Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

148 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Liebe, Beziehung, Drogensubstitution

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:01
@MissDishonor

Er ist zu früh eingestiegen.. er wird ein Kandidat bleiben..

Wie hoch ist seine Dosis möchte ich gerne wissen ?


melden
Anzeige
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:01
@MissDishonor
MissDishonor schrieb:Nun bin ich nicht naiv, und weiß, dass es keine einfache Situation ist, zumal ich noch verheiratet bin und Kinder habe. Was natürlich alles verkompliziert :(
In was für Zeiten leben wir eigentlich... :o/
MissDishonor schrieb:Außerdem steht bei ihm nächste Woche eine Verhandlung an (BtM), die dank einiger offenen Bewährungen wohl nicht so glimpflich ausgeht
Supi! Deine Kinder freuen sich sicher schon darauf ihren neuen "Papi" kennen zu lernen...der nette Drogendealer, der aus dem Knast immer so hübsche Postkarten schickt.

Hast du eigentlich mal darüber nachgedacht, daß du diese Entscheidung nicht nur FÜR DICH treffen wirst...sondern auch für deine Kinder, die dann in Zukunft mit diesem Mann klar kommen müssen. Einem Mann, der schon seit seinem 11 Lebensjahr Drogenabhängig ist und auch derzeit noch solche Substanzen braucht...der in eine Entziehungsanstalt musste und möglicherweise demnächst noch wegen diverser Delikte ins Gefängnis muß. Ist dir bei diesen Bedingungen jemals der Gedanke gekommen, daß schon die bloße Präsenz eines solchen Menschen im direkten Umfeld deiner Kinder nicht unbedingt den besten Einfluss auf auf sie haben wird?

Und nur mal so als Denkanstoß: mach dir mal Gedanken darüber, ob es deinem (noch-) Ehemann unter solchen Bedingungen nicht gelingen wird das alleinige Sorgerecht für die Kinder zu bekommen.


melden

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:03
MissDishonor schrieb:Ok, das ist doch super. Er raucht halt ab und an was, damit kann ich Leben ;)
Ansonsten halt komplett BK frei.
Das is doch was :)

Suchtprobleme haben ja auch nichts mit schlechtem Charakter oder (fehlender) Intelligenz zu tun ...


melden

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:06
@Hornisse
6ml also 60mg wenn ich das richtig verstanden hab?!?
Bin da noch nicht ganz drin in der Thematik.
kakaobart schrieb:Hast du eigentlich mal darüber nachgedacht, daß du diese Entscheidung nicht nur FÜR DICH treffen wirst...sondern auch für deine Kinder, die dann in Zukunft mit diesem Mann klar kommen müssen.
Ja genau DAS tue ich. Und glaub mir, diese Gedanken sind äußerst präsent. Dennoch urteile ich nicht über Dinge, die in der Vergangenheit geschehen sind. Denn das was zählt, ist die Gegenwart. Oder?


melden

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:08
MissDishonor schrieb:Ok, das ist doch super. Er raucht halt ab und an was, damit kann ich Leben ;)
Ansonsten halt komplett BK frei.
Was ist er ? E ist vollgepumt mit Mathadon. Ich glaube du bist dir nicht im geringsten bewusst .. was das bedeutet oder ?

Dieses Denken.. hat er ohne Methadon nicht.^^


melden

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:09
Allgemein sollte die Dosis immer nach Wirkstoff / mg angegeben werden ... Mit den ml wird es nur verwirrend, weil es z.B. beim Methadon unterschiedlich starke Lösungen gibt ...

Also Dosis immer mg angeben ... Machen auch die Ärzte so ...


melden

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:10
@MissDishonor

Gut und schön die 6ml. Hat er schon einen Therapieplatz in Aussicht ?


melden

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:11
@Hornisse
Hornisse schrieb:Was ist er ? E ist vollgepumt mit Mathadon. Ich glaube du bist dir nicht im geringsten bewusst .. was das bedeutet oder ?
Was genau bedeutet denn das ...?

