzip Substitution für einen Pädophilen, aber dadurch ändert das Denken ja nicht.... mehr nicht.


Würde das wirklich vor Kindesmissbrauch schützen ? Es liegt an dem Menschen selbst.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 17:02
Und wenn es Substitution für einen Pädophilen ist, was ist daran nun problematisch? Entweder es bringt gar nichts außer Befriedigung, dann braucht es niemanden zu scheren oder aber es bringt sogar etwas und dann sollte man es sogar fördern. Wo bleibt da Platz für eine kranke Handlung oder allgemein Abneigung wie hier formuliert?


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 17:02
@SethSteiner
Was ist, wenn X eine kinderpornografische Animation ist?

Und weiter, wenn die Puppe legal ist, ist dann nicht zwangsweise auch das Mitführen dieser in der Öffentlichkeit legal? Das Aufnehmen und Verbreiten von sexuellen Handlungen an der Puppe?

Geh die sieben Punkte doch mal durch im Falle eines Exhibitionisten, der nackt am Spielplatz vorbeispaziert.. Schadet seine Nacktheit im Allgemeinen? Eher nicht, wieso darf man sonst am FKK Bereich nackt rumlaufen.
Also, so einfach wie du das darstellst, finde ich das nicht.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 17:06
@vincent
1. Kinderpornografische Animationen sind keine Kinderpornographie, weil es Fiktion ist. Daher komplett unproblematisch.
2. Vermutlich ist das legal.. genauso wie das mitführen von allen anderen Puppen wohl auch, trotzdem sieht man das nicht.
3. Sexuelle Handlungen sind wohl nicht legal sondern Erregung öffentlichen Ärgernisses
4. Und damit sind wir beim Exhibitionisten, der sein Geschlechtsteil zeigt und damit andere Menschen in seine Sexualität miteinbezieht, was halt Erregung öffentlichen Ärgernisses ist und durchaus einen Schaden verursacht, weil er andere ZWINGT an seiner Sexualität teilzuhaben (oder ihrer). FKK ist was anderes.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 17:11
@SethSteiner

Du meinst Substitution.. damit der Mensch nicht leidet. Nun.. da ich es ja als Krankheit ansehe, wäre damit nicht seinem Kopf geholfen, nur seiner Befriedigung. Daher finde ich eben Therapie und Kontrolle besser, da ich sonst keinen Sinn darin sehe.


Puppen, Puppen... :D ..@SethSteiner , ich habe zwei Kinder.. was erwartest du von mir ?
Es gefällt mir nicht das Kinder so dargestellt werden wie sie nicht sind.


Und gewiss bin ich immer dafür einem Menschen zu helfen wenn er krank ist. Doch sollte dahinter auch Sinn stecken.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 17:13
SethSteiner schrieb:1. Kinderpornografische Animationen sind keine Kinderpornographie, weil es Fiktion ist. Daher komplett unproblematisch.
Stimmt so nicht...
SethSteiner schrieb:2. Vermutlich ist das legal.. genauso wie das mitführen von allen anderen Puppen wohl auch, trotzdem sieht man das nicht.
Ob man es sieht oder nicht, spielt keine Rolle. Man dürfte mit der Puppe in der U-Bahn, Bus; parks usw. usf. neben Kindern spazieren und vermutlich sogar gewisse Handlungen durchführen.
SethSteiner schrieb:3. Sexuelle Handlungen sind wohl nicht legal sondern Erregung öffentlichen Ärgernisses
Ich sprach nicht von sexuellen Handlungen, sondern lediglich von Exhibitionisten. Also schließt es die bloße Nacktheit mit ein. Die sexuelle Intention ist nebensächlich..

siehe oben, und:
Nein, es ist nur ein anderer Ort. Ein Exhibitionist kann ebenso im FKK Bereich seine Nacktheit präsentieren und sich dadurch erregt fühlen. Es ist nur aufgrund einer Vereinbarung nicht Erregung öffentlichen Ärgernisses.
Wobei wir auch schon wieder am Punkt sind:
Was ist Erregung öffentlichen Ärgernisses. Die Bereitstellung von Kinderpuppen in der Art und Weise wie in den Link ist möglicherweise auch schon Erregung öffentlichen Ärgernisses. Wo ist da der Unterschied, auch in Bezug auf deine sieben Punkte?


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 17:19
@Hornisse
Vielleicht funktioniert die Puppe auch therapeutisch, vielleicht auch nicht. Grundsätzlich spielt das keine Rolle, sondern nur ob diese Puppen schädlich sind oder ob sie es nicht sind und wenn sie es nicht sind, gibt es auch nichts dagegen zusagen. Mir gefällt Justin Bieber Musik nicht, deswegen finde ich sie aber nicht gleich abartig und krank und an der Schwelle zum Missbrauch oder irgendwas in der Art. Jeder hat seinen eigenen Geschmack, Interessen und Abneigungen, hier wird mit der Abneigung aber sowas von übertrieben.

