Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Störende und kraftkostende Menschen

78 Beiträge, Schlüsselwörter: Energie, Kraft, Aura, Person, Störend
boki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Störende und kraftkostende Menschen

22.02.2015 um 19:20
@cassiopeia88
Ahh ok, das ist so ja. Manche leute nerven schon ganz schön,
das bekomme ich auch als Kunde mit,
Dann denk ich mir immer der arme verkäufer braucht schon ganzschön Nerven.

Das unwohlsein in der nähe bestimmter personen habe ich auch.
Liegt wohl an der Aura...


melden
Anzeige
Silvanus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Störende und kraftkostende Menschen

22.02.2015 um 19:26
fraterport schrieb:Es gibt aber auch Menschen, die durch schlechte Laune, Lästereien, unbegründete Ängste und ähnliches einen mit runterziehen.
Stimmt auch wieder. Aber wenn es eine Person ist, mit der ich täglich zutun habe, dann sage ich das ihr. So freundlich es geht. Oder ich nehme dieser Person, diese Ängste, Lästereien und ähnliches, wenn es in meiner Macht liegt. Manchmal gehen diese Menschen auch von alleine, weil sie Gleichgesinnte suchen. Aber weglaufen oder ihn heftig abweisen, tue ich nurnoch, wenn mir der Kopf nicht danach steht, oder er formlich darum bittet :D


melden

Störende und kraftkostende Menschen

22.02.2015 um 20:26
Ich kannte mal eine Person in meinen Ausbildungsjahrgang die regte mich allein schon auf, wenn sie im Büro stand. Obwohl ich bis heute nicht den Ursprung des Streites, weiß ging es einfach nicht zwischen uns. Es war so schlimm, das wir getrennt worden sind, also jeder in eine andere Klasse und jeder in ein anderes Büro. Wir versuchten vorher echt alles, aber irgendwie brauchte ich sie nur zu hören, da sträubten sich meine Nackenhaare und meine Wut wuchs. Jetzt muss ich sie zum Glück nicht mehr sehen.


melden

Störende und kraftkostende Menschen

22.02.2015 um 20:33
@Ford
Ford schrieb:...Wisst ihr, was ich meine? Es gibt Leute, in dessen Nähe man sich sehr wohlfühlt und bei den meisten Menschen fühlt man in der Regel nichts. ...
Bei mir ist es genau umgekehrt. Mich stören sogar die Meisten und nur bei ganz wenigen Ausnahmen fühle ich mich ungestört. Wohlfühlen kann man das dann aber auch nicht wirklich nennen. Ich bin immer froh, wenn ich alleine arbeiten kann.
Ford schrieb:Gibt es dazu mehr Infos? Mich interessiert sehr, woher das kommt.
Allgemein bin ich allerdings davon überzeugt, dass es eher an mehreren Faktoren liegt. In erster Linie dann wohl an der Chemie und einer gewissen taktilen Wahrnehmung.


melden

Störende und kraftkostende Menschen

22.02.2015 um 22:58
von der arbeit fang ich erst gar nicht an, als eigentlich realtiv stiller einzellgänger bin ich dazu in einem callcenter mit viel zu vielen teils sehr ätzenden gestallten konfrontiert.

privat merkt ich oft das mich der alle paar monate auftrettende besuch der schwester meines freundes stresst, sie und ihr mann sind dann über die woche bei ihm oben in der einliegerwohnung einquartiert, und obwohl die weder irgend was störendes machen, noch außer schlafen und duschen wirklich anwesend sind kotzt mich der gedanke schon tage vorher absolut ab.
sie sind einfach störfaktoren in meinem rückzugsort, er versteht das nicht, und ich lass mir nix anmerken.


melden

Störende und kraftkostende Menschen

22.02.2015 um 23:20
OrdoXeno schrieb:Es bedeutet, dass Menschen einem Energie oder Kraft kosten können, die einem ihren Seelenmüll aufbürden, aber beratungsresistent sind.
Ja, das kenne ich auch und seit ich bei Allmy bin noch viel mehr. :(
boki schrieb:Gibt es Menschen die anderen Menschen 'energie' abziehen können.
Ich glaube nicht.
Oh doch. Genau die, die blue_ beschrieben hat.

Mich stört die Anwesenheit von Menschen meistens nicht. Im Gegenteil, da ich sehr kommunikativ bin. :)
Aber es gibt Menschen, die ziehen einen mit ihren Ansichten und ihrer Lebensweise einfach nur runter. Da kann man auch raten was man will: keine Chance.
Von solchen Menschen sollte man sich fern halten, sonst geht das echt ans "Eingemachte".
Und ich weiß, wovon ich spreche.


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Störende und kraftkostende Menschen

22.02.2015 um 23:49
Hm.. das ist bei mir eher auf auf allmy so. Real hab ich gelernt mit noch so anstrengenden Leuten umzugehen. Geht auch nicht anders, weil man muss teilweise mit ihnen arbeiten.
Irgendwas Gutes findet man bei fast jedem Menschen.


melden

Störende und kraftkostende Menschen

24.02.2015 um 01:00
Es gibt so Tage, da stören mich alle anwesenden Menschen. Da bin ich innerlich so angespannt / geladen dass ich in meiner Nähe keinen ertrage (blöd wenn man trotzdem raus muss, Bus oder Bahn fahren). Und selbst die harmlosesten Sachen (Husten, Lachen, im Gang rumlaufen) gehen mir dann soo auf den Zeiger... Aber das kommt ausschließlich aus einem selbst und ist stimmungsabhängig.

Menschen, bei denen ich das immer habe, gibt es eigentlich nicht. Mir würde da jetzt nur eine Person einfallen, wo ich mir aber auch nicht erklären kann, warum das so ist.

Das hier beschriebene "Energievampir"-Syndrom kann allerdings auch Ausdruck einer Depression sein. Schade ist, dass oft so gesprochen wird ("sie laden ihren seelischen Müll ab"), als wäre das böse Absicht. Dabei kann derjenige nicht unbedingt was dafür. Er ist sich dessen mitunter sogar bewusst, dass er für andere eine Belastung ist, kann aber nichts dagegen tun, was den Teufelskreis verschlimmert. Daran sollte man auch denken.


melden

Störende und kraftkostende Menschen

24.02.2015 um 13:48
http://de.wikipedia.org/wiki/Hochsensibilität
*psychosoziale Feinwahrnehmung (Befindlichkeiten, Stimmungen und Emotionen anderer Menschen werden leichter und detaillierter erkannt)
*stärker beeinflussbar durch Stimmungen anderer Menschen
In vielen Fällen ist es das. Fehlende Filter im Gehirn.


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Störende und kraftkostende Menschen

24.02.2015 um 14:56
@deja-vu.
genau so wie es bei mir auch ist :D
Die armen Menschen tun mir dann auch irgendwie leid :( Aber ich kann sie einfach nicht leiden obwohl sie mir nicht ml was getan haben...

ich verstehe aber auch diejenigen nicht,die jedem aber auch wirklich jedem jeden Tag ihr Lächeln schenken,super nett und freundlich sind aber auch echt zu jedem...das ist doch auch grausam...


melden
fraterport
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Störende und kraftkostende Menschen

24.02.2015 um 14:59
@deja-vu.
deja-vu. schrieb:Das hier beschriebene "Energievampir"-Syndrom kann allerdings auch Ausdruck einer Depression sein. Schade ist, dass oft so gesprochen wird ("sie laden ihren seelischen Müll ab"), als wäre das böse Absicht. Dabei kann derjenige nicht unbedingt was dafür. Er ist sich dessen mitunter sogar bewusst, dass er für andere eine Belastung ist, kann aber nichts dagegen tun, was den Teufelskreis verschlimmert. Daran sollte man auch denken.
Ich habe mich mal eingehend mit dem Thema beschäftigt, und 4 Bücher darüber gelesen. (Ich glaube, mehr gibt es auch nicht).
Den wenigsten ist das bewusst. Aber eben deshalb ist es wichtig, es ihnen bewusst zu machen, und ihnen nahezulegen, über sich selbst zu reflektieren und das abzustellen. Und wenn sie das dann Null einsehen, dann bleibt einem als Schutz vor "Energie-entzug" eben nur Abgrenzung.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Störende und kraftkostende Menschen

24.02.2015 um 15:36
Dieses Gefühl kenne ich, ist aber Gott sei Dank nur selten.

Ich habe für mich herausgefunden, dass dieses Gefühl bei mir mit vergangenen negativen Erfahrungen zusammenhängt.
Es reicht dann schon eine Geste oder ein Satz von dieser Person und schwups ging meine „Schubladendenke“ auf und ich fühlte mich in ihrer Gegenwart unwohl, es passierte bei mir instinktiv, da ich mich gerne analysiere :D merkte ich sehr schnell, dass meine unguten Gefühle nichts mit dieser Person zu tun haben, sondern mit mir, also suchte ich nach einem Weg dieses, sagen wir mal, abzuschalten.
Und es funktionierte mit einem Satz den ich mir immer wieder hervorkramte: „Merk dir, diese Person ist nicht diese Person aus deiner Vergangenheit!“

Wenn du denkst es kostet dir zu viel Energie, dann geh aus dieser Situation, wenn möglich.


melden

Störende und kraftkostende Menschen

24.02.2015 um 16:21
@Ford

Ich habe einen Mund zum reden - und wenn ich das Gefühl habe, ein Mensch stört mich - momentan oder generell - oder kostet meine Kräfte, die ich entweder ihm - oder in diesem Moment oder in dieser speziellen Situation (seiner oder meiner) nicht zu geben bereit bin, dann sage ich diesem Menschen das doch.


melden

Störende und kraftkostende Menschen

24.02.2015 um 21:33
@Doors
Manche stören aber irgendwie, nur weil sie im selben Raum sind. Sie haben einem nichts getan und man hatte noch nie ein Problem mit ihnen.
Ich meine die bloße Anwesenheit, die manchmal stört. Manchmal spürt man deren Anwesenheit und das nervt dann irgendwie.


"Tut mir Leid, aber deine Anwesenheit stört mich." Sowas kann man doch nicht sagen. :D


melden

Störende und kraftkostende Menschen

25.02.2015 um 15:39
@fraterport

Bücher sind nicht alles. Man muss solche Menschen auch kennen, mit ihnen kommunizieren bzw sogar selbst so jemand sein.

Glaub mir, vielen ist es bewusst. Und sie können es nicht einfach "abstellen" weil es oft Teil einer psychischen Störung ist.

Abgrenzen ist richtig, es dient dem Selbstschutz. Aber nicht in der vorwurfsvollen Form wie es oft geschieht. Jedes Fallenlassen verschlimmert das Verhalten des "Energievampirs" und er wird aufgrund dieser Erfahrungen immer beziehungsunfähiger.


melden

Störende und kraftkostende Menschen

25.02.2015 um 16:02
@deja-vu.
Es ist ein ewiges Hin und Her mit solchen Personen, aber was soll man machen, wenn man sieht, dass sie einen brauchen. Viele solcher Leute haben es so schon schwer, ich als einiger ihrer einzigen Freunde bringe es da auch nicht übers Herz, sie einfach zu verlassen und zu sagen, ich würde sie nicht mehr haben wollen


melden

Störende und kraftkostende Menschen

25.02.2015 um 17:40
@Ford

Ich würde mir schon überlegen, was mich an jemandem stört - und dann würde ich es ihm/ihr sagen.


melden

Störende und kraftkostende Menschen

26.02.2015 um 17:00
@Doors
Doors schrieb:Ich würde mir schon überlegen, was mich an jemandem stört - und dann würde ich es ihm/ihr sagen.
So wie:
"Ich mag deinen Gang nicht, oder generell die Art, wie du dich bewegst."
Manchmal kommt es dann doch zu Situationen, wo man genau weiß, dass das zwar ein Grund sein kann, jedoch im Allgemeinen ein ziemlich...banaler(?) Und die betroffene Person wird niemals etwas daran ändern können und ist womöglich gar nicht Schuld daran.

Also ich habe gelernt, man soll eben nicht immer alles so offen sagen. Sicherlich sollte man ehrlich sein, aber auch hier spricht man von Taktgefühl, um Mitmenschen nicht unnötig zu verletzen.

@Minderella

Danke. Unter anderem wollte ich auch darauf hinaus, hielt mich aber absichtlich sehr allgemein. Jedoch zeigt dies in dem Moment auch, dass man hier selbst das Problem ist und nicht die Person, die mich gerade stört.


melden

Störende und kraftkostende Menschen

27.02.2015 um 21:08
@Krepitation
Nein, im Grunde zeigt es, dass keiner von beiden das Problem ist. ;) Das Problem entsteht, wo Person A sich durch Person B gestört fühlt und es entweder auf sich bezieht ("Person B schaut mich grantig an, habe ich was falsch gemacht/findet sie mich unsympathisch?") oder glaubt, Person B würde es für alle merkbar/gar absichtlich zur Schau tragen ("Person B hat immer schlechte Laune/leidet so offensichtlich/lässt ihre Laune an anderen aus"). Das vermischt sich in der Wahrnehmung von Person A und löst eigene schlechte Gefühle aus (Stichwort Spiegelneuronen).

Wenn man lernt, das zu trennen, dann lernt man auch, sich abzugrenzen und so hat man die Wahl, Person B entweder zu ignorieren und dabei die eigene gute Laune zu behalten und sich nicht stören zu lassen, oder Person B durch ein Lächeln oder ein nettes Wort vielleicht sogar zu besserer Laune zu verhelfen.


melden
Anzeige

Störende und kraftkostende Menschen

27.02.2015 um 21:18
@Minderella
Minderella schrieb:...Wenn man lernt, das zu trennen, dann lernt man auch, sich abzugrenzen und so hat man die Wahl, Person B entweder zu ignorieren und dabei die eigene gute Laune zu behalten und sich nicht stören zu lassen, oder Person B durch ein Lächeln oder ein nettes Wort vielleicht sogar zu besserer Laune zu verhelfen.
Würde bei mir so nicht funktionieren. Aber wahrscheinlich bin ich da ein etwas speziellerer Fall. Wie dem auch sei: Sollte ich mal ein Problem mit einer anderen Person haben, wegen des Gangs, der Gestik etc. dann sehe ich schon das Problem bei mir denn:
Krepitation schrieb:Manchmal kommt es dann doch zu Situationen, wo man genau weiß, dass das zwar ein Grund sein kann, jedoch im Allgemeinen ein ziemlich...banaler(?) Und die betroffene Person wird niemals etwas daran ändern können und ist womöglich gar nicht Schuld daran.
Ich kann ja im Umkehrschluss nicht immer von anderen verlangen, dass sie auf mich und meine ganz speziellen Bedürfnisse Rücksicht geben. Aber wie gesagt: Ich kann da jetzt nur von meiner ganz eigenen Wahrnehmung ausgehen.


melden
410 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Dickes Problem43 Beiträge