Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

236 Beiträge, Schlüsselwörter: Sklaverei, Verbrecher, Zeitarbeit

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

30.07.2015 um 13:54
Doch ist es durchaus. Da geht es aber schlussendlich eher um Direktvermittlungen. Grundsätzlich kannst von dem Faktor ausgehen damit es rentabel wird, egal in welcher Lohngruppe. Natürlich könnte man eine sehr exotische Qualifikation teurer verkaufen.
Wirtschaftlich habe ich da zu wenig Durchblick, aber für wen rentabel?

Wie ich bereits erwähnte, ist die Leiharbeit, zumindest bei uns, schon lange nicht mehr das was es mal sein hätte sollen.

Nämlich für Firmen eine Möglichkeit bei Personalengpass für kurze Zeit jemanden aufzunehmen. Bei uns gibt es Fabriken die 10+ Jahre die selben Leiharbeiter beschäftigt haben ohne einen einzigen Tag Pause.

Steuerlich muss es da also Vergünstigungen geben, sonst muss mit diesen Arbeitern eine Partei Verlust machen. Denn es kann ja logischerweise nicht sein, dass die Leihfirma welche den Arbeiter fix anstellt verdient und die andere Firma günstiger weg kommt, als wenn sie ihn fix anstellt.

Denn zumindest bei uns gibt es so gut wie kaum einen Lohnunterschied ( oftmals verdienen Leiharbeiter sogar mehr, aufgrund Zulagen die sie im Betrieb nicht bekommen würden) zwischen Leiharbeitern und fest Angestellten.

Daher gehe ich davon aus, dass der Staat dieses Art der Arbeit fördert.


melden
Anzeige

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

30.07.2015 um 14:01
insideman schrieb:aber für wen rentabel?
Es ging um die Kalkulation der Zeitarbeitsfirma.


melden

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

30.07.2015 um 14:06
Dusk schrieb:Es ging um die Kalkulation der Zeitarbeitsfirma.
Schon, aber wenn die Zeitarbeitsfirma sich sagt, dass bei einem Faktor von 1,8 ein Gewinn rausspringt, also sie von der anderen Firma mehr Geld bekommt als ihnen der Arbeiter kostet, dann zahlt die andere Firma auch mehr als ihnen der Arbeiter kosten würde, wenn sie ihn fest anstellen würde.

Bei kurzfristigen Ausleihen ist das egal, denn man muss den Arbeiter nicht behalten oder ihn bezahlen wenn er krank ist ect.

Aber wenn ein Arbeiter mehr als 10 Jahre durchgehend ausgeliehen wird, dann kann das nicht für beide Firmen ein Gewinn sein.

Da wundert es mich, warum die Leute nicht längst übernommen wurden, denn auf den ersten Blick müsste die Firma welche sich die Leute ausleiht ja so einen Verlust machen.


melden

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

30.07.2015 um 14:10
@insideman
Ganz ehrlich? Das ist zu komplex für den Faden hier. Ich hab keinen Lehrauftrag^^
Mir ging es nur darum, diese (unter vielen rausgepickte) unsinnige Aussage gerade zu rücken.


melden

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

30.07.2015 um 14:20
Hallo,
bin Elektroinstallateur, war bisher in 2 Z-firmen beschäftigt. Bei der 1. kündigte ich um was neues auszuprobieren, im Bereich Metall, hat natürlich nicht zum Erfolg geführt und ging zu Z-firma Nr.2 !!!
ich bin seit Okt 2014 krank, seit 3 Jahren bei der 2. Z-firma beschäftigt.
Sollte nach meiner Genesung, welche nicht absehbar ist, das Verhalten der "Chefs" unverhofft schlecht werden gehe ich zu der 1. Z- Firma zurück.
Ich kann mich nicht beklagen, bei der 1. firma brach ich mir das re. Knie, haben mich nicht entlassen und bieten einen höheren Std.lohn an wenn ich zurück komme.
Nachzulesen bei der Bundestag.f. Arbeit (Stellenangeb.)
Durch meinen Behindertenausweis stehen mir auch mehr Urlsbstage zu die ich auch immer
bekomme.Dieses Jahr stehen mir 32 Tage zu, nach 5 Jahren 34.
Negativ ist: auf der Abrechnung kann ich nicht ablesen wieviel Urlaub weg ist bzw. mir noch zu steht.


melden

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

30.07.2015 um 15:44
@makaeasy ich habe das so nie behauptet ;) aber lies dir doch bitte den letzten Absatz meines Beitrages durch, da stehen die Vorteile drin. Dazu kommt noch, dass sich das auf den Unternehmenswert niederschlägt, da ZAKs unter Sachkosten verbucht werden.


melden

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

30.07.2015 um 15:50
@Lumina85
Du hast aber geschrieben das es für die Unternehmen zum Teil teurer ist als Jemanden fest zu verpflichten ;) zum zitieren bin ich jetzt zu faul ;) ...

Aber klar natürlich hast du mit deinem letzten Absatz recht das habe ich nie bestritten. Mir ging es nur um diese eine Aussage ...



Generell sind Leiharbeiter nunmal leider billiger. Leider weil für mich Zeitfirmen zum größten Teil moderne Sklaventreiber sind.

Gibt auch seriöse und faire Zeitfirmen aber die sind sehr selten.


melden

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

30.07.2015 um 16:24
zum Teil sind sie auch teurer aber es stimmt schon, dass das oft nicht der Fall ist. Häufig ist es leider Ausbeutung aber ich wollte nur auch einmal darstellen, dass es auch seriöse Firmen gibt, denen das Wohl ihrer Mitarbeiter nicht egal ist und zB auch gut bezahlen.
Man wird an Gehalt immer weniger bekommen als Festangestellte - das ist in anderen Ländern nicht so.


melden

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

31.07.2015 um 11:03
Um zu verstehen wie sich die Kosten eines Leiharbeiters errechnen muss man verstehen:

Der Lohn den der Leiharbeiter bekommt
+ Dienstgeberanteil (fast so hoch wie der Lohn des Leiharbeiters)
+ Gewinn für Zeitarbeitsfirma
dann kommt man schon auf den angesprochenen Faktor 1,8 oder 2.0

Die Kosten für Zeit/Leiharbeiter fallen nicht zwangsläufig unter Personalkosten, die können auch anders verbucht werden. (ist wichtig für viele Firmen, kann und wills nicht näher erklären da ich kein Steuerberater bin und auch nicht den kostenloser Steuerberater mache)

Warum sind leih/Zeitarbeiter für Firmen interessant ?

Man bezahlt nur die Stunden die tatsächlich geleistet werden.
Viele Firmen haben Saisonale Schwankungen, die werden bei Hoher Auftragslage über Leiharbeiter abgepuffert genau wie die Urlaubszeit.
Hat man als Arbeitgeber Auftragslöcher, so kann man die Leiharbeiter einfach zu Hause lassen.
Die Leiharbeiter müssen nicht als Lohnkosten abgerechnet werden

Hier in Österreich werden Leiharbeiter meist nach 3 Monaten entweder übernommen oder durch einen neuen ersetzt, falls die Leistung nicht zufriedenstellend war.

In Deutschland ist Leiharbeit jedoch wirklich ne eklige Sache und ich kann jeden verstehen, der niemals für so eine Firma arbeiten würde.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

31.07.2015 um 11:49
@insideman
insideman schrieb:Aber wenn ein Arbeiter mehr als 10 Jahre durchgehend ausgeliehen wird, dann kann das nicht für beide Firmen ein Gewinn sein.

Da wundert es mich, warum die Leute nicht längst übernommen wurden, denn auf den ersten Blick müsste die Firma welche sich die Leute ausleiht ja so einen Verlust machen.
War bei uns genauso der Fall,als ich damals dort angefangen habe.
Als dann die Wirtschaftskrise durchgeschlagen ist , so 2009 rum habe ich echt mit den Ohren geschlackert wer da alles Leiharbeiter war und schon mehr Jahre auf dem Buckel hatte als ich, ich habe die immer als alteingesessene gesehen weil ich das nie hinterfragt hatte.
Das waren so um die 40Leiharbeiter die von jetzt auf gleich gehen mussten, die lange Jahre bei uns ihre Arbeit gemacht haben.
Dann ging es ans Stammpersonal wo auch noch mal ca.120Mitarbeiter gehen mussten.

Seit diesem Jahr haben wir wieder ca. 30 Leiharbeiter, natürlich alles "Produktionshelfer" obwohl die den Job gelernt haben.
Aber das ist ja nicht ausschlaggebend sondern als was die angefordert werden, wenn jemand als "Helfer" angemietet wird bekommt der auch nur den Tarif für diese Lohngruppe, da kann der sonstwas gelernt haben.

Kilometergeld bekommen die auch erst ab 40? KM hat mir einer verklickert, man redet ja miteinander.

Allerdings sind wir in der Situation das wir Leute einstellen "müssen",und ich muss sagen es ist gar nicht so einfach da auszuwählen, man wird ja gefragt ob der einem zugeteilte ein geeigneter Kandidat zur übernahme ist wenn man einen zugeteilt bekommen hat.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

31.07.2015 um 14:50
Obscurite schrieb:hab 3 schichten
Wenn dir langfristiger Bluthochdruck und letzlicher Herzinfakt egal sind, dann mach nur weiter so. Wer in 3 Schichten arbeitet, lebt i.d.R. nicht lange


melden

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

31.07.2015 um 17:17
Leiharbeiter dürfen nicht schlechter als Festangestellte gestellt werden. Jedenfalls ist das die gesetzliche Bestimmung in Österreich.
Wichtiger Hinweis!
Der Kollektivvertrag für das Gewerbe der Arbeitskräfteüberlassung regelt überlassungsunabhängig den Mindestlohn.
Wenn im Kollektivvertrag für den Beschäftigerbetrieb höhere Mindestlöhne vorgesehen sind, so gelten diese!
In bestimmten Branchen besteht Anspruch auf einen Referenzzuschlag (Hochlohnbranchen).
Die Entlohnung für den konkreten Einsatz ist in der Überlassungsmitteilung gemäß § 12 AÜG vorher bekannt zu geben!
http://www.kollektivvertrag.at/kv/arbeitskraefteueberlasser-arb


melden

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

31.07.2015 um 18:50
Ich will dort auch nicht jahrelang dort arbeiten. Aber das ist besser als mein vorrigen job, denn da hätte ich wirklich beinah ein herzinfakt bekommen können. Stand nur unter stress und war psychisch total fertig. Und außerdem habe ich einen einfachen job, da kann ich die meiste zeit sitzen.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

31.07.2015 um 20:15
@Pallas
Pallas schrieb:Leiharbeiter dürfen nicht schlechter als Festangestellte gestellt werden. Jedenfalls ist das die gesetzliche Bestimmung in Österreich.
Also wenn ein Festangestellter angenommen 20Euro Brutto verdient steht das dem Leiharbeiter der ihn vertritt auch 1:1 zu , und nicht nur die Tarifliche gleichstellung?

Das fände ich eine faire lösung.


melden

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

31.07.2015 um 20:17
Ich bin mittels Zeitarbeit zu meinem Job im Öffentlichen Dienst gekommen,das war 1998. Mit der Zeitarbeitsfirma war ich sehr zufrieden. Zumal die damals mehr als das gezahlt haben,was heute der Mindestlohn ist. Nach 6 Monaten bekam ich meine Stelle,die ich bis heute habe.

Es gibt also auch gute Firmen. Ich war bei Persona.


melden

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

31.07.2015 um 20:38
Heijopei schrieb:Also wenn ein Festangestellter angenommen 20Euro Brutto verdient steht das dem Leiharbeiter der ihn vertritt auch 1:1 zu , und nicht nur die Tarifliche gleichstellung?
Wenn die 20 Euro der Mindestlohn laut Kollektivvertrag ist.

Wenn ein Mitarbeiter aufgrund Erfahrung, Dienstalter oder sonstigen Gründen 20 Euro verdient, dann nicht.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

31.07.2015 um 20:52
@insideman
insideman schrieb:Wenn die 20 Euro der Mindestlohn laut Kollektivvertrag ist.

Wenn ein Mitarbeiter aufgrund Erfahrung, Dienstalter oder sonstigen Gründen 20 Euro verdient, dann nicht.
Der Leiharbeiter sollte immer genau das bekommen was derjeneige verdient den er vertritt , immerhin macht er die gleiche Arbeit , und wenn das 50 euro die Stunde sind dann ist das eben so.

Das wäre fair, aber nicht mehr so lukrativ für die Firmen Leiharbeiter anzuheuern, ein Leiharbeiter den ich auf meinem Bereich anlerne bekommt nicht mal die hälfte von dem was ich verdiene obwohl er aufgrund seiner Ausbildung qualifizierter ist als ich wo ich nur popeliger Quereinsteiger bin und in meiner derzeitigem Tätiigkeit genau null Qualifikationen vorzeigen kann, ausser das ich das eben schon seit fast 20 Jahren mache.


melden

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

31.07.2015 um 20:55
@Heijopei

So wie ich es mitbekomme, ersetzen Leiharbeiter eher weniger andere Arbeiter 1:1

Zumindest sehe ich das bei uns so nicht. Ein Ersatz findet sich meist ohnehin schon in der Firma selbst.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

31.07.2015 um 21:13
@insideman
insideman schrieb:So wie ich es mitbekomme, ersetzen Leiharbeiter eher weniger andere Arbeiter 1:1

Zumindest sehe ich das bei uns so nicht. Ein Ersatz findet sich meist ohnehin schon in der Firma selbst.
Ja so haben wir das auch jahrelang gehandhabt, aber irgendwann haut das nicht mehr hin.
Die Produktpalette wurde erweitert was ja nicht tragisch ist, aber das die Auftragslage in der Branche dieses Jahr so gewaltig explodiert ist schon ein Handicap wenn man das Personal nicht hat um das zu bewältigen, so ein Leiharbeiter ist ja auch nicht so flexibel wie ein alteingesessener der nach "Feierabend" auch noch woanders einsspringen kann.
Die müssen erstmal rudimentäre kenntnisse davon haben was da überhaupt gebaut wird, und das geht nicht von jetzt auf gleich.


melden
Anzeige

Zeitarbeit - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

04.09.2015 um 16:30
Ich arbeite seit ca.2 Jahren in einer Leihfirma. Und ich muss sagen, dass ich mich alles in allem nicht beschweren kann. Ich bin als Maler dort angestellt und verdiene, Fahrtkosten mit eingerechnet, nur unwesentlich weniger als ein festangestellter Malergeselle. Allerdings muss ich mich dafür auch nicht mit den ganzen Dingen eines Festangestellten herumschlagen. Mein Lohn ist immer pünktlich auf dem Konto und auch sonst wird sich eigentlich immer an Absprachen gehalten.Überstunden bekomme ich voll ausbezahlt. Kurzfristiger Urlaub ist meist kein Problem. Auch bei Krankheit gibt's keine Probleme. Hatte letztes Jahr 2 Arbeitsunfälle mit mehreren Wochen krank und es gab keinen Stress.
Ich bin nur noch bei dieser Leihbude, weil alles relativ gut läuft. Würde ich die Erfahrung machen, dass sich nicht an Absprachen gehalten wird oder ich ewig auf mein Gehalt warten müsste, würde ich sehr bald die Kündigung schicken.


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Krankheit SARS23 Beiträge
Anzeigen ausblenden