Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

103 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Islam, Koran

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 18:18
@avyarius


was sagt der koran,die bibel,die tora zu verbrenungsmotoren, zum internet, zu fleugzeuge, zu einer globalen wirtschaft usw usf.

die lebensvoraussetzungen haben sich auf der ganzen welt geändert, die menschen haben eine zeit der aufklärung durch gemacht und da sollen sich der inhalt von drei märchenbücher, in der guten alten zeit bleiben, für mich der totale anakronismus.

es sei denn man lebt wie vor jahrhunderte, mit den gleichen lebensvoraussetzungen.


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 18:19
pika schrieb:, kann man seine Religion auf moderne Weisen ausleben
nehmen wir doch mal die Katholiken, jemand der sich nicht exakt an dies hier hällt:
https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=verbote+der+katholiken
lebt seinen Glauben falsch, denn er muss exakt danach leben. Es gibt nur entweder, oder.... so nen "ich such mir aus was ich gut finde und den Rest beachte ich garnicht" ist Blödsinn. Deshalb ist eine Religion nicht mehr Zeitgemäß.
pika schrieb:Man kann auch gläubig und dabei an eine Religion gebunden zu sein ohne altmodisch zu sein
Religion und dessen Regeln sind altmodisch, man muss altmodisch sein um dessen Regeln ein zu halten, anders geht es einfach nicht.


melden

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 18:22
tic schrieb:Religion und dessen Regeln sind altmodisch, man muss altmodisch sein um dessen Regeln ein zu halten, anders geht es einfach nicht.
Ach, wenn man diese Regeln NICHT einhält, ist man ein schlechter Gläubiger?????
Mit Verlaub, Du schreibst nen Quark ;)

Gruß, Dumas


melden

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 18:24
@tic
tic schrieb:so nen "ich such mir aus was ich gut finde und den Rest beachte ich garnicht" ist Blödsinn.
Lustigerweise wird es aber meistens genauso gemacht. Was gut ist nehmen wir, was schlecht ist..nun, das wird zurecht gebiegt. Das ist doch schon immer so.
Ob es Moslems, Katholiken oder Power Ranger sind. Die nehmen sich doch meistens alle das gleiche recht. Nämlich sich alles zurechtzubiegen.
tic schrieb:Religion und dessen Regeln sind altmodisch, man muss altmodisch sein um dessen Regeln ein zu halten, anders geht es einfach nicht.
Natürlich sind sie altmodisch..achte doch mal darauf, wann sie entstanden sie. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Religionen zum Interpretieren sind. Und wenn man sich klug anstellt, dann passt man sich und sie an die heutigen Normen an. Kenne selbst ja viele Gläubige, die es geschafft haben, Realität und Glauben miteinander zu verbinden, ohne sich gleich zum Affen zu machen, wie andere ihrer Religion.


melden

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 18:27
pika schrieb:Ob es Moslems, Katholiken oder Power Ranger sind. Die nehmen sich doch meistens alle das gleiche recht. Nämlich sich alles zurechtzubiege
So schauts aus :D
Natürlich sind sie altmodisch..achte doch mal darauf, wann sie entstanden sie. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Religionen zum Interpretieren sind. Und wenn man sich klug anstellt, dann passt man sich und sie an die heutigen Normen an. Kenne selbst ja viele Gläubige, die es geschafft haben, Realität und Glauben miteinander zu verbinden, ohne sich gleich zum Affen zu machen, wie andere ihrer Religio
Genau! Wenn man a bissl Esprit hat, läßt es sich mit dem "altmodischen" Glauben ganz gut leben.
Kommt halt auf den Menschn an sich an, genau wie Du schreibst @pika

Gruß, Dumas


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 18:35
@Dumas
geht mir nur darum das Religion an sich Schwachsinn ist, wer behauptet er sei zb Katholik muss einfach alles zu 100% einhalten. und nicht so einhalten wie es heut zu Tage ist, sondern so wie im Mittelalter und davor.
Wie gesagt, Religion ist Gottes Wort und da wir uns weiter entwickelt haben und eben auf die Regeln Pfeifen, warum dann überhaupt noch an ner Religion festhalten, es ist ja schon längst nicht mehr Gottes Wort sondern nur noch Gottes Wort, zurecht geschnippelt wie wir es grad brauchen..
pika schrieb:Lustigerweise wird es aber meistens genauso gemacht
dafür brauch man doch keine Religion, da wir eh schon so leben wie wir wollen und uns nicht an bestehende Regeln halten ist eine Religion die Regeln aufstellt fehl am Platz.
pika schrieb:dann passt man sich und sie an die heutigen Normen an
gut, Katholiken im Mittelalter, kein Sex vor der Ehe, keine Abtreibung etc etc, Regeln der Religion.
wie soll man das mit der heutigen Zeit vereinen? ^^ das lässt sich einfach alles nicht mit den heutigen Normen verbinden, die Religion sagt ganz klipp und klar, Keine Abtreibung etz, wer an Gott glaubt und die Regeln einer Religion beherzigt muss so leben wie im Mittelalter.

Entweder oder und da wir alle das oder wollen und danach leben brauchen wir keine Religion.


melden

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 18:42
geht mir nur darum das Religion an sich Schwachsinn ist, wer behauptet er sei zb Katholik muss einfach alles zu 100% einhalten. und nicht so einhalten wie es heut zu Tage ist, sondern so wie im Mittelalter und davor.
Ich lebe JETZT und nicht im Mittelalter :D Ich bin halt mal katholisch getauft, kann nix für. Einige Sachen find ich in "meiner" Kirche gut, andere nicht. Deswegen bin ich in Deinen Augen ungläubig?
tic schrieb:warum dann überhaupt noch an ner Religion festhalten, es ist ja schon längst nicht mehr Gottes Wort sondern nur noch Gottes Wort, zurecht geschnippelt wie wir es grad brauchen..
Ist ja Thema des Threads...modernisieren? ;)
tic schrieb:gut, Katholiken im Mittelalter, kein Sex vor der Ehe, keine Abtreibung etc etc, Regeln der Religion.
wie soll man das mit der heutigen Zeit vereinen? ^^ das lässt sich einfach alles nicht mit den heutigen Normen verbinden, die Religion sagt ganz klipp und klar, Keine Abtreibung etz, wer an Gott glaubt und die Regeln einer Religion beherzigt muss so leben wie im Mittelalter.

Entweder oder und da wir alle das oder wollen und danach leben brauchen wir keine Religion.
Ok. Dann bin ich halt nach Deinen Asuführungen kein Gläubiger und kein frommer Katholik... Laut Deiner Aussage gehöre ich jetzt gesteinigt, nä? ;)

Gruß, Dumas


melden

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 18:42
@tic
tic schrieb:dafür brauch man doch keine Religion, da wir eh schon so leben wie wir wollen und uns nicht an bestehende Regeln halten ist eine Religion die Regeln aufstellt fehl am Platz.
Brauchen nicht, aber wollen. Ich brauche keine Religion, mein Freund schon. Dabei haben wir eine sehr ähnliche Lebenseinstellung. Ist wohl eigene Sache, wie man was macht und ob man den Segen der Religionsangehörigkeit braucht.^^
wie soll man das mit der heutigen Zeit vereinen?
wer an Gott glaubt und die Regeln einer Religion beherzigt muss so leben wie im Mittelalter.
Falsch. Natürlich kann man Religionen mit der heutigen Zeit vereinen. Sex vor der Ehe, wie du das genannt hast, ist dabei nicht mal eine große Sache. Dann hat man eben Sex in der Ehe, was ist so schlimm daran? Jemand, der wirklich am Glauben festhalten möchte, wird sich sicher auch paar Jahre bis zur Ehe gedulden können, um endlich vögeln zu können.

Und wer vorher vögeln will, bitte. Gott vergibt doch sowieso alles, soweit ich weiß.^^

Und die anderen Regeln kann man auch mit der Moderne verbinden. Oder was ist für dich modern?

