Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

104 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Technik, iPhone, Kommunikation ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
nele2015 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

14.03.2015 um 22:03
@Tante.Polly
ja hatte selber so ein tamagotchi als Kind:-)


melden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

15.03.2015 um 05:23
Guten Morgen @nele2015 :->)

und heute hat jeder 'erwachsene' mehrere tamagotchis/handys etc (früher stoffhase) permanent an/in der Hand
. . .


melden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

15.03.2015 um 12:20
@Tante.Polly

Wenn Du "jeder" und "permanent" schreibst, übertreibst Du. Aber wenn Du schon beim Stoffhasen bist: Es ist ein Unterschied zwischen den Geschlechtern festzustellen. Das weibliche Geschlecht scheint den Tamagotchis & Co. mehr verfallen zu sein als das männliche.


1x zitiertmelden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

15.03.2015 um 12:34
Ja hast recht @Zeitzeuge-WL :->) war verallgemeinernd gesprochen. Aber die jungen Leut in der Stadt (mit der technik in der hand) sind die zukunftsträger/entscheider - die machens Kraut fett - und geben den Geschmack (metaphorisch gesprochen :->) geben den Ton an, und das ist/wird die Zukunftsmusik.
Zitat von Zeitzeuge-WLZeitzeuge-WL schrieb:Das weibliche Geschlecht scheint den Tamagotchis & Co. mehr verfallen zu sein als das männliche.
Wie soll das gehen, wenn uns die Männer doch jeden technischen Schritt erklären müssen?
;->))


1x zitiertmelden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

15.03.2015 um 12:54
@Tante.Polly
Zitat von Tante.PollyTante.Polly schrieb:Aber die jungen Leut in der Stadt (mit der technik in der hand) sind die zukunftsträger/entscheider
Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, daß es nur eine vorübergehende Modeerscheinung ist und daß der Gebrauch mit der Zeit wieder weniger wird.
Zitat von Tante.PollyTante.Polly schrieb:Wie soll das gehen, wenn uns die Männer doch jeden technischen Schritt erklären müssen?
Was Du schreibst war früher mal, da bist Du nicht mehr ganz up to date. Für mich mit meinen großen Fingern sind diese Bedienelemente eh nur eine Qual. Mit ihren kleinen Fingern kommen Frauen auf so etwas eh viel besser zurecht. :D


1x zitiertmelden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

15.03.2015 um 13:03
heyU @Zeitzeuge-WL :->))
Tante Polly bittet um ein weiteres Update auf TanteP.2.1
Zitat von Zeitzeuge-WLZeitzeuge-WL schrieb:Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, daß es nur eine vorübergehende Modeerscheinung ist und daß der Gebrauch mit der Zeit wieder weniger wird.
hm, interessant. Welchen weg könnte das gehen?
(ich frage, weil ich sehe da keinerlei Hinweise)
Zitat von Zeitzeuge-WLZeitzeuge-WL schrieb:Was Du schreibst war früher mal, da bist Du nicht mehr ganz up to date. Für mich mit meinen großen Fingern sind diese Bedienelemente eh nur eine Qual. Mit ihren kleinen Fingern kommen Frauen auf so etwas eh viel besser zurecht. :D
und würdest du 'die mädels von heute' (wenn ich das mal so kommod sagen/fragen darf :->) als technikbegabter/tatkräftiger/selbständiger (also alles in allem vielversprechend) einstufen?


(tech.Anm.: ich glaub, wir sind einstweilen gar nicht so weit OT :->)


1x zitiertmelden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

15.03.2015 um 13:20
@Tante.Polly
Zitat von Tante.PollyTante.Polly schrieb:hm, interessant. Welchen weg könnte das gehen?
(ich frage, weil ich sehe da keinerlei Hinweise)
Wahrscheinlich wird dann wieder eine andere Sau (Tamagotchi, Notebook, Handy, Smartphone oder wer weiss was) durch's Dorf gejagt. Der Hype hat seinen Höhepunkt offenbar noch nicht erreicht und Hoffnung stirbt bekanntlich immer zuletzt.
Zitat von Tante.PollyTante.Polly schrieb:und würdest du 'die mädels von heute' (wenn ich das mal so kommod sagen/fragen darf :->) als technikbegabter/tatkräftiger/selbständiger (also alles in allem vielversprechend) einstufen?
die Mädels von heute sind zielorientierter, d. h., sie küm,mern sich um das, was sie auch nutzen möchten. Ein darüber hinaus gehendes Technikinteresse ist deutlich begrenzter.

Als ich mit meinem Maschinenbaustudium begann, gab es 322 Männer und genau eine Frau. Heutzutage trauen sich doch schon paar mehr Frauen in diesen eigentlich von Männern dominierten Bereich. Der Frauenanteil dürfte von 0,3% 1980 auf heute etwa 3% sich verzehnfacht haben. Aber da gibt es immer noch enormen Nachholbedarf.
Ich bin schon der Meinung, daß dies früher bei Mädchen von den Eltern, soweit Neigungen in diese Richtung gingen, unterminiert wurde. Ob dies heute noch in dem Maße der Fall ist, wage ich nicht zu beurteilen. Sicherlich ist die Begeisterung für Smartphones kein Indiz dafür, daß sich in der Richtung etwas getan haben könnte.


melden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

15.03.2015 um 14:35
gut und vorsichtig gesprochen :->)
habe verstanden @Zeitzeuge-WL

ich kann der Threaderstellerin kein hoffnungsfrohes Zukunftsbild zeichnen (ob ihre Mutter nochmal in diese Welt zurückkehrt :->)) etwas überzeichnet. aber bezüglich der jungen generation ist es nicht überzeichnet, fürchte ich.)
Nach dem Smartphone kommt/kam die Smartwatch, kommt der SmartMiniHeli (mit dem ich mein Haus und Inhalt von überall aus überwache), kommt das nächste iDefense-Werkzeug/Spielzeug... . . wie soll jetzt da die Rückkehr (oder eher, erstmalige Umkehr) aus der Denkverstrickung, Denkverwirrung stattfinden/wo ansetzen?

... und wir Mädels können euch auch nicht retten :->)) Als ich damals mit 13 - im zuge der entscheidung HAK (wirtschaft) oder HTL (feinmechanik) - mir die Schule angeschaut habe, wurd mir ganz übel vor lauter Jungs - und heute sind ein paar mehr Mädels da. Aber Fortschritt ist das ja nicht, sondern eine wirtschaftspolitische Maßnahme; und es soll den Fortschrittsglauben erhalten/stärken. Was es auch tut. (wir sind alle schwer gehirngewaschen)
Ich sehe keinen Ausweg. Mit Wachstum ohne Ende haben wir uns totgeschraubt. (Und das eso/psi/gott-märchen bietet freilich auch keine Lösung, oder nur Entspannung der Situation. Es ist der Parallelmarktplatz.)


melden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

15.03.2015 um 15:06
Ich glaube, man betrachtet dieses Phänomen zu isoliert.

Wenn Leute z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln kaum den Blick aus ihrem Handy abwenden, dann ist das nur eine "Momentaufnahme".

Ich habe manchmal den Eindruck, es steht auch eine - verkappte - Reaktion dahinter, warum man dieses Verhalten so negativ bewertet: Man fühlt sich ausgeschlossen oder nicht wahrgenommen.
Der Mensch vor mir schreibt ja wahrscheinlich einem anderen Menschen eine SMS oder eine E-Mail etc - mich nimmt er gar nicht wahr.

Allerdings finde ich es problematisch, wenn man sich mit jemandem trifft, wenn dieser dann immer wieder mit zig Leuten herumtelefoniert usw.


1x zitiertmelden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

15.03.2015 um 17:41
@ruku
Zitat von rukuruku schrieb:Wenn Leute z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln kaum den Blick aus ihrem Handy abwenden, dann ist das nur eine "Momentaufnahme".
Schön wär's! Wenn es dann nur auf öffentliche Verkehrsmittel beschränkt wäre, dann könnte ich durchaus damit leben, denn die nutze ich doch recht selten, aber real sind Smartphones überall der Kamerad, der vor direkter Kommunikation "schützt", ob beim Arzt, beim Einkaufen, beim Besuch des Flohmarktes, beim Sport, beim Essen, im Restaurant oder am Strand im Urlaub, selbst auf Stadtfesten werden die Dinger immer mehr.

Niemand der Nutzer denkt an Überwachung oder ist sich seines Suchtverhaltens bewußt, obwohl es das bei so einigen mit Sicherheit ist. Für einen Nicht-Nutzer des Smartphones ist dieses ein Zeichen des direkten Kommunikationsunwillens und damit eines unfreundlichen Aktes. Letzenendes ergibt sich so eine Polarisierung zwischen Smartphone-Nutzern und denen, die ein solches Teil als überflüssig und störend empfinden.


1x zitiertmelden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

15.03.2015 um 18:05
Nur hatte ich in der Vergangenheit mal 2 komische Typen erlebt, obwohl ich mit meinem Smartphone beschäftigt war.

Person 1 fängt an zu jammern mit "Was schaust Du..." weil ich versehentlich mal in deren Richtung geschaut habe als ich in ein Zug einstieg. Man darf schon mal auf die Stationsanzeige im Zug schauen dürfen.

Person 2 beklagt sich weil ich im Zug in deren Nähe sitzen würde, es war aber bestimmt nicht meine Absicht. Wenn man öfters mit dem selben Zug fährt sitzen nun mal oft auch die gleichen Leute drin.

Dabei haben mich in beiden Situationen die Leute im Zug überhaupt nicht interessiert. Ich finde es nur seltsam das jemand im Zug jammert, ohne das man was von der Person will.


melden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

15.03.2015 um 20:56
Schon als die Postkarte erfunden wurde, also Anfang des 20. Jahrhunderts, befürchteten "Kommunikationsexperten", die Menschen würden fürderhin nicht mehr mit einander reden, sondern sich Karten schicken. Ähnlich war es, als sich das Telefon ausbreitete, da befürchtete man nicht nur die Jobvernichtung für Laufburschen und reitende Boten, sondern auch eine Anonymisierung der Kommunikation.

Vermutlich dachte man bei der Entwicklung der Sprache schon ähnlich: "Jetzt hauen sie sich nicht mehr mit der Keule auf den Kopf, sondern sprechen miteinander. Was für eine Verödung der Kommunikation."


1x zitiertmelden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

15.03.2015 um 22:58
@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:Schon als die Postkarte erfunden wurde, also Anfang des 20. Jahrhunderts, befürchteten "Kommunikationsexperten", die Menschen würden fürderhin nicht mehr mit einander reden, sondern sich Karten schicken.
Da wurde dann paar Jahrzehnte zu früh geunkt, aber spätestens mit der SMS war der Punkt für einige erreicht.
Zitat von DoorsDoors schrieb:sondern auch eine Anonymisierung der Kommunikation
Das gibt es eben gerade nicht, big brother is watching you. Und es wird nicht mehr lange dauern, bis auch die Unwilligen dazu gezwungen werden.

Freiheit und Demokratie gehen den Bach hinunter, nicht weil Smartphones dies befördern, sondern weil die Technik mit ihren Schwächen dies möglich macht. Alles was möglich ist, wird auch unternommen, die Freiheit des Einzelnen und seine Privatsphäre sind Unternehmen und Staaten keinen Pfifferling wert. 1984 war nur 25 Jahre zu früh datiert.


melden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

16.03.2015 um 02:14
An Bushaltestellen, in Bahnhöfen, in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Wartezimmer beim Arzt, im Restaurant bzw. in der Kneipe sind diese Kommunikationsverhinderer durchaus weit verbreitet.
Weil man ja an den genannten Orten sonst auch ständig und mit allen kommuniziert.
Zitat von Zeitzeuge-WLZeitzeuge-WL schrieb:Für einen Nicht-Nutzer des Smartphones ist dieses ein Zeichen des direkten Kommunikationsunwillens und damit eines unfreundlichen Aktes.
Warum empfindest Du das so? Unterhältst Du Dich beim Arzt oder beim Einkaufen sonst immer mit allen anderen?

Oder bezieht sich das auf Deine Freunde / Bekannten, mit denen Du unterwegs bist (Essen, Sport, Strand)?


@nele2015


Wo ist denn überhaupt das Problem, niemand ist gezwungen Handies zu benutzen. Wenn dieses störende Verhalten (nur noch aufs Handy glotzen) in Eurem Bekannten- oder Freundeskreis auftritt, dann sprecht es dort auch an.

Kommuniziert :-) mit den Betreffenden Leuten und nicht indirekt-virtuell in einem Forum... denn das raubt dem ganzen Anliegen immer irgendwie die Ernsthaftigkeit. Ich finde das jedenfalls immer amüsant wenn man sich im Internet über mangelnde persönliche Kommunikation aufregt :-)

Was andere Leute auf der Straße und in der Bahn machen, muss Euer Problem doch nicht sein. Ob sie jetzt ein Buch lesen, aufs Handy gucken oder Löcher in die Luft starren...


melden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

07.02.2021 um 02:03
Jetzt, in Zeiten von Corona ist es natürlich angebracht, aber das ist mir davor auch schon aufgefallen. Anstatt sich zu treffen oder kurz zu telefonieren wird dann ewig nur geschrieben. Oder Leute sitzen stumm nebeneinander und beide gaffen nur auf ihr Smartphone.

Ich habe auch schon Leute stehen lassen oder vor die Tür gesetzt, weil sie während den Treffen permanent mit ihrem Handy beschäftigt waren. Die Zeit kann ich dann auch sinnvoller nutzen. Außerdem zeugt es nicht gerade von Respekt, sondern ist für mich ein Zeichen von Desinteresse.


1x zitiertmelden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

07.02.2021 um 16:13
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:weil sie während den Treffen permanent mit ihrem Handy beschäftigt waren.
solche leute bekommen von mir keine minute.

einfach stehen oder sitzen lassen.


1x zitiertmelden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

07.02.2021 um 16:18
Zitat von SchuhmannFuSchuhmannFu schrieb:solche leute bekommen von mir keine minute.
Von mir auch nicht mehr, sofern es kein Notfall ist. Wenn mich jemand anruft, dann geh ich kurz dran und sage ich habe keine Zeit. Nachrichten können hingegen warten.


melden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

11.02.2021 um 18:19
@Hailey25

Ich habe schon den Eindruck, dass immer weniger Leute (unabhängig von Corona) in der Lage oder gewillt sind, zu telefonieren oder sich persönlich mit einem auseinander zu setzen.

Das Skurrilste war neulich ein junges Pärchen, das auf einer Bank rumsaß und beide streichelten nur ihr Handy. Bin ich froh, dass ich aus dem Alter raus bin, denn als ich in dem Alter mit meinem 1. Freund unterwegs war sind mir viiiiiiiiiiiiiiiele spannendere Sachen als mein Smartphone (die es da noch gar nicht gab) eingefallen. Vielleicht haben die sich auch gegenseitig ihre Gedanken über WhatsApp ausgetauscht, damit kein Außenstehender sie mitbekommt? War trotzdem seltsam.

Da wird lieber stundenlang eine WhatsApp-Debatte geführt, wo's nur Missverständnisse gibt, weil Mimik und Gestik fehlt anstatt einfach mal schnell das Telefon zum Telefonieren zu benutzen. Ich versteh's nicht und komme mir total alt vor, wenn ich relativ schnell frage, ob wir nicht einfach telefonieren wollen, statt uns die Finger wund zu tippen.

Ich sehe das wie Du und empfinde es tatsächlich als respektlos, wenn ich jemandem treffe und der sich die ganze Zeit nur um das Smartphone kümmert. Dann brauche ich denjenigen nicht treffen, wenn er sich für mich offensichtlich nicht interessiert. Aber manchmal habe ich echt den Eindruck, ich bin die Einzige, die das so sieht und ich habe das einfach hinzunehmen, dass man das jetzt offenbar halt so macht?!


1x zitiertmelden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

16.02.2021 um 20:46
Jaja die Handyglotzer auf Partys und Treffen. Wer kennt und hasst sie nicht? In den öffentlichen usw halte ich das phone für ein sehr nützliches Tool um Wartezeiten zu überbrücken. Aber für die direkte Kommunikation ist es sehr hinderlich. Kommt auch auf die Altersgruppe an eventuell. Bei den älteren Semersten hab ich oft stark den Eindruck dass sie sich hinter dem Ding verstecken, um nicht direkt kommunizieren zu müssen. Die Jungen kennen es nicht anders, da muss grundlegend ein Umgang her.


melden

Kommunizieren Menschen nicht mehr persönlich miteinander

16.02.2021 um 21:33
Zitat von BjörnarBjörnar schrieb am 11.02.2021:Da wird lieber stundenlang eine WhatsApp-Debatte geführt, wo's nur Missverständnisse gibt, weil Mimik und Gestik fehlt anstatt einfach mal schnell das Telefon zum Telefonieren zu benutzen.
Sorry, aber ich musste schmunzeln als ich das las, denn das Telefon ist wahrlich nicht bekannt dafür, Mimik und Gestik adäquat zu übermitteln :)


melden