weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zu viel nachdenken

123 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedanken, Nachdenken
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu viel nachdenken

26.11.2013 um 21:35
@kushsmoke

Ja, so war das nicht gemeint.^^ Ich meinte das eher im Bezug auf soziale Hemmungen.


melden
Anzeige
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu viel nachdenken

26.11.2013 um 21:36
Scox schrieb:Ich meinte das eher im Bezug auf soziale Hemmungen.
Achso, ja kann schon von Vorteil sein^^


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu viel nachdenken

26.11.2013 um 21:39
@kushsmoke

Auf jeden Fall. Du kannst dich ja nur entwickeln, wenn du diese Hemmungen überwindest. Am Anfang kann es schwer sein, doch auf lange Sicht wirst du dich erleichtert fühlen. Es geht dann alles just easy.


melden

Zu viel nachdenken

27.11.2013 um 13:41
Habe von "zuviel nachdenken" jetzt eine Psychose Schizophrenie. Lass dich mal lieber durchchecken, wen du zu oft abrutscht in dein Gedanken dann wirst du irgendwann krank

Wen nich trink Bier.


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu viel nachdenken

27.11.2013 um 17:03
tobyyy schrieb:kennt ihr es, wenn ihr draußen seid, eig. ist alles cool und gechillt, aber dann fangt ihr an zu analysieren und nachzudenken, über euch, über andere, über alles, verrennt euch in euren gedanken und werdet negativ?
was macht ihr dagegen, oder kennt ihr dieses problem überhaupt?
Versuche etwas Positives daraus zu ziehen, indem du mit anderen Menschen darüber redest was dich beschäftigt.


melden

Zu viel nachdenken

27.11.2013 um 17:08
@tobyyy

Mir hilft es immer einfach meine Umgebung zu beobachten, also zb den Vögeln zuzuhören, das Vorbeiziehen der Wolken zu beobachten, auf meine Atmung achten oder, sehr beliebt, Musik hören usw..
einfach nur beobachten und nicht denken ;)


melden

Zu viel nachdenken

27.11.2013 um 21:12
Mir ist aufgefallen das immer mal plötzlich ein bestimmter Gedanke in mich reinbricht, den versuche ich schnell wieder loszuwerden was auch funktioniert.

Das ist immer in einem Zeitpunkt wo ich entspannt bin und z.B. Musik höre. Lieder die mich an etwas erinnern können es nicht sein weil ich immer andere Musik höre. Habe mal darüber mit einem Kumpel gesprochen und er meinte das es vielleicht an telephatischen Einwirkungen liegen kann, nur glaube ich überhaupt nicht das es so etwas wie Telephatie oder dergleichen gibt und möglich ist. Also das mir jemand telephatisch diesen Gedanken übermittelt halt ich für unsinn, weil ich sowas für unmöglich halte.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu viel nachdenken

27.11.2013 um 21:24
geisterhand schrieb:halt ich für unsinn, weil ich sowas für unmöglich halte.
Zirkelschluß. :)


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu viel nachdenken

28.11.2013 um 00:03
bei mir war das heut ganz schlimm und es geht mir nicht aus dem Kopf. Da ist jemand ganz plötzlich mit nur 47 Jahren gestorben. Er war vollkommen verkrebst als sie ihn öffneten und vorher hiess es , sein Blut sei nicht ok , das ist gerade mal 4 Wochen her. Jetzt hat sich die Angst in mir verrannt, vorm Sterben. :-/ als denke ich daran.

LG Euch


melden

Zu viel nachdenken

28.11.2013 um 00:27
Das Meiste, was hier geschrieben steht, klingt irgendwie nach Melancholie, was Fluch und Segen zugleich ist. Viele berühmte Leute verdanken ihren Erfolg zum großen Teil ihren melancholischen Gedanken, für Andere ist es die Hölle auf Erden, nur einen Schritt davon entfernt zum Gegenpol, der Depression, hinüberzudriften.


melden

Zu viel nachdenken

28.11.2013 um 00:32
@tobyyy
Kanalisiere Gedanken, sei kreativ oder genieße Kreativität und Kunst und Musik. Meditiere, erlange Selbsterkenntnis. Lebe bewusst, rational aber auch voller Fantasie und Intuition.
„Den Weg zu studieren heißt sich selbst zu studieren, sich selbst zu studieren heißt sich selbst vergessen. Sich selbst zu vergessen bedeutet eins zu werden mit allen Existenzen.“

„Wenn unser Geist die Ruhe findet, verschwindet er von selbst.“
Wikipedia: Zen


melden

Zu viel nachdenken

28.11.2013 um 00:51
tobyyy schrieb:kennt ihr es, wenn ihr draußen seid, eig. ist alles cool und gechillt, aber dann fangt ihr an zu analysieren und nachzudenken, über euch, über andere, über alles, verrennt euch in euren gedanken und werdet negativ?
was macht ihr dagegen, oder kennt ihr dieses problem überhaupt?
Ich fürchte, dieses "Problem" kennen nur sehr wenige Leute. Etwas mehr nachdenken wäre toll.


melden

Zu viel nachdenken

04.12.2013 um 17:15
Ich denk viel zu viel nach in meinem Leben, leider meist auch negativ.
Dagegen machen kann ich nichts aber für ne kurze Zeit hilft mir Musik und so meine Gefühle rauszulassen bevor alles explodiert.


melden

Zu viel nachdenken

04.12.2013 um 17:48
@tobyyy



Ich versuche das nachdenken abzustellen und danach werde ich ein Resümee ziehen was ich dann mein ganzes Leben lang verfolgen werden


melden

Zu viel nachdenken

04.12.2013 um 18:04
Zu viel nachdenken widerholt man diese Worte gedanklich im Kopf oder irgendwelche Gedankenlaute (Om) mit einem angenehmen Rhythmus, so wird es zur Meditation. Nicht das viele Denken ist das Problem, sondern gedankliche Widersprüche und innere Konflikte sind es, so auch ständige Sorgen und Ängste.


melden

Zu viel nachdenken

05.12.2013 um 03:01
Gedanken in einem Rhythmus verfallen lassen und somit es weg Meditieren, stellt es Gleich, es zu Unterdrücken meiner Meinung und Erfahrung nach.
& Gedanken kann man auch nicht einfach so abstellen, sie sind da, sie werden auch morgen und übermorgen noch da sein. Sofern man sich nicht dem Stellt, werden sie immer da sein.

Sich Bildlich machen, was eigentlich im Kopf vor sich geht, was ist das Negative, ist es wirklich negativ oder will mir mein Kopf nur etwas sagen, etwas aufzeigen?
Sich zuerst Fragen und sich erstmal bewusst machen, als eine Lösung zu suchen auf ein Problem das vielleicht gar keins ist.

Sich seine (Negativen) Gedanken aufschreiben, es veranschaulichen wie sein eigen Satz geschrieben wurde und darauf Urteilen, wie man Abhilfe schaffen kann. Es nicht nur verstehen was der Satz einem sagen soll/will, es für sich verständlicher umsetzt. Es Analysieren durch als Hilfe die Wörter zu unterstreichen (z.B. Rot für negatives (Rot die Farbe von Blut und Leid), grün für Positives (Grün die Farbe der Natur und Leben)), raus suchen was andere vielleicht geschrieben haben zu seinem eigen Problem um es besser zu verständlicher zu machen.
Es Kreativ gestalten (was hässlich ist, kann auch schön sein), wie z.B. seinen Satz in eine Art von Gedichten wiedergibt, oder eine Zeichnung anfertigt, wir Empfinden durch dem was wir sehen und ein Gedicht würde in der Tat es schöner machen, auch das sieht das Auge und sieht Probleme anders als sonst.
Man ist sich dennoch im Klaren, dass es Probleme sind, doch sie fallen weniger auf folgt, bis gar nicht (Je mehr Kreativität, desto Schöner wird es).

Anders

Das ist das Leben und wir die Künstler
sprich; Probleme als solcher gibt es nicht, es gibt keine falschen (negative) Gedanken.
Wie ein Buch das noch nicht geschrieben wurde (Leer der Gefühle).
Wir sind die Macher die Autoren. Wir leben das Leben, wir schreiben unsere Geschichte (Fülle der Gefühle).
Wir sind Heer unser, Kind unserer Gefühle mit der Unwissenheit über das Leben und deren Problemen und zugleich Lehrer unserer Gefühle die das Buch schreiben mit allen Ecken und Kanten (Volle der Gefühle). :))


melden
perspectiva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu viel nachdenken

18.02.2016 um 10:38
Manchmal ist es wahrscheinlich gar nicht schlecht, wenn man über sich und andere nachdenkt. Daraus können neue Ideen entstehen. Neue Gedanken, aber auch neue Verhaltensmuster.


melden

Zu viel nachdenken

18.02.2016 um 11:33
Ich denke, Probleme für einen selbst und für andere entstehen im Regelfalle nicht durch zu vieles Nachdenken, sondern eher durch zu weniges.


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu viel nachdenken

18.02.2016 um 12:21
tobyyy schrieb:kennt ihr es, wenn ihr draußen seid, eig. ist alles cool und gechillt, aber dann fangt ihr an zu analysieren und nachzudenken, über euch, über andere, über alles, verrennt euch in euren gedanken und werdet negativ?
was macht ihr dagegen, oder kennt ihr dieses problem überhaupt?
Ziemlich passend.



Fazit. Nicht so viel denken.


melden
Anzeige

Zu viel nachdenken

18.02.2016 um 13:22
Das mit dem Denken würde ich von der Situation abhängig machen. Manchmal ist es besser, genau zu überlegen und die Pros und Contras sowie die Konsequenzen des Handelns abzuwägen. Manchmal sollte oder muss man aber auch einfach handeln, ohne lange zu zögern und mit sich zu diskutieren.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden