Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mensch Jens Söring

40.196 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Mensch Jens Söring

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 10:54
Zitat von Tatort70Tatort70 schrieb:der englische Beitrag ist hier: https://soeringguiltyascharged.com/2019/11/30/reflections-a-guest-post-by-elizabeth-haysom/
Ein wirklich beeindruckendes Statement. Und so befriedend für alle Beteiligten und Angehörigen. Sogar die Kritik an JS bleibt respektvoll und konstruktiv. Das wäre so ein schöner Abschluss und könnte endlich auch für die Opferangehörigen ein Ende des Leids und einen Neustart bedeuten.

Wenn, ja wenn... dieser Mann wird vermutlich keine Ruhe geben und die Medien hierzulande werden seine Eitelkeit weiter bedienen um Quote zu machen. Hoffentlich dauert das nicht so lang.


melden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 11:04
Für alle die es interessiert . Ein US TV Beitrag . Die neuen Bewohner ( seit 8 Jahren ) vom Haysom Haus , haben bereits im September Mitglieder vom Parole Board ins Haus gelassen . Siehe Link Artikel und Video .
Hört gut hin , was noch einmal explizit extra betont wird vom Parole Board : die Entscheidung bedeutet nicht, dass die Urteile in frage gestellt werden oder sonstiges.
Es ist auch interessant zu hören , was die Menschen in Lynchburg u Umgebung so darüber denken .

https://www.wsls.com/news/local/2019/11/27/parole-board-member-investigators-visit-crime-scene-in-september-before-granting-jens-soering-elizabeth-haysom-parole/

Und es ist auch irgendwie seltsam, den Ort des Geschehens noch mal zu sehen , vor allem die Küche. Vielleicht schaut sich ja Jens das nochmal an und evtl kommen dann noch mal Erinnerungen ..was wäre man( n) ohne seine Erinnerungen


melden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 11:26
Die Übersetzung der Betrachtungen von Elizabeth Haysom ins Deutsche habe ich vorgenommen.
Mehrere Personen haben den übersetzten Text gegen gelesen, insbesondere meine Frau, sowie ein Jurist für rechtliche Abschnitte. Ich bedanke mich an dieser Stelle für ihre Unterstützung.
In diesem Zusammenhang hat es mich besonders gefreut, bezüglich einiger Passagen Kontakt mit Elizabeth selbst gehalten zu haben; ich war sehr überrascht, dass auch sie etwas Deutsch spricht.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 11:28
Worte von EH haben genausoviel Aussagekraft wie die von JS.

Nicht mehr und nicht weniger.

Sie sagt auch kein Wort mehr von Missbrauch durch die Mutter. Nur wie toll ihre Eltern waren. Sie hat sich weder diesbezüglich der Lüge geoutet, noch gesagt, dass es nicht die "Selbstjustiz" rechtfertigte.

Auch wenn sie lange den Mund gehalten hat, wir können in keinen Menschen reinsehen, waren nicht dabei.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 11:59
@G.Plinganser
Die Übersetzung der Betrachtungen von Elizabeth Haysom ins Deutsche habe ich vorgenommen.
Mehrere Personen haben den übersetzten Text gegen gelesen, insbesondere meine Frau, sowie ein Jurist für rechtliche Abschnitte. Ich bedanke mich an dieser Stelle für ihre Unterstützung.
In diesem Zusammenhang hat es mich besonders gefreut, bezüglich einiger Passagen Kontakt mit Elizabeth selbst gehalten zu haben; ich war sehr überrascht, dass auch sie etwas Deutsch spricht.
Danke für die Übersetzung und für deine Mühe. Könntest du dir evtl. vorstellen, die 39-seitige Gedankensammlung von JS 84/85:

https://soeringguiltyascharged.files.wordpress.com/2019/06/jens-soering-letter-dec-jan-1984-85-complete.pdf

zu übersetzen? Dieser Text spricht so sehr für sich selbst und könnte hilfreich dabei sein, das "Heldenepos" und die "Schlammschlacht", was er hier vermutlich demnächst veranstalten wird, ein wenig zu entkräften. Dann bräuchte man sich nicht immer wieder zu wiederholen sondern könnte einfach auf diesen Text verweisen.

Ich könnte aber gut verstehen, wenn man sich das nicht antun will und kann..


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 12:04
@G.Plinganser
Danke für die Übersetzung.

Hört sich an als hätte EH sich weiter entwickelt und sich ausgiebig mit der Tat und den Folgen auseinander gesetzt. Für mich ist schon ziemlich aussagekräftig das in ihren Auflagen nicht der Kontakt zu der Familie haysom untersagt wurde und das auf ausdrücklichen Wunsch der Familie.


1x zitiertmelden
zoi ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 12:09
Zitat von MarpelinaMarpelina schrieb:https://soeringguiltyascharged.files.wordpress.com/2019/06/jens-soering-letter-dec-jan-1984-85-complete.pdf

zu übersetzen? Dieser Text spricht so sehr für sich selbst und könnte hilfreich dabei sein, das "Heldenepos" und die "Schlammschlacht", was er hier vermutlich demnächst veranstalten wird, ein wenig zu entkräften. Dann bräuchte man sich nicht immer wieder zu wiederholen sondern könnte einfach auf diesen Text verweisen.

Ich könnte aber gut verstehen, wenn man sich das nicht antun will und kann..
Das sind Briefe. Intime Einblicke einer einzelnen Person. Wo ist die Gegenseite? Und wieso werden ihm diese Briefe überhaupt negativ angedichtet?
Das hatte ich ein paar Seiten zuvor schon gefragt, was ist an diesen Briefen verwerflich?


melden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 12:21
@zoi
Das sind Briefe. Intime Einblicke einer einzelnen Person. Wo ist die Gegenseite?
Das ist eine Gedankensammlung, die einen tiefen Einblick in seine Mordlust in Verbindung mit seinen "vielen extrem bizarren sexuellen Phantasien" offenbart. Die "Gegenseite" dazu gibt es nicht, weil er - wie er selbst schreibt - befürchtet, dass EH ihn verstößt, wenn sie durch diesen Text erfährt, wie krank er "wirklich" tickt.

Er hat daraus wohl einzelne Abschnitte als Briefe an EH geschickt, ihre Antworten darauf sind veröffentlicht und gegen sie verwendet worden.
Und wieso werden ihm diese Briefe überhaupt negativ angedichtet?
Das habe ich in einigen Seiten vorher schon wissen wollen, was ist an diesen Briefen verwerflich?
Hast du diesen Text denn gelesen?

Da braucht mMn nichts "angedichtet" oder beurteilt zu werden, weil dieser Text wie gesagt hinreichend für sich selbst spricht und genau das Gegenteil dessen offenbart, was JS gerne für ein Image verbreiten möchte.


melden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 12:30
@Marpelina
@calligraphie


Wow, ich habe gerade ein Video Interview zwischen einem Bildreporter und den Pinoches, also den jetzigen Eigentümern des Tathauses gesehen und da wurde auch die Anfahrt des Bildreporters im herbstlichen Bedford zum Haus gezeigt, durch die herbstliche Gegend, einfach traumhaft schön dort, es muß einmalig sein dort zu leben, ohne Nachbarn weit und breit nicht so beengt wie in D die meisten Menschen leben.


melden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 12:32
@G.Plinganser

Hast du irgendeinen persönlichen Bezug zu EH, falls ich fragen darf, da du ihre Texte übersetzt ?


1x zitiertmelden
zoi ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 12:35
Ich habe die Briefe allesamt gelesen, nachdem hier jemand behauptete, dass sie ihn als Täter entlarven würden.

JS war unter 20, er hatte ausgeprägte Minderwertigkeitsgefühle, die so weit reichten, dass er sich selbst hasste. Dass er Angst hatte, EH zu verschrecken, bestätigt oder nährt seine Komplexe.