@vincent
1. Ja, doch stimmt so. Animationsfilme sind halt nicht das festhalten einer realen Straftat, Kinderpornographie ist das aber, da gibt es eine echte Person, die echten Schaden erlitten hat und das wurde dokumentiert.

2. Ja, man kann mit der Puppe in U-Bahn, Bus, Parks usw. usf. und womöglich spaziert man an Kindern vorbei (die ihrerseits auch oft Puppen haben und sich wohl nur wundern, warum nun ein Erwachsener auch eine hat). Aber "gewisse Handlungen" durchführen? Siehe Exhibitionismus. Exhibitionismus ist auch nicht nur einfach Nacktheit. Das ist Nudismus. Versuch mal die Polizei zu rufen, weil jemand eine Puppe mit sich rumschleppt, gegen welches Gesetz soll das verstoßen? Erregung öffentlichen Ärgernisses? Glaubst du ja wohl selber nicht.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 17:27
@SethSteiner
1. sind wir uns wohl uneinig, ohne es wirklich klären zu können... ;)

2. Der Unterschied ist erst einmal egal, weil der Exhibitionismus sich auch nur im Kopf abspielen kann. Ob jemand Nudist oder Exhibitionist ist, kannst du also nicht zwangsweise unterscheiden. Wenn jemand mit ner Latte rumläuft, ok.
Es geht doch nebenbei hier nicht um ne normale Puppe. Es geht um die eindeutige Art der Präsentation. Keiner wird verbieten oder vermeiden können, dass irgendeine Firma normale Puppen verkauft, die dann missbraucht werden. Wenn aber der Gebrach vorbestimmt ist, und das isser nunmal hier, dann haben wir doch ein anders gelagerten Fall.
Ne halbnackte, geschminkte Puppe mit halboffenem Mund im Bus?
SethSteiner schrieb: Erregung öffentlichen Ärgernisses? Glaubst du ja wohl selber nicht.
Oh, doch!


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 17:28
Mal zu dem Thema ob der Konsum und Gebrauch von Videomaterial Straftaten fördern würde.

http://www.biomedcentral.com/content/pdf/1471-244x-9-43.pdf

http://hawaii.edu/PCSS/biblio/articles/2010to2014/2010-porn-in-czech-republic.html

In diesen Studien wurde festgestellt, dass Konsumenten von Kinderpornographie keine erhöhte Anfälligkeit von Straftaten haben und, dass der Zugang zu diesem sogar Übergriffe verhindern könnte. Ich denke man kann dies auch auf die Puppen übertragen.

@SethSteiner
Pädophilie ist krank, sonst könnte man gar keine Therapie dafür anbieten ;)


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 17:31
@SethSteiner


Die Puppen allein sind nicht schädlich, doch wie gesagt sehe ich keinen Sinn darin, wenn man nicht weiß ob sie von Nutzen sind.

Meine persönliche moralische Einstellung.. kann ich ja widergeben, letztendlich geht es auch nicht um die. Ich habe nie geschrieben das ich solch Menschen verabscheue oder Sonstiges.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 17:34
@vincent
1. Ja, wenn du nichts anbringen kannst als "ich bin anderer Meinung", ist das wirklisch schrecklich wenig um etwas gegen Animationsfilme zu sagen.

2. Keine Ahnung ob man das Unterscheiden kann, ich habe mich mit dem Exhibitionismus nicht wirklich auseinandergesetzt. Bestraft werden letztendlich beide aber nicht wirklich erwähnenswert streng. Letztendlich hat es was damit zutun, dass man in seiner Entscheidungsfreiheit eingeschränkt wird. Und wie willst du das bei einer Puppe machen? Versuch doch mal jemanden anzuzeigen, der mit einer aufblasbaren Gummipuppe in der S-Bahn fährt, bin wirklich sehr gespannt wie dir die Polizei erklärt, dass du deinen Stock aus dem Arsch ziehen solltest.

@Hornisse
"Ich finde alles was du tust und keinen nennenswerten Nutzen hat moralisch fragwürdig und pfui!". Geile Moral, richtig erwachsen.

@Cassiopeia88
Nee, die Therapie gibt es dafür aber nicht dagegen. Man kann es nicht loswerden, nur versuchen damit klar zukommen. Das ganze aber krank zu nennen ist hochgradig beleidigend, Homosexuelle nennt man auch nicht mehr krank, weil sie anders sind, entsprechend sollte das bei Pädophilen auch nicht getan werden. Sie sind nicht krank, sie haben keinen Schaden und fügen sie auch keinem anderen zu.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 17:38
@SethSteiner

Ich glaube du siehst es etwas falsch. Ich sehe keinen Sinn darin, einem Menschen eine Hilfestellung zu geben, mit dem ihm nicht geholfen wird. Was ist daran jetzt pfui ? :)


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 17:39
@SethSteiner
Richtig, um mit seiner Krankheit oder auch Störung leben zu können, ohne anderen Schaden zuzufügen. Was ist denn so schlimm daran, dass es international als Krankheit gesehen wird? Muss man sich schämen krank zu sein? Kann man wohl klar mit "Nein" beantworten.


