Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

4.791 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Fleisch, Leid, Tierquälerei, Massentierhaltung
nieuwsgierig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

30.04.2019 um 04:27
@all

Verstehe nicht, warum nach meiner ausgedrückten Hoffnung, bezüglich einer mit der Natur besser im Einklang Lebeneden Generation an der Führung der Konzerne und des Landes und einem Tierwohl, welches man als solchen bezeichnen kann, hier einige Kritik an mir und meiner Meinung üben.


Wer sich angesprochen fühlt, bezüglich des zu hohen Konsum an billigem Fleisch, der möge seine Einstellung überdenken und mir nicht erklären, warum auch immer man ja keine andere Möglichkeit hat.
Ganz ausgeschlossen sind diese Alternativen auch für Münchener nicht.


melden
Anzeige

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

30.04.2019 um 05:38
Man kann sich mit allerlei Ernährungsweisen selbst darüber anlügen, dass man irgendwas besser macht.
Ist nur leider nicht wahr.

Wegen ein paar Leuten die Bio essen wird jedenfalls nciht weniger Regenwald abgeholzt und es sterben auch nicht weniger tiere oder unter besseren bedingungen.


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

30.04.2019 um 07:02
CICADA3301 schrieb:Dass man aber meistens keine andere Möglichkeit ist, das sehen wohl nur die wenigsten.
In zeiten, in denen selbst discounter zertifizierte bio produkte anbieten, eine sehr merkwürdige aussage und ich denke die anzahl an biohändlern und naturkostläden in laufbarer nähe in münchen ist auch nicht gerade gering. Es muss nicht zwingend der bauer umme ecke sein.... der betreibt nicht nur nen hofladen, sondern schickt seine waren auch in die nächst gelegenen supermärkte und metzger. Wenn man dann allerdings zielgerichtet zur kühltruhe läuft und dort das erst beste abgepackte billigschnitzel besorgt, dann bringt das natürlich auch nicht viel. Man hatte ja keine andere möglichkeit in laufbarer umgebung.


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

30.04.2019 um 08:07
@gastric
Das hat mal in der Stadt an einen Stand jemand gesagt.
Leute MÜSSEN alle ihre Lebensmittel vom lokalen Bauernhof kaufen.
Leute MÜSSEN aufhören Lebensmittel aus den Supermarkt zu kaufen
Leute MÜSSEN... Keine Ahnung was die da noch herumgebrüllt hat. Waren von irgendeiner Organisation halt Mitglieder, die halt auf Bio-Fleisch von Bio-Bauern aufmerksam machen wollten, wie schädlich Supermärkte sind für Mensch und Tier und was weiß ich.
Das war letztes Jahr im Sommer.

Daher meinte ich ja, dass nicht jeder da alles durchdenkt.


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

30.04.2019 um 08:57
AgathaChristo schrieb:leisch und auch Eier aus Biohaltung schmecken einfach besser. Kann mir diese Meinung erlauben, denn bin in einer ländlichen Gegend groß geworden, wo Schweine, Rinder, Hühner usw. noch artgerecht leben durften, bis sie geschlachtet wurden.
Wie gesagt Subjektiv ist das oft so, ich weiß nicht wie es bei einer Blindverkostung Statistisch so aussehen würde, gerade bei Eiern.

