Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

330 Beiträge, Schlüsselwörter: Sucht, Spielsucht, Automaten, Spielothek
blaomat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

01.02.2014 um 02:38
@DerTourist

In der PC-Version bieten die Automaten ein ähnliches Spielgefühl wie ein echter Automat. Man freut sich wenn man die Risikoleiter erklommen hat oder eine Ausspielung kommt, andererseits ärgert man sich beim "verdrücken". Also alles wie gehabt nur ohne Geldeinsatz.

Das verlorene Geld kannst Du an realen Automaten nicht zurückgewinnen.


melden
Anzeige
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

01.02.2014 um 06:06
@blaomat
Für jemanden der Spielsüchtig ist, bringt ein virtueller Automat nichts. Wie ich schon schrieb, das ist eine verarschung des Suchtgedächtnis. Das ist, als wenn man einem Alkoholiker , alkoholfreies Bier empfielt.
Du kannst nur mit Konsequenz von einer Sucht weg kommen.
Würde der Ersteller, die gleichen Spiele am PC spielen, ist es eine Frage der Zeit, bis er in die nächste Halle geht.


melden

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

01.02.2014 um 06:30
@DerTourist

Erstmal finde ich es sehr gut dass du überhaupt erkannt hast du unter einer Spielsucht leidest.
Viele merken es gar nicht wenn sie in eine Sucht reinrutschen.

Außerdem wäre eine Therapie wirklich das beste, denn da krist du professionelle Hilfe.
Ich kann mir zudem auch nicht denken dass deine Freunde, Familie etc. davon noch so wirklich gar nichts mitbekommen haben.
Und sie werden dich nicht verspotten oder sowas sondern ich denke eher dass sie dich unterstützen würden.
Eine Therapie ist der richtige Weg bevor du noch mehr Schulden machst oder bevor du dein Soziales Umfeld kaputt machst.

Rede mit deinen Freunden und Eltern.

Ich habe schon mit einem Spielsüchtigen geredet der dann.eine Therapie gemacht hat und der kann heute wieder normal Schuldenfrei und mit gutem Gewissen leben ohne dass er Angst davor hat dass seine.Freunde oder Eltern es rausbekommen.
Man sollte diesen Schritt einfach wagen.denn es lohnt sich.

LG


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

01.02.2014 um 15:10
@MrsEvilParasit
Stimmt so. Jede Hilfe ist nur gut, für einen selbst. Vor allem lebt es sich danach weit aus freier.


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

04.03.2014 um 17:46
Hausverbot erteilen Spielhallen nur, wenn man sich extrem schlecht verhält, denn im Grunde ist so ein Hausverbot ja nicht in ihrem Interesse, denn: jeder Spieler zählt.

Du kannst dir aber selber Hausverbot erteilen. Du klapperst einfach alle Spielhallen in deiner Umgebung ab und sagst, dass du dir selber Hausverbot erteilen möchtest. Daraufhin müsstest du ein
vorgedrucktes Formular bekommen, welches du ausfüllst (also Name, Adresse und Paßbild).
Das Hausverbot gilt jeweils für ein Jahr. Kann sicher auch verlängert werden.

Nutze die Zeit und such dir Hilfe, denn eines kann ich dir mit Sicherheit sagen, auch wenn der Vergleich makaber klingt: mit Spielhallen verhält es sich wie mit dem Krieg - es gibt keine Gewinner
und es gibt kein Glück!


melden

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

04.03.2014 um 22:09
kavinsky schrieb:es gibt keine Gewinner
und es gibt kein Glück!
Das stimmt so natürlich nicht. Du kannst selbst in kleinen Spielotheken mit wenig Einsatz (verhältnismäßig) viel Geld gewinnen. Und gerade das ist ja die Gefahr. Die meisten Spielsüchtigen jagen ihren ersten Erfolgserlebnissen nach. Ein Erfolg ist möglich und überhaupt erst der Anlass, weswegen jemand bereit ist, weiterhin Dublonen zu verprassen.