Aber schön, dass niemand auf die Studien eingeht, schliesslich wäre es hilfreich zur Bewertung, ob diese Puppen helfen oder Straftaten fördern^^


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 17:40
@Cassiopeia88

Bis jetzt gibt es keinen Studien zu Puppen.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 17:43
@SethSteiner
Willst du mich jetzt blöde anpissen?
Was ist Kinderpornografie?


Für den Gesetzgeber umfasst Kinderpornografie alle pornographischen Schriften (§ 11 Abs. 3 StGB), die sich auf sexuelle Handlungen von, an oder vor Personen unter 14 Jahren beziehen. Es handelt sich also um die Wiedergabe eines tatsächlichen oder fiktiven sexuellen Missbrauchs eines Kindes (§ 176 StGB) in Wort, Bild oder Ton. Darunter fallen u. a. Filme, Videos, DVDs, Zeichnungen, Bilder, Fotos, Tonbänder, Erzählungen, Geschichten über sexuelle pornografische Handlungen.
http://www.gegen-missbrauch.de/index.php?page=119
Der Begriff Kinderpornografie (manchmal auch mit KiPo oder CP für engl. Child Pornography abgekürzt) bezeichnet die in fast allen Rechtssystemen mit hohen Strafen sanktionierte Darstellung sexueller Handlungen von und an Kindern. International wird der Begriff Kinderpornografie juristisch unterschiedlich definiert. Dies hat seine Ursache unter anderem in den unterschiedlichen rechtlichen Definitionen von Kind und Pornografie. Kinderpornografie ist von Jugendpornografie abzugrenzen.

Der Begriff der Kinderpornografie ist auf prinzipiell alle Medien anwendbar, bezieht sich aber meist auf Foto- oder Filmmaterial. Einen Grenzbereich stellen Werke dar, die ohne Mitwirkung von Kindern und somit auch ohne Missbrauch zustande kamen. In manchen Rechtssystemen (zum Beispiel Deutschland, Schweden, Schweiz) können daher auch Werke der Malerei, Zeichnung, Illustration und Literatur, ferner auch medizinische oder sexualaufklärerische Werke (beispielsweise das Sex-Buch von Günter Amendt, 1979) unter das Verbot von Kinderpornografie fallen.
Wikipedia: Kinderpornografie
Was ist unter Kinderpornographie zu verstehen?

Gemäß § 184 b Strafgesetzbuch sind unter Kinderpornographie pornographische Schriften zu verstehen, die sexuelle Handlungen von, an oder vor Kindern zum Gegenstand haben.
Zu Schriften zählen im strafrechtlichen Sinn auch Ton- und Bildträger, Datenspeicher, Abbildungen und andere Darstellungen (§ 11 Abs.3 Strafgesetzbuch).

Die Herstellung und Verbreitung ist nach § 184 b Abs.1 Strafgesetzbuch strafbar.

Geben sie ein tatsächliches oder wirklichkeitsnahes Geschehen wieder, ist zudem der Besitz bzw. die Besitzverschaffung gemäß § 184 b Abs.2 und 4 Strafgesetzbuch unter Strafe gestellt.

Ein Kind ist eine Person unter vierzehn Jahren.
http://www.bka.de/nn_204514/DE/ThemenABisZ/HaeufigGestellteFragenFAQ/Kinderpornographie/kinderpornographieFrage02.html

Es bringt echt nichts in diesem Forum, nett zu sein.
Also, bring selbst Argumente, bi***!!
SethSteiner schrieb:2. Keine Ahnung ob man das Unterscheiden kann, ich habe mich mit dem Exhibitionismus nicht wirklich auseinandergesetzt. Bestraft werden letztendlich beide aber nicht wirklich erwähnenswert streng. Letztendlich hat es was damit zutun, dass man in seiner Entscheidungsfreiheit eingeschränkt wird. Und wie willst du das bei einer Puppe machen? Versuch doch mal jemanden anzuzeigen, der mit einer aufblasbaren Gummipuppe in der S-Bahn fährt, bin wirklich sehr gespannt wie dir die Polizei erklärt, dass du deinen Stock aus dem Arsch ziehen solltest.
Also auch nur bla bla bla.. Lieber lass ich den Stock in meinem Arsch, als zuzulassen, wie Perverse sich in der Öffentlichkeit an Kinderpuppen vergreifen.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

11.12.2013 um 17:45
@Hornisse
Und dennoch könnte man ein paar Schlussfolgerungen übertragen, Kinderpornographie zeigt ja die Schändung echter Kinder, da müsste doch die Hemmung eine Tat zu begehen noch geringer sein, als bei der Benutzung von Puppen.

Also wenn der Konsum derartigen Materials, sogar einen Rücklauf von Straftaten begünstigt, warum sollte das eventuell nicht auch bei Puppen der Fall sein?


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt