Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Preppers Thread

4.850 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltuntergang, Apokalypse, Bunker, Survival, Vorrat, Preppers, Bug Out Bag
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Preppers Thread

Der Preppers Thread

11.08.2014 um 23:53
@lizard-king
...und dann kommen die Plünderer


melden
Anzeige

Der Preppers Thread

11.08.2014 um 23:56
Kc schrieb:Ich leb heute, hier und jetzt, was habe ich davon, mich für alle möglichen Katastrophen, die wohl nie eintreten werden, zu wappnen?
Sehe ich auch so.. Ich mache mir keine Gedanken darum irgendwie großartig vorzusorgen.
Ein kleiner Vorrat an Lebensmitteln ist immerhin vorhanden. ;)


melden

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 00:02
KillingTime schrieb:Aber auch dagegen kann man sich preppen.
Ja, das klau ich auch


melden

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 00:37
Ich würde im Ernstfall erstmal die Badewanne volllaufen lassen mit Wasser.... Ansonsten puh, wäre ich dann wohl aufgeschmissen. :|

Mein Exfreund war da ein wenig organisierter. Er hat sich sogar mal Gasmasken bestellt. :D Für den Ernstfall^^

Naja, ich denke im Ernstfall überleben sowieso eher die, die bereit sind auch gemein zu sein :|

@stanmarsh
stanmarsh schrieb:Vorzusorgen ist schon ok, so lange es nicht zum lebensinhalt wird und man im alter dann sogar enttäuscht ist, wenn es nicht geknallt hat.
Darauf hoffen sollte man nun wirklich nicht :D Aber Vorsorge ist sicherlich immer besser als zu spät zu merken, was man besser hätte tun sollen :)


melden

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 00:38
Ich kann mir schon vorstellen das so ein Szenario mal eintreten könnte.
Eine gut gefüllte Vorratskammer schadet jedenfalls nicht. Konserven sind ja sehr lange haltbar
.


melden

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 00:50
@Vidar300

Ja und so bald dein Nachbar mitkriegt das Du Vorräte hast, wird er Dir den Schädel einschlagen.

Ich würde eher Survivalcamps absolvieren um zu wissen wie ich mich in "freier Wildbahn" durchschlagen kann.

Auf der anderen Seite denk ich, wäre ich eine Frau, die Männer gerne in ihrer Horde hätten, wenns hart auf hart kommt :D


melden

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 00:59
@cucharadita

Wenn nach so einem Szenario jemand mein Grundstück betritt hagelt es salven .


melden

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 01:01
@CICADA3301
Zunächst einmal sollte man wohl bis an die Zähne bewaffnet sein, um sich in der einbrechenden Anarchie ....behaupten zu können!


melden

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 01:03
@Vidar300

Okey, Du hast also eine Waffe, woher?

Du schiesst nach vorne und der andere kommt von hinten und spaltet Dir den Schädel?!

Oder Du verschanzt Dich auf unbestimmte Zeit im Bunker, das ginge wohl auch.


melden

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 01:08
@cucharadita

Natürlich nicht.
Waffen wären aber das erste was ich mir besorgen würde. Besitzt jeder Jäger. Kann man in so einer situation bestimmt tauschen oder halt mit Gewalt nehmen . Oder man wird auch gleich selbst erschossen . Dann ist es eh egal.


melden

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 01:11
@Vidar300

Oh Mann ich hoffe sehr das wir hier nie in so eine Situation kommen, wobei, so wie es zur Zeit auf der Welt aussieht ist es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis es uns auch überrollt.

Gut, wenn es soweit ist sollte man fit und ausgeruht sein, deswegen geh ich jetzt mal schlafen, Dir noch ne gute Nacht und bis bald.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 01:52
Kc schrieb:mich für alle möglichen Katastrophen, die wohl nie eintreten werden
Sag niemals nie
Aniara schrieb:Du kannst doch Deutschland nicht mit der Ukraine vergleichen.
Infolge einer großen ökonomischen Krise könnte es auch hierzulande gewaltig knallen... mir ist schon klar, dass konservative Friede-Freude-Bürgerliche wie ihr so eine Situation selbstverständlich nicht wollt, schließlich habt ihr eine konsumzombimässige oberflächliche und kapitalistische Existenz zu verlieren... nur lass dir eines gesagt sein: die Welt ist kein Ponyhof und es ist beileibe nicht alles rosarot... du und deinesgleichen versuchen die Probleme zu verdrängen, euch ist es doch scheissegal, dass eine faschistische Junta vorsätzlich Zivilisten vernichtet, dass andere für eure Konsumgüter mitunter bis aufs Blut ausgebeuet werden und sogar verrecken, euch ist es vollkommen schnurz, dass Kinder in der 3. Welt, anstatt in der Schule zu sitzen, in Coltan- und Uranminen schüften müssen

@CICADA3301
Als Einzelgänger, besonders als konsumverwöhnter bürgerlicher Großstädter, der ohne Smartphone nicht mal mehr aufs Klo gehen kann, überlebt man nicht lange... auch nicht mit der entsprechenden Ausrüstung. Du brauchst ne schlagkräftige Gruppe, deren Mitglieder solidarisch und intelligent genug sind, so dass alle voneinander profitieren


melden
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 05:38
Ich halte es da wie -ripper-.
Der Aufwand lohnt sich bei der geringen Wahrscheinlichkeit in so ein Szenario zu kommen nicht.
Da hat man es besser, wenn man die Paranoia ausnutzt und die Prepper zu seiner Beute macht.


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 05:56
@Alano
Alano schrieb:Phaaa....

ich hatte mal damit begonnen, mir einen Vorratsraum mit Essen und Werkzeugen und Survivalkram zurecht zu machen. Aber dann habe ich doch alles aufgefressen, was da war.

Für solche Spielerein braucht man Geld, um sich vernünftig etwas anzulegen. Und wenn man kein Geld hat, und ohnehin schon die ganze Zeit irgendwie ums Überleben bangen muss, bringen diese Vorbereitungen auch nicht viel.
Einen Garten anzulegen, der immer gute Ernten bringt, kostet nicht viel, gut ,dazu braucht man einen Garten.


melden

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 07:35
@Merlinde
@Türkis
@-ripper-
@Silberblume
@fumo
@Vidar300
@cucharadita
@collectivist
@Demandred
@Aether
Also wenn man nicht aufs Geld achten müßte, würde ich wie in den Video von dem Haus mir einen sehr sehr großen Bunker unterm Haus mitten in den Bergen einrichten. Mit vielen Versorgungsmöglichkeiten. Im Bunker nicht nur ein gutes System an (Ent)Wassevorsorgung, sondern auch gut mit Lebensmitteln und vor allem Strom und Informationsbeschaffung. Ein gutes altes Funkgerät oder Radio. Wenn der Bunker gut versteck ist unterm Haus wo man ihn nicht so schnell findet und er sehr gut gepanzert ist, kann man so manche Katastrophen "aussitzen".

Ich gehe nicht davon gleich aus, dass man Jahrelang im Bunker sein muss. Aber ein paar Monate halte ich für realistisch


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 07:54
Demandred schrieb:Da hat man es besser, wenn man die Paranoia ausnutzt und die Prepper zu seiner Beute macht.
Du bist zu faul um dich auszurüsten, traust es dir aber zu, einen bis an die Zähne bewaffneten und zu Allem entschlossenen Prepper anzugreifen? Na Kotau. :D


melden
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 07:55
@KillingTime
Stealth ist das Stichwort.


melden

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 07:55
@KillingTime
Ein echter Prepper weiß sich zu wehren wenn er gut ist :)
Aber man kann viel lernen von Preppern


melden

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 08:05
@CICADA3301
Deshalb sagte ich ja, ein Panzerwagen, Waffen und Sprit. Mehr braucht es eigentlich nicht. Alles andere liegt ja dann eh genug rum. ;-)


melden
Anzeige
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Preppers Thread

12.08.2014 um 08:12
CICADA3301 schrieb:man kann viel lernen von Preppern
Es ist ein Unterschied, ob du dir ein paar Videos von Youtube reinziehst, mit staunendem Gesicht daneben sitzt, oder ob du sowas schon mal selbst gemacht hast. Eingelesen, vorbereitet, Sachen gekauft, mit Leuten gesprochen, draußen gewesen.


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt