Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

132 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kapitalismus, Gentrifizierung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 14:48
Zitat von ButterbirneButterbirne schrieb:Und wie du jetzt auf die völlig aus der Luft gegriffener Zahl von einer Mio kommst, die ich nie in den Mund genommen habe, verstehe ich auch nicht.
Zitat von ButterbirneButterbirne schrieb:Guck dir mal an, wie schnell man ein Vermögen von 1.000.000 hast. Das geht sehr schnell.
:)
Zitat von ButterbirneButterbirne schrieb:Wieso hat man einen schlechteren Start wenn man durch die gentrifizierung verdrängt wird. Ist es am Stadtrand so viel schlimmer als im Kern ?
Kein Argument. Die Innenstadt hatte schon immer nachfragebedingte Spitzenmieten. Das liegt vor allem an den ganzen Geschäfts- und Ladenräumen.
Die Gentrifizierung findet jetzt aber nun nicht mehr nur im Innenstadtbereich statt, sondern greift um sich. Auch Randbereiche einer Stadt werden "hip" und somit sehr teuer.

Ist z.B. in Hamburg und München so. Es wird für den Münchener Bereich sogar davon abgeraten, sich überhaupt im näheren Umland Wohnraum zu suchen, weil die Preise dort z.T. höher als in der Stadt selbst sind. Ich hatte dazu vor einigen Wochen einen Artikel in der F.A.Z. gelesen.


melden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 14:54
@Butterbirne
Ich kann mir noch nichtmal eine Wohnung am Stadtrand leisten, dort wo ich studiere, weil die Mieten dort überall gleich hoch sind (Innenstadt nat. noch viel höher).
Daher muss ich jeden Tag 2x 90min. in Bus, Bahn und zu Fuß verbringen, um zu meiner günstigen Wohnung und zur Uni zu gelangen.
Das ist ganz schöne Lebenszeitverschwendung, glaub mir. Und leider wird mir schlecht, wenn ich in fahrenden Fahrzeugen lerne/lese...
Dabei wusste ich gar nicht, dass die Stadt, in der ich studiere, einen so hohen Mietspiegel aufweist, weil es eigentlich eine kleine Uni und Stadt ist.

Nur was soll ich machen? Statt 36.000€, 80.000€ an Schulden aufnehmen, damit ich schneller in der Uni bin? Ich muss das ja hinterher abbezahlen und noch ist nicht sicher, ob ich später einen supitollen Job bekomme.
Ich war für die Betriebe ja scheinbar jetzt schon über- oder unterqualifiziert, weswegen ich keinen angemessenen Ausbildungsplatz angeboten bekam.


melden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 14:54
@Hawkster
Du stellst es gerade so da, als würde ich alles in den Arsch geschoben bekommen. Ist aber nicht so. Habe mit 8 angefangen, zu "arbeiten". Fing an mit Sachen im Garten. Hab damals im spaßigen Pfennige für Unkrautziehen bekommen, was habe ich mich gefreut. ( wie schön die Kindheit draußen früher war ohne Konsole) , meine Eltern haben mir den wert des Geldes sehr deutlich gemacht. Bis ich dann ins Krankenhaus kam, habe ich immer selbst gearbeitet.
Und du sagst es ist eine größere Leistung, es selbst aus dem nichts aufzubauen. Als wie ich es mache. Da hast du nsturlich recht, würde nie was anderes behaupten. Habe riesigen Respekt vor solchen Menschen. Aber betrachte es Málaga meiner Situation, wie blöd wäre ich dann die Hilfen abzulehnen?


melden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 14:56
@Crusi
Ich schnuggi. Du bist vollkommen am Thema vorbei. Lese es dir mal im Zusammenhang durch. Dort habe ich nie geschrieben, aber wirklich NIE das man schnell eine Million verdient hat. Man hat als Bauer aber schnell ein Vermögen von einer Millionen, aufgrund von Landbesitz obwohl man eigentlich eher Arm ist.


melden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 14:56
@Butterbirne
Das Geld abzulehnen, erwartet keiner von dir und das wäre auch schön blöd. Aber man erwartet von dir als "Mensch", dass du auch auf diejenigen achtest, denen es TROTZ MÜHEN nicht so gut ergeht.
Das ist doch alles.


melden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 14:57
@Crusi
Ich fahre in meine Uni auch 2 1/2 h dann, verstehe das rum Geheule nicht.


melden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 15:03
@Butterbirne
Du verstehst nicht, was das für eine Zeitverschwendung ist. Ist ja schön für dich, wenn du freiwillig unnützer Weise 2,5 Stunden zur Uni fährst. Aber ich könnte meine 180 min. zusätzlich zum Lernen oder sogar arbeiten nutzen, wenn die Mieten nicht so horrend wären. Und wenn man mit Zehntausenden Schulden ins Berufsleben startet, macht das den Aufstieg nicht wirklich leichter. Und dadurch verschlimmert sich noch das persönliche Problem mit der Gentrifizierung.
Ich rede davon, dass so viele Lebensbereiche vom Mietpreis beeinflusst werden.

Übrigens sind umliegende Dörfer und Städte nicht so toll, nur weil sie niedrige Mietspiegel aufweisen. Da fehlt nämlich die Infrastruktur. Ich muss wegen der Mieten 1,5 Km zu Fuß zum Bahnhof laufen, weil hier in der "Stadt" keine Busse fahren. Und mein letzter Zug fährt um 20:24 Uhr (!). Ein Sozialleben mit Party, Kultur, etc. ist wegen der Mieten also auch nicht drin!


melden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 15:05
Was bleibt als Alternative? Hartz IV im Plattenbau und sozialem Brennpunkt.


melden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 15:08
@Crusi
Ich sag ja nicht, dass das alles toll ist.
Das ist aber nicht die Schuld vom Vermieter, sondern für den Staat bzw. Genossenschaften. Denn von denen sollte genügend finanzierbarer Wohnraum gestellt werden.
Aber man kann doch einen Vermieter nicht vorwerfen, dass er für sich bzw. sein Unternehmen das beste raus holt. Auch wenn hier alle jetzt aufschreien, so würden die meisten handeln. Aber aus einer neutralen Position schimpft sich natürlich schnell.


melden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 15:11
@Butterbirne
Hatte ich ja auch schon indirekt geschrieben, dass man schön blöd wäre, Geld abzulehnen. Damit meine ich auch Mietpreiserhöhungen. Die sollten aber sozialverträglich ausfallen, m.M. nach.
Doch da sehe ich die Problematik der unterschiedlichen Lebensphilosophien.
Einige denken eher altruistisch und die Mehrheit der Vermieter, Unternehmer, "Besitzenden" anscheinend egoistisch. Wahrscheinlich sind sie auch erst durch einen ausgeprägten Egoismus zum Wohlstand gekommen.

Nur wenn man viel hat, warum immernoch weiter die Mietpreise als Vermieter erhöhen?
Ich selbst würde irgendwann genug auf der hohen Kante haben. ich brauche nur 1Mio. , nicht 2 ;)


melden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 15:11
@Butterbirne
Hast du eine ahnung wie lange es dauert eine genossenschaftswohnung zu bekommen?


1x zitiertmelden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 15:12
@wolfhund
Vor allem muss man da auch noch Genossenschaftsanteile bezahlen/kaufen...


melden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 15:12
Zitat von wolfhundwolfhund schrieb:Hast du eine ahnung wie lange es dauert eine genossenschaftswohnung zu bekommen?
Ist auch ein wenig abhänig davon wieviele Anteile Du Dir "extra" leisten kannst :D


melden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 15:16
@wolfhund
Das ist ja der Inhalt meiner Kritik. Die Kritik geht an die falsche Seite.
Aber das man als Vermieter dafür Prügel einsteckt, weil man Geld verdienen will, ist mehr als sinnlos.

@Crusi
Da hast du recht. Mit Egoismus kommt man am weitesten. Das Sage ich ganz neutral. Muss jeder für sich entscheiden ob er es positiv oder negativ sieht. Aber Fakt ist mit egoistischen kommt man weiter.
Und glaube mal, hättest du die Wahl zwischen einer Mio und zwei. Du würdest auch die 2 wählen. Denn niemand weiß was in den Jahren passiert, wird man krank/arbeitslos/berufsunfähig? Geld braucht man immer. Mehr Geld ist besser.


1x zitiertmelden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 15:26
Zitat von ButterbirneButterbirne schrieb:Aber das man als Vermieter dafür Prügel einsteckt, weil man Geld verdienen will, ist mehr als sinnlos.
Naja, nicht ganz. Natürlich will ich keine Wohnung umsonst und der Vermieter soll auch nicht drauf legen. Aber es muss Grenzen geben. Wenn Vermieter zB unverschämt hohe Nebenkosten verlangen, diese dann ungerechtfertigt abrechnen (meist weil der Mieter unwissend ist oder Angst hat), dann geht das zu weit.
Und die lustige Theorie "Angebot bestimmt Nachfrage" ist nicht auf alles anwendbar. Strom, Miete... so als Beispiele. Wir haben genug ungenutzten Wohn- und Geschäftsraum der doch dafür sorge tragen müsste, das die Mieten sinken, oder wenigstens stabil bleiben...oder? Tun sie es? Nein. Der Leerbestand bringt für die Eigentümer sogar noch monetäre Vorteile.
Oder nimm das zweite Beispiel:Strom... Senkt irgendwer die Preise? Nein, selbst der Wettbewerb seit Privatisierung hat nicht zu einem nach unten offenen Markt gesorgt... nach oben (Preisehöhungen) geht alles... und es muss bezahlt werden, denn ohne Strom geht es nicht. Hier bestimmt also nciht die Nachfrage den Markt, sondern die Abhängigkeit vom Produkt. Vieles in der BWL ist gut fürs Studium... die Realität hat oft andere Gesetze :)

Nun, wir haben ja nun eine Deckelung für Mieterhöhungen und ich hoffe das diese so für ein ausgelichenes Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter sorgt. Allerdings bleibt zu hoffen, das dann die Nebenkosten nicht das für Mietverhältnisse wird, was der Werkvertrag für den Mindestlohn ist...


melden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 17:33
Zitat von ButterbirneButterbirne schrieb:Jeder kann hier in de etwas erreichen.
Ah, das viel fabulierte Märchen von der Chancengleichheit. :D

Um gleich mal auf den Punkt zu kommen: Nein, in DL kann NICHT jeder etwas erreichen. Dafür wird man viel zu sehr von den Startbedingungen und Umständen limitiert. Ohne finanzielles Rückgrat und entsprechendem Umfeld ist es nahezu unmöglich, einen Schichtwechsel zu vollziehen.

@Piorama

Gentrifikation bedeutet nicht direkt und allein Segen für gierige Immohaie. Dieses Problem sollte nicht ausschließlich aus dem Blickwinkel der Vermieter betrachtet werden, Gentrifikation ist weit mehr als das. Es ist eine flächendeckende Umstrukturierung ganzer Stadtviertel, meist, um gezielt die Einwohnerklientel oder die Kapitalkraft einer Stadt zu verändern.

Wir erleben eine Entwicklung von der gemixten Bevölkerung weg hin zu Segregation. In diesem Prozess kommen wir am Ende dahin, wovor man uns schon vor Jahrzehnten gewarnt hat: Klare Einkommens- und Sozialstruktur-Abgrenzungen, die Innenstädte werden von sich hip fühlenden Konsumgeiern bewohnt, während die Armen an den Stadtrand verdrängt werden. Vorzugsweise in die dort stehenden Plattenbauten. Spinne diesen Prozess gedanklich weiter und du hast in 10 Jahren Banlieues, Pariser Verhältnisse.


2x zitiertmelden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 17:46
Zitat von ScoxScox schrieb:Um gleich mal auf den Punkt zu kommen: Nein, in DL kann NICHT jeder etwas erreichen. Dafür wird man viel zu sehr von den Startbedingungen und Umständen limitiert. Ohne finanzielles Rückgrat und entsprechendem Umfeld ist es nahezu unmöglich, einen Schichtwechsel zu vollziehen.
So sehe ich das auch :)
Zitat von ScoxScox schrieb:Gentrifikation bedeutet nicht direkt und allein Segen für gierige Immohaie
Jau :) Die ersten mir bekannten "Fälle" waren durch den Zuzug von gewissen Gruppierungen zu verzeichnen. Künstler, Studenten, Homosexuelle uvm. Oft haben diese, aufgrunde der eigenen Anforderungen und Bedürfnisse, dazu beigetragen das sich Viertel "anpassen"... das kann übrigens in beide Richtungen passieren. Nicht nur aufwertend :D


melden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 19:11
@Hawkster

Genau, diese zugezogenen Gruppen sollen die Viertel beleben und hip machen. Geht nur leider auf Kosten derjenigen, die sich die Gourmet-Mieten nicht mehr leisten können und ihr Quartier in die netten mehrgeschössigen Hügellandschaften am Stadtrand verlegen müssen.


1x zitiertmelden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 19:43
Zitat von ScoxScox schrieb:Genau, diese zugezogenen Gruppen sollen die Viertel beleben und hip machen.
Abgesehen von dem was "Großgrundbesitzer" ( :D ) daraus machen, mag ich eigentlich. Denn diese Viertel sind meist voller Leben, "bunt" und Abwechslung....


melden

Gentrifizierung und man findet kein Heilmittel!

15.06.2014 um 21:29
Zitat von ScoxScox schrieb:Wir erleben eine Entwicklung von der gemixten Bevölkerung weg hin zu Segregation. In diesem Prozess kommen wir am Ende dahin, wovor man uns schon vor Jahrzehnten gewarnt hat: Klare Einkommens- und Sozialstruktur-Abgrenzungen, die Innenstädte werden von sich hip fühlenden Konsumgeiern bewohnt, während die Armen an den Stadtrand verdrängt werden. Vorzugsweise in die dort stehenden Plattenbauten. Spinne diesen Prozess gedanklich weiter und du hast in 10 Jahren Banlieues, Pariser Verhältnisse.
Erinnert mich daran..
Südafrika: zwei Welten, ein Land
Die Ungleichheit von Arm und Reich
Auch 15 Jahre nach dem Ende der Apartheid ist die Kluft zwischen Arm und Reich nicht kleiner geworden. Während die Reichen in Prunkvillen, auf Farmen und an den Küsten des Landes Südafrikas schönste Seiten genießen, lebt fast die Hälfte der Südafrikaner in Armut. Und die riesigen Townships, die Elendsviertel an den Stadträndern, wachsen ständighttp://www.wissen.de/suedafrika-zwei-welten-ein-land
Davon sind wir ja gücklicherweise noch weit entfernt.
Wäre aber wohl ein Wunschtraum vieler gut situierten hier.
Der Pöpel erledigt die niedrigen Arbeiten in der noblen Welt und verzieht sich dann in seine -ihm angemessenen- Randbezirke.


melden