Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 12:59
@dasewige
Ich denke dass das von Fall zu Fall unterschiedlich ist. Ich z.B. brauchte nichtmal zum Gericht rennen. Lag aber auch daran, dass der Fall bei mir quasi klar war. Die Verwirkung des Unterhaltsanspruches wurde bei mir innerhalb von 3 Tagen postalisch zugeschickt und auch nur vom Landkreis selbst bearbeitet.

@kleinundgrün
@Aniara

Genau und das Kind hat auch Pech und sollte zahlen, wenn die Eltern Schwerverbrecher sind :)

Wie war das mit den Nazis?


melden
Anzeige

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:00
@crusi
Was genau sollte das Kind bezahlen, wenn die Eltern Schwerverbrecher sind?


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:01
Ich zahle keinen stinkenden Cent. Vorher können die mich auf der ganzen Welt mit Interpol suchen.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:01
Basto schrieb:Um es zu sagen wie es ist: Die Minderheit hat Pech gehabt!
Wenn Du z.B. kein Auto hast, werden Deine Steuern dennoch zum Bau von Straßen verwandt, obwohl Du dann weniger davon hast, als jemand, der diese Straßen aktiv nutzt.
Ich verstehe Dich. Du sollst für jemanden zahlen, den Du nicht magst.
Aniara schrieb:Was genau sollte das Kind bezahlen, wenn die Eltern Schwerverbrecher sind?
Die Kugel des Erschießungskommandos. @crusi verwechselt das vielleicht mit China ;)


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:01
@Basto
Basto schrieb:Findet ihr das gerecht?

Ich finde es absolut unfair. Wenn ich mir vorstelle für meine "Mutter" zahlen zu müssen die mir mein leben zur Hölle gemacht hat, kommt mir die Galle hoch.
Nein finde ich nicht gerecht ... Und kann auch verstehen, wenn einem da "die Galle hochkommt" ...

Was mich persönlich angeht, würde ich für meinen Vater schon freiwillig alles tun oder bezahlen, wenn es in seinem Interesse ist ... Aber der hat mir auch nie was böses getan ...

Das Kinder im Erwachsenenalter mit ihren Eltern aber gar nichts mehr zu tun haben wollen, kann ich aber sehr gut verstehen, da ich weiss, dass nicht alle Eltern hatten, wie ich sie haben durfte ...

Und da muss es auch dem "Kind" möglich sein zu sagen, ich hab mit denen nichts mehr zu tun ...


melden
lone_dog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:01
Absolut fair. Ich kanns mit Geld garnicht aufwiegen, was ich meinen Eltern zu verdanken habe. Auch wenns nicht immer leicht war: Es hat mich zu dem gemacht der ich heute bin. Danke!

Lieber wäre es mir allerdings, ich könnte selbst für sie sorgen wenn es soweit ist.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:02
kleinundgrün schrieb:Damit ist es Schwachsinn, was Du zuerst geschrieben hast. Deine Mutter war nicht unterhaltspflichtig, weil sie kein Einkommen hat. Punkt.
Wenn das Kind kein Einkommen hat, ist es gegenüber den Eltern auch nicht unterhaltspflichtig.
Warum Du so austickst, ist mir ein Rätsel.
Ich ticke gar nicht aus. In meinem Falle hatte ich Einkommen und meine Eltern waren Unterhaltspflichtig. Von daher ist es nicht Schwachsinn, was ich da geschrieben hatte.

@Aniara
Was sie genau zahlen sollen? Na den Unterhalt, wenn eine Partei ins Pflegeheim müsste. Oder habe ich den Artikel jetzt falsch verstanden?


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:02
kleinundgrün schrieb:Wenn Du z.B. kein Auto hast, werden Deine Steuern dennoch zum Bau von Straßen verwandt, obwohl Du dann weniger davon hast, als jemand, der diese Straßen aktiv nutzt.
Ich verstehe Dich. Du sollst für jemanden zahlen, den Du nicht magst.
Schönes Beispiel.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:03
Für meine Mutter zahl ich gerne. Aber für meinen Vater keinen stinkenden Cent.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:03
crusi schrieb:Von daher ist es nicht Schwachsinn, was ich da geschrieben hatte.
crusi schrieb:Die Mutter müsste eben nicht für das Kind zahlen, wenn sie gar nicht zurechnungsfähig ist.
Kein Schwachsinn? Was dann?


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:04
@kleinundgrün
Wenn man nicht selbst betroffen ist, sollte man sich aus solchen Diskussionen raushalten.
kleinundgrün schrieb:Die Kugel des Erschießungskommandos. @crusi verwechselt das vielleicht mit China
Das stellt für mich eine persönliche Beleidigung dar und hat nichts, aber auch gar nichts mit dem Threadthema zu tun.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:04
@jimmy82
Ich bin bereit so weit zu gehen, mich in ALG zu stürzen damit meine Erzeugerin keinen Cent sieht!

Ach herrje... Ich glaub ich bin genauso verbittert wie sie :troll:


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:05
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Wenn Du z.B. kein Auto hast, werden Deine Steuern dennoch zum Bau von Straßen verwandt, obwohl Du dann weniger davon hast, als jemand, der diese Straßen aktiv nutzt.
Ich verstehe Dich. Du sollst für jemanden zahlen, den Du nicht magst.
stimmt nicht, auch als fußgängerin und benutzerin der öffentlichen habe ich was davon.


aber zu deiner argumentation, nichts ist näher als die familie, mit solchen argumenten könnte man dann auch die sippenhaft wieder einführen.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:06
Basto: Sie kriegt das Geld eh. Die Frage ist nur ob der Staat oder du zahlst. Und da wir in einer dreckigen, asozialen Gesellschaft leben wo das Vermögen der Eltern schon über die Chancen und die Bildung entscheidet, sie später von ihren Eltern Millionen oder Schulden erben, wieso sollte man da nicht so konsequent sein und auch in dieser Hinsicht asozial die Kinder in die Scheiße rennen lassen - Die da oben haben ihre Schäfchen ja eh im Trockenen und für diesen Fall gut vorgesorgt. Wir - der Drecksmob - sollen unten bleiben. Diese Dreckschweine echt!! Dies ist ein Unrechtssystem! Wir sollten uns dagegen mit allen Mitteln wehren!!!


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:06
crusi schrieb:Wenn man nicht selbst betroffen ist, sollte man sich aus solchen Diskussionen raushalten.
Wer sagt denn, dass ich nicht selbst betroffen bin? Ich sehe das nur etwas entspannter.
crusi schrieb:Das stellt für mich eine persönliche Beleidigung dar
Für jemanden, der so pampig in eine Diskussion startet, bist Du aber dünnhäutig ...
dasewige schrieb:stimmt nicht, auch als fußgängerin und benutzerin der öffentlichen habe ich was davon.
Aber eben weniger als jemand, der darauf aktiv herum fährt
kleinundgrün schrieb:obwohl Du dann weniger davon hast, als jemand, der diese Straßen aktiv nutzt


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:07
Prinzipiell finde ich das schon fair.
Es gibt genug Kinder, die froh sind, wenn ihre "Alten" endlich im Heim sitzen und man sie los ist. Einige Kinder finden einfach nie einen Draht zu ihren Eltern, obwohl sie eine gute Kindheit hatten und es eigentlich nirgends gemangelt hat. Gibt die Spezialisten, die mit 18 ausziehen und nie wieder gesehen wurden.

Aber man sollte wirklich unterscheiden, ob Kinder wirklich für den Unterhalt aufkommen müssen.
Zum einen, wenn das Verhältnis massiv geschädigt ist. Z.B. wenn die Tochter jahrelang von ihrem Vater misshandelt und vergewaltigt wurde und dann später auch noch dessen Unterhalt zahlen muss.

Oder wenn Eltern den Kontakt zu ihren Kindern bewusst abbrechen, dann darf später auch kein Anspruch auf Unterhalt mehr bestehen.
Z.B. kenne ich eine Frau, deren Mutter ihr vor Jahren den Kontakt gekündigt hat mit den Worten "du bist nicht mehr meine Tochter, ich habe nur noch einen Sohn" (Die Mutter ist psychisch krank und hat in der Tochter immer den Beelzebub gesehen, sprich am Rohrbruch war dann die böse Aura der Tochter schuld, usw)... und war von da an nie mehr gesehen. Der Sohn, alkoholabhängig, hat später das gesamte Erbe als Vorschuss bekommen, die Mutter ist dann ins Pflegeheim, weil der Sohn alles versoffen hat. Nachdem ihre Wittwenrente aufgebraucht war, konnte sie das Pflegeheim nicht mehr zahlen und hat einige zehntausend Euro Schulden. Also muss jetzt die Frau für ihre Mutter zahlen, mit der sie seit fast 20 Jahren nichts mehr zu tun hatte und die aus eigenen Stücken keinen Kontakt mehr zur Tochter haben will. Das Geld nimmt sie trotzdem und schickt der Tochter inzwischen auch Rechnungen über ihre Internetbestellungen.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:08
@kleinundgrün

nochmal sorry, als fußgängerin und benutzerin benutze ich die infrastruktur aktiv.


melden

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:08
@GalleyBeggar
Richtig. Ich finde auch es sollte eine Einzelfall Entscheidung bleiben.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:10
@kleinundgrün
Leider besteht eine Familie immer aus 2 Parteien. Dann hat trotzdem ein Elternteil Unterhalt an das Kind zu zahlen. Wenn eine Partei das nicht tut, ist das kein Grund für die Verwirkung des Unterhaltsanspruches. Es geht in dem Artikel jedoch darum, dass dieser Anspruch durchaus verwirkt werden kann, wenn der Kontakt nicht besteht. Wichtig ist aber, dass die Eltern auch keinen Kontaktversuch unternehmen.

In dem geposteten Beispiel hat sich der Vater jedoch bis zum 18 Lebensjahr um das Kind gekümmert. Erst danch hat der vater den Kontakt abgebrochen und daraufhin eben das Kind. Ich denke der Fall wäre anderes verlaufen, wenn sich der Vater das Verfehlen schon geleistet hätte, wenn das Kind noch minderjährig gewesen wäre. Und Eltern können machen was sie wollen, wenn ein Kind enterbt wird, hat es halt Pech. deswegen den Kontakt abzubrechen, verstehe ich auch nicht unbedingt.

@Basto
Naja wenn du dich dafür sogar in ALG stürzen würdest, hast du davon ja auch nicht viel. Du hast dann ja genauso wenig Einkommen, oft sogar noch weniger, als wenn du studieren und einen hochqualifizierten Job ausüben würdest. Dann wäre die Unterhaltskosten auch zu wuppen. Aber ich weiß, dir geht es ums Prinzip, wenn man so dreckig behandelt wurde, möchte man auch nicht noch für so Jemanden (Sg. oder Pl.) zahlen.


melden
Anzeige

BGH Urteil - Kinder müssen für ihre Eltern zahlen

12.02.2014 um 13:17
@crusi
Klar hab ich davon nicht viel. Bzw. Gebe mir selbst nichts.

Es kann doch einfach nicht richtig sein das zb ein Kind noch für seinen Elternteil zahlen MUSS wenn dieser zb das Kind Jahre lang misshandelt, vergewaltigt oder es nie gesehen und nicht anerkannt hat.

Das ist doch echt ne Schwache suppe und ein Schlag ins Gesicht.


melden
549 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt