weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 17:50
@RoseHunter
RoseHunter schrieb:du kennst dich doch überhaupt nicht aus in der Psychologie.
Das ist nix weiter als ein völlig haltloser persönlicher Angriff^^
Ganz schön albern dein Diskussionsverhalten.


melden
Anzeige

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 17:53
@Draiiipunkt0
Ahja, heißt das, dass du behauptest von dir du würdest dich bestens mit Psychologie auskennen?
Oder wieso siehst du es als völlig haltlosen und persönlichen Angriff?

Du lässt übrigens keine Sekunde aus um zu demonstrieren, dass du der sachlichste, diplomatischste und vertrauenswerteste bist. Das ist kein Angriff, das ist allein das Widerspiegeln deines Argumentationsverhaltens hier.Würdest du nicht ein solches hier zur Schau stellen, hätte ich mich gar nicht gemeldet.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 18:17
@Cognition
Cognition schrieb:Du lässt übrigens keine Sekunde aus um zu demonstrieren, dass du der sachlichste, diplomatischste und vertrauenswerteste bist.
So ein Quatsch ^^
Ich will nur gerne eine aussagekräftige Studie zur These: "Es gibt in Führungspositionen mehr Psychopathen".


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 18:29
@Draiiipunkt0
Draiiipunkt0 schrieb:So ein Quatsch ^^
Hab vergessen zu erwähnen, dass du es demonstrieren möchtest während du es nicht bist.
Du wischst ständig Bemerkungen als hinfällig oder Quatsch ab.
Dazu brauch ich nix weiter zu sagen.

Du hättest auch einfach die Formulierung wählen können "ist mir nicht aufgefallen, dass es so wirkt " oder zumindest "Das sehe ich nicht so,weil". Das wäre übrigens keine Niederlage in einer Diskussion.

Du möchtest eine Studie, die deinen Ansprüchen genügt.
Wer hat dir denn das Recht gegeben zu entscheiden was aussagekräftig ist und was nicht.
Das ist nichts weiter als deine persönliche Meinung, die du über die anderer stellst.
Gibt es auch aussagekräftige Argumente deinerseits, die es dir erlauben die angeführten Dinge anderer als nicht aussagekräftig zu betiteln?

Ich mein, ich habe nirgends behauptet dass die Behauptung stimmt, sondern lediglich dich darauf hingewiesen wie deine Argumentation wirkt.Du involvierst mich aber in diese Argumentation und das wie gewohnt abwertend. Jetzt wirf mir nicht schlauerweise vor, ich sei auch abwertend gewesen, denn ich hab längst zugegeben, dass ich narzisstisch veranlagt bin.

Die allererste Bemerkung in deine Richtung war übrigens schwarzer Humor


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 18:46
@Cognition

Ein entscheidender Punkt jeder Studie ist der:
Wikipedia: Repräsentativität
Mit etwas Phantasie kann man allerdings jede Studie platzen lassen.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 18:47
@Cognition
Cognition schrieb:Du möchtest eine Studie, die deinen Ansprüchen genügt.
Wer hat dir denn das Recht gegeben zu entscheiden was aussagekräftig ist und was nicht.
Es gibt ganz klare Kriterien, die eine Studie erfüllen muss, um repräsentativ zu sein.
Und 200 Menschen sind nunmal nicht repräsentativ. Das wird dir jeder Statistiker bestätigen können.
Cognition schrieb:Das ist nichts weiter als deine persönliche Meinung, die du über die anderer stellst.
Nein. Soll doch jeder glauben, was er will. Meine Meinung ist nicht "besser" als deine oder eine beliebige andere.
Wenn irgendwer glaubt, es gäbe mehr Psychopathen in Führungspositionen, ist das doch okay.
Aber es als wissenschaftlich erwiesenen Fakt hinzustellen, funktioniert halt nur, wenn man es auch wissenschaftlich belegt.

Ich glaube, dass es in Führungspositionen nicht mehr Psychopathen gibt als woanders.
Wenn mich jetzt jemand vom Gegenteil überzeugen will, was ja scheinbar der Fall ist, dann muss er mir nunmal Beweise vorlegen, dann änder ich meine Meinung und gebe zu, dass ich Unrecht hatte.
Mir vorzuwerfen, ich sei rechthaberisch, ist absurd, da ich alleine hier im Forum schon oft Irrtümer zugegeben hab. Ich hab damit gar kein Problem.
Aber jetzt bitte weg von meiner Person. Es soll doch eine inhaltliche und keine personenbezogene Diskussion sein.


