weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation und ihre Schattenseiten

785 Beiträge, Schlüsselwörter: Emanzipation, Schattenseiten

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 15:43
@Alari
Hahahaha, du hast es begriffen. Heute prügeln Frauen in aller Öffentlichkeit und saufen dazu Bier, so ändern sich die Zeiten, die Weiber und das Geld:))))


melden
Anzeige

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 15:45
@kf1801
wenn du dich auf eine Aussage von mir beziehst dann lies sie doch auch richtig!
da Du Dich über das Dumm so aufgeregt hast
MissesFee schrieb:Menschen die Höflichkeit und eine gewisse Etikette als diskriminierend einstufen sind in meinen Augen Dumm.
Im Übrigen solltest Du mal in denn Spiegel schauen wenn Du auf Leute zeigen willst die wenn persönlich angegriffen haben :)
Ach ja und wenn ich Dich irgendwo beleidigt habe , wie auch immer :ask: dann kannst Du das ja melden


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 15:47
@kf1801
kf1801 schrieb:Dann würde die Diskussion erstens komplett anders laufen, (...)
Nun interessiert mich natürlich brennend, wie? :)

Gäbe es Hinsichtlich der Emanzipation absolut konforme Meinungen und Ansichten, würde diese Diskussion wohl weniger kontrovers ablaufen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 17:30
@KicherErbse ich komme sehr gut aus, selbst mit feministinnen, man darf frauen einfach nicht als gleichwertig ansehen, dann klappt das ganz recht gut. und meistens merken sie es gar nicht, mein größten problem ist das verbergen des kicherns wenn sie irgendwas dummes von sich geben...


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 18:10
@KicherErbse
KicherErbse schrieb:Das hat doch auch niemand behauptet. Dich scheint das was ich meine aufzuregen und ich glaube das liegt daran, dass Du mich nicht verstanden hast.

Es geht mir um das alltägliche Miteinander. Natürlich ist es gut, dass heutzutage jeder sein darf wie er ist und wir in unserer Gesellschaft, egal welchen Geschlechts, immer mehr zur Gleichberechtigung tendieren.

Aber nichtdestotrotz beobachte ich immer wieder, dass es Frauen, die wissen wie sie beim Mann seine Männlichkeit positiv annehmen und herausfordern, ebenso leichter haben, wie es umgekehrt die Männer als angenehm ansehen, wenn sie sich derart verhalten/beweisen können.

Und ja, mir ist klar, dass nicht alles immer auf alle zutrifft - aber ich nehme mir einfach mal heraus, die Mehrzahl der Menschen als solche einzuschätzen, die es besser finden, wenn die jeweiligen Rollen situativ! klar abgesteckt sind. Meinetwegen kann dabei auch ein Mannsweib die Führung übernehmen und der eher weibliche Mann sich dazu gesellen. Aber selbst bei diesem Beispiel geht es wieder um die gleiche Geschichte - es kommt mir eben so vor, als seien sich viele Menschen gar nicht mehr bewusst darüber, dass eine eindeutige Rollenverteilung, in der eben, wie gesagt situativ! einer die Führung übernimmt, das Leben vereinfacht.

Das Heimchen am Herd ist sicherlich ebenso eingeengt, wie der für alles finanzielle gerade stehen müssende Mann gewesen - gut so, dass das vorbei ist. Aber, gewisse Verhaltensregeln machen meiner Ansicht nach durchaus ihren Sinn. @shionoro
Warum sollten diese irgendeinen Sinn machen?
Wenn sie so wichtig währen, dann würden wir sie weiterhin durchführen, ganz instinktiv.

Wer gerne einen Mann haben will der eine Führungsrolle übernimmt, der kann sich einen suchen, und umgekehrt kann ein mann sich sicherlich auch eine eher passive frau suchen.

Dabei gibt es ja keinerlei Problem, abe rim alltag ist niemand dazu gezwungen, und das ist gut so, sich in irgendeiner rolle zu verhalten die gar nicht zu ihm passt.

Warum sollte man auch? DAS ist genau das, was leut eunglücklich macht, sich verstellen zu müssen.

'rollen klar abgesteckt' sagt doch gar nix aus.
Man kann die rolle eines anderen nicht abstecken, sondern nur die eigene.

und wenn ich keinen bock hab irgendwen zu führen dann kann mir da skeiner vorschreiben.

Genausowenig wie man mir nur auf grund meines geschlechtes vorschreiben kann, dass ich jetzt bitte still zu sein hab.

Wer wirklich bestimmte Konstellationen bevorzugt, der sucht sie sich, besonders schwer ist es jetzt nicht.


melden
terrorblade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 18:34
@shionoro
Ich lade dich zu einem experiment ein. Falls fu single bist warte drauf dass dich eine frau anspricht ob auf der strasse party oder sonst wo. Und da aus deiner sicht die individualitat da ist und rollen unfug sein sollen kannst du ja berichten wie viele du kennengelenert hast


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 18:46
@KicherErbse
Vielleicht hast du mal den Film Sucker Punch gesehen. Was auf den ersten Blick wie eine hirnlose Eye-Candy-Show aussieht, lässt sich tatsächlich auf verschiedene Weisen interpretieren, darunter auch aus feministischer Sicht.

Eine der Aussagen des Films ist vermutlich, dass Männer gegenüber Frauen wohl in physischer Stärke überlegen sind, Frauen ihre äußeren Reize aber nutzen können, Männer psychologisch zu übertrupfen.

Wenn dich das Thema interessiert und du den Film noch nicht gesehen hast, solltest du mal reinschauen. Unterschätze aber den intellektuellen Gehalt des Films nicht ;) Du wirst ihn finden, wenn du den Mut hast, hinter die oberflächliche Hülle zu schauen.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 19:08
@terrorblade

Was soll dass aussagen?
ich spreche auf Parties öfter mit Frauen. Und einige davon lerne ich dann auch besser kennen.

Was hat das mit Rollen zu tun?


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 20:10
@25h.nox

Was dummes von sich zu geben schaffen sicherlich beiderlei Geschlechter mehr oder weniger oft.

@Rico

Danke für den Filmtipp. :)


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 20:29
Frauen und Männer sind nicht gleich. Aber was will man(n) machen? Frauen können doch nicht den ganzen lieben langen Tag alleine zu Hause sein. Das ist unnatürlich. Feminismus ist eine Folge der Zivilisation.


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 20:31
@shionoro
Mensch, komisch dass du wegen allerlei Sachen dauernd komisch angeguckt wirst.
Komisch, dass das bei mir nicht der fall ist.
Ja ich habe schon mehrmals geschrieben wo ich wohne, und da ist es anders wie überall.
Sehr streng und hart, also es gibt kaum eine vergleichbare Region. Die Deutschen die bei uns sind, die sind da total anders also das sind 2 paar Schuhe, die sind locker drauf und sehen Alles nicht so tragisch sind offen und super.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 20:35
@KicherErbse

Ich denke auch das in die heutige zeit Frauen sehr viel machen..

ich lese zurzeit soviele beispiele.. was männer betrifft..

geschieden.. frauen arbeiten.. erziehen die kinder.. der mann bezieht sozial hilfe vom staat..weil kein elust zu arbeiten weil ihm das geld abgezogen wird..

Und ich rede hier von zeiten wo es keine krise gab...

Ja so manche würde belohnt durchs nichts tun..... und heute bekommen kinder dann von ihren vater der nie zahlen wollte die rechnung.. monatlich 350 euro zu überweisen...

ja es ist mächtig was schief gelaufen...


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 20:46
Um Erwartungen geht es nicht, sondern um ein natürliches Rollenverhalten zwischen Frauen und Männern. Du willst ein Beispiel: Okay, Männer mögen es, wenn sie sich Frauen gegenüber gentleman-like verhalten dürfen, doch viele Frauen übersehen das in unserer heutigen Zeit der Rollenverschiebung und machen sich lieber selbst die Türen auf etc. sind dabei aber keineswegs froh darüber, sie haben es eben so beigebracht bekommen. "Selbst ist die Frau" sagt man dann dazu.
Na und? Ich halte wenn ich die Möglichkeit habe auch einem Mann die Tür auf. Trotzdem kommt niemand auf die Idee, mich deswegen als weniger "fraulich" zu sehen. Soll ich, um das Beispiel weiterzuführen, allerdings abwarten bis ein Mann die Tür für mich aufmacht, nur weil ich eine Frau bin?


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 20:47
@Pallas
Also ich würde Dir ja die Tür aufhalten, meine Liebe. :D


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 21:05
@Alari
Alari schrieb:Ich glaube Du hast nicht verstanden, dass es doch genau darum geht, eben diese "Rollen" abzuschaffen! Wozu brauchst Du Rollen? Wozu brauchst Du jemanden, der Dir sagt, wie Du Dich wann zu verhalten hast, von den Regeln der Hoeflichkeit einmal abgesehen?
...was spielt das denn für eine rolle...:ask:..scheinbar wollen bestimmte personen diese rollen und fühlen sich in diesen Wohl...wo ist denn dein Problem damit, wenn du doch schreibst jeder solle leben wie er will...?

...hat @so.what ganz gut beschrieben..

Beitrag von so.what, Seite 4

@KicherErbse
Pika schrieb:man bzw. Frau
...dir ist aber bewusst das man "mann" mit zwei "n" schreibt...?...bzw. "frau" in "man" mit hineinfällt...?...-.-....

@Wolfshaag
Ich bin nach wie vor das, was ich für männlich halte und es ist mir scheissegal, was andere darüber denken. :D
...was dann auch schon wieder als "männlich" durchgehen sollte...ich gehe meinen weg und pfeif darauf was die anderen sagen...:Y:...

@Nightshot
Lohn zum Beispiel.
...-.-.....wirklich...?.passt hier nicht rein...

@shionoro
Bei dir denk ich wenigstens nicht dauernd, dass du in solchen threads nur was von Männlichkeit schreibst weil du keine abbekommst.
...dein fünfter beitrag und direkt auf die persönliche ebene...xD...

@Pika
Pika schrieb: Soweit ich aktuell bin ist sogar das Gegenteil der Fall momentan. :D
...solltest dich vielleicht erst einmal informieren...:Y:...


....ansonsten kann ich diesem Beitrag von @Tussinelda auch nur zustimmen...
Tussinelda schrieb:vielleicht mal hier lesen oder in einem anderen der vielen, bereits existierenden, threads ;)
...ist ja nicht so das esdiesbzgl. noch keine geben würde....aber gut ob es sonst zu einer so langen "diskussion" gekommen wäre...


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 21:06
@1ostS0ul
1ostS0ul schrieb: ...was dann auch schon wieder als "männlich" durchgehen sollte...ich gehe meinen weg und pfeif darauf was die anderen sagen...:Y:...
Meiner Ansicht nach, würde alles andere auch unecht und aufgesetzt wirken.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 21:10
Wolfshaag schrieb:Meiner Ansicht nach, würde alles andere auch unecht und aufgesetzt wirken.
Richtig, wieso sollte man sich so verhalten, dass man sich unwohl fühlt, nur weil man ein bestimmtes Geschlecht hat?


melden
terrorblade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 21:12
wenn welche hier behaupten, mann und frau würden nicht gewisse rollen spielen dann geht das einfach an der rrealität vorbei. beispiel: Ein mann der nicht aktiv wird, und nicht auf die passive frau die erwartet angeschriebn oder angesprochen zu werden zugeht, wird in den 99% wahrscheinlichkeit single bleiben! das ist das hauptprobleme vieler männer die alleine vergammeln weil sie von der frau die führungsrolle erwarten und auf das geschwätz solcher leute hören die keine ahnung haben die dauernd von "ja frauen sind mega selbstbewusstsein, feminismus hat das schon geregelt" reden. sicherlich würd ich mir auch wünschen dass die frauen mal von sich auf uns zukommen aber das ist nach wie vor eine seltenheit und sich drauf zu verlassen ist naiv. nach wie vor läuft es so, dass frauen ihre einzigartigkeit betonen (aussehen ZB) und die männer damit anlocken, und die männer untreinander konkurieren, um die wahl von sich zu überzeugen und der konkurenz stärkste wird von der frau ausgewählt werden.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 21:12
@Pallas
Sag ich doch. ;)


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 21:16
@terrorblade
Weißt du, dass man aus deinen Beiträgen eigentlich immer dieselbe Botschaft rausliest? Eine Botschaft, die lautet: "Es nervt mich, dass Frauen keine Männer ansprechen." Und ganz besonders nervt es dich, dass sie dich nicht ansprechen. Hab ich Recht?


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sex mit x Partnern477 Beiträge
Anzeigen ausblenden