Erklär mir das mal ... Ich bin seit ich 17 bin in Substitution und werde nächstes Jahr 40 ...


melden

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:11
@MissDishonor
Ich finds erstmal gut dass ihr euch gefunden habt...wenn man hier liest "mit solchen leuten" blabla....als ob Drogensüchtige keine Menschen wären und ich denke Leute werden nur WIRKLICH süchtig wenn sie keinen Grund sehen es bleiben zu lassen, keinen Antrieb haben. Ich selbst hab jetzt mit Hero oder co keine Erfahrungen habe aber auch schon die eine oder andere Droge versucht, bin auf der einen etwas mehr kleben geblieben als auf der andern, aber immer nur weil ich in der Phase meines Lebens sowieso kaum perspektiven gesehen habe und ich denke du bist genau der Antrieb den er brauchen könnte. Wenn jemand es schafft jemanden aus den Drogen komplett rauszuholen dann nur jemand der dem Süchtigen sehr sehr wichtig ist, im Idealfall ausserhalb der familie. Jemanden dem er zeigen kann dass er es auch hinter sich lassen kann, denn für sich selbst macht man sowas in dem Moment am wenigsten weil man sich (so wars bei mir jedenfalls) schon ein Stück weit aufgegeben hat.

Ich kann dir jetzt keinen wirklichen Rat für deine Situation geben und natürlich kann ich nicht wissen ob es mit euch klappen wird, allerdings wüncshe ich euch wirklich alles gute und hoffe in Zukunft ein "normales" Leben führen! Jeder hat verdient, glücklich zu werden und das Leben ist sowieso ne Schlampe, also lasst euch nicht unterkriegen, ich bewundere jedenfalls deine toleranz und Willensstärke :)


melden

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:13
@X-RAY-2

Das dein Doktor dein Dealer ist. Genau das.


melden

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:14
@kakaobart
kakaobart schrieb:In was für Zeiten leben wir eigentlich... :o/
In Zeiten in denen Menschen eigentlich nicht mehr Vorschnell verurteilen werden sollten,
zumal hier eh nur oberflächliche Eckdaten bekannt sind.

Eigentlich gilt der Beitrag ja nicht mir, trotzdem lasse ich es mir nicht nehmen auch etwas
dazu zu schreiben.
kakaobart schrieb:Supi! Deine Kinder freuen sich sicher schon darauf ihren neuen "Papi" kennen zu lernen...der nette Drogendealer, der aus dem Knast immer so hübsche Postkarten schickt.

Hast du eigentlich mal darüber nachgedacht, daß du diese Entscheidung nicht nur FÜR DICH treffen wirst...sondern auch für deine Kinder, die dann in Zukunft mit diesem Mann klar kommen müssen. Einem Mann, der schon seit seinem 11 Lebensjahr Drogenabhängig ist und auch derzeit noch solche Substanzen braucht...der in eine Entziehungsanstalt musste und möglicherweise demnächst noch wegen diverser Delikte ins Gefängnis muß.
Hast du heute morgen 'ne Schüssel Polemik verputzt oder bist du generell eine Person
die Menschen nur auf ihre Probleme reduziert?
Du bist doch aus der Ferne genauso wenig in der Lage ein solches Urteil zu fällen wie jeder
andere hier.
Wenn er sich seinen Problemen stellt sollte man das erstmal als etwas positives verbuchen
als nun direkt schon wieder davon auszugehen das es scheitert.
Hornisse schrieb:Was ist er ? E ist vollgepumt mit Mathadon. Ich glaube du bist dir nicht im geringsten bewusst .. was das bedeutet oder ?
Soweit mir bekannt wird in der Substi oral konsumiert, sprich da gibt es keinen Rausch.
Was soll da nun großartig passieren..?


melden

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:16
Johnny_Retro schrieb:Soweit mir bekannt wird in der Substi oral konsumiert, sprich da gibt es keinen Rausch.
Was soll da nun großartig passieren..?
Und ob er sichs spritzt oder auch nicht. Er ist abhängig. Das ist dir schon klar oder ?


melden

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:16
@Hornisse
Hornisse schrieb:Das dein Doktor dein Dealer ist. Genau das.
Ja und ...?

Inwiefern sollte das die Beziehung belasten ...?


melden

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:17
@Hornisse
Und ob er sichs spritz oder auch nicht. Er ist abhängig. Das ist dir schon klar oder ?
Weich nicht von der eigentlichen Frage ab.

Was bedeutet es denn nun "vollgepumpt mit Methadon" zu sein?


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:17
@MissDishonor
MissDishonor schrieb:Ja genau DAS tue ich.
Und da hast du dich noch nicht entschieden - wo doch ALLES Rationale deutlich (!) gegen ihn spricht?
MissDishonor schrieb:Denn das was zählt, ist die Gegenwart. Oder?
Nein, du bist Mutter: was am meisten zählt sind deine Kinder! Und selbst wenn das nicht so wäre - wie sieht denn die "Gegenwart" aus? Er ist ein Drogensüchtiger, der (wenn ich das richtig verstanden habe) wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz (gedealt?) ins Gefängnis muß. Kurz: Drogensüchtiger Dealer im Knast. DAS ist die Gegenwart.

Versteh mich nicht falsch...ich will diesen Menschen nicht für immer brandmarken. Wenn der mal irgendwann sein Leben wieder auf die Reihe bekommt hat er auch ne neue Chance verdient. Aber momentan steckt der offensichtlich immernoch voll drin und du bist es deinen Kindern schuldig die entsprechenden Konsequenzen aus dieser Tatsache zu ziehen. Und eins kann ich dir noch mitgeben - bei drogensüchtigen Dealern ist das Jugendamt sehr sensibel...da sind die Kinder auch ohne Sorgerechtsantrag des Vaters ganz schnell weg. Zu Recht, wenn du mich fragst.


melden

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:17
@X-RAY-2
Dann 60 mg denk ich. Von denen er aber dank Take home meistens deutlich weniger nimmt.

@Hornisse
Ja, er ist beginnt jetzt im März Therapie.
DaXx schrieb:wenn man hier liest "mit solchen leuten" blabla....als ob Drogensüchtige keine Menschen wären
Ich denke, das ist ein gängiges Vorurteil. Ich wusste von Anfang an von seiner Vergangenheit. Und auch wenn er sich schwer öffnet, tut er es. Im Gegenteil, er lernt sogar offen damit umzugehen vor anderen. Das ändert an meinen Gefühlen nichts.
Es ist normal, dass es Menschen gibt, die Sucht verurteilen und verteufeln und den Mensch an sich vergessen. Das ist nicht schlimm und nachvollziehbar.


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:17
Die Frau von einem Ex-Kumpel von mir, hat sich scheiden lassen von ihm. Ein Jahr später
hat ihr neuer faszinierender Schwarm sie sitzen lassen. lol...
Kann Dir auch passieren...
@MissDishonor


melden

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:20
@X-RAY-2

Jeder muss selbst entscheiden ob er so leben möchte. Die Frage die letztendlich bleibt.. was wird noch konsumiert ?

Wenn er noch weiter runterdosiert.. wirds bestimmt eine Suchtverlagerung geben. Er kifft ja jetzt schon.


Entweder.. Therapie.. und gar nichts... oder ein Leben lang auf Droge mit ständigen Suchtverlagerungen.


melden

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:20
@MissDishonor
MissDishonor schrieb:Dann 60 mg denk ich. Von denen er aber dank Take home meistens deutlich weniger nimmt.
Klar, wenn ich takehome habe, nehm ich auch nur die Hälfte und heb mir den Rest für den Abend oder für "Notfälle" auf ...

Ist doch auch voll bescheuert, dass man sich die ganze "Dröhnung" auf einmal geben muss ... Aber die Substitution ist meiner Meinung nach eh voller medizinischer Kunstfehler ...


melden
Anzeige

Beziehung/Leben mit Drogensubstitution

17.02.2014 um 19:21
@MissDishonor

Na super.. er macht ne Therapie. Das ist doch toll. Du wirst dann sehen wenn er ganz suchtfrei ist.. ob euch dann noch etwas verbindet. :)


melden
402 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt