weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation und ihre Schattenseiten

888 Beiträge, Schlüsselwörter: Emanzipation, Schattenseiten

Emanzipation und ihre Schattenseiten

06.05.2018 um 14:57
@Satansschuh
Nein, umgekehrt. es waren mehr Männer für die Wehrpflicht als Frauen. Berufsheer ist nicht Wehrpflicht ^^

Zudem, die Beteiligung lag bei 52,4% Den Rest hats wohl nicht interessiert.


melden
Anzeige

Emanzipation und ihre Schattenseiten

06.05.2018 um 14:58
Achso, mein Fehler.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

06.05.2018 um 17:58
@Venom

Keine Sorge in der Thematik gibt es weitaus mehr Verschwörungstheorien, ich sage nur mal stichwort patriarchische Unterdrückung, gläserne Decke und gender pay gap :Y: .

Bzgl. Wehrpflicht, ich habe genügend andere Punkte genannt, bei welchen eine benachteiligung auf grund des geschlechtes besteht. Und diese Punkte existieren nicht nur in Köpfen. Da bringt auch die übliche floskel angeblicher angst vor starken frauen nichts...
Da braucht man auch nicht mit sowas wie Wehrpflicht anzukommen das haben sich die Männer selbst angezettelt.
Desweiteren, wenn du vielleicht ein bisschen aus deinem schwarz / weiß denken raus kommst, haben nicht "die männer" (ich greife einmal das feminstische geblubber auf, es gibt nicht die männer.. ) sich das selbst angezettelt. Sondern es haben, wenn das zitierte ungefähr stimmt, 55% der Frauen und 64% der Männer dafür gestimmt und haben es somit den jungen Männern angezettelt -> wenn man es noch genauer nimmt und ich beschränke es jetzt einmal, vermutlich in deinem sinne, auf die abstimmenden männer, es die älteren männer den jüngeren Männern angezettelt.
Aber auch nichtsdestotrotz wer wem auch immer was angeblich angezettelt hat, ändert das ganze nichts daran das in diesem Punkt eine benachteiligung besteht. Und das ist dann auch der Punkt an dem angesetzt werden sollte.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

06.05.2018 um 18:25
1ostS0ul schrieb:Keine Sorge in der Thematik gibt es weitaus mehr Verschwörungstheorien, ich sage nur mal stichwort patriarchische Unterdrückung, gläserne Decke und gender pay gap :Y: .
Streitest du diese Dinge denn ab :ask:
1ostS0ul schrieb:Desweiteren, wenn du vielleicht ein bisschen aus deinem schwarz / weiß denken raus kommst, haben nicht "die männer" (ich greife einmal das feminstische geblubber auf, es gibt nicht die männer.. ) sich das selbst angezettelt.
Doch, also insbesondere Männer.
1ostS0ul schrieb:haben es somit den jungen Männern angezettelt -> wenn man es noch genauer nimmt und ich beschränke es jetzt einmal, vermutlich in deinem sinne, auf die abstimmenden männer, es die älteren männer den jüngeren Männern angezettelt.
Immernoch Männer. Dann braucht man also nicht damit anzukommen, dass der "Femifaschismus" und Emanzipation für alles und vor allem für sowas verantwortlich ist/sind. Mal abgesehen davon, dass nur 52,4% mitgestimmt haben. Den Rest hats wohl nicht interessiert. Da braucht man wirklich nicht mehr mit Wehrpflicht anzukommen wenn die Emanzipation, Feminismus und was sonst auch immer schuld ist. Man hätte einfach dagegen ankreuzen sollen und wenn man jemanden insbesondere anprangern sollte dann nicht nur die Frauen die für die Wehrpflicht waren sondern eben vor allem auch die Männer die dafür waren. Das hat also somit eher weniger was mit "Männerdiskriminierung" zu tun wo so viele Männer ja sogar voller Freude mitgemacht haben.
1ostS0ul schrieb:ändert das ganze nichts daran das in diesem Punkt eine benachteiligung besteht. Und das ist dann auch der Punkt an dem angesetzt werden sollte.
1ostS0ul schrieb: ändert das ganze nichts daran das in diesem Punkt eine benachteiligung besteht. Und das ist dann auch der Punkt an dem angesetzt werden sollte.
Deshalb sind ja die ganzen Sachen wie Frauenquote ja erst zustande gekommen ;) So ein Müllhaufen wie Antifeminismus hilft da aber keinesfalls weiter, im Gegenteil.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

06.05.2018 um 18:47
@Venom
Streitest du diese Dinge denn ab :ask:
Da muss ich nichts abstreiten, wurde bisher noch nichts, auch nur im ansatz, belegt das es hier irgendwo eine benachteiligung auf grund des geschlechtes gibt. Bzw. ist beispielsweise bei dem gender pay gap relativ klar das hier quatsch erzählt wurde und wird.
Doch, also insbesondere Männer.
"insbesondere Männer" klingt ja schon anders, ändert aber nichts daran das auch ein ordentlicher Anteil Frauen dafür waren.
Dann braucht man also nicht damit anzukommen,
Ist eine relativ hypothetische Diskussion für mein empfinden oder wer hat denn das hier erwähnt?
Das hat also somit eher weniger was mit "Männerdiskriminierung" zu tun wo so viele Männer ja sogar voller Freude mitgemacht haben.
Du bist also der Meinung das Männer andere Männer nicht benachteiligen können bzw. nicht dafür sein können? Insbesondere wenn, wie in in dem Fall der Wehrpflicht, es sie selbst nicht mehr betrifft und zudem diese auch eher ein anderes Rollenverständnis haben bzw. sie es selbst machen mussten?
Deshalb sind ja die ganzen Sachen wie Frauenquote ja erst zustande gekommen ;) So ein Müllhaufen wie Antifeminismus hilft da aber keinesfalls weiter, im Gegenteil.
Nur das zum einen keine Benachteiligung auch nur im ansatz nachgewiesen wurde und zum anderen man doch schon sehr seine glaubwürdigkeit verliert, wenn man gegen eine angebliche benachteiligung eine stattliche festgeschriebene benachteiligung einführt.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

06.05.2018 um 19:13
1ostS0ul schrieb:Und wie kommst du darauf :ask: Weil du so entscheiden würdest, verschwörungstheorie, die hohe arbeitslosenquote bei den frauen zwischen 20 und 40, die hohe unzufriedenheit bei den frauen zwischen 20 und 40,...?
Selbstverständlich Verschwörungstheorie ! Ironie aus...

Die ganz simple Erfahrung in sehr kleinen Firmen unter 10 Mitarbeitern die Überlegungen der Chefs mitbekommen zu haben und die Erfahrung meiner letzten Arbeitsstelle, wo eine Kollegin die wirklich Qualifiziert gewesen wäre nicht zur Stellvertretenden Teamleitung befördert wurde ausschließlich aus dem Grund. Natürlich nicht offiziell. Aber in einem Privaten Gespräch mit der Teamleitung wurde zugegeben, das der einzige Grund eine männlichen Kollegen bevorzugt zu haben, der war, dass die Kollegin sich Kinder wünscht.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

06.05.2018 um 19:49
missesfee schrieb:Das wir heute danach leben dürfen, das ich heute niemanden mehr um Erlaubnis fragen muss wegen meinem Führerschein oder ob ich arbeiten darf, das ich theoretisch die gleichen Karriere-Chancen wie ein Mann haben sollte( praktisch wird immer noch oft entschieden,
naja ich will es ja nicht schon wieder ansprechen und es prasselt sicherlich von doors gleich wieder auf mich herein... aber das war ja nur in einem Teil Deutschlands so :D

ja ja ja ich weiß…. :D


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

06.05.2018 um 19:55
@knopper
Das zeigt doch auf der andren Seite der Mauer war auch nicht alles schlecht ... gut so ;) :D


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

06.05.2018 um 20:08
1ostS0ul schrieb:Da muss ich nichts abstreiten, wurde bisher noch nichts, auch nur im ansatz, belegt das es hier irgendwo eine benachteiligung auf grund des geschlechtes gibt. Bzw. ist beispielsweise bei dem gender pay gap relativ klar das hier quatsch erzählt wurde und wird.
Na dann gibt es ja auch keine Benachteiligung der Männer, wurde ja auch nix belegt? ;)
1ostS0ul schrieb:insbesondere Männer" klingt ja schon anders, ändert aber nichts daran das auch ein ordentlicher Anteil Frauen dafür waren.
Ja, aber nicht diese Frauen bringen ständig die Wehrpflicht ins Spiel wenn es um Benachteiligung geht das machen die ganzen Männerrechtler die aus irgendwelchen Löchern herausgekrochen sind.
1ostS0ul schrieb:Du bist also der Meinung das Männer andere Männer nicht benachteiligen können bzw. nicht dafür sein können? Insbesondere wenn, wie in in dem Fall der Wehrpflicht, es sie selbst nicht mehr betrifft und zudem diese auch eher ein anderes Rollenverständnis haben bzw. sie es selbst machen mussten?
Dann sollte man sich da beschweren und nicht bei Frauen, Emanzipation und Feminismus oder den Linken.
1ostS0ul schrieb:Nur das zum einen keine Benachteiligung auch nur im ansatz nachgewiesen wurde
Wirklich? Was heult man denn über die Frauenquote etc. rum hier wurde auch keine Benachteiligung nachgewiesen :)
1ostS0ul schrieb:zum anderen man doch schon sehr seine glaubwürdigkeit verliert, wenn man gegen eine angebliche benachteiligung eine stattliche festgeschriebene benachteiligung einführt.
Eigentlich sind es eher die ganzen Aufschreier und Antifeministen die ihre Glaubwürdigkeit verlieren, wobei diese haben so sowieso eher nicht. Naja sollen sie halt weiter in ihrer VT-Welt leben mit ihren Kumpanen aus der dementsprechenden Ecke ^^


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

06.05.2018 um 21:54
@missesfee

Wieviel Erfahrung hast du das du beurteilen kannst, dass das oft geschieht?

@Venom
Na dann gibt es ja auch keine Benachteiligung der Männer, wurde ja auch nix belegt? ;)
Was willst du denn belegt haben, all die von mir genannten Punkte sind belegt. Angefangen bei der frauenquote bei welcher du das ja auch bereits mitbekommen haben solltest. Das ist dann auch der unterschied zum feminismus.
Ja, aber nicht diese Frauen bringen ständig die Wehrpflicht ins Spiel wenn es um Benachteiligung geht das machen die ganzen Männerrechtler die aus irgendwelchen Löchern herausgekrochen sind.
Und weiter? Natürlich bringen Männerrechtler das an und nicht die Frauen die dafür gestimmt haben. Die Männerrechtler werden in der mehrheit wahrscheinlich auch nicht dafür gestimmt haben.
Dann sollte man sich da beschweren und nicht bei Frauen, Emanzipation und Feminismus oder den Linken.
Man beschwert sich auch nicht bei Frauen etc., sondern zeigt einen Punkt auf bei welchem männer benachteiligt werden. Nicht mehr und nicht weniger.
Wirklich? Was heult man denn über die Frauenquote etc. rum hier wurde auch keine Benachteiligung nachgewiesen :)
Wirklich? Du willst einen nachweis für etwas, bei welchem das schon darin geschrieben ist oder wie soll ich das verstehen? Du schriebst ja bereits selbst, wenn ich mich richtig erinnere, das es eine benachteiligung ist...also was wilst du für einen nachweis..
Eigentlich sind es eher die ganzen Aufschreier und Antifeministen die ihre Glaubwürdigkeit verlieren, wobei diese haben so sowieso eher nicht. Naja sollen sie halt weiter in ihrer VT-Welt leben mit ihren Kumpanen aus der dementsprechenden Ecke ^^
...when you say... *gähn*


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

06.05.2018 um 22:06
1ostS0ul schrieb:Was willst du denn belegt haben, all die von mir genannten Punkte sind belegt. Angefangen bei der frauenquote bei welcher du das ja auch bereits mitbekommen haben solltest. Das ist dann auch der unterschied zum feminismus
Na bitte, bring uns doch die Belege. Wenn du nicht an daran glaubst, dass Frauen benachteiligt werden dann können Männer erst recht nicht benachteiligt sein.
1ostS0ul schrieb:Die Männerrechtler werden in der mehrheit wahrscheinlich auch nicht dafür gestimmt haben.
Na Hauptsache Schuld bei der Emanzipation, Frauen und Feminismus suchen. Ganz schön gescheit die betroffenen Buben.
1ostS0ul schrieb:Man beschwert sich auch nicht bei Frauen etc., sondern zeigt einen Punkt auf bei welchem männer benachteiligt werden
Eigentlich machen viele genau das. Das sind dann auch welche die sexuelle Belästigungen ins Lächerliche ziehen.
1ostS0ul schrieb:Wirklich? Du willst einen nachweis für etwas, bei welchem das schon darin geschrieben ist oder wie soll ich das verstehen? Du schriebst ja bereits selbst, wenn ich mich richtig erinnere, das es eine benachteiligung ist...also was wilst du für einen nachweis..
Du verlangst ja selber Nachweise obwohl es schon genug Artikeln gibt die auf die Benachteiligung von Frauen hinweisen, auch der von der Bundeszentrale für politische Bildung aus dem Jahr 2014.
1ostS0ul schrieb:...when you say... *gähn*
:)


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

06.05.2018 um 22:18
@Venom
Na bitte, bring uns doch die Belege. Wenn du nicht an daran glaubst, dass Frauen benachteiligt werden dann können Männer erst recht nicht benachteiligt sein.
Na dann sage mir doch für was du belege willst, denn da steht ja beispielsweise die frauenquote und selbst da verlangst du scheinbar einen beleg? Du verstehst meine verwirrung wenn ich dich einmal zietiere..
Naja der betroffene Mann wird dann wohl aus meiner Sicht tatsächlich benachteiligt,
Diskussion: Die Frauenquote ist unmoralisch (Beitrag von Venom)

...und du dann dennoch von fehlenden belegen redest.
Na Hauptsache Schuld bei der Emanzipation, Frauen und Feminismus suchen. Ganz schön gescheit die betroffenen Buben.
+
Eigentlich machen viele genau das. Das sind dann auch welche die sexuelle Belästigungen ins Lächerliche ziehen.
Nur lese ich davon nur von dir dass das angeblich so gemacht wird und nicht von männerrechtlern an sich
Du verlangst ja selber Nachweise obwohl es schon genug Artikeln gibt die auf die Benachteiligung von Frauen hinweisen, auch der von der Bundeszentrale für politische Bildung aus dem Jahr 2014.
Na dann verlinke sie doch bitte, ich habe noch nichts haltbares gelesen und ich habe schon einiges gelesen. Wäre auf eine weise schön wenn mal jemand etwas mehr hätte als haltloses vt gerede :)


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

06.05.2018 um 22:34
@1ostS0ul
https://www.bpb.de/izpb/198038/ungleichheiten-zwischen-frauen-und-maennern?p=all
Neben den schichtspezifischen Differenzierungen gehören die sozialen Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern zu den wesentlichen Merkmalen moderner Gesellschaften. Während die Benachteiligung der Frauen im Bildungssystem inzwischen verschwunden ist, lebt sie in abgeschwächter Form in der Arbeitswelt, der Politik und insbesondere der Familie fort.
Oder sowas da
https://www.zeit.de/gesellschaft/2018-04/jura-staatsexamen-frauen-migranten-benachteiligung-studie

Und btw weil du vorhin mit Grundrechten gekommen bist, es wurde eigentlich kein Grundrecht gebrochen es sei denn du gehst davon aus die Männer werden böswillig und gezielt vom Staat diskriminiert in etwa wie die Frauen vor nicht allzu langer Zeit wo sie nicht mal mehr arbeiten durften ohne Erlaubnis des Mannes, Vergewaltigung in der Ehe noch legal war etc. und das ist eben nicht der Fall. Frauenquote etc. sind was vollkommen anderes und deshalb werden die Grundrechte tatsächlich nicht gebrochen ;)


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.05.2018 um 00:52
@Venom

Was meinst du mit dem ersten Link speziell, also wo wird hier eine benachteiligung auf grund des geschlechtes belegt?

Zum zweiten Link du meinst also das, wenn man die selbe schriftliche Prüfungsleistung abliefert ist es auch gesetz das man die gleiche mündliche Leistung abliefert?
Und wenn man dann noch so etwas liest
Insbesondere der Vergleich mit den mündlichen Noten (siehe Appendix A, Abbil-dung A2) legt nahe,dass Schwankungen der Gesamtnoten eher durch nicht von uns erfasste (und/oder Zufalls-)Faktoren bedingt sind.
https://www.justiz.nrw/JM/schwerpunkte/juristenausbildung/180331-v_fin-Abschlussbericht-korr1.pdf

oder so was
Zumindest kann Diskriminierung als Faktor für die beobachteten
Bewertungsunterschiede aufgrund Geschlecht oder Herkunft nach wie vor nicht
ausgeschlossen werden.
https://www.hertie-school.org/fileadmin/4_Debate/Press_releases/2018-04-26_Traxler_juristischer_Staatsexamen/Zusammenfas...

oder so etwas
Sowohl bei dem Geschlechts- als auch beim Herkunftseffekt können wir eine Dis-
kriminierung weder mit der notwendigen Gewissheit ausschließen noch sie nach-
weisen.
http://www.zdrw.nomos.de/fileadmin/zdrw/doc/2014/Aufsatz_ZDRW_14_01_Towfigh_u.a.pdf

kann man doch zweifel bekommen ob das so klar ist wie es in dem artikel rüber kommt...?
Frauenquote etc. sind was vollkommen anderes und deshalb werden die Grundrechte tatsächlich nicht gebrochen ;)
Ich kann ja auf dich selbst verweisen, da du davon schriebst der mann wird tatsächlich benachteiligt und dann lies dir einfach nochmal den artikel drei durch :Y:


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.05.2018 um 02:06
@1ostS0ul
Du hast recht, es ist nicht zwangsweise ein Beleg, dass es da zu Diskriminierungen kam. Sieht für mich aber so aus.

Ach ja und was die Frauenquote angeht bzw mein Beitrag den du zitiert hast, ich habe meine Ansicht von damals mehr oder weniger geändert. Nicht ganz aber eben doch teilweise. Denn ich lese ständig von "grausamer Diskriminierung des Mannes" und "Entmännlichung" aber ich sehe das nirgendwo. Wo wird denn grausam gegen den Mann vorgegangen? Man will lediglich einen Ausgleich schaffen bspw. in Führungspositionen. Und das finde ich auch richtig. Kann man zwar tatsächlich als Diskriminierung betrachten, allerdings nicht in der Form bzw nicht so wie es so manche darstellen. Darum ging es mir auch ursprünglich. Und deshalb wird das auch gesetzlich anders bewertet als es einige sehen und daraus eine Verschwörung gegen die Männer machen.

Ich kenne übrigens höchstpersönlich frauenfeindliche und frauendiskriminierende Äußerungen und Einstellungen von einigen Leuten (aus sozialen Netzwerken sowieso). Das muss ja nicht immer das typische Beispiel wie eine Führungsposition sein, es muss nicht mal um Jobs gehen. Alleine schon wenn ich an sexuelle Belästigungen denke und wie manche das ins Lächerliche ziehen (vor allem wenn noch Politik ins Spiel kommt), ja sogar Bettgeschichten bzw wie das betrachtet wird wenn eine Frau mit mehreren Männern schläft und wie wenn der Mann mit mehreren Frauen schläft, usw.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.05.2018 um 07:12
@Venom
Schattenseiten sehe ich in bestimmten Branchen, bei denen die Anforderungen für Frauen runter geschraubt werden, damit die da überhaupt Fuß fassen können. Ich finde es ja gut, dass eine Frau in jedem Männer dominierten Beruf arbeiten kann, jedoch sollte sie die selben Anforderungen erfüllen können. Nehmen wir als Beispiel die Feuerwehr, da gibt es kaum Frauen weil sie die körperlichen Anforderungen selten schaffen, was in diesem Beruf jedoch zwingend notwendig ist. Bei der Polizei sieht die Sache anders aus, ob das nun gut ist bezweifle ich in brenzligen Situationen - körperlich können viele Polizistinnen nichts aushalten, natürlich nicht alle aber es gibt genug welche, die in bestimmten Situationen eher hinderlich sind als hilfreich.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.05.2018 um 09:45
@Eya

Die Frauen, die sich als Beruf Soldatin, Polizistin, Feuerwehrfrau etc. aussuchen, oder die auf dem Bau arbeiten, schon wissen, worauf sie sich einlassen. Sowohl physisch wie auch psychisch.

Man kann auch mal mit Frauen sprechen, die in der Pflege arbeiten, wieviele Zentner Mensch die so pro Schicht herum wuchten müssen. Dahinter kann sich so mancher Mann, der gerade mal eine Computermaus schiebt, verstecken.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.05.2018 um 10:53
@Doors
Natürlich wissen sie es (die meisten). Vllt ist das momentan nur in Österreich so extrem was die Polizei betrifft.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.05.2018 um 11:00
missesfee schrieb:Aber in einem Privaten Gespräch mit der Teamleitung wurde zugegeben, das der einzige Grund eine männlichen Kollegen bevorzugt zu haben, der war, dass die Kollegin sich Kinder wünscht.
Menschlich, moralisch ist das sicher bitter. Aber wirtschaftlich war es vernünftig. Gerade so kleine Unternehmen können das selten ideal abfangen.
Eine Schwangerschaft bringt für ein Unternehmen einen enormen Rattenschwanz mit sich.


melden
Anzeige

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.05.2018 um 11:09
Eya schrieb: körperlich können viele Polizistinnen nichts aushalten, natürlich nicht alle aber es gibt genug welche, die in bestimmten Situationen eher hinderlich sind als hilfreich.
...das stimmt, nur dafür haben viele "Haare auf den Zähnen", so jedenfalls meine Erfahrung. Wo der ältere Polizist mal ganz gelassen wirkt wenn man evt. irgendwie Einwände hat bspw. bei ner Kontrolle (und sei es nur das Licht am Fahrrad :D ), da spielt sich manche engagierte junge Polizistin erst recht auf.... aber natürlich nur manche.

Schon mal erlebt... am besten nichts machen und einfach Folge leisten bei solchen Strateginnen :D


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden