Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fitnesswahn

681 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Fitness, Muskeln, Bodybuilding ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Dr.Thrax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:31
Es gab zwar schonmal eine Diskussion, die einen ähnlichen Titel hatte, allerdings will ich weniger der Frage nachgehen wer hier alles ins Fitnessstudio geht, so wie das in Fitness -"Wahn", gesund? der Fall war, sondern will vielmehr hinterfragen, was es mit diesem Fitnesswahn psychologisch auf sich haben könnte.

Denn ist es nicht so, das immer mehr - vor allem junge Männer - einen immer größeren Anteil ihrer Freizeit aufbringen um Kraftsport zu machen? Der Kraftsport an sich ist an sich ein völlig sinnloser Sport. Es gibt keinerlei Spielprinzip so wie man es in jedem richtigen anderen Sport finden kann. Man benötigt keinerlei Talent und jeder kann eigentlich, wenn er nur oft genug stupide die Gewichte hochdrückt und runterzieht, und sich dazu noch entsprechend ernährt, erfolgreich sein. An sich klingt es bei dieser Beschreibung schon an: Es ist eine "Sportart" für Versager.

Welchen Zweck verfolgt denn dieser Sport überhaupt wenn es nicht darum geht seine Leistungsfähigkeit für eine andere, richtige Sportart zu maximieren? Was hat das sogenannte "Diskopumpen" für einen Zweck?

Geht es dabei nicht eigentlich häufig nur darum, eigene Minderwertigkeitskomplexe durch ein kräftiges und muskulöses Erscheinungsbild zu kompensieren? Und vor allem stellt sich mir die Frage inwiefern dieser Wahn Folge der Manipulation der Gehirne durch die Medien ist.


4x zitiertmelden

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:33
Es ist schon gut, seinen Körper zu trainieren, gesund zu sein und fit zu bleiben.
Aber die Leute mit Fitnesswahn wollen in einem Monat den perfekten Körper haben und ihre Ziele erreichen, obwohl man für sowas viel mehr als ein Jahr braucht. Vielleicht sogar noch mehr.

Fitness ist okay, aber nicht so übertrieben.


melden
Dr.Thrax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:36
Wir reden hier von Kraftsport. Gesund ist daran nicht wirklich viel. Die Menschen konsumieren viel Cholesterin, Eiweiße während die vitaminreiche Ernährung möglicherweise zu kurz kommt. Wirkliche Vitalität bekommt man eigentlich durch Ausdauertraining, da dadurch das Lungenvolumen gesteigert wird, was die Sauerstoffaufnahme erleichtert. Reines Krafttraining hilft eigentlich nur der eigenen labilen Psyche.


1x zitiertmelden

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:41
@Dr.Thrax
Was ist denn mit den Menschen die beides betreiben, sowohl Krafttraining als auch Ausdauertraining?


1x zitiertmelden

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:41
@Dr.Thrax
Zitat von Dr.ThraxDr.Thrax schrieb:Geht es dabei nicht eigentlich häufig nur darum, eigene Minderwertigkeitskomplexe durch ein kräftiges und muskulöses Erscheinungsbild zu kompensieren?
Es geht darum, durch "Pumpen" und Fitness den eigenen Körper besser zu machen, als den Körper anderer Kerle. Sie erhoffen sich dadurch einen größeren Reproduktionserfolg ("einen Stich landen").


melden

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:43
Zitat von Dr.ThraxDr.Thrax schrieb: Der Kraftsport an sich ist an sich ein völlig sinnloser Sport. Es gibt keinerlei Spielprinzip so wie man es in jedem richtigen anderen Sport finden kann. Man benötigt keinerlei Talent und jeder kann eigentlich, wenn er nur oft genug stupide die Gewichte hochdrückt und runterzieht, und sich dazu noch entsprechend ernährt, erfolgreich sein. An sich klingt es bei dieser Beschreibung schon an: Es ist eine "Sportart" für Versager.

Welchen Zweck verfolgt denn dieser Sport überhaupt wenn es nicht darum geht seine Leistungsfähigkeit für eine andere, richtige Sportart zu maximieren? Was hat das sogenannte "Diskopumpen" für einen Zweck?
darf ich mal meine Wut äußern, über diese Blödsinnige Aussage?
Du hast echt gar keine Ahnung.

Kraftsport macht gesund, lindert Schmerzen, fördert Selbstvertrauen, hebt die Stimmung, es ist eine unverzichtbare Komponente, wenn man allgemein Sport macht. Auch als Zusatz zu anderem Sport.

Ich habe viele Jahre lang BodyBuilding und Kraftsport als solches Betrieben. Das alles fing ich nach einer Krankheit an und es half mir gesund zu werden. Es half mir mein Leben zeitweise auf die Reihe zu kriegen (bis ich aufhörte). Es half mir im Grunde sogar dabei, Menschen kennenzulernen, die mir bis heute wichtig sind.

Und das hat nichts mit Wahn zu tun, sondern mit Ehrgeiz.


1x zitiertmelden
Dr.Thrax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:43
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Was ist denn mit den Menschen die beides betreiben, sowohl Krafttraining als auch Ausdauertraining?
Auf die habe ich mich gerade nicht bezogen. Man kann das natürlich sehr gut ausgewogen machen. Hab ich selbst ja auch immer getan. Das kann ganz viele sehr positive Effekte haben. Darum geht es hier aber gerade nicht.


melden

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:43
@Dr.Thrax
Geb ich dir vollkommen Recht, dass pumpen gehen irgendwie seltsam, weil ohne Hintergrund (bis auf mehr Muskel bekommen) ist. Ich find auch, dass Muskeln, die durch "sinnvolle" Arbeit mit deinem Körper... sei es Holzhacken ;) oder klettern gehen viel besser aussehen.
Wie du schon sagst, ins Fitnessstudio rennen kann jeder. Das passt dann natürlich gut zu den ganzen oberflächlichen Modetrends heut zu tage (bei Frauen dann der Schlankheits-Wahn). Man muss sich ja scheinbar von den anderen Leuten abheben. Früher wars klarer... Bauer Horst hatte 10 Kühe mehr im Stall als Bauer Herbert... also war Bauer Horst krasser am Start. Heute erkennt man das nicht mehr so einfach, wenn man so durch die Stadt stolpert ;)


melden

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:46
Zitat von Dr.ThraxDr.Thrax schrieb:Reines Krafttraining hilft eigentlich nur der eigenen labilen Psyche.
Was für ein Schwachsinn, ich betreibe seit 9 Jahren Kraftsport und mach es für mich. Sicher gibt es auch die sogenannten "Discopumper". Aber wenn man den Sport liebt dann lebt man ihn. Es ist einfach schön zu sehen wie der Körper sich aufbaut (in den ersten Jahren) und man einfach nur hinter her ist eine neue Leistungsmarke aka schwerers Gewicht zu Heben/Drücken.

Es tut den Körper einfach gut und man fühlt sich besser.

labile Psyche haha...sehr schön ;)


melden

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:47
ich frage mich eher, was für eine Motivation der TE hatte, so einen Thread und so eine Frage zustellen? Ist da neid und sind da Komplexe bei ihm im Spiel? Ganz sicher


melden

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:47
@Dr.Thrax
Ich weiss jetzt nicht was du genau unter Spielprinzip verstehst.
Gibt es bei Leichtathletik ein Spielprinzip?


melden
Dr.Thrax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:53
Zitat von AlanoAlano schrieb:darf ich mal meine Wut äußern, über diese Blödsinnige Aussage?
Du hast echt gar keine Ahnung.

Kraftsport macht gesund, lindert Schmerzen, fördert Selbstvertrauen, hebt die Stimmung, es ist eine unverzichtbare Komponente, wenn man allgemein Sport macht. Auch als Zusatz zu anderem Sport.

Ich habe viele Jahre lang BodyBuilding und Kraftsport als solches Betrieben. Das alles fing ich nach einer Krankheit an und es half mir gesund zu werden. Es half mir mein Leben zeitweise auf die Reihe zu kriegen (bis ich aufhörte). Es half mir im Grunde sogar dabei, Menschen kennenzulernen, die mir bis heute wichtig sind.

Und das hat nichts mit Wahn zu tun, sondern mit Ehrgeiz.
Erstens hat der Fitnesswahn nichts mit einem psychiatrischen Wahn zu tun, sondern ist ein von irgendwelchen Medien erfundenes Kunstwort.

Zweitens geht es mir vor allem um Menschen, die Kraftsport zum Selbstzweck betreiben. Also nicht um die Leistungen in einem "richtigen" Sport zu fördern, sondern um ihre Minderwertigkeitskomplexe (Zitat: "fördert Selbstvertrauen") wie du es in deinem eigenen Fall beschreibst, zu kompensieren. Wir kennen natürlich alle deine individuelle Geschichte nicht, allerdings weiß ich sehr wohl, dass reines Krafttraining vor allem wenn die "Sportler" von der Idee Muskelmasse aufzubauen so eingenommen sind, dass sie ihren gesamten Lebensstil darauf ausrichten, ziemlich ungesund sein kann wenn durch die Ernährung (die Kraftsportler halten sich nicht selten auch für Ernährungsexperten) die nur noch auf Proteinzufuhr und Muskelaufbau ausgerichtet ist, andere Nährstoffe vernachlässigt werden.

Und wenn dir das Body Building hilft dein Leben auf die Reihe zu kriegen, freut mich das sehr für dich. Es ist allerdings lediglich ein Argument für meine Argumentation, nach der es Menschen mit einer labilen Psyche unterstützt.


melden

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:53
ich bin mal so dreist und behaupte das die hälfte der sporttreiber egal ob im kraftsport oder sonst wo sowieso nur optische vorteile im auge haben. schlank bleiben, muskeln kriegen..das übliche bla.

sei ihnen gegönnt, allerdings muss ich nicht ins studio und mich dabei im spiegel anglotzen und gleich noch nen dicken klumpen kohle dafür hinlegen.


1x zitiertmelden

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:57
@Dr.Thrax
Selbst wenn nur Leute mit angeblich labiler Psyche Bodybuilding betreiben, was hast du dann gegen sie? Was nervt dich so sehr, dass du dich derart negativ gegen sie auslässt?


melden

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:58
Zitat von Dr.ThraxDr.Thrax schrieb:Welchen Zweck verfolgt denn dieser Sport überhaupt wenn es nicht darum geht seine Leistungsfähigkeit für eine andere, richtige Sportart zu maximieren?
Für mich hat Kraftsport den Zweck, Spannungen und Aggressionen abzubauen.
Ich fühle mich mit einfach wohler und ausgewogener als ohne.


melden

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:58
@Dr.Thrax
ich weiß schon, was du für einer bist. Brauch ich gar nicht drauf eingehen.

@mrhanky
für Kraftsport und Ausdauersport braucht man keine große Kohle hinzulegen. Ich habe früher alles daheim gemacht.


1x zitiertmelden
Dr.Thrax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:59
Zitat von mrhankymrhanky schrieb:ich bin mal so dreist und behaupte das die hälfte der sporttreiber egal ob im kraftsport oder sonst wo sowieso nur optische vorteile im auge haben. schlank bleiben, muskeln kriegen..das übliche bla.
Nein, da muss ich dir widersprechen. In den meisten Sportarten gibt es einen wirklichen Leistungsgedanken sowie Wettbewerbe, die in gesundem Maße ausgetragen werden können (wovon ich dem Bodbuilding einfach mal unterstelle, dass das dort nicht der Fall ist). Ich sage im Übrigen gar nicht dass es den Leistungsgedanken nicht auch im Kraftsport gibt. Allerdings finde ich persönlich dass der Erfolg im Kraftsport halt ist, wie "gut" (?) man aussieht. Und das ist für eine Sportart nun mal etwas wenig.


3x zitiertmelden
Dr.Thrax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Fitnesswahn

18.03.2014 um 20:59
Zitat von AlanoAlano schrieb:ich weiß schon, was du für einer bist. Brauch ich gar nicht drauf eingehen.
So, was bin ich denn für einer?


melden