Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

War die Welt ohne Handys besser?

241 Beiträge, Schlüsselwörter: Welt, Handy, Besser
lenzko
Diskussionsleiter
Profil von lenzko
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

War die Welt ohne Handys besser?

05.03.2015 um 14:07
Hier noch einige Statistiken aus einer Studie :

Eine weitere Studie des mobilen Sicherheitsunternehmens Lookout zeigte jetzt, dass mehr als jeder Zweite (58 Prozent) keine Stunde verstreichen lässt, ohne mindestens ein Mal auf sein Smartphone geschaut zu haben. Unter den 18- bis 34-Jährigen sind es sogar 68 Prozent. In diesem Zusammenhang untersuchten sie in ihrer amerikanischen Studie das Verhalten der Menschen, wenn sie ihr Smartphone verlegt haben.

73 Prozent der 2000 Befragten reagieren nach eigener Aussage nahezu panisch, wenn sie ihr Handy gerade mal nicht griffbereit haben. 14 Prozent sind verzweifelt. Sieben Prozent fühlen sich regelrecht krank. Nur sechs Prozent bleiben entspannt, wenn sie nicht sofort sagen können, wo sich ihr Telefon derzeit befindet.

Dass so viele Menschen nicht mehr ohne Handy leben können, wirkt sich – logisch – auch auf ihre sonstigen Aktivitäten aus: 54 Prozent beschäftigen sich mit ihrem Smartphone während sie im Bett liegen. 39 Prozent gehen sogar mit ihrem Handy auf die Toilette. Selbst wenn sich die Nutzer real mit anderen Menschen zum Essen treffen, müssen 30 Prozent der Befragten zumindest ihre E-Mails überprüfen.

Gefährlich wird es, wenn das Handy auch im Auto ständig griffbereit liegen muss. Fast jeder Vierte, nämlich 24 Prozent der Befragten, hat angegeben, während des Fahrens mit dem Smartphone zu arbeiten. Sogar in Kirchen, Synagogen oder Moscheen werden die mobilen Telefone nicht ausgeschaltet. Neun Prozent haben angegeben, sogar während Gottesdiensten wissen zu müssen, was in der Netzwelt los ist.


http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article107911735/Viele-Handynutzer-verfallen-ohne-Geraet-in-Panik.html


melden
Anzeige

War die Welt ohne Handys besser?

05.03.2015 um 14:11
lenzko schrieb:73 Prozent der 2000 Befragten reagieren nach eigener Aussage nahezu panisch, wenn sie ihr Handy gerade mal nicht griffbereit haben. 14 Prozent sind verzweifelt. Sieben Prozent fühlen sich regelrecht krank. Nur sechs Prozent bleiben entspannt, wenn sie nicht sofort sagen können, wo sich ihr Telefon derzeit befindet.
Entschuldige, wenn ich mich schon wieder so dreist einmische, aber könnte es nicht einfach sein, dass man generell nervös wird, wenn man ein teures Teil nicht gleich findet? Immerhin ist so ein Handy nicht kostenlos und der Gedanke, es eventuell verloren zu haben (und damit einhergehend auch die Angst vor Missbrauch an den eigenen Daten oder teuren Anrufen, die man dann selbst zahlen darf) lässt einen natürlich nicht einfach so kalt!

Und nein, ich glotze nicht stündlich aufs Handy, bin aber natürlich beruhigt wenn ich weiß dass es da ist, wo es hingehört.
lenzko schrieb:Gefährlich wird es, wenn das Handy auch im Auto ständig griffbereit liegen muss. Fast jeder Vierte, nämlich 24 Prozent der Befragten, hat angegeben, während des Fahrens mit dem Smartphone zu arbeiten.
So was ist natürlich absolut abzulehnen, keine Frage.


melden
lenzko
Diskussionsleiter
Profil von lenzko
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

War die Welt ohne Handys besser?

05.03.2015 um 14:21
@AthleticBilbao
Nein, die Leute bekommen ja auch schon Panik, wenn der Akku mal leer geworden ist und deshalb das Smartphone ersteinmal ausfällt (siehe meine Tochter).......... :D


melden
Kjarthan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War die Welt ohne Handys besser?

05.03.2015 um 14:31
Ich bin jetzt 38 - und wirklich froh, in einer Zeit aufgewachsen zu sein (80er / 90er Jahre) in denen es noch keine Handys gab. Ich kann mich auch noch daran erinnern, wie Ende der 90er ein Klassenkamerad ein Handy hatte - und jeder über ihn Witze gemacht hat!

Interessant, nicht wahr: Wenn ein neues Technik-Spielzeug nur einer (ein "Nerd") besitzt, wird es lächerlich gemacht - jetzt, 20 Jahre später rennen alle wie die Zombies mit dem Smartphone durch die Welt - und die Leute OHNE Handy werden ein wenig seltsam betrachtet... teilweise aber auch bewundert, weil sie sich dem Scheiß entziehen können.

Ich habe noch ein "altbackenes" Handy - kein Smartphone... und benutzte es auch relativ selten. Allerdings muss ich zugeben, dass ich es trotzdem fast immer dabei habe und das Handy auch an ist.

Die Generation nach der Meinen wird sich solche Fragen aber nicht mehr stellen. Ich stelle mir ja auch nicht die Frage, wie die Welt vor dem Fernseher war.

Anscheinend gibt es so eine (psychologische) Gesetzmäßigkeit, die besagt, dass alles, was bis zum (ich glaube) 40ten Lebensjahr erfunden wird, man als o.k. empfindet - alles, was danach kommt, als beängstigend.

Allerdings muss ich noch eines sagen: Ich bin so sensitiv, dass ich mir das Handy nicht direkt an den Kopf halten kann - und sogar nach wenigen Minuten mit Lautsprecher schon ein seltsames Druckgefühl bekomme!


melden
lenzko
Diskussionsleiter
Profil von lenzko
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

War die Welt ohne Handys besser?

05.03.2015 um 14:39
Kjarthan schrieb: Ich kann mich auch noch daran erinnern, wie Ende der 90er ein Klassenkamerad ein Handy hatte - und jeder über ihn Witze gemacht hat!
Heutzutage ist das genau anders herum : Man geht auf eine Party und wird so vorgestellt : Das ist mein Bruder Peter
uuuuund er besitzt KEIN Handy !!! :D


melden

War die Welt ohne Handys besser?

05.03.2015 um 14:56
Möchte mir keine Welt ohne Handy vorstellen müssen.


melden

War die Welt ohne Handys besser?

05.03.2015 um 14:58
@Kjarthan

Es gibt Kopfhörer...


melden

War die Welt ohne Handys besser?

05.03.2015 um 15:00
Ohne Handys NEIN, aber ohne Facebook und andere Netzwerke JA!


melden

War die Welt ohne Handys besser?

06.03.2015 um 00:38
Ja, ich besitze seit 1,5 Jahren ein Smartphone (war allerdings ein Geschenk). Für einige Dinge hat es sich als sehr nützlich erwiesen, insbesondere für manches Projekt.

Wenn ich jedoch, wie jetzt, zu Hause bin, dann habe ich ja hier den PC um aktuelle Nachrichten, Mails und mehr zu checken. Da liegt mein Handy daneben und hat Pause.

Unterwegs schaue ich schon manchmal drauf, je nachdem ob ich wichtige SMS / Anrufe erwarte oder gerade was Interessantes auf Twitter verfolge (dort gibts ja beispielsweise auch aktuelle Meldungen vom ÖPNV). Diverse Apps, die ich so installiert habe, sind unterwegs allerdings grundsätzlich inaktiv, es ploppen also erst gar keine Nachrichten im Minutentakt auf, die zum Draufgucken verführen könnten. Wenn ich irgendwo nachsehen will, muss ich mich dazu jeweils immer erst einloggen. (Tipp für Leute mit Smartphone-Sucht - und es schont den Akku!)

Das Klischee, dass man beispielsweise gemeinsam im Cafe sitzt, aber jeder nur mit seinem Gerät beschäftigt ist, habe ich ehrlichgesagt noch nie erlebt. Man zeigt sich höchstens mal gegenseitig was auf dem Handy - ein Foto, einen Link, eine Position bei Google Maps, je nach Thema...

Es gibt Situationen, da schaue ich "aus Langeweile" aufs Handy, oder um beschäftigt auszusehen - etwa, wenn ich auf jemanden warte und nicht einfach blöd in der Gegend rumstehen will.

Lesen, tippen, Nachrichten verfassen im Gehen kann ich gar nicht, ich stell mich dazu immer irgendwo an den Rand.

Für größere Vorhaben (Hochladen, Runterladen, Streamen) reicht ohne WLAN wie beschrieben oft die Netzleistung nicht aus. Mache ich also nicht mit dem Handy.

"Zombies" sind mir auch schon begegnet, bleiben allerdings die Ausnahme. In meinem Bekanntenkreis gibt es mehrere Personen ohne Handy, und zwei, die mit ihrem Gerät ziemlich "zusammengewachsen" sind (also ständig damit rumfummeln).

Gestern in der Bahn hat mich jemand genervt, der in voller Lautstärke immer wieder dieselben dusseligen Videos kurz hintereinander abspielen musste. Da wollte wohl jemand das "Teilen"-Feature ins reale Leben übertragen. (Wofür wurden Kopfhörer erfunden?)


Ich beobachte allerdings, dass es derzeit wieder schwer in Mode ist, so ziemlich alle Neuentwicklungen schlecht zu reden. Und sich selbst dabei möglichst immer hervorzutun, quasi als besserer Mensch (weil keiner von diesen Zombies), der den ganzen Kram nicht nötig hat. Am besten wirkt das dann immer geschrieben in einem Internetforum - das ist natürlich kein Medium der Moderne. ;-)


melden

War die Welt ohne Handys besser?

06.03.2015 um 00:39
m4kar schrieb: aber ohne Facebook und andere Netzwerke JA!
Wie hat sich Dein Leben denn dadurch verändert?


melden

War die Welt ohne Handys besser?

06.03.2015 um 07:23
@deja-vu. , mein Leben nicht unbedingt da ich vom älteren Schlag bin aber schau mal in dein Umfeld....
Wo auch immer man hingeht siehst du nurnoch die Jugendlichen an ihren Smartphones hängen und meiner meinung nach verblöden. sieht man sich mal den erzieherischen und zwischenmenschlichen Aspekt dahinter an so verlieren die Jugendlichen Nutzer dieser Netzwerke zb. auch der mittlerweile immer tiefer sinkenderen Altersgrenze der Nutzer einfach an Grundlegenden Kenntnissen die sie in ihrer Jugend einfach erlernen bzw. erfahren sollten.


melden

War die Welt ohne Handys besser?

06.03.2015 um 08:05
deja-vu. schrieb:Unterwegs schaue ich schon manchmal drauf, je nachdem ob ich wichtige SMS / Anrufe erwarte oder gerade was Interessantes auf Twitter verfolge (dort gibts ja beispielsweise auch aktuelle Meldungen vom ÖPNV).
Da ich seit ca. zwei Jahren viel mit der Bahn fahre, ist das der Hauptgrund, dass ich mir irgendwann im Lauf des Jahres ein Smartphone anschaffen will. So kann ich früher erfahren ob der Zug kommt bzw. mit wie viel Verspätung und was es für alternative Verbindungen gibt.
Natürlich komm ich jetzt auch ohne diese(Vorab)Info aus, darum ist die Anschaffung ja auch nicht dringend.
deja-vu. schrieb:Das Klischee, dass man beispielsweise gemeinsam im Cafe sitzt, aber jeder nur mit seinem Gerät beschäftigt ist, habe ich ehrlichgesagt noch nie erlebt. Man zeigt sich höchstens mal gegenseitig was auf dem Handy - ein Foto, einen Link, eine Position bei Google Maps, je nach Thema...
Das entspricht auch meinen Beobachtungen und Eindrücken.
deja-vu. schrieb:"Zombies" sind mir auch schon begegnet, bleiben allerdings die Ausnahme.
Auch da habe ich ähnliche Erfahrungen.

Desweiteren hab ich manchmal das Gefühl, dass sehr unterschiedlich bewertet wird. Wenn im Zug eine Frau strickt und dabei die ganze Zeit auf ihr Strickzeug glotzt, ist das OK. Wenn jemand Zeitung liest: OK. Buch lesen: OK. E-Book: An der Grenze, weil ein "E-" davor steht, aber immerhin noch ein Buch, also auch noch OK. Wenn jemand auf sein Smartphone schaut: Der Untergang des Abendlandes.
m4kar schrieb:Wo auch immer man hingeht siehst du nurnoch die Jugendlichen an ihren Smartphones hängen und meiner meinung nach verblöden.
Warum verblödet man denn automatisch, wenn man ein bestimmes Gerät benutzt? Wenn eine Hausfrau jeden Tag staubsaugt, verblödet sie dann auch, weil sie ständig diesen Staubsauger benutzt?

Sicher hat man bei manchen Jugendlichen das Gefühl, dass ihr Smartphone an ihnen angewachsen ist. Ich glaube aber nach wie vor, dass es bei den meisten eine Mode und ein Tick ist, der spätestens bis Anfang/Mitte 20 vergangen ist und dann führen die alle ein normales Leben als Erwachsene. Und wie ich schonmal an anderer Stelle geschrieben habe: Die, die kein normales Leben führen, haben sicher nicht ihren Handykonsum als Ursache dafür.


melden

War die Welt ohne Handys besser?

06.03.2015 um 08:23
einige Bildungsstudien z.B. die OECD beweisen es. Genauer mag ich darauf jetzt auch nicht eingehen, da es auch teilweise Ansichtsaspekt ist...
kannst ja mal Dr.Google fragen und nachforschen


melden

War die Welt ohne Handys besser?

06.03.2015 um 08:23
deja-vu. schrieb:Ich beobachte allerdings, dass es derzeit wieder schwer in Mode ist, so ziemlich alle Neuentwicklungen schlecht zu reden.
Das hab ich vergessen.
Dazu wollt ich noch anmerken: Das ist nicht nur derzeit so, dass ist mindestens seit den 80ern so. Momentan, wie du schreibst, vlt. wieder besonders. Aber grundsätzlich ist es seit Jahrzehnten so. Hier eine Liste mit allem, was als böse und schlecht galt, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

- Comics
- Fernsehen
- Walkman
- Computerspiele
- Discman
- Videospiele

Quelle: Z.T. Fernsehsendungen, die ich also nicht zitieren kann, der eine oder andere Zeitungs- und Zeitschriftenartikel der letzten 25 Jahre, mit anderen Worten: ich kann nichts zitieren, aber ich versichere, das sind alles Dinge, die ich mal gehört/gelesen/gesehen habe. Ist nur teilweise lange her.

Nun mag es Einzelfälle geben, in denen das eine oder andere Medium einen Beitrag (dass es die Ursache war, wage ich zu bezweifeln) geleistet hat, dass ein Individuum eine Fehlentwicklung genommen hat.

Aber nach den inzwischen mehreren Jahrzehnten, in denen immer wieder mal irgendein Medium als Teufelszeug dargestellt wird, das Not, Tod und Elend über alle bringt und ich hingegen immer feststellen muss, dass meine Sandkastenfreunde und ich immer noch leben (und zwar gut, auch in Hinsicht körperlicher, geistiger und seelischer Entwicklung), obwohl wir auch Comics gelesen haben, ferngesehen haben, PC- und Videospiele gespielt haben, Walkman/Discman gehört haben, jetzt womöglich sogar Mobiltelefone bzw. Smartphones haben und benutzen, kann ich dieses immer wieder kehrende Geseiher vom Untergang des Abendlandes ausgelöst vom Medim X oder Medium Y echt nicht mehr ernstnehmen.
Meine Prognose: Auch die aktuelle Smartphonegeneraton wird's überleben (abgesehen von den paar wenigen, die überfahren werden ;)) und in zehn bis 25 Jahren wird sich diese Generation über die nächste Generation und deren Medium aufregen.


melden

War die Welt ohne Handys besser?

06.03.2015 um 08:28
@m4kar
Ich weiß, dass es einzelne Forscher gibt, die Navis, Smartphones u.ä. für Teufelszeug halten, ich weiß aber auch, dass diese Ansichten in der Forschung generell umstritten sind. Aber auch ich kann und will das jetzt nicht en detail darlegen, daher
m4kar schrieb:mal Dr.Google fragen
Aber, Gott bewahre: Bitte kein Smartphone zum Googeln nehmen! :D


melden

War die Welt ohne Handys besser?

06.03.2015 um 08:35
@hallo-ho
Aber, Gott bewahre: Bitte kein Smartphone zum Googeln nehmen! :D
am besten auch nicht google als suchmaschine :D


melden

War die Welt ohne Handys besser?

06.03.2015 um 08:40
Noch als Nachtrag: Aufgrund meiner eigenen Erfahrungen (s.o.: ständig wird was als böse und schlimm gehyped und paar Jahre später stellt man fest, dass es die allermeisten ohne Folgeschäden gut überstanden haben) seh ich die Entwicklung nicht so panisch, aber selbstverständlich meine ich das nicht als Freibrief.

Erziehungsberechtigte haben durchaus die Aufgabe, erzieherisch auf ihre Kinder einzuwirken, auch hinsichtlich ihres Medienkonsums und ich sehe auch ein Problem bei Dingen wie Autofahren und Smartphonenutzung.

Ein totales Laissez-faire für Kinder, Jugendliche und Erwachsene vertrete ich durchaus nicht.


melden
Kjarthan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War die Welt ohne Handys besser?

06.03.2015 um 12:33
@Crystalz
ja, aber selbst dann muss ich das Handy noch ca. 50 cm von meinem Kopf entfernt halten - und ich spüre auch dann die Strahlung - somit halte ich Handygespräche meist sehr kurz. Für alles andere verwende ich das gute, alte Festnetztelefon und gut...


melden

War die Welt ohne Handys besser?

06.03.2015 um 18:00
Die Welt war interessant, voller Leben, kompliziert , zum Teil unerforscht, witzig, rund, voller Kriege, voll von Verrückten, voll von Genialen Köpfen, voll von guten und schlechten, grossen und kleinen, schlauen und dummen Menschen. und mit Handy??? Ganz genau das gleiche:)


melden
Anzeige

War die Welt ohne Handys besser?

06.03.2015 um 22:57
@m4kar

Ich sehe manche Jugendliche (und Erwachsene) so herumrennen. Aber nicht alle und nicht überall.
m4kar schrieb:so verlieren die Jugendlichen Nutzer dieser Netzwerke zb. auch der mittlerweile immer tiefer sinkenderen Altersgrenze der Nutzer einfach an Grundlegenden Kenntnissen die sie in ihrer Jugend einfach erlernen bzw. erfahren sollten.
Welche Kenntnisse meinst Du?


melden
437 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt