Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

585 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Psychologie, Homosexualität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 20:38
@insideman
Als Grund für seine Entscheidung gibt der Vater ja an, er fände eine Eheschließung der beiden Männer "unpassend" und wolle nicht, dass seine Kinder sich jetzt schon mit den Thema der sexuellen Orientierung auseinander setzen müssen. Dass Letzteres nicht nötig sein sollte, wurde hier schon mehrmals erläutert.
Natürlich ist es prinzipiell seine Entscheidung, das Ganze kam aber vor allem wegen dem öffentlichen "Ratschlag" der Psychologin an die Öffentlichkeit. Natürlich wird darüber dann diskutiert.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 20:38
@insideman
Er hats ja entschieden, aber warum sollte das irgendjemand davon abhalten seine Meinung dazu zu äussern?


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 20:40
@insideman

Der Vater darf entscheiden was und wie er will. Nur muss man eben damit rechnen, dass es andere Menschen gib, die sowas völlig bescheuert halten. Was ist denn so verwirrend daran, wenn sich 2 Menschen lieben?
Warum muss immer Homo und Hetero so krass getrennt werden? Vielleicht wird bzw. ist ja ein Kind Homosexuell, wird dieses dann auch verwirrt, wenn es auf einer heterosexuellen Hochzeit das Blumenkind spielt?


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 20:43
Ich frage mich immer wie krass ich verwirrt wurde, ich kannte keine Homosexuellen als Kind, nicht im familiärem Umfeld, nicht aus Film, Werbung oder Radio, es gab keinen CSD, es gab keine offen herumlaufenden homosexuellen Paare.
Verdammt was ist nur los mit mir, warum wurde ich nicht so weit verwirrt, so das ich eigentlich zu 100% eine Hete sein müsste? :ask:


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 20:45
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Er hats ja entschieden, aber warum sollte das irgendjemand davon abhalten seine Meinung dazu zu äussern?
Stimmt, die Menschen haben zu allen Dingen eine Meinung, auch wenn es sie nichts angeht.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Nur muss man eben damit rechnen, dass es andere Menschen gib, die sowas völlig bescheuert halten. Was ist denn so verwirrend daran, wenn sich 2 Menschen lieben?
Warum muss immer Homo und Hetero so krass getrennt werden? Vielleicht wird bzw. ist ja ein Kind Homosexuell, wird dieses dann auch verwirrt, wenn es auf einer heterosexuellen Hochzeit das Blumenkind spielt?
Im Prinzip ist es völlig egal ob es verwirrend ist oder der Mann einfach nicht will, dass seine Kinder 2 Schwule beim Heiraten zuschauen.

Nur weil andere das hipp und toll finden, gibt es trotzdem Menschen die das Ganze nicht schön finden. Ist er halt ein altmodischer Romantiker.

Werden die Kinder dann halt in der Schule darauf hingewiesen, dass jeder jeden heiraten kann.


3x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 20:48
@insideman
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Nur weil andere das hipp und toll finden, gibt es trotzdem Menschen die das Ganze nicht schön finden.
Ich finde schon mal, dass Liebe, egal ob homosexuell oder heterosexuell, rein gar nichts mit "hip" oder "toll" zu tun haben muss bzw. hat.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Werden die Kinder dann halt in der Schule darauf hingewiesen, dass jeder jeden heiraten kann.
Es geht eigentlich gar nicht darum, dass sie es wissen, sondern dass ihnen die Teilnahme an der Hochzeit ihres Onkels verwehrt wird. Und das ist keine Kleinigkeit, finde ich.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 20:48
@insideman

Warum immer dieses "hip und toll" meine güte Homosexualität ist doch kein Trend.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Werden die Kinder dann halt in der Schule darauf hingewiesen, dass jeder jeden heiraten kann.
Wenn es dann nichtmal schon zu spät ist.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Im Prinzip ist es völlig egal ob es verwirrend ist oder der Mann einfach nicht will, dass seine Kinder 2 Schwule beim Heiraten zuschauen.
Es sind ja nicht nur 2 Schwule, einer davon ist ihr Onkel mit dem sie(die Kinder) sicher schon öfter und noch weit mehr Kontakt haben werden. Dann eben mit Freund bzw. Ehepartner. Warum dann also nicht auch gleich bei der Hochzeit dabei sein? Das ist doch völliger Quatsch.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 20:49
Seit wann ist es hipp und toll, auf eine Hochzeit zu gehen?
Können sich doch eigentlich glücklich schätzen die Kinder, nicht auf so eine lahme Veranstaltung zu müssen.^^


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 20:51
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Ich finde schon mal, dass Liebe, egal ob homosexuell oder heterosexuell, rein gar nichts mit "hip" oder "toll" zu tun haben muss bzw. hat.
Ja ich weiß schon.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Warum immer dieses "hip und toll" meine güte Homosexualität ist doch kein Trend.
Nein das ist kein Trend. Ein Trend ist es eher, penibel darauf zu achten dass ja jeder nur positiv darüber denkt und ja nichts tut das auch nur annähernd bedeuten könnte, dass er es nicht so toll findet.

Übrigens du kannst das "verwirrt sein" eh vergessen. Die Psychologin kann es aufgrund ihrer Position schon gar nicht direkter formulieren und der Mann selbst wird es einfach nur scheiße finden wenn 2 Männer heiraten.

Dass die Kinder verwirrt werden könnten, ist da nur eine Ausrede. Nicht dass du dir da zu viele Gedanken machst.


2x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 20:52
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Stimmt, die Menschen haben zu allen Dingen eine Meinung, auch wenn es sie nichts angeht.
Familie ist eine primäre Sozialisationsagentur und wenn jemand seine Blagen zu aufklärungsfeindlichen Idioten erzieht, dann geht das alle was an, denn wir müssen uns später mit diesen Idioten und deren "Meinung" rumschlagen.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 20:54
@insideman
Und du verbreitest jetzt deine Meinung über unseren Meinungsaustausch.
So ist es mit Meinungen, sie sind wie A...löcher, jeder hat sowas.
Kein Ding. :D


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 20:55
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Nein das ist kein Trend. Ein Trend ist es eher, penibel darauf zu achten dass ja jeder nur positiv darüber denkt und ja nichts tut das auch nur annähernd bedeuten könnte, dass er es nicht so toll findet.
Vor dem Schritt wird man wohl noch damit beschäftigt sein, sexuelle Orientierungen nicht "scheiße" zu finden und Kindern eine tolerante, phobielose Erziehung zukommen zu lassen. Danach könnte man vielleicht über das "positiv betrachten" sprechen..


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 20:55
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Nein das ist kein Trend. Ein Trend ist es eher, penibel darauf zu achten dass ja jeder nur positiv darüber denkt und ja nichts tut das auch nur annähernd bedeuten könnte, dass er es nicht so toll findet.
Jeder wie er will, aber er ist eben er und nicht seine Kinder die der Hochzeit ihres Onkels beraubt werden, obwohl sie vielleicht oder sehr warscheinlich, völlig ok damit umgehen könnten.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 20:57
Jeder wie er will, aber er ist eben er und nicht seine Kinder die der Hochzeit ihres Onkels berauzbt werden, obwohl sie vielleicht oder sehr warscheinlich, völlig ok damit umgehen könnten.
Die Balgen sind 8 und 6, die gehören zu den Eltern. Die gehen nirgends hin, wenn die Eltern das nicht wollen. Da gibts keine 2 Meinungen.

Auch wenn das jetzt gar nicht hipp klingt.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 20:59
@insideman

Das ist richtig, aber genau so finde ich die Haltung des Vaters völlig bescheutert. Nur weil ER sowas unpassend findet, muss das nicht heißen, dass es auch unpassend für seine Kinder ist.
Aber gut es sind eben beide sein "Eigentum" soll er damit machen was er für richtig hält.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 21:01
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Das ist richtig, aber genau so finde ich die Haltung des Vaters völlig bescheutert. Nur weil ER sowas unpassend findet, muss das nicht heißen, dass es auch unpassend für seine Kinder ist.
Aber gut es sind eben beide sein "Eigentum" soll er damit machen was er für richtig hält.
Klammern wir mal kriminelle Handlungen aus, dann ja, er kann machen, erlauben und verbieten was er möchte.

Kinder in diesem Alter sind im Normalfall keine Menschen die selbst entscheiden sollen/dürfen was sie machen und was nicht.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 21:06
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Klammern wir mal kriminelle Handlungen aus
Ja natürlich, so krass war das nun auch nicht gemeint.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Kinder in diesem Alter sind im Normalfall keine Menschen die selbst entscheiden sollen/dürfen was sie machen und was nicht.
Doch natürlich sind sie das. Sie dürfen zwar nicht alles entscheiden, aber sie dürfen zur Not fragen oder auch von selbst gewisse Entscheidungen treffen.


Was wäre denn falsch, wenn der Vater die Kinder gefragt hätte, ob sie gerne bei der Hochzeit ihres Onkels und seinem Freund dabei sein und Blumenmädchen sein wollen?

Wenn die erste Antwort ist, "waaaaas wiiieeee 2 Männer heiraten o_O? wie warum wieso muss ich das auch..." könnte man ja immer noch sagen ok das is nix für sie.
Aber einfach fragen, wenn se lust haben mitnehmen und gut, da is doch nix schlimmes bei.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 21:09
Überhaupt ist das ziemlich kurzsichtig. Gut, die Kinder werden vor der immensen Verwirrung vorerst geschützt. Nur was werden sie sich wohl im Verlauf ihrer Jugend denken, wenn sie sich mal wieder mit ihrem wunderbaren Onkel und/oder dem Freund treffen. Die Frage, wieso sie an deren wichtigstem Tag nicht anwesend waren, soll der Vater dann mal schön beantworten..


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 21:10
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Doch natürlich sind sie das. Sie dürfen zwar nicht alles entscheiden, aber sie dürfen zur Not fragen oder auch von selbst gewisse Entscheidungen treffen.
klar dürfen sie fragen und Entscheidungen? Ja sie dürfen selbst entscheiden was sie denken, fühlen, glauben, aber was sie zu machen haben entscheiden kleine Kinder sicher nicht selbst.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Was wäre denn falsch, wenn der Vater die Kinder gefragt hätte, ob sie gerne bei der Hochzeit ihres Onkels und seinem Freund dabei sein und Blumenmädchen sein wollen?
Nun wenn ein Vater etwas schlecht findet, dann muss er keine kleinen Kinder fragen was sie davon halten. Fertig.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

21.05.2015 um 21:16
@insideman

Klar die Eltern haben das letzte Wort, dennoch finde ich seine Haltung falsch und völlig zu kurz gedacht.


melden