Nackt rumlaufen? Wenn im Koran (in der Bibel glaube ich auch) steht, dass man seine Reize bedecken soll..dann läuft man eben nicht in Hotpants rum, sondern mit normalen kurzen Hosen, wie die Kerle auch. Fertig.
tic schrieb:Entweder oder und da wir alle das oder wollen und danach leben brauchen wir keine Religion.
Religion, Glaube an Gott-> Hoffnung.
Wenn man intelligent genug ist, kann das einem Menschen helfen und man schadet damit niemanden.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 19:09
Dumas schrieb:Deswegen bin ich in Deinen Augen ungläubig?
jab, ganz oder garnich ^^
Dumas schrieb:Ist ja Thema des Threads...modernisieren?
ja ist es, Modernisieren = altes Zeitgemäß verändern, wenn eine Religion der Zeit angepasst wird, ist es nicht mehr die Ursprüngliche Religion sondern irgend nen Scheiß aus Menschenhand da ja von uns an uns angepasst..
wer gläubig ist glaubt an Gottes Wort und wird danach handeln, wer sich was zurecht bastelt damit er besser zurecht kommt missachtet ja Gottes Wort.. das wäre dann der Widerspruch bei der Thematik..
Dumas schrieb:Laut Deiner Aussage gehöre ich jetzt gesteinigt, nä? ;)
is mir doch völlig hulle :D ich hab mit Religionen und dem Glauben an Märchen und Fabelwesen nix am Hut.
pika schrieb:Sex vor der Ehe, wie du das genannt hast, ist dabei nicht mal eine große Sache
im Mittelalter aber, und da es heute nicht mehr so ist, zeigt es doch ganz deutlich das wir für Religionen verantwortlich sind und nicht irgend welche Übermächtigen Wesen. Es zeigt das wir "Das Wort Gottes" verändern und für mich ist das schon ein kleiner Beweis dafür das der ganze Kram nicht auf Gott sondern auf uns Menschen beruht und die Zeiten in denen sie gelebt haben...
pika schrieb:Dann hat man eben Sex in der Ehe, was ist so schlimm daran?
ja nix ^^ ein gläubiger muss aber die Regeln seiner Religion einhalten, kein Sex vor der Ehe oder Abtreibung war vor 1000 Jahren verboten, vor 300, vor 200 etc etc und jetzt soll es ok sein? hat Gott etwa etwas an seinen Regeln verändert? ^^ nein hat er nicht, also muss ein Gläubiger eben Leben wie im Mittelalter. :D
pika schrieb:was ist für dich modern?
^^ .. ich nenn mal nur das Neunte Gebot, wie soll ein Tier was auf Paarung fixiert ist (dazu zählen wir Menschen genau so wie Hunde ^^) es schaffen seine von Natur aus gegebenen Klamotten die das Fortbestehen der Art sichern, ignorieren können? Wenn mir ne Frau gefällt gefällt sie mir, Gott sagt aber "Nix da!!!!!" einfach nur Blödsinn.

ich weiß das Glaube = Hoffnung ist, ich finds aber kontraproduktiv, da gammelt jemand zu Haus rum und macht nix außer Beten, er macht dies nur weil er Hoffnung hat das es mal besser wird, er betet ja schließlich dafür....
ohne Glaube sieht man die Realität und man klammert sich nicht an eine Wunschvorstellung, wenn man sieht das man nur ein mal Lebt und Beten nix nützt, kommt man vielleicht mal auf den Trichter das man sich mal bewegen muss statt sich an die Hoffnung zu klammern und blos zu hoffen, wem bewusst ist das man nur einmal ist der ist motivierter was dafür zu tun das er sein Leben lebt und seinen Sinn darin findet...


melden

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 19:10
Wir schreiben uns hier nen Wolf und der Diskussionsleiter ist schon abkömmlich? ;) Hat doch erst um vier den Thread eröffnet.
pika schrieb:Ich brauche keine Religion, mein Freund schon. Dabei haben wir eine sehr ähnliche Lebenseinstellung. Ist wohl eigene Sache, wie man was macht und ob man den Segen der Religionsangehörigkeit braucht
Find ich gut @pika :)
pika schrieb:Gott vergibt doch sowieso alles, soweit ich weiß
Korrekt, wird in den Schriften so widergegeben.
pika schrieb:Religion, Glaube an Gott-> Hoffnung.
Wenn man intelligent genug ist, kann das einem Menschen helfen und man schadet damit niemanden.
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen...ich stimme zu.

Gruß, Dumas


melden

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 19:14
tic schrieb:is mir doch völlig hulle :D ich hab mit Religionen und dem Glauben an Märchen und Fabelwesen nix am Hut.
Aha :D Dann machst aber hier einen auf dicke Hose.
tic schrieb:jab, ganz oder garnich ^^
tic schrieb:m Mittelalter aber, und da es heute nicht mehr so ist, zeigt es doch ganz deutlich das wir für Religionen verantwortlich sind und nicht irgend welche Übermächtigen Wesen. Es zeigt das wir "Das Wort Gottes" verändern und für mich ist das schon ein kleiner Beweis dafür das der ganze Kram nicht auf Gott sondern auf uns Menschen beruht und die Zeiten in denen sie gelebt haben...
tic schrieb:a nix ^^ ein gläubiger muss aber die Regeln seiner Religion einhalten, kein Sex vor der Ehe oder Abtreibung war vor 1000 Jahren verboten, vor 300, vor 200 etc etc und jetzt soll es ok sein? hat Gott etwa etwas an seinen Regeln verändert? ^^ nein hat er nicht, also muss ein Gläubiger eben Leben wie im Mittelalter. :D
tic schrieb:ch nenn mal nur das Neunte Gebot, wie soll ein Tier was auf Paarung fixiert ist (dazu zählen wir Menschen genau so wie Hunde ^^) es schaffen seine von Natur aus gegebenen Klamotten die das Fortbestehen der Art sichern, ignorieren können? Wenn mir ne Frau gefällt gefällt sie mir, Gott sagt aber "Nix da!!!!!" einfach nur Blödsinn.

ich weiß das Glaube = Hoffnung ist, ich finds aber kontraproduktiv, da gammelt jemand zu Haus rum und macht nix außer Beten, er macht dies nur weil er Hoffnung hat das es mal besser wird, er betet ja schließlich dafür....
ohne Glaube sieht man die Realität und man klammert sich nicht an eine Wunschvorstellung, wenn man sieht das man nur ein mal Lebt und Beten nix nützt, kommt man vielleicht mal auf den Trichter das man sich mal bewegen muss statt sich an die Hoffnung zu klammern und blos zu hoffen, wem bewusst ist das man nur einmal ist der ist motivierter was dafür zu tun das er sein Leben lebt und seinen Sinn darin findet...
Um es in Deinen Worten widerzugeben, Deine Argumentation ist :
tic schrieb:mir doch völlig hulle
;)

Gruß, Dumas


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 19:16
Aha :D Dann machst aber hier eine auf dicke Hose.
ich schreib nur meine Meinung.. ^^



nehmen wir nen Beispiel, bist du ein Gesetzestreuer Mensch, achtest du die Deutschen Gesetze?


wenn ja, dann fährst du niemals auch nur 1km zu schnell etc etc etc .. du achtest absolut jedes Gesetz und hälst sie ein.
da gibts auch kein "ich bastel mir es so zurecht wies mir passt" .

is das selbe in Grün.

achtest du auch nur ein einziges Gesetz nicht, auch wenns noch so unbedeutend ist, kannst du nicht von dir behaupten du wärst ein Gesetzesträuer Mensch.

entweder, oder.


melden

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 19:23
tic schrieb:ich schreib nur meine Meinung.. ^^
Diese sei Dir ja gestattet. Ich war ja auch sachlich bis dato, nicht?

Mein Kommentar bezog sich ja nur auf das von Dir ;) :
tic schrieb:is mir doch völlig hulle :D ich hab mit Religionen und dem Glauben an Märchen und Fabelwesen nix am Hut.
tic schrieb:nehmen wir nen Beispiel, bist du ein Gesetzestreuer Mensch, achtest du die Deutschen Gesetze?
Erstens ist das jetzt kein Beispiel, hat nichts mit dem Thema zu tun. Zweitens werde ich Dir höflicherweise antworten. Ich bin mit dem deutschen Gesetz noch nie in Konflikt geraten, erkenne dieses Gesetz auch an (wenn auch nicht in allen Punkten, aber das ist ein anderes Thema).

Gruß, Dumas


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 19:29
das ist ein Beispiel mit verschiedenen Dingen die im Prinzip gleich sind, ich frag nur weil:
Dumas schrieb:Einige Sachen find ich in "meiner" Kirche gut, andere nicht. Deswegen bin ich in Deinen Augen ungläubig?
wenn du gläubig bist lebst du nach den Regeln wie sie vor 100, 300, 700, 1000 Jahren aktuell waren und nicht so wie es heute alles gehandhabt wird, das wäre dann gleich zu setzen mit - Ein Gesetzesträuer Mensch sein der nicht mal 1kmh zu schnell fährt/wenn dort 50 steht, niemals 51 oder schneller fährt .. etc

der einzige Unterschied bei den beiden Dingen, das eine ist von Menschen für Menschen gemacht und es ist ok das dies von Menschen an die Heutige Zeit angepasst wird, Gesetze sind gemeint ;) Regeln dürfen nur vom Macher verändert werden, Gott ändert aber nix ^^ die Regeln in Religionen dürfen wir also im Grunde nicht ändern, sind ja nicht unsere Regeln sondern die von Gott...


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 19:37
wenn du bei vorgeschriebenen 50, 51 kmh fährst bist du kein Gesetzesträuer Mensch da du die Gesetze nicht einhälst.. es ist 50 und nicht schneller erlaubt! ^^

lebst du nicht genau nach deiner Religion bist du nicht Anhänger diser sondern nur wenns dir grad in Kram passt..

entweder oder. nen mal so, mal so gibts net ^^


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 19:37
@Pallas
Aether schrieb:
So einfach ist das nun doch nicht. Die Mehrzahl der Muslime und der Christen praktizieren eben nicht die komplette Bibel und den Koran oder die Tora wortwörtlich.
Das ist auch nicht möglich. Du hast ja keine Ahnung, was laut Bibel (altes Testament) alles verboten ist. Oder um Referent Lovejoy zu zitieren: "Man dürfte gar nichts machen." ;)
Ja, doch. Die Regeln und Gebote des AT sind kaum umsetzbar oder einhaltbar ohne selbst zu überleben.


melden

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 19:38
tic schrieb:wenn du gläubig bist lebst du nach den Regeln wie sie vor 100, 300, 700, 1000 Jahren aktuell waren und nicht so wie es heute alles gehandhabt wird, das wäre dann gleich zu setzen mit - Ein Gesetzesträuer Mensch sein der nicht mal 1kmh zu schnell fährt/wenn dort 50 steht, niemals 51 oder schneller fährt .. etc

der einzige Unterschied bei den beiden Dingen, das eine ist von Menschen für Menschen gemacht und es ist ok das dies von Menschen an die Heutige Zeit angepasst wird, Gesetze sind gemeint ;) Regeln dürfen nur vom Macher verändert werden, Gott ändert aber nix ^^ die Regeln in Religionen dürfen wir also im Grunde nicht ändern, sind ja nicht unsere Regeln sondern die von Gott...
Sei mir bitte nicht böse, aber Dein Kommentar übersteigt meinen Esprit ;) Wenn Du die deutschen Gesetze mit Glauben und Religion vergleichst, kann ich Dir diesbezüglich nicht mehr antworten.

Gruß, Dumas


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 19:42
es geht nur darum das du nur ein gläubiger Mensch bist wenn du die Regeln deiner Religion zu 100% einhälst.

ich vergleiche nicht wirklich, ich verdeutliche den Sachverhalt nur, mag sein das du es nur nich verstehst @Dumas

wenn du ein Gläubiger Anhänger einer Religion bist darfste nich einfach die Bestehenden Regeln umbauen bis sie dir recht sind, find das ist schon verständlich ausgedrückt.. ^^


melden

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 19:51
tic schrieb:es geht nur darum das du nur ein gläubiger Mensch bist wenn du die Regeln deiner Religion zu 100% einhälst.
Das sagt jemand der so einen Kommentar schreibt:
tic schrieb:ich hab mit Religionen und dem Glauben an Märchen und Fabelwesen nix am Hut.
;)
tic schrieb:ich vergleiche nicht wirklich, ich verdeutliche den Sachverhalt nur, mag sein das du es nur nich verstehst @Dumas
Stimmt, ich bin schwer von Begriff ;)
tic schrieb:wenn du ein Gläubiger Anhänger einer Religion bist darfste nich einfach die Bestehenden Regeln umbauen bis sie dir recht sind, find das ist schon verständlich ausgedrückt.. ^^
Ja, habe ich voll und ganz verstanden.

Gruß, Dumas


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Moderne" Religion - ein Widerspruch!?

25.07.2014 um 19:53
ich sag doch, ich schreib nur meine Meinung @Dumas da is es doch egal ob ich nun gläubig bin oder nich..


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Geschmack, Geruch?7 Beiträge