Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

330 Beiträge, Schlüsselwörter: Sucht, Spielsucht, Automaten, Spielothek

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

23.01.2014 um 14:03
Alles fängt im Kopf an und endet dort auch wieder.


melden
Anzeige
brainfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

23.01.2014 um 18:40
Seit letztem Jahr hat mich die Spielsucht gepackt.
Bin bei der Suchtberatung, aber es hat noch nicht aufgehört. Es ging höchstens mal 14 Tage ohne Spielen.
Meine Ärztin will, daß ich in die Tagesklinik gehe, obwohl das nicht für Suchterkrankungen gedacht ist, aber bei mir kommen da wohl noch andere Dinge hinzu.
Die Suchtberatung meint, daß es sinnvoll wäre anschließend eine Kur zu machen.
Ich fürchte, daß es in meinem Kopf nie richtig Klick machen wird, damit ich aufhöre.Aber man sollte wohl alle Möglichkeiten ausschöpfen.
Mir wurde gesagt, daß eine Therapie erst angefangen wird, wenn man abstinent ist.


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

24.01.2014 um 10:37
@jacki-cola
Der Anfang ist sehr schwer. Nach der Entgiftung, wenn es Dir besser geht, fehlt Dir das Suchtmittel. Bei mir war der Gedanke immer hart , das ich nicht mehr trinken darf. Das ging bis kurz vor den Beginn der stationären Therapie. Dann fing ein Umdenken statt und ich merkte um wie viel es mir besser ging. Zudem wurde mir klar, das ich mein Leben nicht an die Wand gefahren habe. Dies passiert leider sehr vielen, die eine Sucht haben. Jetzt weiß ich, das ich das ich den Stoff nicht mehr brauche. Mein Leben ist gut , so wie es jetzt ist. Vor allem bin ich jetzt in der Lage, meine Dinge zu regeln und nicht mehr zu verdrängen.
Ich möchte nicht mehr dahin zurück, wo ich mal war.


melden
jacki-cola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

24.01.2014 um 11:59
@Klavier
ich habe vielleicht auch ein alk problem weiss es aber nciht genau manchmal trinke ich wochenlang nichts, aber manchmal dann auch viel.
mich bringt der gedanke auch um den verstand nie mehr was trinken zu können.
mal n feuerabend bierchen doer so, fällt ja dann alles weg.


melden

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

24.01.2014 um 12:13
Das muss nicht wegfallen, Du musst nur das Feierabend-Bierchen durch ein Feierabend-Teechen oder Säftchen oder Mineralwässerchen ersetzen. Der Rest der Gemütlichkeit bleibt ja erhalten. Außerdem gibt es ja auch alkoholfreie Bierchen, die sehr wohl genauso schmecken.

Sollte es Dir in erster Linie um den Geschmack und um die Gemütlichkeit gehen, so sehe ich da keine Probleme.

Sollte es Dir hingegen um den Rausch gehen, wird es Zeit fürs Umdenken und Umhandeln.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

24.01.2014 um 12:45
@off-peak
off-peak schrieb:Sollte es Dir hingegen um den Rausch gehen, wird es Zeit fürs Umdenken und Umhandeln.
Also ich kann aus eigener Erfahrung sagen das es beim Feierabendbierchen gerade um den "Rausch" geht , wenn man das überhaupt so nennen kann nach einem Bier , wenn es denn bei diesem einen bleibt .
Fakt ist aber das es entspannt und man den Stress des Tages abschüttelt dadurch , und man kann ganz locker zum gemütlichen Teil übergehen .
Hört sich doof an , aber es ist nunmal so für jemanden der dieser Sache schon länger anheim gefallen ist .


melden

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

24.01.2014 um 13:03
Klar, entspannt es, deshalb wird es ja gemacht. Hier liegt ja auch das Hautproblem aller Süchte.

Aber ehrlich gesagt, Entspannung kann man durch viele andere, harmlosere Stoffe oder Tätigketien ebenso erreichen, in dem Fall entspannnen dann eben die körpereigenen Drogen (Seratonin, etc) und das mit null negativen Nebenwirkungen.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

24.01.2014 um 14:18
jacki-cola schrieb:ich habe vielleicht auch ein alk problem weiss es aber nciht genau
jacki-cola schrieb:mich bringt der gedanke auch um den verstand nie mehr was trinken zu können.
Und, weißt du immer noch nicht, ob du ein Alkoholproblem hast?


