Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pädophilie

1.770 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Pädophilie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pädophilie

14.02.2018 um 10:08
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Inwiefern?
Naja, ein Beispiel: Mal angenommen, Du bist pädophil. Du gehst in Therapie und lernst damit umzugehen. Wirst nicht straffällig oder so, lebst es nicht aus. Die Neigung geht davon aber dennoch nicht weg, oder?


melden

Pädophilie

14.02.2018 um 10:24
@Black_Canary
Natuerlich nicht. Die Neigung bleibt immer. Deswegen sind viele Leute ja skeptisch, was die Therapie angeht.


melden

Pädophilie

14.02.2018 um 10:41
Pädophilie gehört behandelt, so dass Betroffene lernen, ihre Neigungen anderweitig zu regulieren.

Ich habe Respekt vor jedem, der sich freiwillig in Behandlung begibt - es ist auch wichtig, dass die Gesellschaft dieses Thema offen anspricht und nicht totschweigt.

Viele Kindesmissbräuche werden aber eben nicht von Pädophilen begangen.


1x zitiertmelden

Pädophilie

14.02.2018 um 10:51
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Viele Kindesmissbräuche werden aber eben nicht von Pädophilen begangen
Bei Missbrauch, ebenso wie bei Vergewaltigungen, geht es sehr haeufig auch nicht um Sex, sondern um Macht!


melden

Pädophilie

15.02.2018 um 11:22
Ich habe jetzt nicht jeden Beitrag mitgelesen, aber ich hatte in den letzten davon einen Eindruck bekommen, dass jemand der Pädophil ist, sich in Behandlung begeben soll um seine Triebe nicht auszuleben. Das hat mich doch zum Grübeln gebracht, denn pädophil zu sein, heißt doch nicht automatisch, dass man zum Vergewaltiger wird. Nur weil jemand z.B. Fußfetischist ist, heißt das doch nicht, dass er Leute von der Straße holt und sich an deren Füßen vergeht.

Hier wird Pädophil mit Gewalttäter gleichgesetzt, was ich eigentlich nicht richtig empfinde. Ich kann in die Gedanken anderer Menschen nicht hinein sehen, aber wer weiß schon wie viele Menschen pädophil sind und nicht in Behandlung, weil sie sich auch so im Griff haben? Nicht jeder wird deswegen gleich zum Vergewaltiger oder Kinderschänder, zumindest dann nicht, wenn er ein Mindestmaß an Empathie und Menschenwürde empfindet.

Das ist jetzt vielleicht kein guter Vergleich, aber es gab schon mal Situationen wo ich jemanden was schlimmes hätte antun wollen, weil ich die Person gehasst habe, aber nur weil ich darüber "fantasiere" mache ich es doch nicht automatisch auch.

Natürlich gibt es auch genug Menschen, die ihre Sexualität als Zwangsstörung ausleben und sich dabei auch an Unschuldigen vergreifen, aber wer kann mir hier garantieren, dass das nicht nur die Extremfälle sind, wo zur sexuellen Präferenz eine psychische Störung dazu kommt und die Masse der Pädophilen trotzdem ein ganz normales Leben führt? Vielleicht sogar als Lehrer(in) oder Jugendtrainer(in)!


2x zitiertmelden

Pädophilie

15.02.2018 um 11:56
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Das hat mich doch zum Grübeln gebracht, denn pädophil zu sein, heißt doch nicht automatisch, dass man zum Vergewaltiger wird. Nur weil jemand z.B. Fußfetischist ist, heißt das doch nicht, dass er Leute von der Straße holt und sich an deren Füßen vergeht.
Das Beispiel passt aber nicht.
Ein Fußfetischist hat durchaus die Möglichkeit, seine Neigung einvernehmlich auszuüben. Jemand mit pädophilen Neigungen hat diese Möglichkeit nicht. Da das stets mit einem Missbrauch an einem Kind verbunden ist.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Nicht jeder wird deswegen gleich zum Vergewaltiger oder Kinderschänder, zumindest dann nicht, wenn er ein Mindestmaß an Empathie und Menschenwürde empfindet.
Die allermeisten Pädophilen werden vermutlich keine Kinder missbrauchen (sehen wir mal vom Konsum kinderpornografischen Materials ab).
Aber dennoch ist das Risiko eines Missbrauchs höher, da dieser die einzige Möglichkeit des Auslebens der Neigung (mit einem anderen Menschen) darstellt.
Deswegen ist eine Therapie - oder eben ein "Lernen" - wichtig, damit die Hemmung, anderen nicht weh zu tun, gestärkt wird. Dass, wenn sie die Neigung doch ausleben wollen, es nicht tun. Dass sie mit potentiell gefährlichen Alltagssituationen lernen auf eine Weise umzugehen, die nicht in einem Missbrauch endet.

Wenn Du eine Frau oder einen Mann im Schwimmbad (oder wo auch immer) sexuell anziehend findest, kannst Du grundsätzlich Kontakt mit dieser Person aufnehmen und versuchen, eine einvernehmliche sexuelle Beziehung aufzubauen. Und wenn Du beziehungsunfähig bist, kannst Du im Zweifel in den Puff gehen.

Ein Pädophiler kann das nie. Und das ist der Unterschied.


2x zitiertmelden

Pädophilie

15.02.2018 um 12:02
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Ein Pädophiler kann das nie. Und das ist der Unterschied.
Sehr schön erklärt, danke dafür!

Ein Pädophiler macht sich ja auch strafbar, wenn er eben sein Ausleben "nur" auf das Sichtigen von kinderpornographischen Medien reduziert (was ja auch immer einen Missbrauch darstellt).


melden

Pädophilie

15.02.2018 um 12:08
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Ich habe jetzt nicht jeden Beitrag mitgelesen, aber ich hatte in den letzten davon einen Eindruck bekommen, dass jemand der Pädophil ist, sich in Behandlung begeben soll um seine Triebe nicht auszuleben. Das hat mich doch zum Grübeln gebracht, denn pädophil zu sein, heißt doch nicht automatisch, dass man zum Vergewaltiger wird.
Wenn ein Paedophiler seine Neigung auch ohne eine Therapie im Griff hat und sich fuer ihn kein Leidensdruck aufbaut, dann ist es voellig in Ordnung, wenn er sich nicht in Behandlung begibt.

Ich weiss aber ganz ehrlich nicht, auf wieviele Paedophile das wirklich zutrifft. Da muesste der Sexualtrieb an sich schon sehr eingeschraenkt sein, denn sind wir mal ehrlich: wieviele Maenner gibt es, die voellig ohne Sex leben koennen?


2x zitiertmelden

Pädophilie

15.02.2018 um 13:38
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Das Beispiel passt aber nicht.
Ein Fußfetischist hat durchaus die Möglichkeit, seine Neigung einvernehmlich auszuüben. Jemand mit pädophilen Neigungen hat diese Möglichkeit nicht. Da das stets mit einem Missbrauch an einem Kind verbunden ist.
Das ist falsch. Die Neigungen lassen sich in aller Regel auch virtuell ausleben. Das heißt sowohl gezeichnetes als auch gerendertes Material eignet sich dazu seine Neigungen auszuleben, ohne das eine reale Person darunter leiden müsste. Deswegen hatte ich ja gerade davor gewarnt den Begriff Pädophil mit Triebtäter gleich zu setzen.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Ein Pädophiler kann das nie. Und das ist der Unterschied.
Er kann das schon, aber natürlich nicht auf einer legalen Ebene. Ein Pädophiler, der sich gerne mit Kindern umgibt und sie dennoch nie missbraucht? Mag seltsam klingen, aber warum ist das eigentlich so abwegig? Warum ist in unseren Gedanken eigentlich nur der Pädophile als Triebtäter verankert, während jede andere sexuelle Orientierung sich mehr oder weniger im Griff hat? Ein Mann, der von einer Frau abgelehnt wird, fällt doch auch nicht im nächsten Moment gleich über sie her, oder?
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Ich weiss aber ganz ehrlich nicht, auf wieviele Paedophile das wirklich zutrifft. Da muesste der Sexualtrieb an sich schon sehr eingeschraenkt sein, denn sind wir mal ehrlich: wieviele Maenner gibt es, die voellig ohne Sex leben koennen?
Hast du mal eine ernsthafte Statistik dazu geführt oder beruht das nur auf deiner Einschätzung? Ich denke, gerade in Japan, wo die Sexpuppen immer lebendiger (und immer jünger) werden, ist das bald gar nicht mehr so unwahrscheinlich. Es sei denn für dich zählt Selbstbefriedigung usw. auch als Sex.


2x zitiertmelden

Pädophilie

15.02.2018 um 13:44
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb: denn sind wir mal ehrlich: wieviele Maenner gibt es, die voellig ohne Sex leben koennen?
Sehr viele, darunter ich :D


1x zitiertmelden

Pädophilie

15.02.2018 um 14:16
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Die Neigungen lassen sich in aller Regel auch virtuell ausleben.
Aber nicht gleichwertig.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Deswegen hatte ich ja gerade davor gewarnt den Begriff Pädophil mit Triebtäter gleich zu setzen.
Und zwar zu recht. Aber das Beispiel war nicht richtig.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Er kann das schon, aber natürlich nicht auf einer legalen Ebene.
Oh je. Dass das noch erwähnt werden muss. Das ergibt sich doch aus dem Kontext.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Ein Pädophiler, der sich gerne mit Kindern umgibt und sie dennoch nie missbraucht? Mag seltsam klingen, aber warum ist das eigentlich so abwegig?
Wenn Du Dich mit Dingen umgibst, die Du begehrst, wirst du eher schwach werden.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Warum ist in unseren Gedanken eigentlich nur der Pädophile als Triebtäter verankert, während jede andere sexuelle Orientierung sich mehr oder weniger im Griff hat?
Also heir wird durchaus - wenn leider auch nicht von allen - zwischen der Neigung und deren Ausleben differenziert.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Ein Mann, der von einer Frau abgelehnt wird, fällt doch auch nicht im nächsten Moment gleich über sie her, oder?
Aber dieser kann (auf legale Weise) jedenfalls grundsätzlich eine sexuelle Beziehung zu einem Objekt seiner Begierde herstellen.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Ich denke, gerade in Japan, wo die Sexpuppen immer lebendiger (und immer jünger) werden
Das wäre sicher in Zukunft eine Möglichkeit.


1x zitiertmelden

Pädophilie

15.02.2018 um 14:24
@Nevrion
Jeder LER oder sportlehrer den ich bisher hatte ist bei den laufenden 13 jährigen mädels die latte hochgeknallt...

Aber ja hast durchaus recht, pädophil zu sein muss nicht gleich gewalttäter heissen.
Danke für deinen Senf den du dazu gegeben hast :)


melden

Pädophilie

15.02.2018 um 15:03
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Wenn Du Dich mit Dingen umgibst, die Du begehrst, wirst du eher schwach werden.
Interessantes Gedankenexperiment. Sagen wir mal, du liebst eine bestimmte Sorte Cornflakes. Du liebst diese sogar so sehr, dass du für die Firma arbeitest, die sie herstellt. Du hast aber heraus gefunden, dass du allergisch auf bestimmte Inhaltstoffe darin reagierst und die Schockreaktion darauf lebensgefährlich ist. Du bist jeden Tag davon umgeben. Würdest du trotzdem davon essen? ;)

Oder ich beziehe es gerne mal auf mich. Ich bin in einmal am Tag für ein paar Stunden in einer Zelle mit 10 nackten Frauen eingesperrt, die aber alle lesbisch sind. Alle sind in irgend einer Form begehrenswert. Meinetwegen erhöhen wir den Einsatz und sagen, die tragen alle eine Augenbinde und sind wehrlos irgendwo angekettet. Ich hätte also volle Macht und könnte mehr oder weniger ungestraft davon kommen, wenn ich mich an den Frauen vergehe. Werde ich meine Position aber auch ausnutzen oder werde ich sehen, dass da 10 hilflose Frauen angekettet sind, die mir nichts getan haben und nichts für ihre Lage können? Obwohl die Situation recht abstrakt wäre, würde ich mir nicht mehr in den Spiegel gucken können, würde ich auch nur eine davon missbrauchen.

Klar, das ist alles graue Theorie, aber erstaunlich zu was für Sinnfragen sowas führen kann, was? ;)
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber dieser kann (auf legale Weise) jedenfalls grundsätzlich eine sexuelle Beziehung zu einem Objekt seiner Begierde herstellen.
Das müsstest du mir mal erklären. Wenn ich eine Frau begehre, die mich abweist, wie soll ich dann auf legale Weise eine sexuelle Beziehung zu ihr aufbauen? Ich dachte immer nein heißt nein ^^


2x zitiertmelden

Pädophilie

15.02.2018 um 15:06
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Hast du mal eine ernsthafte Statistik dazu geführt oder beruht das nur auf deiner Einschätzung?
Das kann natuerlich nur auf meiner Einschaetzung beruhen. Gerade bei Paedophilie ist so eine Statistik ohnehin schwer zu fuehren. Ich denke, die Dunkelziffer wird weit hoeher sein als angenommen.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Ich denke, gerade in Japan, wo die Sexpuppen immer lebendiger (und immer jünger) werden, ist das bald gar nicht mehr so unwahrscheinlich.
Wenn man sich denn eine leisten kann! Billig sind die naemlich nicht!
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Es sei denn für dich zählt Selbstbefriedigung usw. auch als Sex.
Selbstbefriedigung kann unter Umstaenden dazu zaehlen, vor allem, wenn auf pornografisches Material mit Kindern zurueckgegriffen wird.
Zitat von VenomVenom schrieb:Sehr viele, darunter ich
Ich denke bezogen auf die Gesamtzahl von Maennern duerftest Du den Anteil der Maenner kaum als "sehr viele" bezeichnen.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Interessantes Gedankenexperiment
Du kannst an dieser Aussage von @kleinundgrün drehen und experimentieren wie Du willst, Fakt ist, dass die meisten sich bekennenden Paedophilen eher versuchen, sich von Kindern fernzuhalten, eben um diese Kinder zu schuetzen!


3x zitiertmelden

Pädophilie

15.02.2018 um 15:10
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:ch denke bezogen auf die Gesamtzahl von Maennern duerftest Du den Anteil der Maenner kaum als "sehr viele" bezeichnen.
Streng genommen habe ich sogar erst recht Recht. Sonst könnte man streng genommen davon ausgehen, dass die Männer genetisch zu Sexsucht und somit psychischer Störung neigen.
Dazu gibt es ja sehr viele Männer die sehr wohl ohne Sex leben können es aber trotzdem ausleben egal jetzt wie häufig...weil es ihnen gefällt. Das heißt ja noch lange nicht, dass sie ohne Sex nicht leben können :D


melden

Pädophilie

15.02.2018 um 15:12
@Venom
Koennen wir uns darauf einigen, dass bei den meisten Maennern der Sexualtrieb so stark ausgepraegt ist, dass sie ihn auf die eine oder andere Weise befriedigen muessen?


1x zitiertmelden

Pädophilie

15.02.2018 um 15:17
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb: dass die meisten sich bekennenden Paedophilen eher versuchen, sich von Kindern fernzuhalten, eben um diese Kinder zu schuetzen!
Um sich dann vor den PC zu setzen und sich "nur" Bilder und Videos anzuschauen. Ich vermute ohbehin, das es weitaus mehr passive als aktive pädophile gibt.


2x zitiertmelden

Pädophilie

15.02.2018 um 15:19
Zitat von LemniskateLemniskate schrieb:Um sich dann vor den PC zu setzen und sich "nur" Bilder und Videos anzuschauen
Da waere dann ausschlaggebend welche Bilder und Videos. Unterstuetzt aber im Grunde nur das, was ich meine.


melden

Pädophilie

15.02.2018 um 15:20
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Koennen wir uns darauf einigen, dass bei den meisten Maennern der Sexualtrieb so stark ausgepraegt ist, dass sie ihn auf die eine oder andere Weise befriedigen muessen?
Ich weiß es nicht. Meinst du überhaupt und somit auch langfristig? Denn manche müssen nicht alle paar Tage oder gar jeden Tag vögeln oder sich selbst befriedigen um normal zu funktionieren.
Zitat von LemniskateLemniskate schrieb:. Ich vermute ohbehin, das es weitaus mehr passive als aktive pädophile gibt.
Das sehe ich auch so.


1x zitiertmelden

Pädophilie

15.02.2018 um 15:27
Zitat von VenomVenom schrieb:Meinst du überhaupt und somit auch langfristig?
Ich meine ueberhaupt und langfristig. Dass nicht jeder da dieselbe Frequenz braucht ist irgendwie logisch!


1x zitiertmelden