Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Verantwortung der Kunst

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Musik, Moral, Kunst, Literatur, Verantwortung

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 00:13
Ja ja, ich kenne auch Kunst, da sieht man hin und fragt sich was das sein soll.
Zum Glück steht dabei was sich der Künstler gedacht hat also was seine Kunst zum Ausdruck bringen soll, was es ehrlich gesagt nicht besser macht. Wenn jetzt jemand die Kleckserei für massig Geld kauft hat der Künstler einen Wert. Fungi, das kannst du auch.


melden
Anzeige

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 00:15
Da denke ich doch glatt an die Installation die von der Putzfrau "zerstört" oder besser gesagt aufgeräumt wurde. Ist das Kunst oder kann das weg...

Kunst oder nicht Kunst, das liegt im Auge des Betrachters bzw. hängt mit dem jeweiligen Konsumenten zusammen. Ob man sich dadurch positiv oder gar negativ beeinflussen und leiten lässt, das ist auch Typabhängig.
Aber verantwortlich kann man einen Künstler deshalb nicht.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 00:30
Aber trotzdem hat man mit Kunst, wenn man sie für die Öffentlichkeit frei gibt, eine gewisse Verantwortung.
Ich stehe in der Öffentlichkeit und kann auch nicht wenn ich mein Werk Kunst nenne, meine Verantwortung an der Tür abgeben nur weil ich damit das große Geld machen möchte. @slobber


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 00:32
@Agnodike
Für taten sind immer die verantwortlich welche sie ausführen. Ausnamen sind hierbei aufforderungen...


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 00:38
Ja da hast du Recht.
Na gut, dann lassen wir es fließen und schaun dabei zu was hinterm Strich dabei rauskommt, dann haben wir wieder ein, sagen wir mal neues Thema, über das wir diskutieren können. Vielleicht ist so der gewollte Lauf der Welt!? @interrobang


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 00:46
Ach ja, hast du dir mal das besagte Video Bushido und Co(ab 18 :D) angeschaut? @interrobang
Wo da Kunst ist frage ich mich.


melden

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 00:47
Ich finde es sehr interessant, dass hier bis jetzt alle impulsiv mit "Nein" antworten.

@Desaix
ist bis jetzt der Einzige, der von einer Verantwortung ausgeht (obwohl ich mir nicht sicher bin, ob dir das bewusst war).

Auch wenn du findest, dass
Whoracle schrieb:Pflicht zur moralischen Rechenschaft gegenüber der Gesellschaft
konformitisch klingt, ist es doch genau das, was auch du ansprichst.
Desaix schrieb:Man muss jedoch hinterher, wenn der Beifall unerwünscht ist, eine eindeutige Position beziehen. Etwas, was Günther Grass nach seinem "Gedicht" unterlassen hat und wofür er - neben anderen, offensichtlichen Schwächen in seinem Werk - zurecht kritisiert wurde.
Desaix schrieb:Solange sich der Künstler vor solchen Irren distanziert
Genau das ist "Verantwortung übernehmen".

@alleanderen

Ist für euch auch der Umkehrschluss richtig, dass ich nicht für das Weltbild meines Publikums verantwortlich bin, wenn ich bspw. soziale Missstände anspreche oder mich für Pazifismus einsetze?

Was sollte mich z.B. dazu motivieren ein Holocaust-Denkmal zu schaffen, wenn ich doch keine Verantwortung übernehme? Dann könnte ich das (hier Kunstobjekt einfügen) doch auch einfach in mein Wohnzimmer stellen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 00:49
@Agnodike
Das frag ich mich bei Spastbefehl äh haftbefehl auch... Aber naja manche schütten einen Eimer farbe auf ne Leinwand und nennen es Kunst... Dürfte die gleiche kategorie sein.

@Whoracle
Sich distanzieren ist eigentlich fast das gegenteil von verantwortung übernehmen :D
Whoracle schrieb:Ist für euch auch der Umkehrschluss richtig, dass ich nicht für das Weltbild meines Publikums verantwortlich bin, wenn ich bspw. soziale Missstände anspreche oder mich für Pazifismus einsetze?
Keine ahnung was das mit kunst zu tun hat aber ja.
Whoracle schrieb:Was sollte mich z.B. dazu motivieren ein Holocaust-Denkmal zu schaffen, wenn ich doch keine Verantwortung übernehme? Dann könnte ich das (hier Kunstobjekt einfügen) doch auch einfach in mein Wohnzimmer stellen.
War der Holocoust für dich kunst?


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 00:51
Nein das ist nicht die gleiche Kategorie. @interrobang


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 00:52
@Agnodike
hm.. für mich schon.. es ist beides ohne jeglichen anspruch... Grosse unterschiede sehe ich da nicht.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 00:52
Aber ich. @interrobang


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 00:53
@Agnodike
Welche siehst du? Würde mich interessieren. ^^


melden

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 00:58
@interrobang
interrobang schrieb:Sich distanzieren ist eigentlich fast das gegenteil von verantwortung übernehmen
Der Begriff der Verantwortung bezeichnet nach verbreiteter Auffassung die Zuschreibung einer Pflicht zu einer handelnden Person oder Personengruppe (Subjekt) gegenüber einer anderen Person oder Personengruppe (Objekt) aufgrund eines normativen Anspruchs, der durch eine Instanz eingefordert werden kann und vor dieser zu rechtfertigen (zu beantworten) ist.
Wikipedia: Verantwortung

Gesellschaft - Künstler.
Das steht auch genauso im Eingangspost.

Und im Post auf den du geantwortet hast. Da brauch man auch kein blödes Lachgesicht zu machen.
interrobang schrieb:Keine ahnung was das mit kunst zu tun hat aber ja.
Der Künstler propagiert diese Sachen. Deshalb habe ich "Publikum" geschrieben. Es ist ein Beispiel.
interrobang schrieb:War der Holocoust für dich kunst?
Willst du irgendwie provozieren, oder was soll die dämliche Unterstellung? Vllt liest du einfach mal vernünftig.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 01:00
@Whoracle
Joa und indem man sich distanziert streitet man die verantwortung ab. Wo is jetzt das problem?
Whoracle schrieb:Der Künstler propagiert diese Sachen.
Künstler Propagieren oft eben nicht das was sie sagen. Wen die Band Debauchery zb davon singt wie sie menschen abschlachten dan bejubeln sie es nicht sondern erzählen fiktive Geschichten.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 01:03
Ich stelle mir gerade vor, ich hau so ein Lied wie Bushido in die Welt, nur um mal nen bissel Geld zu verdienen, denken wir weiter, ich spreche dadurch eine bestimmte Gruppe an, die gerne mal nen bissel Aggro und sich durch dieses Lied bestärkt fühlt…, kann ich dann wirklich sagen, ich lege meine Verantwortung ab, nach dem das Lied rauskommt?
Bei diesen Liedern hört bei mir Kunst auf und fängt „Botschaft“ (siehe meine Anführungsstriche) an. @interrobang


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 01:09
@Agnodike
joa. Gleich wie schüttbilder. Die botschaft ist das die Käufer dumm sind. :D


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 01:12
Wusstest du, dass die Dummen die schlimmsten sind? ;)
Das sind die, die sich für Kriege begeistern lassen.
Und da sollte man doch schon aufpassen, meinst nicht auch? @interrobang


melden

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 01:13
@Whoracle
Irgendein Mensch erschafft irgendetwas (ob Musikstück, ein Objekt, eine Malerei...) und stellt dies der Öffentlichkeit (also anderen Menschen) vor. Diese sehen darin ein Kunstwerk (oder Schrott, je nachdem wie sie sind).

Okay, nu ist aus dem Erschaffer also ein Künstler geworden.
Dieser Künstler hat eine eigene Intention. Entweder will er durch sein Werk provozieren, etwas anprangern, aufrütteln, oder er will Leute für sich und die eigene Sache gewinnen, oder er will einfach nur Kohle scheffeln.

Entsprechend ist er für sein Werk verantwortlich, ja. Aber er ist nicht dafür zuständig wie andere Leute sein Werk betrachten/ interpretieren/ wie sehr sie sich dadurch in ihrem eigenen Sein und Erleben beeinflussen lassen.

Ein Schriftstück, ein Film, ein Bild, ein Musikstück, ein Gegenstand.... lässt teilweise Interpretationen offen. Man kann es grundsätzlich aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Bei der Kunst gibts nicht Schwarz-Weiß.

Kritisch wird es, wenn Kunst dafür verwendet wird um in eine gewünschte Richtung zu indoktrinieren.
Dann handelt der Künstler bewusst und aktiv, sein Ziel ist dann Leute für sich und die eigene Sache zu gewinnen.

Aber grundsätzlich ist Kunst eben Ansichtssache/ Geschmackssache.
Ob nu einer durchdreht weil er Andy Warhol missinterpretiert und nun denkt das Gemälde hätte die Botschaft Amok zu laufen... da kann der Künstler nix dafür.


Ich denke grade an die alten "die Toten Hosen". Ich erinnere mich an einen Gesprächskreis während einer Jugendreise in der uns ein Beispiellied vorgespielt wurde um dann anschließend darüber zu diskutieren wie fremdenfeindlich das Lied doch sei, wie schlimm diese Menschen überhaupt seien und wie unverantwortlich es doch wäre da Jugendliche das Lied als Beispiel nehmen könnten.


melden

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 01:20
interrobang schrieb:Joa und indem man sich distanziert streitet man die verantwortung ab. Wo is jetzt das problem?
Wenn du dich vor jemanden stellst und ihm einen Vortrag darüber hälst, dass du dich ja gar nicht vor ihm rechtfertigen musst, ist das ein wenig paradox.
Whoracle schrieb:Pflicht zur moralischen Rechenschaft gegenüber der Gesellschaft
Hier nochmal:
No one else can take credit for or take responsibility for what I already got blamed for. I don’t wanna take responsibility because I already took it.
-Manson-
@slobber
Danke, damit kann ich was anfangen.

Ich leg mich aber jetzt mal hin und werd morgen dann mal schauen, was so passiert ist und ausführlich antworten.


melden
Anzeige
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verantwortung der Kunst

07.03.2015 um 01:58
Whoracle schrieb:ist bis jetzt der Einzige, der von einer Verantwortung ausgeht (obwohl ich mir nicht sicher bin, ob dir das bewusst war).
Doch, dies ist mir bewusst. Schlussendlich kann sich der Künstler jedoch auch vor seiner Verantwortung drücken. Er "muss" nicht die Verantwortung übernehmen. Denn der einzige Imperativ im Leben eines Einzelnen ist der Tod. Aber falls er nicht die Verantwortung übernimmt, ist er selbst schuld, wenn andere Menschen sein Werk für ihre Zwecke missbrauchen bzw. sein Werk missgedeutet wird. Ohne Widerworte könnte man sein Schweigen auch als Zustimmung werten. Kurz: Man muss nicht, hat danach jedoch mit den Konsequenzen zu rechnen - wie so oft im Leben.
Auch wenn du findest, dass

Pflicht zur moralischen Rechenschaft gegenüber der Gesellschaft


konformitisch klingt, ist es doch genau das, was auch du ansprichst.
Je nach dem wie Moral definiert ist:
Falls Moral in diesem Satz auf fortschrittlichen, universalen Werten beruht, dann habe ich kein Problem damit. Falls jedoch diese Gesellschaft einen rückständiger Staat aufbaut, der primitiv-moralischen Gesetzen folgt, dann widerspreche ich diesem Satz. In dem Fall wäre klänge er durchaus konformistisch. Liest sich leicht verwirrend, aber ist eigentlich ein No-Brainer und nicht der Diskussion wert.

Für mich ist die Kunst im engeren Sinn die Suche nach der Wahrheit mithilfe der Ästhetik. Die Kunst im äusseren Sinn kann man oft nur schwer einordnen, aber sie bleibt dem fremden Auge auch leichter verborgen.


melden
425 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt