Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

232 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schule, Wirklichkeit, Altruismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 19:46
@nukite
Zitat von nukitenukite schrieb:da müssen Psychologen und Sonderschullehrer ran
Ich habe nie was anderes behauptet. Oder glaubst du, dass solche Fachkräfte nicht mit den Schulen zusammenarbeiten? Beratungszentren, Lebenshilfe, außerschulische Fachkräfte werden in solche Fällen IMMER hinzugezogen. Das gehörte zu "Wege, die man gehen muss". Ich ging davon aus, dass das klar ist, sorry.
Und dennoch: doch, sie können in Regelschulen beschult werden. Oder glaubst du, dass sie auf Förderschulen Einzelunterricht bekommen und dort keine anderen zu gefährdenden Kinder beschult werden?
Selbst wenn es Einzelunterricht gäbe, würde das wohl die Sozialkompetenzen nur vermindern statt ausbauen.


2x zitiertmelden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 19:51
@FrauLehrerin
Zitat von FrauLehrerinFrauLehrerin schrieb: doch, sie können in Regelschulen beschult werden.
Es ist unglaublich, Du hast es wirklich geschafft, dass ich auf meinen dicken Arsch plumpse! O.O

Noch einmal, vielleicht liegt es ja an mir, dass ich mich unklar ausdrücke, vielleicht KANN ich mich auch gar nicht verständlich ausdrücken, da mir die Kompetenz dazu fehlt:

Ich spreche hier von einer versuchten VERGEWALTIGUNG unter Gleichaltrigen..., einem gewaltsamen Versuch VAGINAL in ein Mädchen aus Klasse 3 einzudringen....Es kam KEINE Erektion zustande, DARAN ist es gescheitert.....

Hinter meinem Beispiel mit dem Zustechen in den Hals stand eine GEPLANTE TÖTUNGSABSICHT, die sogar zugegeben wurde vor der Lehrerin!

Wir reden hier von Kindern, die hochgradig geisteskrank sind und DIE willst DU in DEINE Klasse inkludieren? :D


melden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 19:53
@nukite
Ja okay und nun sag mir, wohin diese Kinder deiner Meinung nach abgeschoben werden sollen? In Förderschulen gehen ebenso Kinder - falls dus noch nicht wusstest.
Oder sollen sie gar nicht mehr beschult sondern eingewiesen werden, hm? Was schlägst DU denn vor?


melden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 19:55
@FrauLehrerin

Schritt 1: Ausschulen! Sofort!

Schritt 2: Psychiatrie

Schritt 3: Förderschule mit Sonderschullehrern!

Schritt 4: Kleinstgruppen nach Gewaltpotential bilden! (Gewalttäter von anderen Störungen separieren)


melden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 19:56
@nukite
Und welche Maßnahmen werden nun de facto an deiner Schule oder wo auch immer das geschehen ist, ergriffen?
Deine 4 Schritte oder was anderes?


melden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 19:58
@FrauLehrerin
Die sitzen ALLE noch im Regelunterricht, ..einmal pro Woche kommt die Schulpsychologin vorbei und verteilt warme und ergreifende Worte (wenigstens ist sie geil :troll: )

" Das Kind soll seine Aggressionen über einen Knautschball abbauen, den es im Unterricht verwenden darf!" :`D

Alle paar Stunden kommt ein Sonderschullehrer vorbei! Ansonsten wird sehr viel mit Hoffnung und Zuversicht gearbeitet! :D


melden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 20:03
@nukite
So würde das bei uns wahrscheinlich auch laufen. Im Hintergrund laufen dann natürlich noch mehr Sachen, wie Beratungs- und Elterngespräche, Therapien etc.

Ich weiß nicht, sehe diese Kinder trotzdem immer noch nicht in ner Förderschule :troll: tut mir leid! Wenn keine Lernschwäche oder andere Behinderungen vorhanden sind, sondern "nur" extrem hohes Gewaltpotenzial, ist die Förderschule einfach nicht der richtige Ort, um das Kind zu fördern. Würde wohl eher Langeweile durch das niedrigere Niveau bekommen.
Allerdings finde ich den Knautschball nun auch nicht so geil in Anbetracht dessen, was da vorher lief. Lol :D Therapie muss gleichzeitig laufen und zwar außerhalb der Schule. Einmal die Woche ne Psychologin, die rumkommt, is ja nun auch nich so dolle.
Oder weißt du was da noch im Hintergrund läuft?


2x zitiertmelden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 20:04
@nukite

Weiß man eigentlich wieso dieses Kind oder diese Kinder aggressiv sind? Wie ist denn das Elternhaus?


1x zitiertmelden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 20:07
Zitat von FrauLehrerinFrauLehrerin schrieb:Wenn keine Lernschwäche oder andere Behinderungen vorhanden sind, sondern "nur" extrem hohes Gewaltpotenzial, ist die Förderschule einfach nicht der richtige Ort, um das Kind zu fördern.
Eine Regelschule aber auch nicht.

