Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Angstzustände

95 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst

Angstzustände

17.02.2014 um 11:40
@tawi
Hallo Tawi, :)

Das was du da zur Zeit durchmachst kenne ich sehr genau. Auch ich hatte Angst alleine zu sein da ich immer dachte das ich vieleicht sterben könnte. Das ganze ist bei mir schon 20 Jahre her.
Ich war zig mal in der Notaufnahme weil ich dachte mein letztes Stündchen hat geschlagen

Heute geht es mir prima weil ich diese Angst in den Griff bekommen habe.


melden
Anzeige

Angstzustände

19.02.2014 um 21:07
@Babsi6

Uii, ich kann mir vorstellen dass du sehr viel durchmachen musstest wegen deinen häufigen Notafnahmen. Kannst du vielleicht sagen was genau dir geholfen hat aus dieser Misere herauszukommen?
Findest du deine ehemalige Angst "zu sterben" heute unnötig oder wie ist das aus deiner Sicht?
Was kannst du Angstgestörten Menschen raten:)?


melden

Angstzustände

19.02.2014 um 21:35
ich kann dich verstehen, hoher Blutverlust nach op, egal ob ambulant oder stationär, kann zu einer schweren Anämie führen, da kann man nicht mal mehr nen teller tragen vor Müdigkeit und Erschöpfung, also nicht mehr funktionieren.

trotzdem nicht nur eisentabletten, versuche es auch mit gesunder Ernährung


melden

Angstzustände

19.02.2014 um 22:02
Lieber @tawi
du hast mein volles Mitgefühl! Mein Sohn ist zwar schon 23, aber mein Herz fühlte sich gleich an ihn erinnert, bei dem, was du schriebst... :) Mamas bleiben wohl immer Mamas... ;)


Ich selbst hatte eine schwere Lungenentzündung und habe danach für einige Zeit das selbstverständliche Vertrauen in meinen Körper und meine Gesundheit verloren. Hatte auch bei jedem kleinen Schnupfen große Angst, dass ich nicht wieder gesund werde.

Und... nachts Angst haben und sich einsam und schutzlos fühlen, das kenne ich auch... aus anderen Gründen zwar, aber das ist glaub ich unwichtig.

Ich habe inzwischen eine Möglichkeit gefunden, die mir hilft und mit der ich auch ein paar freunden helfen konnte.

Mach dir schöne ruhige Musik, Meditationsmusik oder so, an und stell dir beim Zuhören mit geschlossenen Augen deinen Lieblingsort vor, wo es dir gut geht und du dich sicher und geborgen fühlst. Mal ihn dir so genau und farbig und detailliert aus, wie dir irgend möglich ist.

Und diesen Ort erklärst du nun zu deinem persönlichen Sicherheitsort!

Manche Menschen schaffen dies alleine, aber es gibt auch Traumreisen-CDs und ähnliches dafür oder du fragst deinen Arzt, ob er dir einen Besuch bei einem Hypnosetherapeuten aufschreibt. Das bezahlt die Krankenkasse und es ist ein Arzt, also keine Angst vor Scharlatanen.

Gerade in solchen Situationen wie deiner kann Hypnose ganz schnell und sanft wirken.


melden
tawi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angstzustände

19.02.2014 um 22:12
@zett
Ohja, ne Tasse zu halten war schon ziemlich anstrengend, aber ich muss sagen,die Tabletten haben mich schon wieder ziemlich fit gemacht und ja ernähre mich gesund und achte drauf das ich viel trinke :)

@safra
Du meinst richtige Hypnose?
Glaube da hab ich zu viel Angst,das ich daraus nich mehr erwache:D


melden

Angstzustände

19.02.2014 um 22:18
@tawi

Ja, richtige Hypnose... medizinische, wohlgemerkt! Da braucht man keine Angst bei haben. Man wird da nicht irgendwie willenlos. Jeder hat einen Teil seiner Psyche, der immer wach ist. Im Englischen nennen die Hypnosetherapeuten das "watchdog", also Wachhund. Der Wachhund, ich nenn ihn lieber Aufpasser, ist auch in der Hypnose wach und sorgt dafür, dass du nichts befolgst, was dir nicht auch im wachen Zustand in Ordnung erscheint.
Falls der Aufpasser der Meinung ist, dass es nicht in Ordnung ist, funktioniert es auch nicht. Unter Umständen kommst du auch sofort aus der Trance zurück.