"bizarre sexuelle Fantasien"? Ja, und jetzt? Ich wüsste nicht, dass man für Fantasien zur Rechenschaft gezogen werden muss.

Ebenso wie der Part mit der Mordlust - wo soll der bitteschön zu finden sein? Falls ihr von den sexuellen Fantasien sprecht, dann siehe Zeile zuvor.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 12:40
Zitat von zoizoi schrieb:Ich habe die Briefe allesamt gelesen, nachdem hier jemand behauptete, dass sie ihn als Täter entlarven würden.
Ich wage zu bezweifeln, dass du den gesamten 39-seitigen Text gelesen (und verstanden) hast, das erschließe ich aus deinen Fragen und Behauptungen. Wahrscheinlich hast du die einzelnen Briefe im Wechsel mit EH gelesen aber nicht den kompletten Text.

Es geht auch nicht darum, dafür jemanden "zur Rechenschaft" zu ziehen sondern die Facetten aufzuzeigen, die er seit Jahrzehnten so erfolgreich verschweigt.


3x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 12:41
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Nachdem was der Mann in jungen Jahren "vollbracht" hat wäre eine Prüfung der Notwendigkeit einer dauerhaften "Aufbewahrung" zum Schutz der Allgemeinheit angebracht,.....
In Deutschland wäre er wahrscheinlich nach dem Jugendstraftgesetz verurteilt worden und nach 10 Jahren freigelassen worden, von wegen Sicherheitverwahrung.

In USA hat er 30 Jahre abgesessen für eine "wahrscheinliche" Tat (an die ich persönlich nicht glaube) als Jugendlicher, ist das nicht genug???

Wo bleibt bei Ihnen die christliche Einstellung? (Gehe davon aus, dass Sie Christ sind)


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 12:46
Zitat von MarpelinaMarpelina schrieb:Es geht auch nicht darum, dafür jemanden "zur Rechenschaft" zu ziehen sondern die Facetten aufzuzeigen, die er seit Jahrzehnten so erfolgreich verschweigt.
Es geht darum ihn in den Dreck zu ziehen, ihn zu blamieren, defamieren, ihn auseinander zu nehmen.
Sein Innerstes, Intimes an den Pranger zu stellen und mit Steinen zu bewerfen.

Zu dem sülzigen Brief von EH:
Einfach mal einen Textabschnitt in Englisch kopieren und bei Deepl. übersetzen lassen, dann weiß man
wer übersetzt hat. Ab und An hat man sich die Mühe gemacht ein Wort anders zu benennen oder den Satzbau umzudrehen.
Genauso manipulativ wie das Geschreibe von ihr.

https://www.deepl.com/


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 12:47
Zitat von stupsistupsi schrieb:In USA hat er 30 Jahre abgesessen für eine "wahrscheinliche" Tat (an die ich persönlich nicht glaube) als Jugendlicher, ist das nicht genug???
Wenn du mal bedenkst, dass man von einem mutmaßlichen Mörder ausgeht, ist es eine Frage, ob du der Bevölkerung gegenüber einen Menschen einfach in die Freiheit entlassen kannst.

Ich denke das große Problem ist, dass es keine besonders effektive Methoden gibt, die die Person maßgeblich verändert, wodurch solche Haftstrafen nur noch dazu dienen würden, dass die Veränderung bewirkt werden.
Danach bemessen könntest du Menschen direkt nach einer psychologischen Behandlung wieder frei lassen sobald sie Früchte trägt.
Aber wie gesagt, ich glaube a) gibt es nicht besonders sichere Methoden und b) wird wahrscheinlich manches nicht in Betracht gezogen

Auf der anderen Seite frag dich selbst, willst du jemanden frei rumlaufen lassen, der maßgeblich grausam ist?


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 12:51
@Bluelle
Es geht nicht darum ihn in den Dreck zu ziehen, es geht darum das er nicht das Unschuldslamm ist für das er sich seit 33 jahren ausgibt und das darf nicht in Vergessenheit geraten. Genau das passiert nämlich gerade, alles was für ihn als Täter gesprochen hat, wird gerade unter den Teppich gekehrt und das geht gar nicht. Ausserdem diffarmierst du doch EH auch gerade schon wieder, die äußert sich einmal in den ganzen Jahren und schon wird es abwertend als "sülzig" bezeichnet.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 12:53
Zitat von EswareinmalEswareinmal schrieb:stupsi schrieb:
In USA hat er 30 Jahre abgesessen für eine "wahrscheinliche" Tat (an die ich persönlich nicht glaube) als Jugendlicher, ist das nicht genug???

Wenn du mal bedenkst, dass man von einem mutmaßlichen Mörder ausgeht, ist es eine Frage, ob du der Bevölkerung gegenüber einen Menschen einfach in die Freiheit entlassen kannst.

Auf der anderen Seite frag dich selbst, willst du jemanden frei rumlaufen lassen, der maßgeblich grausam ist?
Wenn Du der Meinung bist, dass man mutmaßliche Mörder nicht mehr freilassen darf, dann würde mich interessieren, was man mit nachgewiesenen verurteilten Mördern machen soll. Bis an ihr Lebensende im Gefängnis verwahren? Oder was stellst Du Dir vor? Grausam ist jeder Mörder.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 12:53
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Es geht darum ihn in den Dreck zu ziehen, ihn zu blamieren, defamieren, ihn auseinander zu nehmen.
Sein Innerstes, Intimes an den Pranger zu stellen und mit Steinen zu bewerfen.
Gegen diese haltlose Unterstellung verwahre ich mich ausdrücklich und bitte dich - bei allem Verständnis für deinen Frust - um einen respektvolleren Umgangston.

EH wird bestimmt ein herzliches und warmes Weihnachtsfest verbringen und ich wünsche ihr und ihrer Familie ganz viel Kraft, Zuversicht und Frieden.


melden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 12:55
Ja, aber da er sein Leben selber öffentlich gemacht hat, muß er damit leben, daß er abgewertet wird.

Es gibt da neueste Urteile, wonach Personen, die im öffentlichen Leben stehen, sich mehr gefallen lassen müssen, als der normale Durchschnittsbürger.

Die Meinungsfreiheit, also wie öffentliche Personen "tituliert und bezeichnet werden dürfen", wird bei öffentlichen Personen von den Gerichten großzügiger ausgelegt als bei "Ottonormalverbraucher".

Er wäre ggf. gut beraten sein zukünftiges Leben nicht öffentlich zu machen und zum Thema Schuld oder Unschuld im Mordfall Haysom in Zukunft nicht mehr öffentlich "hausieren zu gehen".

Aber nur meine Meinung, denn er kann natürlich in Zukunft machen was er will.


melden

Der Mensch Jens Söring

01.12.2019 um 12:57
Zitat von stupsistupsi schrieb:Wenn Du der Meinung bist, dass man mutmaßliche Mörder nicht mehr freilassen darf, dann würde mich interessieren, was man mit nachgewiesenen verurteilten Mördern machen soll. Bis an ihr Lebensende im Gefängnis verwahren? Oder was stellst Du Dir vor? Grausam ist jeder Mörder.
Prinzipiell wär ich für ne effektive Veränderung ihrer Persönlichkeit.
Dann brauch niemand im Knast verweilen, Was sowieso nur alle was kostet.
Ich bin immer für den effektivsten Weg.
Der ließe sich z.B. bei vielen mittels Hypnose bewerkstelligen.
Ist zwar bestimmt ein riesiger Eingriff in Persönlichkeitsrechte, aber ich frag mich, warum man bei jemanden, den von Hause aus die Bevölkerung aufgeknüpft hätte solche Mittel nicht ergriffen werden, effektiv, sparsam und häufig nachhaltig.


1x zitiertmelden