Die große Gefahr geht meiner Meinung nach von Automaten aus, weil bei diesen die Suchtgefahr besonders hoch ist - ebenso wie die Anzahl an Spielotheken in Ballungsräumen. Außerdem kann man sofort einzahlen, sofort auszahlen und wird in vielen Schuppen noch kostenlos bewirtet.
kavinsky schrieb:Du kannst dir aber selber Hausverbot erteilen. Du klapperst einfach alle Spielhallen in deiner Umgebung ab und sagst, dass du dir selber Hausverbot erteilen möchtest. Daraufhin müsstest du ein
vorgedrucktes Formular bekommen, welches du ausfüllst (also Name, Adresse und Paßbild).
Das Hausverbot gilt jeweils für ein Jahr. Kann sicher auch verlängert werden.
Offiziell machen das bloß Casinos, oder täusche ich mich da?


melden

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

04.03.2014 um 22:10
kavinsky schrieb:mit Spielhallen verhält es sich wie mit dem Krieg - es gibt keine Gewinner
Klar gibt es Gewinner

Finanzamt, Automatenaufsteller und Spielhallenbesitzer.


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

05.03.2014 um 08:12
@Aldaris

JEDE Spielhalle in Deutschland muss die Möglichkeit einer Selbstsperrung einräumen.
Kannst´e glauben!

Und sicher ist es möglich mit geringem Einsatz richtig viel zu gewinnen, aber genau
dieses Erlebnis bahnt dann doch fataler Weise den Weg in die Spielsucht, woraus
sich dann der ewige Verlierer entwickelt. Die wenigsten Spieler, falls überhaupt, schaffen
es nämlich mit dem Gewinn raus zu gehen und danach nie wieder eine Spielhalle zu
betreten.

@Schmandy

Da hast du natürlich Recht. Habe den Spruch in diesem Zusammenhang ja auch nur auf
die Spieler bezogen.

Du kleiner Schlauberger.


melden

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

05.03.2014 um 08:15
@kavinsky
Es gibt aber auch viele Leute, denen diese Selbstsperrung ziemlich Egal ist. Kunde Kommt, Kunde hat Geld. Das ist wichtig.
Das der Kunde sich selbst sperrt ist oft nicht wichtig.
Es gibt ja neben den großen Spielotheken ja auch noch die Kneipen mit den Automaten, für die Versuchung zwischendurch.


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

05.03.2014 um 08:18
@Addy

Ja, echt ein Problem, dass manche keinen Charakter haben.


melden
Branx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

05.03.2014 um 08:25
Vor jeder Spielothek muss ein Schild stehen wo drauf steht " Auf langer sicht, werden Sie hier nur Geld verlieren". Gesetzlich verpflichtend.

Vielleicht wird es Süchtige abhalten regelmäßig da hin zu gehen.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

05.03.2014 um 08:32
Branx schrieb:Vielleicht wird es Süchtige abhalten regelmäßig da hin zu gehen.
Natürlich wird es das nicht tun. Sogar Spielersperren sind oftmal nicht wirksam, der süchtige Spieler findet immer einen Weg.


melden
lernender
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

05.03.2014 um 08:34
Ich finde die Idee gut, das Spielen dann so zu spielen, dass man dabei kein Geld verliert. Ob PC-Spiele oder auch nur das unsinnige Tarot - egal, wie die Sucht gelebt wird.
Dann habe ich das so gemacht, dass ich beim Spielen mir immer klar machte, dass beim Spiel nichts für mich brauchbares herauskommt, mir also das Ergebnis ganz egal ist. Ausserdem schob ich die Schuld dafür, dass ich so meine Zeit verschwendete, einfach auf einen frech angenommenen bösen Geist in mir. Irgendwann war die Sucht dann vorbei


melden

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

05.03.2014 um 11:30
kavinsky schrieb:JEDE Spielhalle in Deutschland muss die Möglichkeit einer Selbstsperrung einräumen.
Kannst´e glauben!
Leuten aus dem Internet glaube ich grundsätzlich nicht. :D Scherz beiseite. Mir ist zumindest nicht bekannt, dass das gesetzlich geregelt wäre. Vielleicht könntest du mir eine Quelle liefern.
kavinsky schrieb:Und sicher ist es möglich mit geringem Einsatz richtig viel zu gewinnen, aber genau
dieses Erlebnis bahnt dann doch fataler Weise den Weg in die Spielsucht, woraus
sich dann der ewige Verlierer entwickelt. Die wenigsten Spieler, falls überhaupt, schaffen
es nämlich mit dem Gewinn raus zu gehen und danach nie wieder eine Spielhalle zu
betreten.
Jetzt hast du genau das geschrieben, was ich bereits vorher erläutert hatte. Doppelt hält besser.


melden

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

05.03.2014 um 12:14
Eine therapie kann ich nicht machen weil es sonst meine eltern erfahren würden, meine freunde usw.
Wenn du keine machst, wirst du irgendwann auf der Straße landen und dann ist alles zu spät. Mach eine Therapie. Deine Familie und Freunde können dir bestimmt auch dabei helfen. Alleine schaffst du das nicht.


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

05.03.2014 um 12:48
@Aldaris

Es ist sooo! Glaube es oder lass es!
Im übrigen kenne ich jemanden, der sich selbst gesperrt hat und es dann auch wirklich geschafft
hat, nicht mehr wieder hin zu gehen. Einer von der schlimmen Sorte.
Es gibt also noch Hoffnung, auch wenn man dem Begriff Zocker alle Ehre macht (obwohl ich persönlich dieses Wort nicht so sehr mag).


melden

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

05.03.2014 um 12:51
kavinsky schrieb:Es ist sooo! Glaube es oder lass es!
Dann such mir doch bitte die entsprechenden, gesetzlichen Vorschriften raus.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

05.03.2014 um 13:04
Da etwas gefunden zum Thema Spielsperren:
http://www.gluecksspiel-und-recht.de/gewinnspiel-gluecksspiel-rechtswirkungen-einer-selbstsperre-bei-spielbanken.html
Der Bundesgerichtshof hat im Jahre 1996 in einer Grundlagen-Entscheidung (BGH, NJW 1996, 248) festgestellt, dass die Selbstsperre lediglich ein praktischer Ausfluss des Hausrechts der Spielbank ist. Das Casino übernimmt durch die Sperre keinerlei Prüfpflichten. Insbesondere verpflichtet es sich nicht dazu zu kontrollieren, ob der Spieler auch tatsächlich die Sperre einhalte
Wenn es nicht überprüft wird ist diese Sperre ja total für die Fische.
Einzelne Gerichte aber sind der Meinung, dass nach einer Sperre verlorene Einsätze rückerstattet werden müssen.

EDIT: Bei "seriösen Spielbanken":
http://www.spielbanken-niedersachsen.de/index.php/spielsperremenu siehts schon anders aus.


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

05.03.2014 um 13:06
@Aldaris

Sorry, aber das ist mir im Moment echt zu mühselig. Ich will ja nicht unhöflich erscheinen, aber
warum suchst du nicht einfach selber?

Im Übrigen ist es letztendlich auch irrelevant, weil das jeweilige Aufsichtspersonal dich lediglich
auffordern muss, wieder zu gehen. Wenn du dann trotzdem bleiben möchtest, bist du sozusagen
selber Schuld, wenn ich das mal so lapidar ausdrücken darf. Aber das wollte ich hier nicht erwähnen,
weil es sich ja hier um einen noch sehr jungen Menschen handelt und ich ihn in dem Glauben lassen
wollte, dass er, wie bei einer richtigen Sperre, nicht mehr wieder kommen darf.

@Bodo

Danke schön Bodo. Echt anstrengend hier irgendwie so.


melden
Anzeige
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

05.03.2014 um 13:09
kavinsky schrieb:Danke schön Bodo. Echt anstrengend hier irgendwie so.
Nene, ist wirklich nicht anstrengend. Aber es gibt vermutlich in Deutschland zig verschiedene Arten von Spielersperren. Mal ists nur eine Sperre für eine Lokalität, mal für eine Kette, mal für ein Bundesland oder für das gesamte Bundesgebiet.

Ist vermutlich sehr verworren da mit einem Satz alle Arten zu beschreiben bzw. zu erklären :)


melden
366 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Vertane Chancen36 Beiträge