Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Alkohol, Gruppenzwang
zauberervonott
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 22:55
Alkoholbist ein Thema was mich nach diesem Wochenende mal wieder stärker beschäftigt. Hatte lange keinen Absturz mehr, aber es ist mal wieder passiert nach 3 Monaten.

Habe schon oft überlegt nichts mehr zu trinken, aber Alkohol ist überall. Jeder Anlass: Geburtstag, Hochzeit etc...auch in meinem Fußballverein.... Immer saufen. Habe meinem Kumpel nach diesem Wochenende gesagt das ich nichts mehr trinken werde da es bei mir total eskaliert ist. Seine Reaktion: trink halt weniger. Er rafft es nicht...bei mir ist das so das es irgendwann eine Überschreitung des points of noreturn gibt.
Ich hatte schon mal die Diskussion mit ihm. Da meinte ich das ich nicht in partylaune bin aber wohl kurz vorbeikommen ohne was zu trinken....naja er sagt: wenn du nichts trinkst brauchst auch nicht kommen. Da ist mir die kinnlade heruntergefallen. Habe ihn nur gefragt was bei dir jetzt verkehrt ist. Naja er akzeptiert mein nein mittlerweile und nervt mich net mehr stundenlang mit Sätzen wie:"komm schon wir haben Spaß(saufen)"
Das ist zumindest ein Fortschritt. Jedenfalls will ich jetzt wirklich gar nichts mehr trinken. Kein Bier nach dem fußball. Kein Bier nach dem spiel. Kein Alk mehr auf Geburtstagen.
Ich will das niemanden schlecht machen aber ich finde Alk macht zu viel kaputt. Vorallem sozial. Am meisten stört mich diese Erwartung von allen mit zu trinken....auch wenn es nur ein Bier nach einem Fußballspiel ist.
Habe schon seit ich 14 bin Alk konsumiert....für mich überwiegen nur noch die Nachteile.

Ich bin gewillt das durch zu ziehen. Habe in diesem Jahr auch so gesehen nicht wirklich viel getrunken...außer nach dem fußballtraining 1-2 Bier. Das ist auch nicht das problem, aber wenn es eine Mannschaftsfeier gab oder eine andere Party ist das bei mir in letzter zeit öfter eskaliert. Ich weiß nicht wo der Bruch von normalen Konsum zu diesem verhalten war. Spielt auch keine Rolle. Jedenfalls ist dieses extreme vielleicht 4 mal dieses Jahr passiert.

Für mich 4 mal zu viel. Wie soll ich z.b. bei meinen Mannschaftskollegen auf Verständnis stoßen? Bei uns in der Gegend ist saufen eine Art "Kulturgut".
Was auch immer das sein soll.

Vielleicht teilt jemand meine Ansicht das es wirklich oft Situationen gibt wo man quasie gezwungen wird zu konsumieren. Beschreibt einfach wie ihr solche Situationen erlebt oder hat gelöst habt. Empfindet ihr auch so?


melden
Anzeige

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 22:58
"Lange keinen Absturz mehr" - "Das erste Mal seit drei Monaten"

Ja, wahnsinnig lange nicht mehr :D

Hab früher öfters mal getrunken am Wochenende, inzwischen deutlich seltener und ich finds auch deutlich angenehmer :)


melden

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:01
@zauberervonott
Wenn man bei einer Feier keinen Alkohol trinkt wird man schief angesehen, das stimmt, warum auch immer.
zauberervonott schrieb:Bei uns in der Gegend ist saufen eine Art "Kulturgut".
Dann bleibt Dir nur, das nicht trinken straight durchzuziehen.
Und dann sollten Dir die Kommentare der anderen auch egal sein.

Wenn Du Dir das nicht zutraust, dann sag ihnen, dass Du Medikamente nehmen musst, die sich mit Alkohol nicht vertragen.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:04
Bei mir ist es genau umgekehrt:

ich trinke öfters allein, wenn ich langeweile habe und am PC bin. In Gesellschaft kann ich gut auf Alk verzichten.


melden

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:04
@zauberervonott
zauberervonott schrieb:Vielleicht teilt jemand meine Ansicht das es wirklich oft Situationen gibt wo man quasie gezwungen wird zu konsumieren.
dann hast du aber die falschen freunde. und was andere über dich denken, wenn du nein sagst, kann dir herzlich egal sein, weil es um deine gesundheit und leben geht und außerdem was solln das? wenn dich einer nicht dabei haben will, wenn du nicht saufst, dann kannst du aber auf seine gesellschaft echt sch****...


melden
zauberervonott
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:06
.
Vorallem als Mann ist das was anderes als eine Frau. Wenn Frau nichts trinkt ist es eher akzeptiert.

@sadrose
Ja ich habe auch so gedacht aber ich weiß das er es net so meint...ist schon sehr lange mein Kumpel und er akzeptiert mein nein mittlerweile ohne größeres generve.


melden

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:09
@zauberervonott
das problem mit dem alkohol gibt es heute bei vielen, in vielen altersgruppen. auch bei den über 40 jährigen oder sogar älter. aber man muss halt für sich selber entscheiden. manchmal muss man es den leuten auch einfach nur eindringlich sagen, dass man nicht will und die es zu akzeptieren haben, wenn man ihnen etwas wert ist.. aber sicher wenn deine freunde alle saufen, werden die das bei parties auch tun. wenn du dann dazu kommst hast du halt zwangsweise ein "problem", weil diese parties ja meist nur aus saufen bestehen... ja naja.. was soll ma dazu sagen. andere freunde suchen, die das nicht machen und trotzdem noch mit seinem kumpel befreundet sein wäre eine alternative..


melden

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:09
Natürlich ist es eine Art Kulturgut. Im winter vereint der Glühwein die Leute unter der Gaslampe, im Sommer am Strand, in Mallorca, in Stadtbars überall.

Anderswo rauchen die Leute, wenn sie in Gemeinschaft sind, eine Wasserpfeife, hier kippt man halt Alkohol.

Naja, niemand wird hier gezwungen, etwas zu trinken. Es gibt ja noch "Apfelglühmix" und solche Sachen als Ausweichmöglichkeit. Eigentlich gibt es immer, zu jeder Gelegenheit, ein nicht-alkoholisches Getränk. Notfalls tust dir halt Wasser ins Glas und läufst dann damit herum. Das merken die auf den meisten Partys eh nicht. Am besten , du sagst, es ist Vodka und kippst es dann auf Ex runter. Je nach dem, wie spät es bereits ist, glauben die dir das.

Ein bisschen versteh ich deinen Freund auch. Der Alltag ist voller "Tu dies, tu jenes nicht", voller Vorschriften, man hat Verpflichtungen. Dann kommt endlich mal Freitag-/Samstagabend und dann kommst du mit "ich trinke nicht". Das heißt für den Rest dann, dass sie wahrscheinöich am nächsten Tag von dir gesagt bekommen, wie voll sie nur waren und du kannst auch entblößende Bilder machen, da du ja noch nüchtern bist. Außerdem klammerst du dioch ja mit "ich trinke nicht" selber aus. Dann lieber das mit dem Wassr durchziehen.

Ich versteh beide Seiten, aber wenn du dich über die "gesellschaftsbedachten Trinker" auslässt, kann das doch auch umgekehrt sein, also dass du als konsequenter Nicht-Trinker auch mal ein unbequemes Kommentar auf den Deckel bekommst.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:15
Wenn ich irgendwo zum Essen eingeladen bin, bietet man mir immer ein Bier an dazu.
Aber ich habe kein Bock auf Bier beim Essen. Ich mag Bier ohne hin nicht wirklich.

Also sag ich einfach nein. Und keiner hat damit Probleme. Und wenn einer damit Probleme hat, hat der ne Meise.

Ich verstehe diesen angeblichen gesellschaftlichen Zwang des Alkoholkonsums nicht. Habe ich nie wirklich erfahren, wohl aber die gesellschaftliche Akzeptanz des Alkoholkonsums.


melden

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:16
@Funkystreet
Funkystreet schrieb:Ein bisschen versteh ich deinen Freund auch. Der Alltag ist voller "Tu dies, tu jenes nicht", voller Vorschriften, man hat Verpflichtungen. Dann kommt endlich mal Freitag-/Samstagabend und dann kommst du mit "ich trinke nicht". Das heißt für den Rest dann, dass sie wahrscheinöich am nächsten Tag von dir gesagt bekommen, wie voll sie nur waren und du kannst auch entblößende Bilder machen, da du ja noch nüchtern bist. Außerdem klammerst du dioch ja mit "ich trinke nicht" selber aus. Dann lieber das mit dem Wassr durchziehen.
sorry ich mein das jetzt nicht böse, aber die logik versteh ich nicht. soll er jetzt lieber eine lüge leben? schon klar, dass viele (vor allem junge) menschen, im alkohol ihre erfüllung sehen, wobei das schon alleine ziemlich dumm ist. aber ok. nur, man kann doch nicht einfach mitmachen, wenn man selbst nicht will, aus diesen bescheuerten gründen.


melden
zauberervonott
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:17
@Funkystreet
Ich glaube ich habe schon so viele Partys erlebt.....also ich brauchs net mehr. Zumindest nicht so wie es jetzt läuft. Habe meine Hobbys etc.
Du hast nicht richtig gelesen. Die sollen alle trinken, aber ich habe kein normales Trinkverhalten mehr. Wenn ich eine bestimmte Menge getrunken habe wird bei mir gesoffen bis die Wolken wieder lila sind. Auch wenn man kein Geld hat bekommste immer was ausgegeben.


melden

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:19
@zauberervonott
zauberervonott schrieb:Wenn ich eine bestimmte Menge getrunken habe wird bei mir gesoffen bis die Wolken wieder lila sind.
ja na dann lass es halt! XD du merkst ja selbst schon, was dir gut tut. ich versteh dein "problem" schon, aber irgendwie... bleib einfach bei deiner meinung. man kann auch ohne alkohol spass haben oder sich wie ein depp benehmen, nur so nebenbei.


melden

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:19
@zauberervonott
zauberervonott schrieb:Wenn Frau nichts trinkt ist es eher akzeptiert.
Ja, wahrscheinlich müssen "richtige Männer" saufen wie die Löcher.
Gott ist das blöd!!
Mach Dein Ding, alt genug diese Entscheidung zu treffen, bist Du ja wohl.

Ich esse gerade ein paar Scheiben Pecorino und trinke ein Glas Rotwein dazu.
Warum? Weil es passt und mir schmeckt.
Allerdings nicht, "bis die Wolken lila sind. " ;)


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:20
zauberervonott schrieb:aber ich habe kein normales Trinkverhalten mehr. Wenn ich eine bestimmte Menge getrunken habe wird bei mir gesoffen bis die Wolken wieder lila sind. Auch wenn man kein Geld hat bekommste immer was ausgegeben.
@zauberervonott
ja, so ist das nunmal mit Partys und ausgehen.
Ich glaube auch, du hättest keinen Spaß, wenn du nicht so viel saufen würdest.

Also lass es einfach. Halt dich zur Not von deinen Leuten fern, wenn euer Miteinander nur aus Saufen und Partys besteht.
Wo liegt das Problem?


melden

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:22
@sadrose
sadrose schrieb:eine lüge leben
Nenn's doch nicht gleich Lüge. Es ist eine... angepasste Wirklichkeit. Man muss auf den Satz "Trink doch was" doch nicht gleich mit "ich trinke nicht" antworten. Da stößt man jeden ja vor den Kopf. Man kann ja sagen "Ja, ich schau mal","Ja, danach" was weiß ich. Ich traue ihm schon zu, dass er sich zu helfen weiß.

Und, sadrose, es gibt schlimmere Lügen als das, was bei einer Party im Becher ist...

Wenn ihn dieses Nicht-Trinken wirklich so dermaßen ausklammert, muss man es ja nicht so ausbreiten vor den Freunden.

Jajaj - die haben das zu akzeptieren - und so... im Idealfall ja, aber...


melden
zauberervonott
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:24
@Alano
Uns verbindet net nur saufen...machen auch andere Sachen zusammen.
Klar von der ferne sieht das einfach aus. Sag nein Punkt. Bald gehen die ganzen Weihnachtsfeiern los....wenn ich das straight durchziehe werde ich angeguckt wie ein alien :D. Aber ich will es.....und gar nicht hingehen ist auch scheiße.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:26
zauberervonott schrieb:Klar von der ferne sieht das einfach aus. Sag nein Punkt. Bald gehen die ganzen Weihnachtsfeiern los....wenn ich das straight durchziehe werde ich angeguckt wie ein alien
ja, ich kann das nicht nachvollziehen.

Ich meine: ich kenne es schon, dass die Leute einen gerne dazu drängen, Alk zu trinken.

Aber wenn man kein Bock dazu hat und es nicht tut, lassen sie einen in Ruhe damit. Daher kann ich dein Dilemma nicht ganz nachvollziehen.


melden

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:27
@Funkystreet
ich weiss schon was du meinst, und sicher gibt es schlimmeres, aber sorry das thema regt mich echt auf, weil es dabei auch um toleranz geht. ja is klar, man muss sich deshalb nicht ausklammern und ich bin auch dafür, dass man zb. anstoßen kann mit jemandem, aber hier geht es wortwörtlich ums BESAUFEN. und da gibt es für mich keine ausrede.
Funkystreet schrieb:Jajaj - die haben das zu akzeptieren - und so... im Idealfall ja, aber...
doch haben sie. oder akzeptieren sie auch nicht, wenn du es zb. aus gesundheitlichen gründen gar nicht mehr kannst? also das kann ich persönlich einfach nicht nachvollziehen. nur weil alle etwas machen, muss ich nicht dabei sein. das problem mit dem "ich trinke später etwas" funktioniert zudem leider auch nicht immer so toll, weil die dir dann das glas schon buchstäblich reinleeren. das wird nicht so einfach funktionieren, zumindest nicht auf dauer, darum meine ich, kann das nicht die lösung sein.


melden

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:28
@zauberervonott
DiePandorra schrieb:Wenn Du Dir das nicht zutraust, dann sag ihnen, dass Du Medikamente nehmen musst, die sich mit Alkohol nicht vertragen.
Ist zwar eine Notlüge, aber wenn Du damit besser leben kannst ...


melden
Anzeige
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholkonsum und gesellschaftlicher Zwang?

05.10.2014 um 23:32
@zauberervonott
Was ist das bitte für ein erbärmlicher Karnevalsverein, bei dem du da spielst?


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby mit zwei Köpfen37 Beiträge