Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

228 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ausbildung, Studium, Leistung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

14.05.2015 um 21:18
@5okrates

Wer ist eigentlich diese "Gesellschaft"?

Du und ich!

Und bitte tu' nicht so, als würde im Drogenbusiness niemand ausgebeutet werden, vom Produzenten über den Dealer bis zum Konsumenten.


melden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

14.05.2015 um 21:38
Und ich frage mich, wie grausam und scheisse es sein muss sein Leben in dieser Bude
zu verbringen und den ganzen Tag lang Döner zu servieren.
Die Indianer haben meines Erachtens sehr sinnvoll gearbeitet.
Dort ging es zum Beispiel auf die Büffeljagd.
was bei den Indianern die Büffeljagt war, ist bei uns einkaufen und vernünftig einkaufen kann man nur wenn man täglich 8 Stunden in dem Dönerladen steht.





ich bin seit nem Jahrzehnt Gerüstbauer, hart, gefährlich anstrengend.
ich hab mir den Job ausgesucht, ich will ihn machen.
nicht jeder steht auf Weicheischeiße ;)


3x zitiertmelden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

14.05.2015 um 22:36
@KAALAEL
Zitat von KAALAELKAALAEL schrieb:Was genau Studierst du wenn Ich mal so frei sein und fragen darf ?
Wenn ich den Startpost lese und dann den Usernamen betrachte, würde ich mein Hab und Gut auf Philosophie setzen :D. So gut wie jedes Mal, wenn ich versuche, mit so einem Menschen ein Gespräch zu führen, stehe ich nach ca. 15min kopfschüttelnd da, weil dieses weltfremde und verpeilte Denken zu viel für mich ist :D.

Ich mein'
Zitat von tictic schrieb:Die Indianer haben meines Erachtens sehr sinnvoll gearbeitet.
Dort ging es zum Beispiel auf die Büffeljagd.
ernsthaft?

Ich gehe lieber wieder, bevor fumo kommt und mich "Spottdrossel" nennt.


1x zitiertmelden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

14.05.2015 um 22:51
Wieso sagen Menschen obwohl sie nicht Wissen wie viel
ein Dönnerladen verdient , das es wenig sein muss . Ich kenne
jemanden der einen Dönnerladen hat , und der hat sich
Zwei Häuser neben einander gebaut. Jeder kann es schaffen
Mann muss kein Arzt sein oder Bänker ,es ist jedem selbst
überlassen was man mit seinen Geld anstellt


melden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

14.05.2015 um 23:07
Ich tippe beim Studiengang auf BWL. An ner privaten Uni, wo der Privatschulabschluss anerkannt wurde.
Mal sehen, wie das Leben so läuft, wenn Mama und Papa lieber Kreuzfahrten machen, als dem Söhnchen das 29. Semester zu finanzieren.


melden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

14.05.2015 um 23:11
@5okrates
Zum Eingangspost von dir:

Du siehst es zu einseitig.
Es gibt Jobs die müssen gemacht werden (wenn nicht der Parkettverleger, wer soll es sonst machen? Irgendwer machts letztlich ja und wird dafür entlohnt).
Maurer, Dachdecker: Die werden doch jederzeit gebraucht. Genauso die Müllleute, die Leute aus der Landschaftspflege.
Nur weil du eine schlechte oder gute Meinung von dem einen oder anderen Beruf/ Job hast, muss es nicht für alle anderen Menschen ebenso sein.

Mancher ist froh einen Job überhaupt zu haben, mancher macht seinen Job direkt seit dem Ende der Schulzeit weils ihm Spaß macht. Mancher schult um weils in seinem ursprünglichen Beruf kaum Stellen gibt oder er/ sie krank wurde durch den Ursprungsberuf. Manchem wird gekündigt weil die Firma pleite geht oder aufgekauft wird. Da ist manchmal eine Jobalternative besser als garkein Geld.

Ein Kumpel von uns, eigentlich schon fast am Rentenalter, hat noch um den Jahreswechsel herum händeringend einen neuen Job als irgendwas gesucht weil er wusste das sein Jahresvertrag ausläuft - er aber eben aufgrund seines Alters nicht mehr so viele Chancen hat wie jemand jüngeres.
Er hat sich sogar für den Rewe bei uns in der Nähe beworben (als Regalauffüller etc).
Dieser Mann ist sich nicht zu schade hart zu arbeiten für sein ehrlich und selbst verdientes Geld.

Wat dem eenen sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall



@tic
Zitat von tictic schrieb:nicht jeder steht auf Weicheischeiße ;)

you made my day... und du hast absolut recht.


1x zitiertmelden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

14.05.2015 um 23:30
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ich kann Deine Gedankengänge nicht ganz nachvollziehen.
Sondern nur zum Teil. Es stimmt schon, es gibt verschiedene Berufe, die stark auf die Gesundheit gehen.

Wenn ich beispielsweise die Straßenbauer sehe, tun sie mir richtig leid, wie sie bei hohen Temperaturen die Fahrbahnen machen, damit wir auf ihnen fahren können.

Die Aussage, jeder kann sich seinen Beruf/Tätigkeit selbst aussuchen, stimmt auch nicht immer.
Zitat von slobberslobber schrieb: Mancher schult um weils in seinem ursprünglichen Beruf kaum Stellen gibt oder er/ sie krank wurde durch den Ursprungsberuf. Manchem wird gekündigt weil die Firma pleite geht oder aufgekauft wird. Da ist manchmal eine Jobalternative besser als garkein Geld.
Ganz genau.


melden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

14.05.2015 um 23:40
@borabora

Oder denk mal an dei Pflegeberufe (Krankenpflege, Altenpflege, Behindertenpflege). Da muss man auch sehr viel körperlich leisten (und ein starkes Nervenkostüm besitzen, leistungsfähig sein, mit Schichtarbeit klar kommen, teamfähig sein).
Da kann man sich auch kaputt arbeiten im Laufe der Zeit.
Kann, muss aber nicht. Und mancher sucht sich eben den Beruf von Anfang an aus - eben weils demjenigen Spaß macht.


Ich hatte mal ein nettes Gespräch mit einem Sachbearbeiter vom Jobcenter (schon bald 20 Jahre her). Wir kamen auf Berufswünsche zu sprechen und ich fragte ihn dann eben auch warum er ausgerechnet dort arbeitet. Seine Antwort: Ich hab hier direkt nach der Schule meine Ausbildung zum (keine Ahnung mehr als was) gemacht und bin seitdem dabei. Mir macht mein Job Freude.

Chapeau


1x zitiertmelden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

15.05.2015 um 00:58
Zitat von slobberslobber schrieb:Oder denk mal an dei Pflegeberufe
Ich weiß. Die Liste derer könnte man beliebig fortsetzen. Meine Bekannte war Altenpflegerin. Sie mußte ihren Beruf aufgeben, weil ihre Gelenke verschliessen sind.
Ich denke mal, irgendwie fordert jede Tätigkeit seinen Tribut.


melden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

15.05.2015 um 01:14
@5okrates
also ich kann dich schon irgendwo verstehen, ich sehe manchmal auch menschen in berufen wo ich denke: das koennte ich nie und nimmer, keine 100 pferde wuerden mich dazu bringen...

und es ist wirklich so, dass ich viele dinge schlichtweg nicht hinbekommen wuerde. ok 20 mal einen doener servieren, das packe ich auch noch: aber wenn ich dann merke wie unangenehm das warten bei dem gestank in der bude und wie heiss es dort ist und wie unangenehm das geraeusch beim fleischschneiden: dann will ich einfach nur noch weg.

aber ich schaffe andere dinge relativ locker, wo andere auch sagen wuerden das waere so gar nicht ihr ding: tageszeitungen austragen, betreuung von kindern mit schwerer behinderung...

letztendlich glaube ich niemand zieht einen job ueber jahre hinweg durch, in dem er sich massiv unwohl fuehlt.
das wuerde auch gar nicht gehen psychosomatisch, da man krank und arbeitsunfaehig wird, wenn man sich zu sehr zu etwas zwingt.
ich habe das mal in einem 6wochen praktikum gemerkt, dass ich ueberfordert war. ich musste es durchziehen um die praktikumsbestaetigung zu bekommen, aber am ende war ich dermassen fertig und mit erhoehter temperatur und alles.


melden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

15.05.2015 um 01:22
@5okrates
Kann es sein das du ein Stündchen zuviel philosophiert hast? DAS nennst du doch nicht allen ernstes harte Arbeit??? Was ist mit den Sklaven die das weiße Haus gebaut haben? Oder die Sklaven die die Pyramiden gebaut haben? Döner zu servieren ist wohl dagegen das einfachste der Welt. Mir kommst du einfach nur eingebildet rüber und der sich für was besseres und schlaueres hält indem er lieber Drogen verkaufen möchte und zu faul zum arbeiten ist.


melden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

15.05.2015 um 02:11
@5okrates
Wo hast du eigentlich diese seltsame Behauptung her?
Zitat von emzemz schrieb:Denn ich meine selbst mit einem Hauptschulabschluss kann man sich doch
sagen, ich arbeite Halbtags als Kindergärtner ...


Mit nem Hauptschulabschluss kannst grade mal Kindergartenhelfer werden .... wie heißt die modernere Bezeichnung noch, ah ja: Sozialhelfer/ Sozialassistent.
Voraussetzung ist im Regelfall die beendete Vollzeitschulpflicht, ein Hauptschulabschluss oder der mittlere Bildungsabschluss. Je nach Ausbildungsträger kann zusätzlich ein bestimmtes Mindest- und Höchstalter festgesetzt sein.

Um (beispielsweise im Kindergarten) als Erzieher/in arbeiten zu können brauchts mehr als nur ein "hach ja dann mach ich mal und spiel den ganzen Tag mit den süßen Kleinen". Nähere Informationen dazu gibt dir Google.
Allenfalls indem man mehr Zeit in die Ausbildungen investiert und nach dem Sozialassistenten bzw. einer Berufserfahrung als Sozialassistent bzw. als Mutter quer einsteigt in die reguläre Erzieherausbildung (da fällt dann das 1. Ausbildungsjahr (praktisches Jahr) weg, man beginnt mit den 2 Jahren Schulblock.

Unterschätz nicht die Ausbildung zum Erzieher, daran sind schon so manche "hach ja, keine Lust also mach ich das wozu ich grade Bock habe"-Leute gescheitert. Faule Haut wird dort schnell aussortiert. Man muss sich einbringen, muss Leistung zeigen, der Stoff ist teils umfangreich und happig, es wird nicht alles tausendmal erklärt, die Blockpraktikas sind praktisch um das Gelernte umzusetzen und um zu zeigen was man kann (diese Blockpraktikas sind wichtig, machen einen Teil der Benotung/ Beurteilung aus). Große Prüfung in mehreren Fächern nach dem 1. und sowieso nach dem 2. Schuljahr. Danach Das Anerkennungsjahr mit Blockunterricht, da heißts nochmal richtig ranklotzen bei der Arbeit. Faule Haut gibts da nicht. Dann nochmal Abschlussprüfung die man gescheit bestehen muss.


Unterschätz aber mal den Beruf des Erziehers nicht. Selbst wenn man mit U7 Kindern arbeitet hat man viel um die Ohren, viel Verantwortung, muss körperlich fit sein, muss schnell reagieren können, einen umfassenden Blick fürs Wesentliche und "unauffällige" haben, sich mit Kollegen/ Vorgesetzten/ dem Träger/ Schulen/ Fördereinrichtungen/ Eltern/ Behörden auseinandersetzen können. Als Erzieher kannst du Glück haben und einen recht stressfreien Job haben, oder aber Pech und einen sehr aufreibenden Job haben.
Oh und zu dem "ach mal eben halbtags arbeiten": Als Erzieher eine halbe Stelle? Okay, das ist möglich. Allerdings bringt das eben auch etwas weniger Gehalt in die Haushaltskasse.



Aber warum schreib ich das überhaupt alles, du hasts gut, du hast noch Träume und die rosa Brille auf. Du lebst noch nach dem Pipi Langstrumpf-Prinzip.
Diese Zeit der Unbedarftheit wird auch irgendwann der Realität weichen


melden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

15.05.2015 um 02:15
Wenn du mein Sohn wärst, würde ich dich einen Monat lang bei den harten Jungs in der JVA unterbringen. Mal gucken ob du dann immer noch ein Johnny werden willst.

Evtl solltest du weniger von deinem Stoff konsumieren, dann haste wieder nen Blick auf die Welt. Arbeiten gehört zum Leben. Willste das nicht, dann zieh auf eine Insel und lebe von dem was man da essen kann. Fertsch ist der Plan.


melden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

15.05.2015 um 03:50
@5okrates
Eindeutiger Fall von Klassismus!


melden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

15.05.2015 um 04:20
Btw Dachdecker ist zwar ein Anstrengender aber auch ein schöner Beruf ebenso hat man viele Weiterbildungsmöglichkeiten und die Bezahlung ist auch nicht schlecht. Ein weiteres Plus ist das in diesem Beruf eigentlich immer Leute gesucht werden somit hat man einen sehr sicheren Arbeitsplatz.


melden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

15.05.2015 um 04:21
Hab mitunter das Gefühl, der Stadtmensch von heute sieht gar nicht mehr, wo überall auch heute noch hart und körperlich gearbeitet wird!

Gesellschaft sind wir Alle und jeder Einzelne von uns prägt den Zeitgeist mit dem wir leben. Hab teils den Eindruck, dass viele nicht nach rechts, oder links von sich schauen und das nach zu leben versuchen was gerade in und anscheinend angesagt ist (siehe Konsumverhalten).

Sicherlich ein Fabrikarbeiter, Landwirt, oder Handwerker wird heute durch die Technologie die uns zur Verfügung steht nicht mehr so hart arbeiten müssen wie noch vor 100 Jahren, aber mitunter kommt es mir so vor, dass man nicht mehr wahrnimmt, wie hart manche von uns noch immer schuften müssen um das Ganze am Laufen zu halten (Müllabfuhr, Kanalisationsreinigung ect pp).


melden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

15.05.2015 um 06:21
@5okrates

Entweder trollst du, oder aber du hast keinen Plan vom Leben.
Im letzteren Fall solltesst du mal aus deinem Kokon kommen und am realen Leben teilhaben.

Meine Fresse ...


melden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

15.05.2015 um 08:09
Zitat von FiernaFierna schrieb:Wenn ich den Startpost lese und dann den Usernamen betrachte, würde ich mein Hab und Gut auf Philosophie setzen
Nur weil er sich den Usernamen Sokrates verpasst muss er nicht zwangsläufig Philosophie studieren,den das Studium eben dieser stellt ja ein Mindestmaß an Intelligenz, Reife, und Verständniss der Welt voraus. :D
Und BTW der gute Sokrates würde sich in seinem Grabe rumdrehen,wenn er den EP lesen würde. ;)
Oder wie seht ihr das ?
Harte Arbeit ist nichts Schlimmes oder Erniedrigendes.
Du solltest mal über das was du so geschrieben hast Philosophieren und Meditieren,dann wirst du das erkennen. ;)
Du bist noch sehr Jung und in den meisten Fällen wächst das aus :)

Und jemand ist immer irgendjemandes Sklaven,wobei Ich ja lieber ein Sklave der Liebe bin :troll:


1x zitiertmelden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

15.05.2015 um 08:48
Ich frage mich daher auch warum man gerade so eine Arbeit wählen sollte.
Denn selbst wenn man ganz blöd ist, kann man auch Blumenbinder werden,
Oh tatsächlich kannst Du das? dann Reise mal in die Vergangenheit als es diese Ausbildung noch gab....
Übrigens würde ich Dich gerne dabei beobachten wie Du ohne wissen das Du dazu brauchst versuchst schöne Sträuße zu binden....
Um Florist zu werden solltest Du Mathe können und ein Grundverständnis für Physik, Chemie und Biologie mitbringen mit ganz blöd kommst Du da nicht weit und glaub mal nicht das die Arbeit weniger körperlich hart ist als in den anderen von Dir aufgezählten Handwerken.
Warum aber den ganzen Tag auf Knien Parkett für die feinen Herren verlegen ?
Kommt man sich da nicht irgendwie krass dumm vor ?
In reichen Häusern das wertvolle Parkett zu verlegen während man selbst
von seiner Arbeit nur in einer winzigen Wohnung leben kann ?
So schlecht verdienen gute Parkettleger nicht
Du scheinst noch nie irgendwie Handwerklich gearbeitet zu haben ,oder sehe ich das falsch?
Du kennst nicht die Freude daran mit den eigenen Händen etwas zu erschaffen und die tiefe Zufriedenheit die einen erfüllt wenn man seine Arbeit gut gemacht hat? Da ist echt schade für Dich! Solche Arbeit kann einem Menschen viel mehr geben als aller Konsum, wenn man sie gerne macht. Geld ist nicht alles im Leben, auch wenn es sich gut anfühlt welches zu haben.
Selbst wenn ich gar keine Chance hätte, warum auch immer, dann würde
ich lieber Drogen verkaufen als mit so einer Arbeit mein Leben zu vergeuden
und mein Körper zu zerstören.

Sehe ich jetzt einfach die handwerklichen und körperlich anstrengenden Berufe
zu schwarz ? Gibt es Menschen die das gerne tun, deren Berufung das ist und
die darin aufgehen und glücklich sind ?
Ok Du bist extrem egoistisch, scherst Dich einen scheiß um das was Du anderen Menschen antust und außer Geld ist Dir nichts wichtig. Traurig das es zu viele junge Menschen wie Dich gibt die mit nichts tun und Spaß haben einen hohen Lebensstandard haben wollen.

Ja es gibt Menschen die damit glücklich sind
Wer Dumm wie Brot ist wird es in keinem der von Dir aufgezählten Handwerke zu irgendetwas bringen, denn im allgemeinen braucht man einiges an Wissen und Verständnis für die Materie um da weiter zu kommen
Körperliche arbeit macht einen zwar leider irgendwann Kaputt wenn man sie zu intensiv betreibt, aber sie macht auch sehr zufrieden.
Ich freue mich auf meinen neuen Kaufmännischen Beruf, ich kann mir aber noch nicht vorstellen das mich ein Tag hinter dem Schreibtisch so zufrieden machen kann wie das früher der Fall war wenn ich einen Tag im Laden gestanden habe.


2x zitiertmelden

Harte körperliche Arbeit oder ein einfacheres Leben ?

15.05.2015 um 09:07
Wer jeden Tag 10-12 Stunden in dunklen Büros oder Meetingräumen mit Kunstlicht sitzt, wer im Winter deswegen ein halbes Jahr keine Sonne sieht. Wer stunden lang auf Monitore starren muss und dort Sachen produziert, die zwar für den Augenblick und die kurze Frist sehr wichtig sind und auch notwendig, spätestens nach wenigen Jahren aber vollkommen veraltet und für die Tonne.
Wer sich über 40 Jahre bei der Arbeit nur wenige Schritte bewegt, der sehnt sich danach, draußen bei Licht und Luft und Wetter etwas zu schaffen, was langfristiger ist, wo man sein Tagwerk am Abend stolz begutachten kann. Wo man nach 20 Jahren an einem Haus vorbeikommt und sich sagen kann: Meine Mauer steht noch.


1x zitiertmelden