Außerdem, Trance ist kein Schlaf und keine Willenlosigkeit. Trance haben wir alle jeden Tag. Wenn wir ein Computergame spielen, sind wir in einer Art von Trance, selbst hergestellt.
Ebenso, wenn wir in ein spannendes Buch vertieft sind, einen spannenden Film sehen, oder tagtäumen. Das sind alles Trancezustände.


melden
tawi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angstzustände

19.02.2014 um 22:32
@safra
Habe immer gedacht,das wenn man in Trance ist,man einfach nichts mehr mitbekommt was mit einem Passiert und es eventuell auch sein kann,das man für immer so bleibt:D
Aber kenne mich da halt nicht aus:D


melden

Angstzustände

19.02.2014 um 23:09
@tawi

Ich kenn mich aus... und nein, da bleibt man nicht drin... garantiert nicht. ;)
Und du könntest durchaus alles mitbekommen... aber du konzentrierst dich in dem Moment halt auf eine Sache, nämlich auf die Stimme des Therapeuten und das, was er dir vorschlägt.
Trance ist eigentlich eine Art von Konzentration, Fokussierung. Kennst du doch auch... wenn du total vertieft in eine Sache bist, kriegst du von allem möglichen anderen nicht mehr viel mit.

Und in Trance ist die Konzentration halt so, dass du all die vielen verschiedenen Impulse und neuen Gedanken in deinem Kopf nicht mehr so sehr mitbekommst, die alles und jedes ständig kommentieren.

Deshalb können hilfreiche Vorschläge des Therapeuten halt viel besser angenommen werden und wirken dadurch.


melden
tawi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angstzustände

19.02.2014 um 23:23
@safra
Hört sich garnicht mal schlecht an:)


melden
Tettenbura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angstzustände

19.02.2014 um 23:34
Moin @tawi

Höffe,es geht dir etwas besser !?

Meine Mutter hat bei Eisenmangel gerne gemeinen Brennesel Tee getrunken.
Es soll auch Blutbildend sein,soweit ich das mibekommen hab und gild allgemein alls stärkend.

Sie schwor darauf und hatte sich die wirkung durch ärztliche untersuchung bestätigen lassen.

Bin zwar kein Arzt,aber schaden sollte es in dem fall nicht,sich mal ein paar Kannen zu gönnen.

Wünsche dir Gute Genesung und habe keine Angst ... das wird bestimmt schon bald wieder!


melden
tawi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angstzustände

20.02.2014 um 07:16
@Tettenbura
Ja mir gehts schon um einiges besser,nur die Angstzustände sind noch da:/


melden

Angstzustände

20.02.2014 um 08:23
@tawi
gut, suche dir noch zusätzlich mittel raus die etwas eisen enthalten, denke andere hier haben dir schon tipps gegeben.

ich glaube rote bete und kartotten saft, sind sehr gute Lieferanten,
und hier noch, hoffe habe es richtig auf die schnelle rausgesucht. denke aber du hast schon genug gehört oder nachgelesen:

http://www.vitaminio.de/eisenhaltige-lebensmittel/

auch von mir gute Besserung, wenn es deinem körper besser geht, geht es deiner Psyche hoffentlich auch besser :)


melden
tawi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angstzustände

20.02.2014 um 08:38
@zett

Danke für den link:)
Ich hab mir auch noch auflösbare Tabletten geholt mit Vitaminen und Eisen,falls das was bringt^ :D


melden

Angstzustände

20.02.2014 um 14:56
Lieber @tawi ,

zuviel Eisen ist auch nicht so dolle für deinen Körper. Keine Selbstmedikation in solchen Fällen, wo du eh schon beim Arzt in Behandlung bist.
Natürliche Vitamine und natürliches Eisen durch Nahrungsmittel sind was anderes.

Ich glaube auch wirklich nicht, dass der Eisenmangel direkt jetzt noch was mit den Angstzuständen zu tun hat.

Ich habe eher das Gefühl, durch deine schwere Erkrankung, auch vorher die OP (und es scheint ja noch nicht alles wieder gut zu sein, wenn du mehrere schwere Schmerzmittel noch jetzt nehmen musst, wie du schriebst) ist dir das Urvertrauen verloren gegangen, dass die Welt im Grunde ein Ort ist, wo du sicher und geborgen sein kannst.

Ist auch scheiße mitten in der Pubertät, wo man sich auch in der Familie und bei den Eltern nicht mehr so selbstverständlich aufgehoben fühlt!

Ich denke wirklich, dass du dir Hilfe in Form von Gesprächen suchen solltest. Bei einem Psychologen oder Psychiater. Und da du erst 15 bist, musst du da leider in irgendeiner Form deine Eltern einweihen, glaube ich.

Daneben würde ich an deiner Stelle auch mal im Netz suchen nach Entspannungsübungen. Mein Vorschlag mit deinem inneren Sicherheitsort und der Hypnose war ja nur ein Vorschlag. Es gibt noch autogenes Training, progressive Muskelentspannung nach Jacobson. All diese Dinge könnten dir möglicherweise helfen, wieder mehr Ruhe und Sicherheit zu finden.


melden

Angstzustände

20.02.2014 um 15:11
@tawi

Ich hab jetzt nicht alles gelesen, deshalb 'tschuldige - falls du das schon beantwortet hast. In welchen Situationen tritt die Angst hauptsächlich auf? Ist es dann, wenn dir dein Körper irgendein Signal gibt, dass dich unruhig macht?

Vielleicht geht es ja in diese Richtung. Ich hatte selbst längere Zeit eine Angststörung, die eine organische Ursache hatte, deshalb habe ich mich damit intensiv befasst.

Wikipedia: Agoraphobie
Wikipedia: Hypochondrie
tawi schrieb:Habe immer gedacht,das wenn man in Trance ist,man einfach nichts mehr mitbekommt was mit einem Passiert und es eventuell auch sein kann,das man für immer so bleibt:D
Hypnose fühlt sich nicht so an, wie man es meinen könnte. Man ist die ganze Zeit wach und bekommt alles mit. Es ist wie ein angenehmer Dämmerzustand. Solange jemand, der kein Fachmann ist, nicht versucht, tief in dein Unterbewusstes einzudringen, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Ich persönlich habe es als äußerst angenehmen Trance-Zustand wahrgenommen. Im Übrigen: Entgegen der allgemeinen Behauptung, man sei willenlos, wenn man hypnotisiert wird, kann ich dich beruhigen. Du würdest nichts tun, was du nicht wirklich willst.
safra schrieb:Ich denke wirklich, dass du dir Hilfe in Form von Gesprächen suchen solltest. Bei einem Psychologen oder Psychiater. Und da du erst 15 bist, musst du da leider in irgendeiner Form deine Eltern einweihen, glaube ich.
Meine Ausführung soll keine Diagnose oder ähnliches darstellen. Deshalb ist der erste und wichtigste Schritt zum Arzt oder Psychologen zu gehen.


melden

Angstzustände

20.02.2014 um 15:15
safra schrieb:Es gibt noch autogenes Training, progressive Muskelentspannung nach Jacobson
Auch eine gute Idee. Das erfordert auch kaum Aufwand und hat kurz -und langfristig einen positiven Effekt auf die Vulnerabilität.


melden

Angstzustände

20.02.2014 um 15:32
@Aldaris
Entschuldige, wenn ich mich einmische. Im Verlauf des Threads steht ziemlich eindeutig beschrieben, wann @tawi seine Angstzustände bekommt.
Und unter anderem ging es ihm nach meiner Wahrnehmung nicht so gut, nachdem er es beschrieben hatte.
Ich würde dich also bitten, es selbst durchzulesen, so dass er nicht noch mal da rein muss. sind doch nur 3 Seiten. Dass sollte er dir wert sein, wenn du tatsächlich helfen möchtest.


melden
tawi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angstzustände

20.02.2014 um 15:41
@safra
@Aldaris
Antworte später,bin jetzt beim Arzt& hehe ich bin weiblich :)


melden

Angstzustände

20.02.2014 um 15:50
@tawi
Die OP und die Begleitumstände werden dir zugesetzt haben, das ist auch OK.
Ich seh aber auch die Möglichkeit dass du in eine hypochondrische Störung abgleitest wenn du nicht aufpasst.
lass dich gründlich durchchecken. Wenn alles soweit i. O. ist und du trotzdem weiter deine Angstattacken bekommst lass dir von einem Psychiater oder Psychologen helfen.


melden
Anzeige

Angstzustände

20.02.2014 um 15:50
@safra

Oh, genau in der Mitte. Da wo ich nicht gelesen habe. Gut, dann hat sich diese Frage erübrigt. Vielleicht möchte @tawi trotzdem nochmal ausführlicher antworten.


melden
646 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Indigokinder42 Beiträge