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 18:50
@RoseHunter

Ja der Punkt ist tatsächlich entscheidend , das sehe ich ähnlich.
Aber zum Beispiel die Aussage "um Auflagen zu verkaufen" zu bringen obwohl man das Buch nicht gelesen hat. Es trotzdem bewertet und die eigene Meinung über die anderer stellt, die das Buch gelesen haben, ist gelinde gesagt arg dreist und kein aussagekräftiges Argument.


@Draiiipunkt0
Das hört sich doch schon vernünftiger an und diesmal war kein Heruntermachen dabei - geht doch.
Wäre das die ganze Zeit so gewesen, dann hätte ich mich nicht eingemischt.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 18:53
@Cognition

Das nennt man argumentum ad hominem und ist ganz einfach ein Fehlschluss.
Denn selbst wenn jemand die Absicht hat Bücher zu verkaufen, sagt das noch nichts über die Qualität des Inhalts aus.


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 18:54
@RoseHunter
Genau das hab ich damit doch ausgesagt.
Dann wie oben erwähnt die Meinung über den anderen zustellen, der es gelesen hat, ist wenn es nicht dreist war dann doch zumindest unglücklich.Aber lassen wir das Thema mal ruhen.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 19:00
@Cognition

Ich wollte dich auch nur bestätigen.
Wissenschaftstheorie ist allerdings eine hübsche Form der Mythologie.
Ich kann nur dringend Kahnemans schönes Buch "Schnelles Denken, lansames Denken" empfehlen.
Kahneman beschäftigt sich über weite Teile des Buches mit Statistik und er ist pro Statistik, allerdings gehört er zu den klugen Vertretern seiner Zunft, die erkannt haben, dass es mit der vielgepriesenen Objektivität nicht weit her ist.

Die härtesten Dogmatiker sind dabei die Wirtschaftswissenschaftler, deren ganzes Weltbild Kahneman zerpflückt.


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 19:03
@RoseHunter
Das sollte ich mir mal durchlesen, die Ansichten bezüglich Wissenschaft und Mythologie teile ich.
"Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast".


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 19:09
@Cognition
Cognition schrieb:Dann wie oben erwähnt die Meinung über den anderen zustellen, der es gelesen hat, ist wenn es nicht dreist war dann doch zumindest unglücklich.
Wie gesagt ist der Klappentext reißerisch formuliert und hat mich abgeschreckt.
Wissenschaftliche Sachlichkeit wäre für mich eher ein Grund gewesen, das Buch zu lesen.

@RoseHunter
RoseHunter schrieb:Die härtesten Dogmatiker sind dabei die Wirtschaftswissenschaftler, deren ganzes Weltbild Kahneman zerpflückt.
Das ist doch auch wieder eine Pauschalisierung und das weißt du selbst ;)
Ich bin selbst nie ein Fan von Statistik gewesen und @Cognition hat recht mit
"Vertraue nur den Statistiken, die du selbst gefälscht hast".
, ABER große transparente Studien sind schon verlässlich.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 19:09
@Cognition

Solltest du wirklich, denn interessant wird es immer dann, wenn man die eigenen Vorurteile revidieren kann. Ich war eigentlich auch nie eine Freundin der Statistik in der Psychologie, bis ich Kahneman las.

Ein kluger Statistiker, der wirklich etwas von Zahlen versteht, kann daraus sehr viel erkennen, allerdings, fallen - auch Kahneman - sogar Profis über einfachste statistische Fallstricke.

Das Buch ist zu gehaltvoll um das mal eben in drei Sätzen erklären zu können, aber ich habe die Statistik viel mehr schätzen gelernt, aber gleichzeitig gibt es natürlich Grenzen.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 19:16
@Draiiipunkt0
Draiiipunkt0 schrieb:Das ist doch auch wieder eine Pauschalisierung und das weißt du selbst ;)
Selbstverständlich.
Was hat dich abgehalten Kahneman zu lesen?
Die werbewirksame Aufschrift, dass er den Nobelpreis in Wirtschaftswissenschaften gewonnen hat? :)


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 19:20
@RoseHunter
callida schrieb:Selbstverständlich
Falls ironisch gemeint: Es gibt natürlich auch viele Wirtschaftswissenschaftler, die den aktuell herrschenden "Werten" kritisch gegenüberstehen.
RoseHunter schrieb:Was hat dich abgehalten Kahneman zu lesen?
Die werbewirksame Aufschrift, dass er den Nobelpreis in Wirtschaftswissenschaften gewonnen hat?
Hab seine Aussagen doch gar nicht in Frage gestellt??


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 19:21
Ich schreibe eine andere Userin mit folgendem an, weil sie Probleme mit ihrem Chef hat...
KicherErbse schrieb:
Gerade in Führungsebenen sind viele Psychopathen anzutreffen und gegen sie kann man gar nichts machen, ausser einen großen Bogen drumherum. Sie haben nämlich schlichtweg kein Gewissen
...wodraufhin von Dir das hier kommt:
Eine Annahme, die aus dem eigenen Frust und Neid ensteht, mit der erfolglose Menschen ihr Versagen rechtfertigen wollen.
Was Du dann damit zu erklären versuchst, nachdem man Dich darauf hinweist, dass Deine Aussage unverschämt war:
Ich rede natürlich von vermeintlich erfolglosen Menschen und eingebildetem Versagen.
... super, weil ich mir das ja nur einbilde, ist Deine Aussage also besser und weniger unverschämt?

Wenn das, was Du danach dazu schriebst stimmen sollte:
Draiiipunkt0 schrieb:Mir ist es egal, was irgendwer über irgendwen denkt. Es geht mir um eine inhaltliche sachliche Diskussion mit Argumenten und Belegen
... dann lass doch von nun an einfach mal diese persönlich werdenden Beleidigungen sein. Ich musste nur mal einen Blick in Dein Profil werfen um zu merken, dass Du mich nicht zum ersten Mal auf diese Art und Weise angegangen bist (damals noch unter anderem Nick und mich als Nazi beschimpfend) ohne dabei, genau wie hier, auch nur im geringsten zu verstehen, was meine eigentliche Aussage war, geschweige denn, Dich mal sinnvoll und gehaltvoll ins Threadthema einzubringen. @Draiiipunkt0


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 19:24
@KicherErbse
Genau dieses Verhalten meinte ich..deswegen hatte ich mich eingemischt aber lassen wir das Thema doch einfach wie Erwachsene ruhen.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 19:25
@Draiiipunkt0
Draiiipunkt0 schrieb:Falls ironisch gemeint: Es gibt natürlich auch viele Wirtschaftswissenschaftler, die den aktuell herrschenden "Werten" kritisch gegenüberstehen.
Weiß ich.
Die Vielen sind eine stärker werdende Minderheit, einverstanden?
Draiiipunkt0 schrieb:Hab seine Aussagen doch gar nicht in Frage gestellt??
Du erinnerst, wie das mit dem Homo Oeconomicus war?
Erzähl mir bitte nicht, der spiele bei den Wiwis keine Rollen mehr, sonst muss ich weinen und du wirst nicht wollen, dass mein Make Up verwischt.


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 19:27
@Cognition

Recht hast Du. ;) Ist sinnlos da noch mehr dazu zu schreiben.


melden
Anzeige
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

22.01.2015 um 19:32
@KicherErbse

Wie bereits erwähnt, hab ich diesen Post längst korrigiert. Wird natürlich unterschlagen, du willst ja ein gewisses Bild von mir zeichnen^^
Aber wie ich auch schon schrieb, ist mir das ziemlich egal.
Es geht ja glücklicherweise nicht um meine Person in diesem Thread.


@RoseHunter
RoseHunter schrieb:Du erinnerst, wie das mit dem Homo Oeconomicus war?
Erzähl mir bitte nicht, der spiele bei den Wiwis keine Rollen mehr, sonst muss ich weinen und du wirst nicht wollen, dass mein Make Up verwischt.
Hab ich auch nicht behauptet. Keine Ahnung, wieso mir hier andauernd irgendwas unterstellt wird^^


melden
357 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden