weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

23.122 Beiträge, Schlüsselwörter: Flugzeugabsturz, Malaysia, Boeing 777, Flug Mh370

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

11.05.2014 um 22:15
ShortVisit schrieb:Wieso? Haben sie FDR und CVR schon gefunden?
Bitte ?


melden
Anzeige

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

11.05.2014 um 22:33
ShortVisit meinte es eher allgemein sorry!


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

12.05.2014 um 08:20
Inmarsat offers free airline tracking

Inmarsat says the free service it is offering would carry definitive positional information.

It would see a plane determine its location using GPS and then transmit that data - together with a heading, speed and altitude - over Inmarsat's global network of satellites every 15 minutes.


http://www.bbc.com/news/science-environment-27369288

Warum muss bloss immer etwas furchtbares geschehen bevor man Maßnahmen ergreift die im Prinzip in unserer modernen vernetzten Welt schon zuvor selbstverständlich hätten sein sollen ?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

12.05.2014 um 08:27
DearMRHazzard schrieb:Warum muss bloss immer etwas furchtbares geschehen bevor man Maßnahmen ergreift die im Prinzip in unserer modernen vernetzten Welt schon zuvor selbstverständlich hätten sein sollen ?
weil der Mensch so ist.
Und genau diese Maßnahmen die dann getroffen werden kann man dann anschließend kritisieren.
Das war mit den Sicherheitsvorkehrungen nach 9/11 so, das war bei jedem Terroranschlag. Man fordert Systeme die nahezu alles unmöglich machen um anschließend von Totalüberwachung zu reden.
Thema Flugzeuge, wie oft kommt es statistisch vor das ein Flugzeug "verschwindet" bzw. dort abstürzt wo man es nicht mehr findet? eher selten, ergo warum sollte eine Totalüberwachung eigentlich Sinn machen bzw. die kosten decken?
Das ist wiedermal mit allem anderen auf der Welt vergleichbar. Ein kleines Kind verschwindet - hätte man besser einen GPS Chip verbaut. Technische Möglichkeiten gibt es ja -> aber dann haben wir wieder mehr Totalüberwachung.
Und ich kann wetten: dieses GPS Tracking ist dann der Grund warum MH370 verschwinden mußte - da verdienen ja Leute voll viel Geld daran.

scheinheilige Welt hier.


melden
medibibi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

12.05.2014 um 08:29
@DearMRHazzard
Danke für den Artikel.

Interesant ist auch "Experts had to use frequency analysis techniques on these pings to derive some approximate positional information.

This is far from ideal, so Inmarsat proposes that, at bare minimum, all passenger jets regularly transmit definitive data over its network.

The satellite operator would carry the cost, anticipated to be about $3m a year."

Inmarsat übernimmt die Kosten, finde ich gut ein wenig Schadensbegrenzung zu betreiben.


melden
medibibi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

12.05.2014 um 08:39
@scarcrow
Wir lernen aus unseren Fehlern der Vergangenheit und versuchen die zukünftig zu vermeiden. Das ist ein normaler Prozess. Oder denkst du Tepco hat absichtlich die Tsunamimauer nur 10 m hoch bauen lassen, nur weil die danach höhere Sicherheitsanforderungen durchsetzen können?

Schau mal was so ein Unfall noch positives hervorbringen kann:

"Just last Tuesday, the European Aviation Safety Agency called for the power systems on "black box" flight recorders to be made to work underwater for at least 90 days, not the current 30 days.

This would have given search teams more time to pinpoint transmissions on the Indian Ocean floor.

The agency also said the minimum recording duration of the cockpit voice recorder should be increased to 20 hours from the two hours currently demanded."

Gleich zwei weitere Verbesserungen, das ist gut so. Man kann mit der Risikobetrachtung im Vorfeld nicht immer alles als Ingenieur durchsetzen. Da kommen die Kaufleute und rechnen dir vor geht nicht.
Nach Unglücksfällen haben wieder die Techniker das sagen, dann spielt Geld auf einmal keine Rolle mehr. Unglücksfälle bringen uns voran, das war schon immer so.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

12.05.2014 um 08:55
scarcrow schrieb:Ein kleines Kind verschwindet - hätte man besser einen GPS Chip verbaut.
scarcrow schrieb:Technische Möglichkeiten gibt es ja -> aber dann haben wir wieder mehr Totalüberwachung.
Das kann man alles nicht vergleichen. Hier geht es darum das Maschinen von Maschinen überwacht werden sollen. Auf der anderen Seite geht es darum das Menschen Maschinen im Körper tragen sollen um von Maschinen überwacht zu werden.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

12.05.2014 um 09:06
@medibibi
medibibi schrieb:Wir lernen aus unseren Fehlern der Vergangenheit und versuchen die zukünftig zu vermeiden. Das ist ein normaler Prozess. Oder denkst du Tepco hat absichtlich die Tsunamimauer nur 10 m hoch bauen lassen, nur weil die danach höhere Sicherheitsanforderungen durchsetzen können?
Mir ist das durchaus bewusst - keine Frage -> ich sage ja:
scarcrow schrieb:weil der Mensch so ist.
Die Lage ändert sich täglich, überall passiert etwas und Vorgänge, Routinen, Gesetze etc. ändern sich.
Und völlig wurst ob beim 1 Mann Betrieb, einer Airline oder einem Staat - so lange nichts passiert oder zumindest solange beinahe nichts passiert - werden neue Dinge abgelehnt.

Nur und darauf will ich hinaus: (fast) Jeder der hier regelmässig schreibt und spekuliert - rechnet damit das MH370 absichtlich verschwand, abgeschoßen oder entführt wurde - weil das kann ja nicht sein das ein Flugzeug verschwindet - kann es nicht? doch kann es. Denn die seltensten Flugunfälle enden so - und dennoch gibt es hier Menschen für die ist es doch in einer Totalüberwachten Welt unmöglich (wobei die Welt nicht total überwacht ist).

Jetzt haben wir also eine verschwundene Maschine (nicht die erste, nicht die letzte: http://www.welt.de/vermischtes/article125969840/Eine-Boeing-727-die-seit-2003-verschollen-ist.html)
und davon abgesehen das es ja unmöglich ist - also ist es geplant gewesen - wird nach mehr Überwachung geschriehen.

Aber genau das wird in ein paar Wochen/Monaten als problem dargestellt werden: Jemand verdient daran, irgendwer hat uns jetzt sogar in der Luft im Auge usw.

du mußt ja wissen: 9/11 war einzig und allein inszeniert (kannst hier ja in diesem und dem anderen Thread nachlesen) um neue Gesetze und Überwachungen zu etablieren. Nur deshalb.
Das die Sicherheitsvorkehrungen an Flughäfen vorher mit unter Lausig waren (und sogar danach) zählt nicht.
Es werden X Diskussionen gestartet warum man etwas nicht mehr in einen Flieger mitnehmen darf. Es ist ein skandal das man durchsucht wird. Es ist ein Skandal das man über Nackscanner spricht.
Passiert etwas - werden Änderungen gefordert -> diese Änderungen werden dann aber anschließend entweder als Begründung für das Passierte genommen - oder übertrieben dargestellt.

Für mich ist es kein Problem mich durchsuchen zu lassen. Persönlich hätte ich nicht mal ein Problem jedem Sicherheitsbeamten/in meinen Schniepel zu zeigen - hauptsache ich komme sicher von A nach B.
Für andere ist selbst ein Metaldetektor ein so tiefer eingriff in die Privatsphäre - wollen aber sicher von A nach B kommen.

Die beiden Iraner - hier wird gesprochen von kiminellen Milleu, wenn sie was damit zu tun hätten hätten sie vorher ja auf den Bildschirmen der Geheimdienste auftauchen sollen, die gleichen Geheimdienste die auch in diesem Thread negativ verureilt werden.
Also hätten hier Gesetze greifen sollen, die man ja verurteil. Also man braucht diese Vorgänge - will sie aber nicht und kritisiert sie - passiert etwas will man sie aber genau in diesem Moment doch haben.
DearMRHazzard schrieb:Das kann man alles nicht vergleichen. Hier geht es darum das Maschinen von Maschinen überwacht werden sollen. Auf der anderen Seite geht es darum das Menschen Maschinen im Körper tragen sollen um von Maschinen überwacht zu werden.
Tja, für mich ist eben eine verschwundene Maschine mit 300 Leuten nichts anderes als wenn auf der Welt 500 Kinder temporär oder spurlos verschwinden. Nichts anderes - nur das sich das schreckliche auf einen längeren Zeitraum verteilt. Und warscheinlich nicht 300 leute gleichzeitig in einem Raum darauf warten was mit ihren Verwandten ist.

Unterm Strich haben wir die totale Überwachung. Und hier zitiere ich einfach mal dich:
Totale Überwachung ist das modernste Mittel um die Weltherrschaft an sich zu reissen. Die Weltherrschaft zu besitzen ist einer der Ur-Träume des Menschen, also gedenken die Amerikaner genau das zu tun, denn sie schaffen sich die Mittel dafür weil sie es wollen und können, und, weil sie einen Grund dafür haben - 9/11.
Was passiert als nächstes? Die Flieger bekommen einen GPS chip. Die Lade und Pasagierlisten werden zeitnah an sämtliche Geheimdienste übermittel (den wir haben ja zwei gestohlene Pässe gehabt und eine super wertvolle Fracht an Bord gehabt)? Natürlich werden die Luftwaffen dieser Welt aufgerüstet werden müssen, da jedes Flugzeug das 10 Meter von seiner geplanten GPS Route abweicht abgefangen werden muß. Das ganze weiten wir dann noch auf Privatjets bis runter zum Segelflieger aus, und schon wissen wir ganz genau welcher Mensch wo in welcher Maschine Metergenau sitzt. -> Satans totale Überwachung. :)
Der Ur-Traum rückt ein Stück näher.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

12.05.2014 um 10:11
scarcrow schrieb:Das ganze weiten wir dann noch auf Privatjets bis runter zum Segelflieger aus, und schon wissen wir ganz genau welcher Mensch wo in welcher Maschine Metergenau sitzt. ->
Wir wissen doch schon seit Jahrzehnten wer wo in welchem Flieger sitzt und wann er wo ankommen soll und auch in den meisten Fällen wird.
Nun Passagiermaschinen auch über Ozeanen tracken zu können in den Bereichen wo es keinerlei Radarabdeckung gibt und bislang die Piloten nur an festgelegten Wegpunkten über Funk das Überfliegen von "Waypoint Charlie" bestätigten damit man am Boden wusste das die Insassen an Bord alle noch leben und die Maschine noch flugtauglich ist das ist einfach völlig antiquiert.

In unserer heutigen Zeit brauchen wir einfach kostengünstige Sicherheitslösungen die es uns erlauben Passagiermaschinen jederzeit zu erfassen denn im 2.Jahrzehnt des 21.Jahrhunderts kann es einfach nicht mehr angehen das wir Verkehrsmaschinen einfach verlieren, aus welchen Gründen auch immer.
scarcrow schrieb:Tja, für mich ist eben eine verschwundene Maschine mit 300 Leuten nichts anderes als wenn auf der Welt 500 Kinder temporär oder spurlos verschwinden.
Kinder verschwinden aber nicht aufgrund technischer Ursachen, Passagiermaschinen in 99% aller Fälle jedoch schon.
scarcrow schrieb:Jeder der hier regelmässig schreibt und spekuliert - rechnet damit das MH370 absichtlich verschwand, abgeschoßen oder entführt wurde - weil das kann ja nicht sein das ein Flugzeug verschwindet - kann es nicht? doch kann es.
Da muss ich in meinem Fall entschieden widersprechen. Es ist die Art und Weise wie MH370 verschwunden ist.
Wenn eine Passagiermaschine ein technisches Problem an Bord hat welches den Piloten dazu zwingt seine geplante Flugroute zu verlassen um den nächsten Flughafen anzufliegen dann würde sich ein Pilot zunächst auch so verhalten wie es der Pilot von MH370 getan hat.

MH370 ist nach der Umkehr über Wegpunkt "BITOD" direkt auf den Flughafen in KOLA BHATU zugeflogen und hat diesen über/-oder umflogen, danach ist MH370 dann direkt zum Flughafen PENANG INT. AIRPORT und hat auch diesen über/-oder umflogen.

Jeder Pilot lernt schon zu Beginn der Fliegerei das es auf drei wesentliche Punkte ankommt beim Bewegen eines Luftfahrzeugs.

1.) Fliegen
2.) Navigieren
3.) Kommunizieren

MH370 konnte nachweislich fliegen und MH370 konnte nachweislich auch navigieren, nur eines konnte MH370 offensichtlich nicht : Kommunizieren und landen.

Wenn man ein technisches Problem an Bord hat das einen Piloten daran hindert zu kommunizieren (Kabelbrand legt die Kommunikationssysteme lahm) und zu landen (Fahrwerk fährt nicht aus, und/oder Probleme mit den Landeklappen), dann weiss der Pilot das selbstverständlich auch und ihm bleibt nur noch die Möglichkeit sich bemerkbar zu machen indem er zur Not seinen AP darauf programmiert Warteschleifen zu fliegen in einer Region und Flughöhe die der Pilot als sicher erachtet aber auch das hat MH370 niemals getan.

Kurz gesagt, MH370 hat alles getan um nicht aufzufallen anstatt alles zu unternehmen um aufzufallen.
Gerade für letzteres hatte MH370 alle nur erdenklichen Möglichkeiten denn FLIEGEN und NAVIGIEREN war ja nachweislich überhaupt gar kein Problem für MH370.

Aus diesen o.g. Gründen wird ein rein technisches Problem als vorübergehender Erklärungsansatz immer unwahrscheinlicher und man muss nach anderen Erklärungen suchen die auf Basis der offiziellen Informationslage gründen. Und anhand dessen führt uns das in den Bereich Highjacking, krimineller Akt der das Verschwinden von MH370 am wahrscheinlichsten macht.

Und am Ende, mir fällt kein technisches Problem ein das dafür sorgen kann das eine Passagiermaschine kurz vorm Luftraumübergang nach Vietnam das Transpondersignal verliert, als "Blip" im Luftraum Vietnam ankommt, dann umgekehrt, und sich danach "unsichtbar" über Malaysia bewegt, nicht kommuniziert, Richtungs-und Höhenänderungen vollführt, an 2 Flughäfen vorbei fliegt auf offiziellen Flugkorridoren, 4 Lufträume passiert (Malyasia-Vietnam-Malaysia-Indonesien), 7:38 Stunden in der Luft bleibt und dann letztlich wegen Spritmangel in den indischen Ozean stürzt.

Ich folge da voll und ganz den Malaysiern selbst die eindeutig gesagt haben das das Verhalten von MH370 mit einem "Deliberate Act" zu vergleichen ist.

Das Verschwinden von MH370 daher mit einem technischen Problem begründen zu wollen ist aus meiner Sicht schon wirklich ein arg phantastisches Szenario für das man wirklich sehr viel Phantasie benötigt. Viel wahrscheinlicher ist da aus meiner Sicht das sich ein Highjacker des Flugzeugs bemächtigt hat, seinen Plan für unfehlbar hielt und letztlich dann, trotz aller Warnungen der Crew, MH370 in den indischen Ozean stürzte. Oder es war möglicherweise schlicht und einfach - Pilotensuizid.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

12.05.2014 um 10:56
DearMRHazzard schrieb:Wir wissen doch schon seit Jahrzehnten wer wo in welchem Flieger sitzt und wann er wo ankommen soll und auch in den meisten Fällen wird.
in den meisten Fällen...
wissen wir? wie war das mit den Österreichischen Iranern?
Die Frage ist auch, wie schnell wissen wir bzw. die Behörden das?

Ich denke auch du verstehst mich etwas falsch. Von mir aus gehört ein Flugzeug getrackt, das will ich nicht bestreiten ;) ich sage nur was für folgen daraus entstehen, gerade hier bei Allmy oder dem legendären KoopVerlag.
DearMRHazzard schrieb:Kinder verschwinden aber nicht aufgrund technischer Ursachen, Passagiermaschinen in 99% aller Fälle jedoch schon.
beides mit dem selben Ergebnis ;)
DearMRHazzard schrieb:1.) Fliegen
2.) Navigieren
3.) Kommunizieren
zählte bei 9/11 auch nicht :) obwohl das richtig ist.
DearMRHazzard schrieb:Da muss ich in meinem Fall entschieden widersprechen. Es ist die Art und Weise wie MH370 verschwunden ist.
Die Art und weise wie MH370 verschwunden ist - beruhen auf den Aussagen und Beweisen von Firmen und Behörden und Regierungen - warum zählen diese Aussagen den hier bzw. werden für Wahr genommen im Gegensatz zu anderen Katastrophen/Ereignissen oder Informationen?

Bitte nochmal - nicht falsch verstehen -> du bist einer der wenigen auf diesen 1000 Seiten die das Flugzeug finden wollen und keine realitätsfehrnen Punkte bringen oder hier gegen das System wettern - sonder du versuchst das rationianal zu bewerten (im Gegensatz zu vielen anderen die auf jeden Dummfugzug aufspringen).
Ich hoffe das sich das ganze aufklärt, aber wie bei dem AF Flug, kann es noch eine weile dauern, und ich weiß heute schon (ohne Quellen): Das Ergebniss wird dann nicht allen gefallen, geschweige den akzeptiert.

Ich stelle zb. mal eine Frage zu den Sitzplätzen. Könnte es vorkommen das man im Flug Plätze tauscht? schon selbst x mal erlebt. von daher ist die Auswertung der Sitzplätze eigentlich obsolet, was interessant ist, ist lediglich die Klasse.
und selbst wenn man an 9/11 denkt mit den 1. Klassegangplatz: wie lange braucht man um 20 Meter zu stürmen um seine Position zu erlangen?
Es wird hier eigentich auch nur von AlKaida gesprochen - als gäbe es andere Terrororganisationen nicht - usw.
da sind mir deine Posts wirklich wirklich eine Augenweide. viel Details etc. mach weiter so. (ernstgemeint)


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

12.05.2014 um 11:52
scarcrow schrieb:Die Art und weise wie MH370 verschwunden ist - beruhen auf den Aussagen und Beweisen von Firmen und Behörden und Regierungen - warum zählen diese Aussagen den hier bzw. werden für Wahr genommen im Gegensatz zu anderen Katastrophen/Ereignissen oder Informationen?
Das musst Du halt die User fragen die die Aussagen der Behörden in diesem Fall völlig ablehnen und es eher für denkbar halten das hier eine gigantische Vertuschungsaktion abläuft. Ich betrachte den Fall ähnlich wie den Fall AF-447.
In 2009 zogen es viele User vor die Maschine entweder bei Gadaffi in einem geheimen Hangar stehen zu sehen oder AF-447 musste von den Briten irrtümlich abgeschossen worden sein weil die Briten AF-447 für einen bedrohlichen brasilianischen Kampfjet hielten da ja angeblich zu der Zeit gerade ein "verdeckter" Krieg tobte zwischen Brasilien und Grossbritannien aufgrund neu entdeckter Ölressourcen vor der brasilianischen Küste auf die die Briten angeblich Anspruch erhebten in einer Art Falklandkrieg 2.0.
Wrackteile die man nach 5 Tagen fand waren Fake und tote Passagiere waren Dummys weil viele es ablehnten zu glauben das menschliche Überreste noch 5 Tage lang schwimmfähig bleiben konnten. "Gummimenschen" jedoch könnten noch ohne Probleme so lange schwimmen.

Bei AF-447, und das wurde vor 5 Jahren überdeutlich, ging es nicht wenigen Usern darum möglichst völlig vorbei zu denken an den offiziell geschaffenen Tatsachen denn die "merkwürdige" Informationspolitik von Air France in diesem Fall liess VT´s nur so aus dem Boden spriessen, genau wie jetzt bei MH370.

Ich kann mich noch gut daran erinnern als damals ellenlange Beiträge geschrieben wurden in einer hitzigen Diskussion um das Thema ACARS.
Nicht wenige User waren überzeugt das die Behörden ACARS zu einem Wunderwerk der Technik hoch stilisierten obwohl das real gesehen überhaupt nicht der Fall war aus ihrer Sicht. Wie konnten die Behörden sich bloss erlauben zu behaupten ACARS hätte über 60 Parameterdaten gesendet und man könne anhand der Fehlermeldungen durch dieses System schon sehr gut eingrenzen weshalb AF-447 abstürzte.

Anhand von ACARS-Daten konnte man eine höchstwahrscheinliche Unfallursache ermitteln ? Ein völliges Unding für viele vor 5 Jahren. Das konnte nicht stimmen, AF-447 war entweder bei Gadaffi und die Passagiere in dessen Gefängnislager und alle noch am leben oder die Briten haben AF-447 vom Himmel geholt, alles andere war Cover-Up.

Für alle die es denn etwas phantastischer haben wollten war halt das miese Wetter das AF-447 durchflog ein elektromagnetischer Sturm, verursacht durch HAARP und das man das Wrack von AF-447 einfach nicht finden konnte ein weiterer Beleg dafür das man die Maschine einfach nicht finden wollte um die Wahrheit für immer zu vertuschen.
scarcrow schrieb:und selbst wenn man an 9/11 denkt mit den 1. Klassegangplatz: wie lange braucht man um 20 Meter zu stürmen um seine Position zu erlangen?
Tja, das ist halt eine der grossen Fragen. Wir verfügen alle über keinerlei Informationen das sich irgendwelche Terroristen an Bord befunden haben könnten. Nicht der aller kleinste Hinweis hat sich bislang darauf ergeben. Auch die Analyse der Personen die sich in der 1.Klasse befunden haben ergibt keinen Anhaltspunkt darauf das, wie bei 9/11, sich möglicherweise ein "Team" strategisch so positioniert hatte das es in Aktion innerhalb weniger Sekunden strategisch wichtige Plätze in der Flugzeugkabine besetzen könnte um das Flugzeug zu übernehmen.

Diese Personen saßen in der 1.Klasse laut Sitzplan :

tb7282e mh370class1q2jya6tsmf

(Quelle : DearMRHazzard)

Daraus ergeben sich, nach den Maßstäben von 9/11, keinerlei Hinweise darauf das dort Highjacker nebeneinander gesessen haben könnten und Highjacker in der 1.Klasse muss es aus meiner Sicht geben denn in der heutigen Zeit muss ein Highjacker in der Lage sein die Geschehnisse im Kabinenbereich in der Nähe des Cockpits einschätzen zu können um dann bei der günstigsten Gelegenheit (einer der Piloten holt sich Kaffee, die Cockpittür öffnet sich etc.) zuschlagen zu können.

Es genügt einfach nicht aus einem der hinteren Kabinenbereiche das Flugzeug zu übernehmen, nach vorn zu spazieren, an die Cockpittür zu klopfen und die Piloten aufzufordern mal bitte die Tür zu öffnen oder das Flugzeug fliegt in die Luft. In einer solchen Situation würde der Pilot sofort das Highjack-Signal senden und danach weiss jeder Bescheid was Sache ist. Demnach, entweder der oder die Highjacker kamen aus der 1.Klasse oder es gab keinen Highjacker unter den Passagieren und die Piloten rücken wieder ins Fadenkreuz.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

12.05.2014 um 20:09
MH370: The pings were not from the black box

A few months ago, a colleague at the University of Hong Kong mentioned that a great white shark had been tracked all the way from South Africa to Australia.

This came to mind on April 5 when the first ping was detected in the search for Malaysia Airlines flight MH370 and thought to have come from the airplane’s black boxes.

Stunningly, this detection occurred on the very first run of the underwater towed pinger locator (TPL), perhaps too good to be true. But the experts on TV seemed very confident, stating repeatedly that there was nothing in nature or commercial shipping that would make a similar sound.

................

First and foremost is the signal’s frequency of 33.3khz. This is NOT within the manufacturer's specs of 37.5 +/- 1 for the black box pinger.

................

The range of detection is another major issue. Scientists from the Woods Hole Oceanographic Institution used a pinger with the same specifications as MH370’s in their study of baleen whales.

They tested the range of detection and found the maximum to be 2.3km. But the distances between the four detections of the “black box pings” were well beyond, at 9.5, 12.3 and 13.6km.

These signals clearly cannot be from the pingers on MH370’s voice and data recorders, even supposing they were separated by currents after the crash.


http://www.themalaysianinsider.com/sideviews/article/mh370-the-pings-were-not-from-the-black-box-william-meacham

Hach ja, die Suche wird noch lang dauern, sehr sehr lang :-(.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

12.05.2014 um 21:38
CNN Live :

"Australier wollen offenbar eine baugleiche Blackbox ins Suchgebiet schmeissen um die zuvor registrierten Signale besser verstehen zu können".


melden
medibibi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

12.05.2014 um 21:43
Nochmal zu den INMARSAT Pings eine interessante Info, die ich gerade gelesen habe und das bestätigt was immer mehr Experten mutmaßen:

"“It’s really impossible to reproduce what the Inmarsat folks claim,” says Hans Kruse, a professor of telecommunications systems at Ohio University."

“Neither the northern or southern predicted routes make any sense,” says Exner. Mike Exner is CEO of the remote sensing company Radiometrics Inc.

“There simply isn't enough information in the report to reconstruct the original data,” says Scott Morgan, the former commander of the US Air Force Rescue Coordination Center.

Quelle: http://www.slate.com/articles/technology/future_tense/2014/04/mh370_inmarsat_the_fuzzy_math_behind_the_search_for_the_mi...

Zusammenfassend kann man auch sagen, die PINGS der SATCOM von MH370 können nur eine gesicherte Aussage treffen:
Die Turbinen sind nach dem Verschwinden noch ungefähr 7 Stunden gelaufen.

Mehr geben die PING nicht her.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

12.05.2014 um 21:50
@medibibi

Wenn doch INMARSAT nur solche Mitarbeiter hätte wie dich, dann könnten die Malaysier, Australier und Chinesen Millionen sparen bei der Suche nach MH370.


melden
medibibi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

12.05.2014 um 22:12
O-Ton @DearMRHazzard am 15.04. im Jahre des Herrn..
In diesem Thread wohl eher nicht, im anderen Thread schon eher, allerdings fehlen die News. Wenn das Wrack gefunden wird dann haben wir wieder was worüber man schreiben kann ohne das man abdriftet ins Reich der Absurditäten.
Wenn du zu den Fakten nichts beitragen kannst, bitte ich dich deinen eigenen Ansprüchen gerecht zu werden und deine "Absurditäten" im "anderen Thread" zu posten.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

12.05.2014 um 22:16
medibibi schrieb:Wenn du zu den Fakten nichts beitragen kannst, bitte ich dich deinen eigenen Ansprüchen gerecht zu werden und deine "Absurditäten" im "anderen Thread" zu posten.
Warum so ungehalten ? Schreibe doch Deine Erkenntnisse an INMARSAT. Vielleicht führt das ja dazu das sie dann einsehen das ihre Berechnungen nicht stimmen können ? Du bist doch vollkommen überzeugt davon das INMARSAT falsch gerechnet hat also ist es möglich das Du dann derjenige bist der die Suche in völlig neue Bahnen lenken könnte. Vielleicht gehst Du ja sogar in die Geschichte ein ? Das meine ich völlig ernst. Das Du das wieder als "Angriff" auffasst kann ich nicht nachvollziehen.


melden
medibibi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

13.05.2014 um 00:30
@DearMRHazzard
DearMRHazzard schrieb: Schreibe doch Deine Erkenntnisse an INMARSAT
Schreibe deine Belanglosigkeiten in den Thread, der dafür geschaffen worden ist. Eventuell antworte ich dir dort angemessen.

Soll ich dich mal daran erinnern was du hier in diesem Thread die letzte Zeit so abgesondert hast, als User erheblich substanzielleres als DU, siehe oben "geschrieben" haben?

Nachfolgend O-Ton "DearMRHazzard in diesem Thread:

"06.05.: Sowieso der falsche Thread. VT´s gehören laut Moderation dort hinein:
Diskussion: Was geschah mit Flug MH370?

21.04.: Noch einmal meine Bitte, hier ist der NEWS-Thread. Wenn Du meinst die "Bilderberger" könnten verstrickt sein in dem Fall dann nutze doch den VT-Thread.

21.04.: Wenn Du Dich darüber weiter unterhalten willst dann ist das eine VT und gehört hier nicht in diesem Thread.

15.04.: In diesem Thread wohl eher nicht, im anderen Thread schon eher, allerdings fehlen die News.

12.04.: Das hier IST seid 2 Tagen offiziell ein Tatsachenthread. Hier geht es um News und seriöse Meldungen/Diskussion zum Fall.

11.04.: dann würde dieser Thread hier in Frage kommen um dort seinen Phantasien freien Lauf zu lassen

06.04.: dennoch wird hier in diesem Thread nahezu jede Seite gefüllt mit dem Scheiss

31.03.: Wir behandeln ja hier MH370, wenn Du gern einen Thread eröffnen möchtest wo es um AP-Hacks geht dann tu Dir keinen Zwang an.

22.03.: Besser Du postet besser wieder Backrezepte in diesem Thread als Dich mit dem Thema zu beschäftigen ;-)

18.03.: Dann schreibe doch bitte keinen Unsinn hier in diesen Thread und halte Dich an die offiziellen Fakten, dann hast Du auch kein Problem mit meinem angeblichen "Egotrip".

15.03.: Hier in diesem Thread wird auch Spuren nachgegangen, sonst nichts."

Schwadronieren mit Doppelmoral mag hier keiner. Halte dich bitte in Zukunft an deine eigenen Massstäbe.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

13.05.2014 um 07:51
@medibibi

ich finde deine Recherche sehr gut und logisch,man wird hier oft angefeindet und für blöd hingestellt,(hier und nebenan) .mir kommt es so vor, als wenn bloß keine Theorien untermauert werden sollen..

viele glauben nicht an die totale Beweiskraft von Inmarsat. Die Daten von RR von den Turbinen sind mir auch zu schnell vom Tisch gefegt worden.
und die BB Signale??? nun doch nicht 100% ig von der BB?
die BB signale wurden hier auch schon des öfteren angezweifelt aber da gabs ja von einigen gleich die seiten langen "Gegenargumente"...

und CNN berichtet kaum noch, nachdem sie angefeindet wurden....

passt alles gut zusammen - niemand soll die Wahrheit erfahren.....!!!!!


melden
Anzeige

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

13.05.2014 um 08:57
V


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden