weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Terry noch am Leben?

246 Beiträge, Schlüsselwörter: Sterbehilfe

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 20:05


Nach 13 Tagen ohne Nahrung ist Terri Schiavo gestorben

hab ich gelesen...

Ewig wie es die Sterne gibt,glaub daran wirst du geliebt.


melden
Anzeige

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 20:06
endlich hat sie es hinter sich. hab gerade im fernsehen ein interview gesehen, in dem ein paar amis rumheulen. frei nach dem motto " DAS WAR MORD. DAS IST KRANK"

haben die das mit der todesstrafe in ihrem land net so ganz begriffen?? das is auch mord. da heult aber keiner (ausser die freundin vom verurteilten vielleicht)

in diesem sinne

sie hat ihren frieden gefunden.

---------------------------
no comment
---------------------------


melden

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 20:21
wie bitte, wie kannst du denn sowas vergleichen? terry war ein wehrloser mensch, sie wurde meiner meinung nach tagelang bis hin zu ihrem tode gequält. wenn z.b. serienkiller hingrichtet werden, die irgendwelche kinder umgebracht haben, ist das doch was ganz anderes.


melden

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 20:27
"terry war ein wehrloser mensch, sie wurde meiner meinung nach tagelang bis hin zu ihrem tode gequält"

Tja, aber sie war eben NICHT bei Bewusstsein, daher kann von quälen nicht die Rede sein. Sie starb, aber bekam davon nichts mit.

"wenn z.b. serienkiller hingrichtet werden, die irgendwelche kinder umgebracht haben, ist das doch was ganz anderes."

Ja, es ist viel schlimmer, denn sie müssen Tag für Tag auf ihre Hinrichtung warten. Sie leben jeden Tag mit der Angst, dass es ihr letztz sein könnte. Und sofern sie nicht die Todesspritze bekommen, sterben sie grausam, denn vergast oder unter Strom gestellt zu werden ist in meinen Augen barbarisch.

"Der Staatsdienst muß zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist."

„Gedanken ohne Inhalt sind leer, Anschauungen ohne Begriffe sind blind.“


melden
kleinmolli70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 20:43
ich finde die art und weise wie sie sterben mußte auch nicht ok , stell es mir grausam vor ,man hat sie ja regelrecht verhungern und verdursten lassen , auch wenn sie es nicht mitbekam dennoch , wer weiß das schon wirklich 100% ???

aber ich bin auch für sterbehilfe , nur eben nicht auf diese art ,
ich selber möchte auch nicht künstlich am leben gehalten werden , so krass wie es sich anhört , aber ich denke einen menschen der keine chance mehr hat , den sollte man sozusagen auch einschläfern lassen , so wie man es mit tieren macht , finde ich persöhnlich finde es auf diese weise humaner als das was sie mit der terry gemacht haben .14 tage lang regelrecht verhungern lassen , ne also dann lieber schnell mit ner spritze ,
naja ist nur meine meinung :-(
hoffe ihr zereißt mich hier jetzt deswegen in der luft .
gruß petra

wwww.kleinmolli70.privat.t-online.de


melden

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 20:47
Stimmt schon, den Todesspritze wäre humaner gewesen, ABER wer hätte sie angesetzt? Der Ehemann? Ein Henker? Der Richter?

Der Grund warum man Menschen nicht einschläfer ist, dass sich hinterher irgendjemand wie ein Mörder fühlt und es - genau genommen - auch ist.

Natürlich ist das bei Tieren nicht anders, aber kein gläubiger Christ, Moslem oder Jude glaubt daran, dass Tiere eine Seele haben - jedenfalls nicht offiziel -, daher bekommt er vom Tieretöten kein schlechtes Gewissen. Bei Buddhisten und Hindus sieht das vielleicht anders aus, aber bei Menschen sind sich doch alle Religionen einig, dass es Mord ist.

"Der Staatsdienst muß zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist."

„Gedanken ohne Inhalt sind leer, Anschauungen ohne Begriffe sind blind.“


melden

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 20:49
quelle: www.bild.t-online.de

Ich bin aus dem Koma
wieder aufgewacht

Von DITTMAR JURKO

„Heute bin ich meinen Eltern unendlich dankbar, daß sie meine Beatmungsmaschine nicht haben abstellen lassen. Ich genieße jeden Tag.“

Siegen – Forstarbeiter Benni J. (22) aus Siegen (NRW) lag nach einem schweren Autounfall 56 Wochen im Wachkoma (BILD berichtete). Die Ärzte hatten ihn längst aufgegeben, sagten den Eltern: „Keine Chance, der kommt nie mehr zurück.“

Nur 30 Prozent der rund 10 000 Wachkoma-Patienten bei uns wachen tatsächlich wieder auf. Benni zu BILD: „Meine Eltern haben sich damals gegen den Rat der Ärzte entschieden. Sie haben die Hoffnung nicht aufgegeben. Und das war gut so! Denn ich selber hatte da schon längst gespürt, daß ich wieder aufwachen werde – nur konnte ich mich nicht äußern. Genauso wird es der Frau aus Amerika gehen.“

Wie in einer unbeweglichen Hülle, hilflos und doch ganz klar bei Bewußtsein hat er den Moment des Aufwachens erlebt:

„Es war, als erwachte ich aus einem langen Schlaf. Ich sah meine Mutter und meine Freundin Shanna neben meinem Bett stehen, konnte sie hören und riechen. Doch ich konnte ihnen nicht sagen ‚Ich bin wieder da‘ und konnte mich nicht bewegen. Hätten sie mich da aufgegeben, hätte ich meinen eigenen Tod bewußt erleben müssen.“

Erst Wochen später gelang es Benni, sich mit Augenzwinkern zu verständigen: „Ein Mal ‚Augen auf‘ hieß ja, zwei Mal ‚Augen auf‘ bedeutete nein. Es war ein Glücksgefühl, endlich ‚reden‘ zu können.“

Seine Freundin Shanna (20) hat sich mittlerweile von ihm getrennt. Benni: „Wir wollten eigentlich heiraten. Doch man darf ihr keinen Vorwurf machen. Ganz im Gegenteil, ich werde Shanna für immer dankbar sein für die enorme Lebenskraft, die sie mir gegeben hat.“

Was denkt er über den Fall Terri Schiavo (41)?

Benni: „Es ist schrecklich und unwürdig, wie mit dieser Frau verfahren wird. Man sollte ihr die Möglichkeit lassen, richtig aufzuwachen, um das Leben wieder zu genießen. Ich freue mich über jeden neuen Tag, bestaune gerade den Frühling – und mache Pläne ...“

Soylent Grün ist Menschenfleisch! Menschenfleisch!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 20:51
Wenn ich mal ganz direkt sein darf ?

Ich finde ein Gutes hat das Schicksal Terry´s, die Öffendlichkeit macht sich mal darüber Gedanken, was geschehen kann, wenn man nicht auch darüber nachdenkt was im Ernstfall zu bedenken ist.

Sicherlich man kann sich darüber streiten, ob die Ärzte nicht gegen den Hypogratischen Eid verstossen und sich somit der unterlassenen Hilfeleistung schuldig gemacht haben, dennoch sollten wir uns wirklich mal bewusst sein, dass es jeden von uns in jeder Sekunde treffen kann.

Werde auf jedenfall eine Verfügung aufsetzen !

Sis


melden

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 20:57
Nun gut, für Benni lief es gut, denn er war "nur" knapp mehr als ein Jahr im Koma, aber Frau Schiavo war es 15 Jahre.
Denk dir mal du fällst mit 26 ins Koma und wachst mit 41 wieder auf. Würdest du nicht um deine verlorenen Jahre trauern? Darüber, dass du körperlich schon zu den meisten Dingen nicht mehr fähig bist?
Mit 41 sind ihre Chancen Kinder zu kriegen bereits minimal und ihre gesamten Muskeln sind wohl verkümmert.
Ich bin kein Befürworter der Art und Weise wie Frau Schiavo starb, aber seien wir ehrlich, viele von uns würden nur ungern aufwachen nach 15 oder mehr Jahren im Koma - was nicht heißt, dass es niemanden gibt, der es will, aber nach der Aussage des Ehemannes, wollte es Frau Schiavo nicht und der Richter entschied nunmal so und auch die Berufungsverfahren konnten nichts ändern-...

"Der Staatsdienst muß zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist."

„Gedanken ohne Inhalt sind leer, Anschauungen ohne Begriffe sind blind.“


melden
t.durden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 21:02
Ist Terry noch am Leben?

Terri Schiavo ist tot. Nach 13 Tagen ohne künstliche Ernährung ist die Amerikanerin gestorben. Die öffentliche Erregung über den Fall hält an, rechtskonservative Aktivisten werfen Schiavos Ehemann Mord vor.

13 Tage nach Abbruch ihrer künstlichen Ernährung ist die amerikanische Komapatientin Terri Schiavo am Donnerstag in Florida gestorben. Der erbitterte Familienstreit um ihr Schicksal begleitete sie bis in den Tod: Ehemann Michael Schiavo war in den letzten Minuten an der Seite der 41-Jährigen, während den Eltern Bob und Mary Schindler der Zugang verweigert wurde. Der Ehemann habe den unmittelbaren Abschied für sich beansprucht, sagte der Geistliche und rechtskonservative Aktivist Frank Pavone, der zugleich von "Mord" sprach. Mutter und Vater hätten Terri erst nach dem Ableben umarmen dürfen. Dies sei der "Gipfel herzloser Grausamkeit", fügte Pavone hinzu.

US-Präsident George W. Bush und sein Bruder, Floridas Gouverneur Jeb Bush, die für das Leben der Kranken gekämpft hatten, sprachen den Angehörigen ihr Beileid aus. Die Gesellschaft müsse darauf hinarbeiten, diejenigen zu schützen, die der Gnade anderer ausgeliefert seien, sagte der Präsident in Anspielung auf Michael Schiavo. Jeb Bush erklärte, der Kampf der Eltern sei nicht vergeblich gewesen: Er habe die Frage von Leben und Tod stärker ins Bewusstsein der Menschen gerückt. Im Abgeordnetenhaus von Florida wurde nach Bekanntwerden des Todes eine Schweigeminute eingelegt.

"Moralisches Armutszeugnis"
Der Führer der republikanischen Mehrheit im US-Abgeordnetenhaus, Tom DeLay, nannte Schiavos Tod ein "moralisches Armutszeugnis und eine rechtliche Tragödie". Terri Schiavo sei gestorben, "weil unserer Rechtssystem die Menschen nicht geschützt hat, die unseren Schutz am meisten brauchen, und das wird sich ändern." DeLay fuhr dann in Anspielung auf die Richter, die eine Wiederaufnahme der Ernährung abgelehnt hatten, fort: "Die Zeit wird für die dafür (den Tod) verantwortlichen Männer kommen, für ihre Verhalten gerade zu stehen..."

Terri Schiavo hatte seit 1990 in einem Wachkoma gelegen. Seit 1997 bemühte sich Michael Schiavo darum, seine Frau sterben zu lassen, während sich die Eltern verzweifelt dagegen wehrten. Am 18. März war schließlich auf Wunsch des Ehemannes der Nahrungsschlauch aus dem Magen entfernt worden, der Terri Schiavo all die Jahre lang am Leben erhalten hatte. Noch am Donnerstagmorgen hatten Mutter und Vater ihren Schwiegersohn aufgefordert, ihnen zu gestatten, die letzten Minuten bei ihrer Tochter zu sein.



1. you do not talk about Fight Club
2. schreib ins Gästebuch
3. :) Bitte :)


melden
t.durden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 21:04
Ich glaube die frage können wir ganz klar mit nein beantworten!!!

Sollte man jetzt nicht den Thread

"Wer hat schuld an Terrys tot aufmachen????

1. you do not talk about Fight Club
2. schreib ins Gästebuch
3. :) Bitte :)


melden

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 21:07
Dann mach mal.

"Der Staatsdienst muß zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist."

„Gedanken ohne Inhalt sind leer, Anschauungen ohne Begriffe sind blind.“


melden

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 21:08
dann mach ma....die Frage ist echt berechtigt.

------------------------------
Beleidigungen sind die Argumente jener, die keine Argumente haben.


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 21:24
nö...die is tot...

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 21:26
@maxetten

""Wer hat schuld an Terrys Tod?" Das ist die Frage... in Zukunft einfach erst mal die letzten 3-4 Post lesen...

"Der Staatsdienst muß zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist."

„Gedanken ohne Inhalt sind leer, Anschauungen ohne Begriffe sind blind.“


melden

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 21:28
neuer thread : war terrys tot richtig oder falsch




---------------------------
no comment
---------------------------


melden

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 21:29
"war terrys tot richtig oder falsch"

Es gibt keinen "richtigen" Tod ( Der Tod, tot sein)...

"Der Staatsdienst muß zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist."

„Gedanken ohne Inhalt sind leer, Anschauungen ohne Begriffe sind blind.“


melden

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 21:31
"war es richtig, terry sterben zu lassen"

so besser formuliert??

---------------------------
no comment
---------------------------


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 21:32
@ suebe

hab ich irgendwem die schuld gegeben...??

nö, ich hab nur gesagt das sie nicht mehr im leben verweilt...., den weg allen irdischen gegangen ist...

""Wer hat schuld an Terrys Tod?" Das ist die Frage...
-----------------------------------------------------------------------------------------

ne suebe, das war nicht die frage.....

die frage lautet: ist terry noch am leben..., erstmal die überschrift lesen!!!!

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden
Anzeige

Ist Terry noch am Leben?

31.03.2005 um 21:37
@maxetten

Ein bisschen kindisch, aber ich wert mal mitspielen. Nein, ein "nö...die is tot..." klingt für mich ein bisschen kaltherzig. Ich dachte, dass Leute was besseres mit ihrer Zeit anfangen können als so etwas zu schreiben...

Und mit "Wer hat schuld an Terrys Tod?" bezog ich mich nicht auf die Überschrift, was ich - unglaublich - nirgends geschrieben haben, sondern auf Mr. Durden...

"Der Staatsdienst muß zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist."

„Gedanken ohne Inhalt sind leer, Anschauungen ohne Begriffe sind blind.“


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden