Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

99 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Gene, Qualität, Kranker, Die Stärksten überleben, Kranke Gene

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

18.02.2014 um 11:22
Madame.Irrwitz schrieb:Dann müssten es aber Ur-ur-ur-...-Großeltern gewesen sein. Bei uns sind alle wirklich absolut gesund. Außer ich halt.
Tja vllt sind es ja nicht deine Eltern.... :o:


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

18.02.2014 um 11:28
@Hausarrest
zu "the fittest" -also der bestmöglichen anpassung- gehören auch so profane dinge, wie sich an die menschliche gesellschaft und lebensweise anpassen zu können, und das steckt vllt in gegetischen konstilationen, die vor noch vllt 100 jahren als "zu schlecht für diese umwelteinflüsse" ausgesiebt worden wären. es ist wenn man so will ein ständiger neuaufbau und niederriss von organismen, die sich an die äusseren umstände (und zwar in der gänze ihrer vielfalt) anpassen müssen, und es ist einfach noch zu unerforscht, als dass man so ein abschliessendes urteil fällen könnte. schon alleine das thema epigenetik lässt die biologen staunen, zu welchen virtuositäten die einzelnen mutationnen in den neuen generationen fähig sind.. da ist also noch viel mehr drin, als man glaubt^^


melden

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

18.02.2014 um 11:32
Was oft angeführt wird zum Thema PID, ist die Frage nach dem Lebensrecht, denn die Eizellen sind befruchtet und sind theoretisch Menschen, die eben aufgrund der Menschenrechte das Recht auf Leben und das Recht auf Unantastbarkeit der Menschenwürde haben. Sie sind halt noch nicht allein lebensfähig.
Es müsste immer jemand entscheiden wer lebt und wer stirbt, und diese Entscheidungen darf kein Mensch treffen dürfen, da die Anwendbarkeit auf andere Fälle übertragbar wäre, in denen ein Mensch nicht mehr selbstständig lebensfähig wäre und eben zu Missbrauch dieser Regelung führen könnte.


melden

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

18.02.2014 um 11:50
Jay-Jay schrieb:Was oft angeführt wird zum Thema PID, ist die Frage nach dem Lebensrecht, denn die Eizellen sind befruchtet und sind theoretisch Menschen
Sorry, aber eine befruchtete Eizelle ist beim besten Willen kein Mensch, auch theoretisch nicht!

@Madame.Irrwitz
Es kann durchaus sein, dass Deine Eltern die Gene fuer solche Geschichten latent in sich tragen und sich ausgerechnet bei Dir genau die Genkombi gefunden hat, die zum Ausbrechen dieser Sachen fuehren.


melden

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

18.02.2014 um 12:44
@Alari
Sorry, aber eine befruchtete Eizelle ist beim besten Willen kein Mensch, auch theoretisch nicht!
Ah, auf diese Aussage hab ich schon gewartet!

Nun sind wir an dem Punkt, wo es heikel wird. Wo ist der Zeitpunkt zu setzen, ab wann ein werdendes Wesen ein Mensch zu nennen ist?


melden

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

18.02.2014 um 13:47
@safra
Meiner Meinung nach ab dem Zeitpunkt, an dem es Schmerz empfinden kann, aber das ist nicht Thema dieses Threads.


melden

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

18.02.2014 um 17:14
@Alari

also wären Menschen, die keinen Schmerz wahrnehmen (empfinden) können, keine Menschen?


melden

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

18.02.2014 um 17:28
@Jay-Jay
Nein, das habe ich nicht gesagt. Mir geht es hier auch weniger um die Menschwerdung sondern eher darum, bis wann man einen Foetus abtreiben duerfen sollte. Aber ob das gleichzeitig auch der Zeitpunkt ist, ab wann er wirklich als Mensch gelten sollte, ist eigentlich wieder eine andere Frage. Die beantwortet auch jeder fuer sich anders. Manche sagen, der Zeitpunkt ist die Geburt, andere sagen, der Zeitpunkt ist der Moment, in dem er ohne den Mutterleib ueberleben koennte, wieder andere sagen, es ist die Befruchtung.

Ich bin nunmal nicht der Meinung, dass eine befruchtete Eizelle ein Mensch ist und damit Menschenrechte hat. Aber wie gesagt ist das auch nicht Thema dieses Threads, das koennen wir gerne anderswo diskutieren.


melden

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

18.02.2014 um 17:59
@Alari

passt schon, ich kann deine Meinung gut verstehen, aber die Konsequenzen, die eben solche mit sich brächte, so wie bei dem Schmerzempfinden, sind halt das Problem.
Deshalb ist es ja auch so schwer, ne klare, einheitliche Linie zu finden.

Und nun weiter mit dem survival of the fittest:
hatten wir eigentlich schon Defizite, die in anderen Zeiten von Vorteil waren?
z.b. ADS?
In früheren Zeiten durchaus von Vorteil, wenn man etwas früher wahrnimmt als der Durchschnitt, gegeben durch einen größeren Wahrnehmungsinput. In heutiger Gesellschaft nachteilig, da sich jemand nicht, wie gesellschaftlich gewünscht, auf eine Sache dauerhaft fixieren kann, sondern zwangsweise auch alles in seinem Umfeld mitbekommt und von daher nicht "bei der Sache" sein kann.


melden

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

18.02.2014 um 18:15
@Hausarrest

Es sind nicht die Stärksten, die überleben, sondern die am besten Angepassten.
Deswegen starben früher mal die Saurier aus und kleine Säugetiere überlebten.

Wer gut angepasst ist, entscheiden nicht die Gene, sondern die Situation.

Ein einzelnes Gen kann nicht "gut" an sich sein, das hängt immer von den momentanen Lebensbedingungen ab.
Früher war ein gutes Immunsystem für das Überleben wichtiger als heute, heute können zu starke Immunreaktionen zu Allergien und Autoimmun-Krankheiten führen.
Früher, als es oft zu wenig Nahrung gab, war Diabetes ein Überlebensvorteil, heute ist es eine Krankheit, die das Leben verkürzt usw.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

18.02.2014 um 18:37
@Hausarrest
Es überleben diejenigen welche am besten vernetzt sind,welche kooperationsfähig sind,nicht die Stärksten,das ist ein weitverbreiteter Irrtum


melden

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

19.02.2014 um 01:35
@Hausarrest
Also erstmal sind erworbene Eigenschaft nicht erblich, du vererbst nur das was du von Geburt an schon hast. Wenn du dir im laufe deines Lebens 250 Kilo anfrisst und es dann noch schaffst ein Kind zu zeugen, dann besteht kein Risiko für eine erblich bedingte Wampe bei dem Kind. Wenn du das Kind aber nach deinem Vorbild ernährst, dann wird es wohl auch dick.
Dass es immer mehr dicke Leute gibt liegt also nicht am Erbgut :D

Evolution ist kein zielgerichterter Prozess, Evolution ist eigendlich gar kein Prozess sondern ein Effekt.
Das Individuum, dass sich effektiver fortpflanzt setzt sich durch und verbreitet sein Erbgut weiter. Bei der Frage wer sich am effektivsten fortpflanzen kann, kommt es auf ganz verschiedene Faktoren an.
In der Tierwelt ist erstmal die Grundvorraussetzung, dass man überlebt. Ein totes Tier kann sich nicht fortpflanzen. Die bestangepasstesten überleben und können sich dementsprechen gut fortpflanzen.

Bei uns Menschen ist es nichtmehr so, dass Menschen einfach sterben, weil sie zu schwach oder behindert sind.
Bei uns Menschen ist es inzwischen eigendlich so, dass sich jeder fortpflanzen kann.
Ob dick, dünn, sportlich, unsportlich, dumm, intelligent... selbst ob man hübsch oder hässlich ist spielt keine große Rolle.
Es ist sogar so, dass die Leute in weniger gebildeten Bevölkerungsschichten mehr Kinder haben, als die gebildeteren Schichten.
Allerdings müssen wir keine Angst haben, dass wir verblöden. Bildung hat nichts mit Intelligenz zu tun. In ungebildeten Familien können durchaus die Einsteins der Zukunft aufwachsen, nur bleibt ihr Potential halt meistens ungenutzt.

Man kann aber wohl trotzdem sagen, dass beim Menschen die natürliche Selektion wegfällt.
Ein Problem ist das aber nicht. Erstens dauert es ewig bis wir davon auch nur ansatzweise was merken, zweitens haben wir bis dahin locker die Möglichkeit Erbgut gezielt zu manipulieren, bspw. um Erbkrankheiten zu vermeiden.


melden

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

19.02.2014 um 01:55
Hausarrest schrieb:Ich bin türkischstämmig und hab mit der rechten Szene absolut nichts am Hut ;)
Was hat denn das Eine mit dem Anderen zu tun?

Als ob nur Deutsche Nazis sein können. Ganz schön rassistischer Spruch.


melden

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

19.02.2014 um 02:13
@safra
safra schrieb:Wär ich in der Verwaltung, würde ich diesen Fred auf jeden Fall gut im Auge behalten...
Und warum? Er hatte vorher schon geschrieben das man hier die Ethik mal außen vor lassen soll. Kann und darf man hier bei diesem Forum denn überhaupt nicht mehr über Brisante Themen Diskutieren ohne das man gleich von der Seite Dumm angemacht wird? Ständig werden die Leute hier als Braune, Schwulen Hasser, Menschenfeindlich, Geisteskranke oder Verschwörungstheoretiker bezeichnet.

ich finde wenn euch dieser Tread nicht Interessiert oder ihr euch denkt das es Moralisch für euch nicht in Ordnung ist dann klickt ihn doch einfach nicht an und lass die Leute die darüber Diskutieren wollen in Ruhr.

Gruß


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

19.02.2014 um 02:15
survival of the fittest heißt im grunde nur die die am meisten poppen und den meisten überlebenden nachwuchs großziehen.
1.21Gigawatt schrieb:Also erstmal sind erworbene Eigenschaft nicht erblich, du vererbst nur das was du von Geburt an schon hast. Wenn du dir im laufe deines Lebens 250 Kilo anfrisst und es dann noch schaffst ein Kind zu zeugen, dann besteht kein Risiko für eine erblich bedingte Wampe bei dem Kind. Wenn du das Kind aber nach deinem Vorbild ernährst, dann wird es wohl auch dick.
die ernährungslage der mutter ist für den hormonhaushalt der kinder wichtig. es gibt eine vererbung ohne DNA...


melden

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

19.02.2014 um 02:57
@Hausarrest
Die "Grauen Wölfe" in der Türkei ?!
Also schließen sich die türkische Staatsbürgerschaft und der Faschismus nicht automatisch aus.

Die Lebewesen, Mensch oder Tier, die am besten am angepasst waren, haben immer überlebt.
Das macht den Unterschied zwischen dem Neandertaler und dem modernen Menschen aus.
schlüpperjoe schrieb: Er hatte vorher schon geschrieben das man hier die Ethik mal außen vor lassen soll.
Dieses Thema kann man nicht ohne Ethik diskutieren.
Ansonsten muss man den Thread wirklich im Auge behalten !
Oder man hat dann wieder die üblichen Verdächtigen, stark gebräunt, da wird dann behauptet, war doch alles nicht so schlimm, (T-4 Aktion) usw.

Aber die Eugenik/PID ist auch heute noch ein sehr kontroverses Thema.
Der australische Philosoph Peter Singer ist hier so ein umstrittenes Beispiel:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/gespraech-mit-peter-singer-nicht-alles-leben-ist-heilig-a-169604.html


melden

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

19.02.2014 um 08:29
@Jay-Jay
Jay-Jay schrieb:Und nun weiter mit dem survival of the fittest:
hatten wir eigentlich schon Defizite, die in anderen Zeiten von Vorteil waren?
z.b. ADS?
In früheren Zeiten durchaus von Vorteil, wenn man etwas früher wahrnimmt als der Durchschnitt, gegeben durch einen größeren Wahrnehmungsinput. In heutiger Gesellschaft nachteilig, da sich jemand nicht, wie gesellschaftlich gewünscht, auf eine Sache dauerhaft fixieren kann, sondern zwangsweise auch alles in seinem Umfeld mitbekommt und von daher nicht "bei der Sache" sein kann.
Naja, ich würde mal behaupten ADS war früher ein noch größeres Hindernis als heute. ADS-Kranke leiden ja nicht an erhöhter Aufmerksamkeit sondern an Reizüberflutung. Ich bin mir sicher es ist in einer steinzeitlichen Welt nicht leicht zu überleben, wenn man nur schwer in der Lage ist sich längere Zeit wirklich auf etwas zu konzentrieren (z.B. Nahrung zu jagen).


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Stärksten überleben (bzw. haben damals überlebt)

19.02.2014 um 08:44
rockandroll schrieb:gegetischen konstilationen
= genetischen konstellationen


ich frag mich oft im nachhinein, was sich da in meinem unterbewusstsein immer durchsetzt, dass ich so einen mist schreibe, obwohl ich es besser weiss :D


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Unglaubliche Kräfte68 Beiträge