Meine Schwester war mit einem hyperaktiven Kind in der Klasse, dass so agressiv und störend war, dass kaum Unterricht möglich war. Das Kind wurde dann ein halbes Jahr lang irgendwo hingeschickt, wo es repariert wurde.
Dann hat es wieder einigermaßen funktioniert.


melden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 20:07
@Pallas
Zitat von PallasPallas schrieb:Wie ist denn das Elternhaus?
Die Eltern sind verkommenes, dreckasoziales Pack! Schicken die Kinder im Winter teilweise bei SCHNEE und EIS mit dem T-Shirt in die Schule, weil sie zu versoffen oder zugedröhnt sind mit Drogen, um sich um Jacken zu kümmern oder es ist ihnen einfach scheiß egal!

Was glaubst Du, wie viele Verfahren da laufen wegen sexuellem Missbrauch, weil der Opa/Vater/Onkel der kleinen Marie in Klasse 3 zeigen muss, " wie das alles richtig geht!"


melden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 20:10
@FrauLehrerin
Zitat von FrauLehrerinFrauLehrerin schrieb:Ich weiß nicht, sehe diese Kinder trotzdem immer noch nicht in ner Förderschule
Jetzt, wo Du das sagst, sehe ich das auch so! :trollking:


melden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 20:12
@nukite

Du redest hier gegen Wände.

und weil Oma, Opa oder Onkel das zeigt, wie es geht, sind auf Kinderschänderseite die Türen geöffnet worden, damit das Bruder und Schwester heiraten dürfen, damit die Assis immer noch eine Handhabe haben. Toll, nicht? Der Ethikrat hat ja letztes Jahr zugestimmt. Oder was das schon vor zwei Jahren? Das wird dann auch noch in den Schulalltag reingetragen.


melden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 20:13
@nukite

Hmm, da ist es eigentlich kein großes Wunder, dass sie so sind. :( Aber du sagst ja damit auch, dass diese Kinder nicht von Natur aus "so sind", sondern es ihnen quasi anerzogen wurde.


melden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 20:15
@Bauli

Was hat jetzt nochmal kinderschänderei mit der heirat von bruder und schwester zu tun?


melden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 20:15
@Bauli
@nukite

Ich dachte eigentlich es ginge hier darum prinzipiell lernschwache bzw. behinderte Kinder in Regelschulen zu integrieren, und jetzt sind wir bei kriminellen Handlungen angekommen?


melden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 20:15
@Bauli
@nananaBatman
@Pallas
@FrauLehrerin
@sandra.31

Manchmal holen sie die Kinder nicht einmal mehr von der Schule ab, weil diese versoffenen Schweine in ihrer eigenen Pisse den ganzen Tag liegen! :D

Und irgendjemand merkt dann mal, dass das Karlchen um 18.00 Uhr noch IMMER auf dem Schulhof hockt und auf irgendeinen fremden Mann wartet, der von der Mutter angeblich beauftragt wurde, das Kind abzuholen; WENN die Mutter noch irgendjemanden beauftragt hat! :`D

DAS ist Deutschland!

So, jetzt bin ich raus! Macht was Ihr wollt, hockt alle Kinder zusammen oder auch nicht, mir ist es egal!


.....


melden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 20:20
@nukite

Meiner Meinung geht es hier nicht darum, dass Kevin andere Kinder nach Lust und Laune quälen darf, sondern darum, dass auch Kevin eine Chance bekommt nicht so wie seine Eltern zu enden. Ganz gleich was mit Kevin nicht stimmen mag.


melden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 20:22
@Pallas

Die Familienverhältnisse sind auch ausschlaggebend. Ein Kind hat mir meine Ärztin gesagt kann auch geistig behindert sein, weil die Mutter in der Schwangerschaft gesoffen hat. Da reicht nur ein Schluck Alkohol. Dieses zu beleuchten gehört ebenfalls dazu. Egal ob Eltern, die @nukite gerade beschrieben hat oder Eltern, die nur Ansehen für sich selbst wollen und das Kind zum Gymnasium schicken.

...und übrigens keiner aber auch keiner kann mir sagen, das es der ausdrückliche Wunsch von behinderten Kindern ist, zu Gymnasium zu gehen, wenn sie es nicht kennen oder aussprechen können.


melden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 20:22
@FrauLehrerin
@Tussinelda

Kommt da jetzt noch was, von der angeblichen "Bereicherung" für andere?


1x zitiertmelden

Inklusion in der Schule - Anspruch und Wirklichkeit

13.05.2015 um 20:23
@KillingTime


Ja, KOMMT DA JETZT NOCH WAS? :D


melden