Und wann bist du groß geworden? Also in meiner Ländlichen Gegend, wurde die Weidehaltung für Schweine ab den 80er, bzw 90 zurückgefharen. Rinder auf Weiden sind meist Milchkühe.
AgathaChristo schrieb:Du hast recht. Vielen ist es schnurzegal, wo das Fleisch herkommt und wie die Tiere gehalten werden, nur billig muss es sein.
Moralisch unerträglich, finde ich.
Sicher, vor allem weil Fleisch Essen wieder zum Privileg werden könnte. Genau diese Errungenschaften bzgl Ernährung und co hat viele Revolutionen hervorgebracht, dann sind wir wieder bei der nächsten Debatte das die Lebensmittel teuer sind oder die Rentner und HarzIV sich kein Fleisch leisten können. Generell wäre es natürlich sinnvoll die Quantität durch Qualität zu ersetzen bezogen auf viele Faktoen, sowohl Erzeuger, CO2 usw.
nieuwsgierig schrieb:Davon bin ich überzeugt. Ist du denn Eier gekocht? Ich mag sie am liebsten ganz weich gekocht. Wenn das weiße noch bisschen flüssig ist, ist es perfekt für mich. Eier vom Bauern hier sind tausendmal besser, als die aus dem Supermarkt.
Genau das wäre mal interessant zu testen, in Blindverkostungen. Ob da so gewaltige Unterfschiede auftreten. Die Ernärhung ist wohl der Faktor, nicht die Fröhilchkeit des Huhns.. aber muss jeder selber wissen.
nieuwsgierig schrieb:Bei den gefüllten Kühlregalen in den Läden, bin ich mir ziemlich sicher, dass die Deutschen zu viel billiges Fleisch konsumieren. So viel Fleisch benötigt man nicht, nicht täglich Wurst und Fleisch.
Es geht nicht darum was man Benötigt, es geht um die individuelle Entscheidung des Menschen. Das hakt, sonst landen wir bei 300 Gramm in der Woche.


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

30.04.2019 um 09:01
CICADA3301 schrieb:Das hat mal in der Stadt an einen Stand jemand gesagt.
Pff was gehn mich brüllende leute am stand an? Ich wurde letztens angepöbelt, dass ich nicht genug für den tierschutz mache. Joahr von mir aus.

Aber: eine nachhaltigere lebensweise anstreben, ist nicht das verkehrteste. Ich finde es in meiner situation bspw aus ökologischer sicht dermaßen bescheuert zum bauern zu fahren. Der nächste brauchbare ist 20km in die falsche richtung. Auf der anderen seite verkauft der aber auch sein zeug im örtlichen supermarkt, der auf meinem nach hause weg liegt. Ich zahle mehr, weil transport und supermarkt kosten mit drauf kommen. Was solls. Dafür hau ich nicht regelmäßig zusätzlich 40km lang abgase in die luft, weil ich unbedingt auf dem hof kaufen will. Nachhaltigkeit, wie es für einen selbst am besten umzusetzen ist, ist meine devise. Die möglichkeit hat jeder.


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

30.04.2019 um 09:06
@gastric
gastric schrieb:Pff was gehn mich brüllende leute am stand an? Ich wurde letztens angepöbelt, dass ich nicht genug für den tierschutz mache. Joahr von mir aus
LOL :D :D :D
Ja da stimme ich dir zu. Glaube das waren eh nur Studenten die sich eh hinten und vorne nicht ausgekannt haben und nur das gebrüllt haben was auf Plakaten stand.
gastric schrieb:Aber: eine nachhaltigere lebensweise anstreben, ist nicht das verkehrteste.
Auf längerfristige Sicht stimmt das auch wieder.

Aber das muss halt wiederum, wie auch hier schon öfters erwähnt, jeder selbst wissen.
Man kann den Leuten das nicht so einfach aufzwingen wie den Atomausstieg wo die Leute es eh so hinnehmen müßen wir es kommt.


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

30.04.2019 um 09:48
CICADA3301 schrieb:Man kann den Leuten das nicht so einfach aufzwingen wie den Atomausstieg wo die Leute es eh so hinnehmen müßen wir es kommt.
So einfach ist die ganze sache auch nicht. Genug leute haben auf unzähligen demos nen riesen radau gemacht. Das die politik da ausnahmsweise mal hinhört, ist zwar verwunderlich, aber du kannst nicht sagen, dass es auf der anderen seite gleich viele oder mehr gegendemos gegen den ausstieg gab. Wer sich nicht zu wort meldet, bekommt eher zufällig das, was er will, kann sich aber auch nicht darüber beschweren, wenn etwas passiert oder beschlossen wird, was er nicht will. Im grunde so einfach und anscheinend doch zuviel arbeit.


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

30.04.2019 um 09:50
@gastric
gastric schrieb:Im grunde so einfach und anscheinend doch zuviel arbeit.
Typisch Deutsch eben :D
Tja. Ich gehöre halt zu den typischen Supermarkt Menschen.
Bevor ich nämlich durch die ganze Stadt herumfahre wegen diesen und jenen, fahre ich lieber zu einen Supermarkt wo ich in der Regel halt alles bekomme.
Ist es mir nicht wert die Luft zu verpesten mit meinen "stinkigen, dreckigen, umweltverseuchenden" Diesel :troll:

Aber wie dem auch sei. Jeder muss es selbst wissen. Ich für meinen Teil würde jeden die Entscheidung selbst fällen lassen.


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

30.04.2019 um 18:19
Fedaykin schrieb:Genau das wäre mal interessant zu testen, in Blindverkostungen. Ob da so gewaltige Unterfschiede auftreten. Die Ernärhung ist wohl der Faktor, nicht die Fröhilchkeit des Huhns.. aber muss jeder selber wissen.
Bei Bio-Ei habe ich festgestellt, dass das Dotter ziemlich hellgelb ist, wobei bei den billigen Eier das Eigelb rötlich/orange aussieht. Liegt wohl an der Haltungsweise und Ernährung der Hühner.

Auch wenn man den Unterschied nicht unbedingt geschmacklich auseinander halten kann, erinnern mich die hellgelben Dotter an die
freilaufenden Hühner aus den 70ziger Jahren.

Mir ist jetzt in den Supermärkten aufgefallen, dass z.B. Obst und Gemüse als Bio genauso günstig angeboten wird, als nicht Bio.
Und es wird gut gekauft. Bei Fleisch konnte ich es noch nicht feststellen, aber denke, da tut sich auch was.

Das Fleisch soll ja zukünftig auf der Verpackung nach Wertigkeit gekennzeichnet werden. Von 1-4, wobei Ziffer 4 das beste Fleisch sein soll.
Ich würde das befürworten. Denn isst man halt nur ein oder zweimal gutes Fleisch in der Woche.

Nur beim Grillen im Garten habe ich so meine Bedenken. Das kann ganz schön teuer bei einer Großfamilie und Bekanntenkreis werden, aber da kann man zur Not ja auch mal Billigfleisch anbieten.


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

30.04.2019 um 18:49
AgathaChristo schrieb:wobei bei den billigen Eier das Eigelb rötlich/orange aussieht. Liegt wohl an der Haltungsweise und Ernährung der Hühner.
da wird karottin ins futter gemischt.
sowas frisst das huhn normalerweise auch nicht.
genau wie das bei mir so "beliebte" fischmehl - die eier
stinken aus der schale und ist m.M. unappetitlich.

ob sowas "Bio" ist, bezweifle ich doch mal...

:D


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

30.04.2019 um 21:41
Esse nur Eier von Alnatura, garantiert ohne männlicher Kükenschredderei. ;)


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

01.05.2019 um 19:16
Denke Bio und vegan ist nicht die Lösung. Saisonal/regional und möglichst unbehandelt. Bio-Siegel fürn Arsch. Fleischonsum, Eier etc. ja, aber auf ein Miminum reduziert. So wie es eben damals auch war und auch geklappt hat.


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

01.05.2019 um 20:33
@Lumpaci

Man kann nicht mit alten Methoden neue HErausforderungen lösen.


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

01.05.2019 um 22:23
CICADA3301 schrieb:Also kann ich beim Einkauf nicht gerade darauf achten, große Wege zu fahren bzw. zu nehmen oder gar einen ganzen Tag zu vergeuden nur um einzukaufen um etwas von den Bauernhof zu bekommen.
Aber du könntest am Wochenmarkt einkaufen - da kommen die Bauern sozusagen doch zu dir. :)

Und München ist richtig "grün", da gibt es Bioprodukte, auch regional, praktisch überall, auch im Supermarkt ....einfach mal die Augen offen halten und ausprobieren.