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

24.01.2014 um 16:00
@jacki-cola
Bei mir fing es in der Jugendzeit auch so an, das ich weggezogen habe wenn was da war. Oder wenn ich Lust hatte habe ich mir was geholt. Zu Anfang hatte ich gedacht, das es sich nur um einen Missbrauch handelt, da ich auch Wochen lang nichts trinken brauchte. Die Abstände zwischen den Trinkphasen wurden aber immer kürzer.
Heute ist mir klar, das es Missbrauch war, zu einem, aber auch der erste Schritt in den Alkoholismus.
Erst bei den Ausfallerscheinungen merkte ich, das hier was aus dem Ruder läuft, wollte das aber auch nicht wahr haben. Ich trinke ja nicht mehr wie andere! Nur mit dem Unterschied, das ich nicht aufhören konnte und die Regelmäßigkeit da war.
Ob es bei Dir ein Suchtverhalten ist, weiß ich nicht. Du müsstest das für Dich selbst prüfen. Wird es Dir zu einem Problem nichts zu trinken und um was geht es Dir bei dem Gebrauch von Alkohol? Ist es in kleinen Mengen, tatsächlich zur Entspannung? Oder willst Du den Rausch?
Beobachte mal Deine Trinkgewohnheiten, wann trinkst Du. Und behalte die Abstände mal im Auge, zwischen den Trinkpausen.
Wichtig ist, das Du ehrlich zu Dir selbst bist und die Situation auch so einschätzt wie sie ist.


melden
jacki-cola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

24.01.2014 um 16:14
jeder amüsiert sich doch gerne mit alkohol. und ich denke auch nicht das otto normal trinker ohne schlechtes gefühl aufhören kann


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

24.01.2014 um 16:26
Hmm.. Ich habe nur schlechtes Gefühl, wenn ich mehr trinke, als das absolute Minimum, also 1-2 Gläser Sekt/Schampus (anderes Zeug mag ich nicht). Also eigentlich trinke ich extrem wenig und extrem selten. 2-3x im Jahr, wenns hoch kommt. Und ich kann mir locker vorstellen, auch komplett auf das Zeug zu verzichten. Um mich zu amüsieren oder zu entspannen habe ich das Alk nämlich nicht nötig.
Schätze also, dass ich nicht zu der "Otto-Normal-Trinker"-Kaste gehöre. Denn wer "normal" trinkt, kommt ohne Alk scheinbar gar nicht erst klar...


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

24.01.2014 um 18:28
@jacki-cola
Ist im Prinzip richtig. Allerdings der normale Nutzer kennt seine Grenzen, während der Abhängige seine Grenze nicht kennt.
Mich stört es zum Beispiel nicht, wenn jemand in meiner gegenwart Alkohol trinkt, weil der andere damit umgehen kann. Ich für meinen Teil kann es nicht.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

24.01.2014 um 19:03
@DerTourist
Was ist eigentlich mit dir ?
Bist du noch da oder hast du dich mittlerweile vom Acker gemacht ?


melden

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

24.01.2014 um 22:33
@jacki-cola

Wenn man von etwas keine ahnung hat sollte man lieber ruhig sein. Spielsucht ist eine sehr schlimme krankheit die schon viele ehen, familien freundschaften kaputt gemacht hat. Wenn man das Geld verspielt hat fängt das ganze ja dann für mich an weil ich dann wieder mein Geld haben will was ich in den Spielautomaten geschmissen habe und weil ich dieses Geld wieder gewinnen will verliere ich weiterhin bis ich alles verzockt habe und so geht das immer weiter. Und wenn man mal etwas gewonnen hat will man später dieses Gefühl wieder erleben und das ist halt eben wieder eine sucht, Die Sucht nach diesem Gefühl.


melden

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

24.01.2014 um 22:37
@Hammelbein

Ich werde in der nächsten Zeit, einpaar Alternativen ausprobieren z.B eine geheime Therapie, einen betreuer für meinen geld, oder einen Ansprechspartner denn ich anrufen kann wenn mich mal die sucht packt.


melden

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

24.01.2014 um 22:39
@Heijopei

Natürlich. Ich musste alles vom Handy aus verfolgen bis mein Pc wieder ging


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

25.01.2014 um 01:27
DerTourist schrieb: z.B eine geheime Therapie, einen betreuer für meinen geld, oder einen Ansprechspartner denn ich anrufen kann wenn mich mal die sucht packt.
Jep , gute Wahl , ich mache das ähnlich und es hilft mir sehr, allerdings kostet sowas nichts .

Also sei auf der Hut und lass dich nicht ausnehmen oder verarschen .


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

31.01.2014 um 14:14
@DerTourist
@Heijopei
Bei einer Sucht ist alles gut, was einem Helfen kann. Hauptsache man ist bereit was zu machen. Ab einer gewissen Zeit Abstinenz wird auch das Problem kleiner.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

31.01.2014 um 15:42
@Klavier
Klavier schrieb:Ab einer gewissen Zeit Abstinenz wird auch das Problem kleiner.
Dem kann ich zustimmen , allerdings bringt es nichts "nur" abstinent zu sein .
Man muss auch an seinen Gewohnheiten arbeiten , und das ist für mich persönlich der schwierigere Teil .
Ohne eine konsequente Lebensumstellung/Denkweise funktioniert es einfach nicht , das ist zumindest was ich bisher sagen kann .


melden
Anzeige
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spielsucht - Alles verspielt und kein Ende in Sicht

31.01.2014 um 17:49
@DerTourist
Hey ,
bist du noch dabei ?
alles in ordnung ?


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt