Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

3.182 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Emanzipation, Linguistik, Berufsbezeichnungen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:39
@Tussinelda
Pass auf, ich lenk mal das Thema wieder zum Ursprung zurück :D

Früher sagte man immer, ich geh zum Friseur. Ob da jetzt ein Mann oder ne Frau in meinen Haaren rum wurschtelte war egal. Heutzutage sagen die: ich geh zum Hairstylisten oder zur Hairstylistin.

Mir eigentlich egal...hauptsache die Frisur sitzt.

Gruß, Dumas


2x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:40
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wir sind ganz weit ab vom threadthema :D
Kannst uns ja verklagen :) :kiss:


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:40
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wir sind ganz weit ab vom threadthema :D
jepp. Aber @nukite jagte dann irgendwann seinen Beitrag zu Contergan hoch und dann fühlte ich mich einigermaßen sicher :D


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:41
@schokoleckerli
:D :D


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:42
@Dumas
Ich geh in meiner Heimat auch immer zu unserem Dorfbäcker. Und ich hab in über 30 Jahren da noch nie einen Mann hinter dem Verkaufstresen gesehen....und auch noch nie gehört, dass sich die Damen über "Bäcker" beschwert hätten!


1x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:43
@Heijopei
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Der scheiss heutzutage ist das man schon untendurch ist wenn man nicht die passenden klamotten hat , nicht auszudenken was die mit einem machen wenn man eine Behinderung hat...
Probleme der Art sind aber nicht bekannt.
Die Problematik, die bekannt ist, ist eher,
daß es nicht genügend Personal gibt,
denn eine Lehrerin und eine Sozialarbeiterin,
die sich um alle Behinderten in der Schule
kümmern soll, können das in einer Klasse,
wo ja auch die nichtbehinderten Kinder sitzen,
und Anspruch auf Lernen haben, nicht stemmen.

Hier wurde mMn weit übers Ziel geschossen.
Die UN-Resolution, die hier als Basis dient,
sagt lediglich, daß behinderte Kinder Zugang
zu Schulen haben sollen.

Daß Deutschland jetzt hergeht, und sein
etabliertes System von speziellen Schulen für
solche Kinder schleift, um sie in Regelschulen
zu packen, die zum großen Teil die räumlichen
Voraussetzungen gar nicht haben, und extra
angepasst werden müssen, war sicher nicht
Sinn der UN-Resolution.

Davon abgesehen, gelten auch die Förderschulen
als Regelschulen.

Davon abgesehen, könnte man den Weg
auch anders herum gehen. Mehr nichtbehinderte
Kinder in den speziellen Schulen für behinderte Kinder.


2x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:43
@Ilvareth
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Ich kenne eine Mutter eines autistischen Jungen, der Bursche geht aufs Gymnasium und kann mit dem Stoff prima mithalten, er braucht aber sehr viel Hilfe im Alltag.
Ich sag ja, eine Behinderung ist nicht wie die andere.


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:43
Zitat von DumasDumas schrieb:Heutzutage sagen die: ich geh zum Hairstylisten oder zur Hairstylistin.
Ne das ist noch zu sehr in männlich und weiblich unterteilt. Man muss sagen "Ich geh zum Menschen, der Haare schneidet" oder (angelehnt an die Ein- Eltern-Familie) Haar-Kürzungs-Fachkraft


1x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:44
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Ich geh in meiner Heimat auch immer zu unserem Dorfbäcker. Und ich hab in über 30 Jahren da noch nie einen Mann hinter dem Verkaufstresen gesehen....und auch noch nie gehört, dass sich die Damen über "Bäcker" beschwert hätten!
Genau @Ilvareth .

Gruß, Dumas


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:45
@Dumas
Zitat von DumasDumas schrieb:Früher sagte man immer, ich geh zum Friseur. Ob da jetzt ein Mann oder ne Frau in meinen Haaren rum wurschtelte war egal. Heutzutage sagen die: ich geh zum Hairstylisten oder zur Hairstylistin.
Also meine Mutter hat immer gesagt:
"Ich muss zur Dauerwelle....."
"Ich muss zum Haare schneiden..."

Die ist nie zum Friseur gegangen. :)


1x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:48
@nananaBatman
Zitat von nananaBatmannananaBatman schrieb:Ne das ist noch zu sehr in männlich und weiblich unterteilt. Man muss sagen "Ich geh zum Menschen, der Haare schneidet" oder (angelehnt an die Ein- Eltern-Familie) Haar-Kürzungs-Fachkraft
Boah! Das ist ja nun die Volldiskriminierung aller!
Die können mehr als Haare schneiden.
Die drehen auch Locken und machen die Haare bunt.

Scherz beiseite. "Ich geh' zum Friseur" kann man so stehen
lassen, denn dort arbeiten ja Friseurinnen und Friseure.

Und in der Regel kann man die auch gut unterscheiden
und richtig ansprechen.


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:48
Ganz ehrlich: mir wäre es auch zu umständlich zu sagen "ich gehe zur FriseurIN" Dauert viel zu lange. (ich hab ja nie Zeit ;) )
Ich habe aber auch noch nie erlebt, dass die Vertrauensperson meiner Haare mich mal verbessert oder das Gesicht verzogen hätte, wenn ich "Friseur" gesagt habe. Und wir kennen uns schon recht gut.


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:48
@Dumas
Man sagt doch auch: Ich geh zum Arzt.
Oder: ich hab einen Arzttermin.

Ich geh zur Ärztin.....wäre auch korrekt, aber klingt schief.
Gut, dass mein Hausarzt ein Mann ist 😄


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:48
Zitat von inci2inci2 schrieb:Also meine Mutter hat immer gesagt:
"Ich muss zur Dauerwelle....."
"Ich muss zum Haare schneiden..."

Die ist nie zum Friseur gegangen. :)
Uh, bist dann noch nen Ticken älter als ich? Oder unsere Mütter haben das anders gehandhabt bzw. ausgedrückt :D Meine sagte echt immer: ich geh zum Frisör. Gut der Zusatz: Ich laß mir ne Dauerwelle machen... kam dann noch.

Gruß, Dumas


1x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:49
@inci2
Zitat von inci2inci2 schrieb:daß es nicht genügend Personal gibt,
Was willst du immer mit Personal?

Wenn man Kinder hat muss man die selbst erziehen und soweit bringen das sie bereit sind hinaus in die Welt zu gehen.
Ich kann doch nicht vom Lehrkörper erwarten der meinem Kind wissen vermitteln soll ihm auch noch die rudimäntären Regeln des sozialen miteinanders zu verklickern .
Das ist aufgabe des Elternhauses , und wenn unfertige Kinder in die Schule kommen ist das kein defizit des Lehrkörpers sondern des Eltrenhauses , weil da liegt die Hauptverantwortung.


2x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:49
Stimmt @Ilvareth . Ich sag auch immer, ich geh zum Arzt. Mein Arzt ist weiblich.

Gruß, Dumas


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:51
@Heijopei
Es ging gerade um die Inklusion von anderen Menschen.


1x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:52
Was wäre denn eine geschlechtsneutrale Bezeichnung für einen Arzt?


1x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:52
Zitat von nananaBatmannananaBatman schrieb:Was wäre denn eine geschlechtsneutrale Bezeichnung für einen Arzt?
Arzt


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

14.03.2015 um 21:52
@Heijopei
Du, es gibt aber nun mal Menschen, die auf Grund ihrer Behinderung ohne Unterstützung auch im Schulalltag nicht zurechtkommen, jetzt mal unabhängig vom Lernstoff. Und die brauchen dieses Personal.


1x zitiertmelden