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

02.05.2019 um 00:06
Shionoro schrieb:Man kann nicht mit alten Methoden neue HErausforderungen lösen.
Sicher, und ich gehöre auch nicht zur "Früher war alles besser"-Fraktion. Und trotzdem ist mein Vorschlag - und damit die Rückbesinnung auf Altbewährtes - in meinen Augen die einzige Lösung, um eine Nahrungs-, Umwelt- und Klimakrise noch abwenden zu können. Wir müssen wieder so essen wie 1965 in der DDR :-p Spaß beseite, man muss sich wieder trauen, regional/saisonal zu essen. Ja, dann gibt tatsächlich nur einige wenige Monate im Jahr Tomaten und Gurken, im Winter nur Kohl, Äpfel, Kartoffeln, rote Beete und Möhren an Frischem. Fleisch nur sonntags und Südfrüchte zu besonderen Anlässen. Ich weiß wie rückschrittlich das klingt, aber in meinen Augen gibt es keinen anderen way out. Und irgendwie kamen mir doe damals deutlich schlanker und gesünder vor🤔


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

02.05.2019 um 00:07
@Lumpaci

Ich sehe nicht, wie das in der heutigen Welt möglich sein sollte.
Die MEnschheit wird schlichtweg nicht vom jetzigen Zustand hin in einen Verzicht hineingehen, obwohl sie es nicht muss.


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

02.05.2019 um 00:10
Shionoro schrieb:Die MEnschheit wird schlichtweg nicht vom jetzigen Zustand hin in einen Verzicht hineingehen, obwohl sie es nicht muss.
Das ist das Problem an der Sache. Der Mensch rennt eben lieber ins Verderben bevor er ernsthaft was ändert, was sich dann auch noch nachteilig anfühlt.


melden

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

02.05.2019 um 00:35
@Lumpaci

Er rennt ja nicht in sein Verderben. Man kann das durchaus ja so durchziehen, ohne die Menschheit zu gefährden.


melden
Anzeige
nieuwsgierig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wollt Ihr weiterhin dieses Leid verursachen oder euch daran beteiligen

02.05.2019 um 18:32
Shionoro schrieb:nciht weniger Regenwald abgeholzt
Das ist nun ein anderes Thema. Aber ganz richtig. Gebrauchte Möbel sind meist sehr guter Qualität ;)
Shionoro schrieb:sterben auch nicht weniger tiere oder unter besseren bedingungen.
Da nicht genug Leute auf den übertriebenen Verzehr verzichten. Wenn es so wäre, würden die Händler weniger bestellen, die Konzerne weniger produzieren und somit sind weniger getötete Tiere nötig.
Fedaykin schrieb:landen wir bei 300 Gramm in der Woche.
Halber Konsum ist für viele schon kein Thema. 300 bis 500g finde ich perfekt.
AgathaChristo schrieb:Denn isst man halt nur ein oder zweimal gutes Fleisch in der Woche.
Ich lebe sehr gut damit. Bin gesund und körperlich fit.
Vymaanika schrieb:Alnatura, garantiert ohne männlicher Kükenschredderei
Unfassbar, dass das immer noch legal ist oder überhaupt jemals war... :(
Lumpaci schrieb:Der Mensch rennt eben lieber ins Verderben bevor er ernsthaft was ändert,
Die meisten wollen nicht einmal darüber reden. Wäre ja eine selbstkritische Denkweise vonnöten. Zumindest vermute ich diesen Grund bei einigen.
Shionoro schrieb:Man kann das durchaus ja so durchziehen, ohne die Menschheit zu gefährden.
Werden wir sehen. Oder eher nachkommende Generationen.


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Unsere Wahrnehmung40 Beiträge