weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Feminin, Maskulin und Androgyn

Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 17:47
@Helenus
Es geht um das eigene Empfinden und nicht um die Ausübung der Penetration :-)


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 17:48
@Helenus
Sie machen sich zur Frau um zur Frau zu werden, Orientierung/Präferenz und Geschlechtsidentität hängen in fast keinem Zusammenhang.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 17:49
@Anja-Andrea
Verstehe ich nicht. Eine Transfrau steht auf Frauen. Soweit verständlich, da eine Transfrau genau genommen ja ein Mann ist. Daher ist die Anziehung zu Frauen normal.

Welchen Sinn hat es also, dass der Mann sich zur Frau macht?


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 17:49
@Anja-Andrea
@Helenus
@Mephi

Bei Transgendern gibt es eine ebenso vielfältige Orientierung der Sexualität wie bei allen anderen Menschen auch, da gibt es auch Lesben, Schwule, Bisexuelle und Pansexuelle. Es ist eben eigentlich nix groß anders als bei anderen Frauen und Männern, nur eben mit einem anderen Bezug zum eigenen Geschlecht, meist mit dem Wunsch der Angleichung.
Helenus schrieb:Warum bleiben sie dann nicht Männer? Sonst machen sie sich ja zur Frau nur um lesbisch zu werden?
Weil diese Menschen unter ihren Körpern meist leiden, sie haben das Gehirn einer Frau und sind gefangen im Körper eines Mannes oder umgekehrt. Du kannst dich scheinbar einfach nur nicht in diese Menschen hineinversetzen. Was ein Zeichen mangelnder Empathie sein kann.


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 17:49
@Mephi
Das habe ich auch schon an mir selbst gemerkt, das ich anfange Männer attraktiv zu finden ☺


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 17:51
@Helenus
Weil ich es total ablehne einen männlichen Körper zu haben. Das ist sogar ein regelrechter Hass..........


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 17:51
Helenus schrieb:Verstehe ich nicht. Eine Transfrau steht auf Frauen. Soweit verständlich, da eine Transfrau genau genommen ja ein Mann ist. Daher ist die Anziehung zu Frauen normal.

Welchen Sinn hat es also, dass der Mann sich zur Frau macht?
Stell dir nur mal kurz vor, dein Gehirn befände sich im Körper einer sehr weiblichen Frau, was würdest du als schwuler Mann dann machen mit diesem Körper der absolut nicht zu deinem inneren Denken und Empfinden passt? Ihn so lassen? Dich umbringen? Dich damit abfinden? Ihn ändern? Unter ihm leiden? Nicht mehr leiden wollen und einfach die nötigen Schritte einer Angleichung gehen? Ich denke letzteres wäre ein Zeichen von Mut und Stärke.


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 17:55
@Helenus
Transfrauen sind in aller Regel keine Männer die sich zur Frau machen lassen wollen. Es sind schon Frauen (oder indentifizieren und definieren sich zumindest als etwas, was ganz stark ins weibliche tendiert) vom denken, vom Fühlen und vom Willen her, nur eben in einem männlichen Corpus. Und die Geschlechtsidentität hängt eben im wesentlichen davon ab, was man zwischen den Ohren hat statt zwischen den Beinen.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 17:57
@cRAwler23
Damit behauptest du ja unverblümt, dass es die Natur zuließe, dass weibliche Gehirne in männlichen Körpern seien. Das finde ich unhaltbar.

Ebenso wie dieses Animus/Anima-Theorem.


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 17:58
@Mephi
@Helenus
@cRAwler23
Das ist wohl die beste Definition, ich habe ein weibliches Gehirn und das befindet sich in einem männlichen Körper. Ich sehe mich selbst als Frau, denke und fühle so. Und das schon immer, seit meiner Kindheit,noch ohne sexuelle Gedanken.


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 17:59
wollte mich zu dem thema bei wikipedia für den anfang belesen und mich weiterleiten lassen. der artikel geschlechtsidentitätsstörung befasst sich mehr mit der kritik darüber als was eine geschlechtsidentitätsstörung genau ist. na toll.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 18:03
@Helenus
XD Ich find es immer wieder amüsant, wie verdreht du bei solchen Themen denkst und um Antworten ringst. Vielleicht hilft es dir zu erkennen, dass die Natur keinen Plan hat und Dinge eben so sind, wie sie sind. Es ist nicht alles logisch.


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 18:08
Mephi schrieb:Transfrauen sind in aller Regel keine Männer die sich zur Frau machen lassen wollen. Es sind schon Frauen (oder indentifizieren und definieren sich zumindest als etwas, was ganz stark ins weibliche tendiert) vom denken, vom Fühlen und vom Willen her, nur eben in einem männlichen Corpus. Und die Geschlechtsidentität hängt eben im wesentlichen davon ab, was man zwischen den Ohren hat statt zwischen den Beinen.
Genau so ist es und genau das verstehe auch ich absolut und kann es sehr gut nachfühlen wie es ist, ohne das ich selbst trans bin. Manche können es einfach nur nicht verstehen und denken da eingleisig, sie können sich einfach nur nicht in Transgender hineinversetzen und daher auch ihr Unverständnis.
Helenus schrieb:Damit behauptest du ja unverblümt, dass es die Natur zuließe, dass weibliche Gehirne in männlichen Körpern seien. Das finde ich unhaltbar.
Die Natur ist doch kein Gerichtshof! :D
Die Natur hat Vielfalt, in ihr gibt es auch Hermaphroditismus aller Art, so gibt es eben auch Homosexualität neben der Heterosexualität, so gibt es eben auch Transsexualität und so gibt es eben auch androgyne Menschen! Dein Denken ist einfach nur verdammt engstirnig, konservativ und sicherlich auch noch religiös geprägt.

Wie erklärst du dir in der Natur denn solche Spielarten?

tdaf246 fmw-02-01
Anemonenfische sind nach Erreichen der Geschlechtsreife zunächst männlich. Sie leben in Polyandrie, ein Weibchen mit mehreren Männchen, in einer oder einer kleinen Gruppe von Anemonen. Das dominierende, größte Tier in einer Anemone ist immer das einzige Weibchen. Stirbt das Weibchen, wandelt sich das stärkste Männchen innerhalb einer Woche in ein Weibchen um.
Wikipedia: Anemonenfische

Die Natur ist vielfältiger als du denkst und so kann auch die Geschlechtsidentität sehr vielfältig sein. Nur hat der Mensch eben auch die Möglichkeit seine Äußerlichkeit zu verändern und an das innere anzupassen.

@Fluttershy
Lese lieber diese Artikel:
Wikipedia: Transgender
Wikipedia: Postgender
Wikipedia: Androgynie
Wikipedia: Hermaphroditismus

@Zeo
Er ist als Schwuler Katholik ja auch gegen die LGBT-Community, ich bezeichne sowas als einen Querfrontler mit Stockholm-Syndrom, merkwürdige Haltung :D

Auch sein Ava zeigt eine Dragqueen, das ist doch schon zu paradox und wiedersprüchlich, es sei denn er nutzt das nur als Karikatur einer Frau, dann wundert mich gar nix mehr :D


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 18:11
cRAwler23 schrieb:Er ist als Schwuler Katholik ja auch gegen die LGBT-Community, ich bezeichne sowas als einen Querfrontler mit Stockholm-Syndrom, merkwürdige Haltung :D
Wow, das ist übel. Eine Software, die in ihrer Programmierung derart widersprüchlich ist, würde abstürzen. :D


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 18:16
ich entscheide gerne selbst was ich lese und ich will erstmal über geschlechtsidentitätsstörung bescheid wissen ohne dass nach einer kurzen einleitung der rest des textes über meinungen von philosophen erzählt...


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 18:18
@Zeo
Ich finde seine Haltung ist vergleichbar mit der Fraktion der antideutschen in der Antifa, denn die schaden der Idee und ziehen nur noch mehr Feinde auf die Bewegung als ganzes. In Russland gab es unter den Schwulenjägern sogar schon einige die selbst Opfer dieser selbsternannten Sittensoldaten wurden, weil sich rausgestellt hat das die größten Feinde der LGBT-Community meist aus eben dieser Mischung bestehen Schwul/Konservativ. Eben so richtige kleine Ernst Röhms eben :D

Ich hatte dann und wann schon mal Debatten mit solchen Typen und kann nur den Kopf schütteln über ihre Weltsicht.

@Fluttershy
Ist ja auch kein Problem, die Artikel richten sich auch an die die es interessiert und mitlesen sollten, das war jetzt nicht nur für dich als Information, das steht als allgemeine Info und Lesetipp im Raum ;)


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 18:18
@cRAwler23
Ich würde niemals die niedere Kreatur (id est fauna) heranziehen, um Verhaltensweisen beim Menschen zu rechtfertigen oder abzuleiten. Der Mensch hat mit der restlichen Tierwelt absolut nichts gemein.

Ist es jetzt schon ein Verbrechen als homosexueller Mensch die gay-Community abzulehnen? Diese Ablehnung ist begründet: es ist eine Ansammlung, ein Amalgam aus Dekadenz und Promiskuität, welche öffentlich zur Schau gestellt werden.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 18:20
cRAwler23 schrieb: Eben so richtige kleine Ernst Röhms eben
Das verbitte ich mir, Tranny :P: :D


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 18:21
Helenus schrieb:Der Mensch hat mit der restlichen Tierwelt absolut nichts gemein.
*g* Hast im Biologieunterricht wohl nicht aufgepasst... Menschen sind keinen Dreck anders, als Tiere.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

09.03.2014 um 18:23
Helenus schrieb: Der Mensch hat mit der restlichen Tierwelt absolut nichts gemein.
Nur in Religionen gilt der Mensch als die Krone der Schöpfung, in der Realität jedoch ist er genauso ein Teil der Natur wie jedes andere Tier. Diese religiös geprägte Überheblichkeit, wo die Gläubigen sich wehement vom Rest der Natur abgrenzen wollen, obwohl sie wie kaum ein anderes Lebewesen von ihr abhängig sind, ist zutiefst irrational und albern.


melden
73 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt