weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Steuerhinterziehung bei Promis

389 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, News, Steuer, Gleichberechtigung

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 11:09
@Butterbirne
Butterbirne schrieb:Nein, natürlich nicht. Aber ich rege mich auch nicht über Steuerhinterzieher auf und fordere Gefängnisstrafen für diese.
Alles klar... mir ist es eigentlich auch wurscht (damit wir im Bild bleiben ;-)), ob der gute Uli in den Bau wandert oder nicht... er ist halt erwischt worden (oder wäre erwischt worden) und dann kriegt man eben eins auf die Mütze.

Ich finde aber nicht, dass sich hier die User groß "aufregen"... es wird doch hauptsächlich einfach nur diskutiert, oder meinst du nicht?

Alles im Rahmen hier... meiner Meinung nach.


melden
Anzeige
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 11:12
@moric
Ich finde er sollte einfach eine Geldstrafe kriegen, die ihn richtig richtig weh tut. Aber so richtig. Aber mal ehrlich, was hat die Gesellschaft von einer Knaststrafe? Außer noch mehr Kosten, son Gefängnisaufenthalt ist teurer als ein 4 Sterne Hotel. Die Leute die Knast fordern wollen einfach nur ihren persönlichen Hass befriedigen. Eine Gefängnisstrafe ist dazu da, die Menschheit vor dem Täter zu schützen oder aber den Täter zu resozialisieren. Beides ist hier nicht der Fall.
Das dann die meisten aber sich selber schon etlichfach der Mittäterschaft schuldig gemacht haben, zu uninformiert sind um das zu wissen und dann dennoch eine Gefängnisstrafe fordern, ist für mich einfach nicht akzeptabel.


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 11:14
Generell werden Steuervergehen ab 1 Mio Euro mit Freiheitsentzug ohne Bewährung geahndet.
Wenn Hoeneß bei 18,5 Mio nur eine Gefängnisstrafe auf Bewährung bekommen sollte ( wovon ich ausgehe!) dann sind wir doch nicht alle gleich vor dem Gesetz.

Warum tut er sich das überhaupt an? Er hat doch genug Geld auf der hohen Kante.
Wenn ein Hartz4-er Steuern hinterzieht in dem er schwarz arbeiten geht kann ich ja noch verstehen.


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 11:21
@Butterbirne
Butterbirne schrieb:Ich finde er sollte einfach eine Geldstrafe kriegen, die ihn richtig richtig weh tut. Aber so richtig. Aber mal ehrlich, was hat die Gesellschaft von einer Knaststrafe? Außer noch mehr Kosten, son Gefängnisaufenthalt ist teurer als ein 4 Sterne Hotel. Die Leute die Knast fordern wollen einfach nur ihren persönlichen Hass befriedigen. Eine Gefängnisstrafe ist dazu da, die Menschheit vor dem Täter zu schützen oder aber den Täter zu resozialisieren. Beides ist hier nicht der Fall.
Das dann die meisten aber sich selber schon etlichfach der Mittäterschaft schuldig gemacht haben, zu uninformiert sind um das zu wissen und dann dennoch eine Gefängnisstrafe fordern, ist für mich einfach nicht akzeptabel.
Hm... na ja, in allem kann ich dir da nicht zustimmen, aber im Grunde halte ich eine Haftstrafe in seinem Fall auch für zu hart. Ich meine... so Freiheitsentzug ist schon wirklich eine richtig harte Sache, die einen Menschen auch ruinieren kann, auch wenn es, sagen wir mal, nur 6 Monate wären. Die gesellschaftliche Ächtung in diesem Falle spielt ganz sicher auch eine große Rolle (wenn sie dann eintritt)... oder eben auch die Blamage, die damit einhergehen kann.

Allerdings... ich glaube nicht, dass der Uli mit 6 Monaten oder so wegkommt... ich habe gestern auf Phoenix ein Interview mit einem Steuerfahnder (der auch aus Bayern kommt) gesehen und der sagte, dass der Uli schon mit 2 Jahren oder so rechnen kann, wenn es zu einer Haftstrafe kommt (wovon er ausging). Vielleicht kommt er dann ja früher raus oder so... weiß ich nicht.

Auf jeden Fall darfst du hier eben das Medienspektakel nicht unterschätzen... denn eine Verurteilung von Uli H. hätte auch eine erhebliche Signalwirkung... und Abschreckung zur Folge. Nämlich für all diejenigen Selbstanzeiger, die eben NICHT alle Karten auf den Tisch legen... die würden vielleicht jetzt dazu angeregt, eben ALLES offen zu legen und nicht nur das, von dem sie ausgehen, es käme ohnehin raus.

Der Steuerfahnder aus Bayern sagte auch, dass sich im Laufe des Prozesses um Uli H. noch mehr Menschen dazu entschlossen hätten, sich selbst anzuzeigen.

Also... das Ganze hat schon sein Gewicht hier!


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 11:25
@moric
Ich fordere ja auch eine harte Strafe, aber eine harte Strafe im Sinne von einer Geldstrafe. Eine Haftstrafe ist hier absolut nicht angebracht.


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 11:26
@Linner74
Linner74 schrieb:Warum tut er sich das überhaupt an? Er hat doch genug Geld auf der hohen Kante.
Wenn ein Hartz4-er Steuern hinterzieht in dem er schwarz arbeiten geht kann ich ja noch verstehen.
Ja, da staune ich auch immer wieder drüber... aber ich hörte, dass Uli H. von jemanden beraten worden wäre.

Also... so falsche Berater können einen dazu auch verführen, nach dem Motto "Hey, machen doch alle so, und ist völlig ungefährlich, so, wie das die anderen machen."

Na ja... und damals hatte eben noch keiner damit gerechnet, dass irgendwann es so Steuer-CD's geben wird, die einen in den Bau bringen können.

Ich denke mal, es wird sich da auf dem "Steuerhinterziehungsmarkt" so einiges in der Zukunft tun... entweder diejenigen, die diesen Weg gehen wollen, werden geschickter und vorsichtiger... oder aber lassen ganz die Finger davon.


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 11:32
Butterbirne schrieb:Kaufst du eine Wurst die er nicht in die Kasse eingibt, machst du dich der Mittäterschaft schuldig, weil du keine Rechnung verlangt hast.
Dann müsste man dem Kunden aber Böswilligkeit unterstellen, heißt, dass er darüber Bescheid weiß, dass das Produkt unversteuert verkauft wurde (Und er beispielsweise deshalb immer dort Würstchen kauft).

Bei solchem Gewerbe kann die Privatperson aber davon ausgehen, dass die Mehrwertsteuer/Umsatzsteuer auf den Preis drauf geschlagen wurde. Anders sähe es aus, wenn der Kunde gewerblich unterwegs ist. Wegen solchen Bagatellen landete mit Sicherheit noch keiner vor Gericht.

Zumal ich ohnehin etwas daran zweifle, dass man sich in dem Fall strafbar macht. Ich würde das gerne nachlesen. Steht das speziell in einem Paragraf?
Butterbirne schrieb:Eine Haftstrafe ist hier absolut nicht angebracht.
Dem Gesetz nach allerdings schon.


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 11:33
@Butterbirne
Butterbirne schrieb:Ich fordere ja auch eine harte Strafe, aber eine harte Strafe im Sinne von einer Geldstrafe. Eine Haftstrafe ist hier absolut nicht angebracht.
Tja, ich weiß nicht... ich bin mir nicht sicher, ob die "absolut nicht angebracht" wäre. Ich bin kein Richter und kein Jurist...

Ich hörte in dem Phoenix-Beitrag gestern auch (oder im Radio auf WDR 5, weiß ich nicht mehr genau), dass die Richter bei der Urteilsfindung auch seine Verdienste in der Gesellschaft, erste Straftat und ähnliches berücksichtigen werden.

Also... es wird schon darauf geachtet, was für ein Mensch da jetzt unter Anklage steht.

Aber ich denke mal, wir müssen mal auf die Urteilsbegründung warten, damit uns ein wenig klar wird, wie und warum so entschieden wurde, wie bald verurteilt wird.

Ich persönlich müsste den Mann jetzt auch nicht hinter Gittern sehen... ich meine, er hat große Fische geangelt (mit seinen 18 Millionen Steuerhinterziehung) aber er selbst ist doch, wenn man von der kriminellen Energie ausgeht, doch selbst ein kleiner... der eben jetzt zappelt.

Ganz klar! Ich bin da auf deiner Seite... hohe Geldstrafe reicht völlig... und... na ja, blamiert UND vorbestraft ist er jetzt auf jeden Fall... ich denke mir sogar, dass er, wenn er in Freiheit bleibt, auch weiter im Fokus der Öffentlichkeit bleibt... und wenn er das nächste Mal etwas bei einem Bayerntreffen zu sagen hat (öffentliche Sitzung oder so), dann wird man mal sehen, ob ihm da nicht die ersten BUH-Rufe von der Kanzel jagen werden.

Zudem bin ich mal gespannt, ob DER nach der Verurteilung noch im Bayern-Amt bleiben kann... also ich finde, die Bayern müssten sich jetzt von ihm trennen, oder?

Was meinst du?


melden
TzingTzing
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 11:45
Ich persönlich kenne jemanden der 50.000 Euro hinterzogen hat, der 5 Jahre Zuchthaus bekommen hat.

Hier in diesem Fall bin ich wirklich gespannt was raus kommen wird.
Wenn Uli Bewehrung bekommen sollte bei so einer Summe die er hinterzogen hat.

Dann steht für mich fest das wir in einer großen Illusion des Rechtsstaat leben.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 11:50
Ich bin zwar HSV Fan, aber ich hoffe das er bei Bayern seine Position behält.
Das würde größe Zeigen.
@moric


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 11:50
Bei Fällen bis 50 000 Euro fordert das Gericht im Normalfall Geldstrafen, bis 100 000 Euro kommt es auf den Einzelfall an. Ab dieser Höhe müssen laut BGH in der Regel Freiheitsstrafen verhängt werden, die aber noch zur Bewährung ausgesetzt werden können. „Bei sechsstelligen Hinterziehungsbeträgen ist eine Freiheitsstrafe unerlässlich“, sagte der Senatsvorsitzende Armin Nack bei der Urteilsverkündung. Nur bei „gewichtigen Milderungsgründen“ könne davon abgesehen werden. Beispiele: Der Hinterziehungsbetrag ist im Verhältnis zu dem vom Steuersünder im Tatzeitraum insgesamt gezahlten Steuerbetrag verhältnismäßig gering; der Sünder hat sich vor der Tat über einen längeren Zeitraum steuerehrlich verhalten; er zeichnet sich durch eine besondere Lebensleistung aus; oder er hat nach Aufdeckung der Tat schnell ein Geständnis abgelegt und die verkürzten Steuern nachgezahlt.

http://www.focus.de/finanzen/steuern/steuerfahndung/tid-17349/schwarzgeld-urteile-so-entscheiden-gerichte_aid_483452.htm...

Über die gewichtigen Milderungsgründe könnte man dann wohl vor Gericht streiten. Berücksichtigen sollte man aber auch, dass die Summe meines Wissens nach sogar siebenstellig ist ~18 Millionen €. Haftstrafe also auf jeden Fall - mit der Chance auf Bewährung, wenn gewichtige Milderungsgründe bestehen.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 11:52
@Aldaris
Aldaris schrieb:Dann müsste man dem Kunden aber Böswilligkeit unterstellen, heißt, dass er darüber Bescheid weiß, dass das Produkt unversteuert verkauft wurde (Und er beispielsweise deshalb immer dort Würstchen kauft).

Bei solchem Gewerbe kann die Privatperson aber davon ausgehen, dass die Mehrwertsteuer/Umsatzsteuer auf den Preis drauf geschlagen wurde. Anders sähe es aus, wenn der Kunde gewerblich unterwegs ist. Wegen solchen Bagatellen landete mit Sicherheit noch keiner vor Gericht.

Zumal ich ohnehin etwas daran zweifle, dass man sich in dem Fall strafbar macht. Ich würde das gerne nachlesen. Steht das speziell in einem Paragraf?
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Von daher muss man niemanden Böswilligkeit unterstellen. Das deshalb noch niemand vor Gericht stand, da hast du natürlich recht. Es ist einfach eine Bagatelle, lohnt sich nicht dafür zu ermitteln. Das macht die Sache nicht legaler. Und da das quasi jeder Macht, kommt da eine große Summe rum. Im gesamten. Ich suche gerade den entsprechenden Paragraf, bin aber kein Jurist. Kann daher dauern.


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 12:04
Butterbirne schrieb:Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
Das ist schon klar. Es gibt aber einige Dinge im geschäftlichen Verkehr, die dem Kunde nicht zugemutet werden können, Stichwort: Verbraucherschutz. Wenn eine alte Dame beispielsweise in einem großen Supermarkt einkauft und ihr nicht auffällt, dass sie keine Mehrwertsteuer zahlt, dann sehe ich hierin keine wirkliche Straftat - eben weil im geschäftlichen Verkehr davon auszugehen ist, dass der Gewerbetreibende kein Schindluder treibt. Vielleicht begeht man ja auch bloß eine Ordnungswidrigkeit - das wäre für mich nahe liegender. Vorsatz und Fahrlässigkeit müsste man hier auch unterscheiden.

Was anderes wäre es meiner Meinung nach - und auch anders zu gewichten, wenn jemand z.B. einen Klunker für zwei Millionen € von "unter der Ladentheke kauft".


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 12:44
Butterbirne schrieb:Ich finde er sollte einfach eine Geldstrafe kriegen, die ihn richtig richtig weh tut. Aber so richtig. Aber mal ehrlich, was hat die Gesellschaft von einer Knaststrafe? Außer noch mehr Kosten, son Gefängnisaufenthalt ist teurer als ein 4 Sterne Hotel.
das Problem ist aber, dass es keine Geldstrafe gibt, die ihm so richtig weh tut

Wenn man einem Hartzer 50 Euro im Monat wegnimmt, dann tut dem das fürchterlich weh, weil der sich sehr einschränken muss, auf kleine Annehmlichkeiten verzichten muss, sofern er sich die überhaupt leisten kann.

Wieviel muss man Herrn Hoeneß wegnehmen, damit er seinen Lebensstandard spürbar einschränken muss???


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 12:51
@roadcaptain
Um die Frage zu beantworten, gibt es Gerichte. Welche auch seine genauen Finanzen kennen.


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 13:17
@Butterbirne

im Prinzip hast du recht.

Man müsste aber auch noch die Frage beantworten, was eine spürbare Einschränkung des Lebensstandards ist.

Wenn man Herrn Hoeneß viel wegnimmt, muss er vielleicht vom Porsche auf einem BMW umsteigen, kann sich keinen Urlaub an der Cote dÁzur mehr leisten, sondern nur noch auf Sylt.

Wenn man einem Hartzer wenig wegnimmt, kann der sich vieleicht die Straßenbahn nicht mehr leisten und muss zu Fuß gehen und er kann sich auch das Schwimmbad nicht mehr leisten

Für wen ist die Strafe härter?

Ich bin der Meinung dass die einzige gerechte - weil spürbare - Strafe, eine Haftstrafe wäre, die auch eine abschreckende Wirkung auf andere hat, die er auch ohne Vergünstigungen wie Freigang etc. absitzen muss.


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 13:22
Linner74 schrieb:Generell werden Steuervergehen ab 1 Mio Euro mit Freiheitsentzug ohne Bewährung geahndet.
Wenn Hoeneß bei 18,5 Mio nur eine Gefängnisstrafe auf Bewährung bekommen sollte ( wovon ich ausgehe!) dann sind wir doch nicht alle gleich vor dem Gesetz.
TzingTzing schrieb:Dann steht für mich fest das wir in einer großen Illusion des Rechtsstaat leben.
Das ist Unfug.
Bei Hoeneß ist der Sonderfall, das er selbst sich angezeigt hat. Und dass er - wenn er es besser angestellt hätte - ganz straffrei gewesen wäre.
Du hättest nur dann einigermaßen recht, wenn er durch eine Ermittlung "gefasst" worden wäre. Und selbst dann ist stets der Einzelfall maßgeblich. Da gleich von einem Promibonus zu reden, ist absurd.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 13:45
@roadcaptain
Und was hat die Gesellschaft von einer Haftstrafe außer das sie noch mehr Zahlen darf?


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 13:56
Butterbirne schrieb: Und was hat die Gesellschaft von einer Haftstrafe außer das sie noch mehr Zahlen darf?
Und was hat die Gesellschaft von einen Freispruch?
Es hat das üble Gefühl das die Gerechtigkeit es doch nicht so ernst nimmt in diesen Staat.


melden
Anzeige
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

11.03.2014 um 13:57
@Linner74
Wer redet denn von Freispruch?


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden