Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

300 Beiträge, Schlüsselwörter: Krebs, Ausschluss

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

22.12.2015 um 12:23
@Cerberus_

Es mögen ständig Menschen sterben, aber manche Abschiede gehen einem besonders nahe - selbst wenn man den Menschen und die Zurückgelassenen gar nicht gut kannte.
Dieser gehört für mich dazu.

Manche Menschen sind einander viel mehr, als nur "Partner" ...

Sprachlos.


melden
Anzeige
TatjanaT.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

22.12.2015 um 13:02
C  Data Users DefApps AppData INTERNETEX

:(


melden

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

22.12.2015 um 14:27
Oh nein :( Ich weiß gar nicht was ich schreiben soll. Mir fehlen die Worte. Fühl dich einfach herzlich gedrückt @Cerberus_


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

22.12.2015 um 16:08
Mein herzliches Beileid zu Deinem Verlust.

Viele User sind in Gedanken bei Euch, auch wenn sie es nicht schreiben.

Solch schmerzliche Verluste und viel zu frühe Ableben sind immer wieder ein Wachrüttler, daß man jeden Tag genießen sollte, den man gesund erleben darf.


melden

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

22.12.2015 um 16:44
Auch mir fehlen die Worte... Fühle dich ganz fest an gedrückt!


Der Tod ist der Grenzstein des Lebens, aber nicht der Liebe!


melden

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

22.12.2015 um 18:56
Da stelle ich mir die Frage, ob man von der Gesellschaft prompt ausgeschlossen wird, sobald man die Krebsdiagnose erhält. Schwiegermutter versucht zu besänftigen, die Leute würden einfach nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen.

Ich frage daher euch. Wie würdet ihr das halten/haltet ihr das? Zieht ihr euch komplett zurück? Wisst ihr damit nicht umzugehen?

Warum tun Menschen sowas? Krebs ist doch nicht ansteckend.
In unserer Wellness- und Forever-Young-Kultur, verbunden mit unserer Begeisterung für Fitness, Yoga, Sport und gesunder Ernährung, verdrängen viele Menschen das sichere Ende scheinbar in sichere Ferne.

Obwohl nicht ansteckend wird Krebs vom Betroffenen und seinen Mitmenschen als besonders bedrohlich empfunden, weil der Körper sich selbst zerstört und kein äußerer Schädling auszumachen ist, der "handfest" bekämpft werden kann.

Krebs ist trotz aller medizinischen Errungenschaften immer noch eine lebensbedrohliche Erkrankung und der Mensch vermutlich das einzige Wesen, dass sich seiner Endlichkeit bewusst ist.

Die Medien überschütten uns tagtäglich mit Nachrichten von Unglücken, Verbrechen und Katastrophen und - paradoxerweise - nehmen wir die lebensfeindlichen Berichte interessiert auf ...solange sie andere betreffen.

Die meisten Menschen betrachten Unglücksthemen in distanzierter Form, nach außen verlegt. In Wirklichkeit wollen sie von Angesicht zu Angesicht nicht davon berührt werden, denn die "hautnahe" Konfrontation mit Leid forciert die schmerzhafte angstvolle Vorstellung eines Tages selber betroffen zu sein.

Insofern wird die Hypothese als Bedrohung empfunden und das löst bei vielen Menschen einen intrapsychischen Konflikt aus der entweder unbewusst bleibt, in der Regel aber halb- oder vollbewusst wahrgenommen wird.

Das Leid des Nächsten führt zu Gedanken an den eigenen Tod und damit heraus aus der Komforzone. Folglich wird die Konfrontation mit Krankheit, Verfall und Tod, die so natürlich sind wie die Lebensfreude, verdrängt und vermieden.

So (Abwehrmechanismus) erklärt sich m. E das im Eingangspost geschilderte "Meidungsverhalten".


@Cerberus_

Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute!


melden

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

23.12.2015 um 08:51
Ich schicke euch beiden viel Liebe und Kraft. Bis jetzt war ich stille Mitleserin, doch nun möchte auch ich mein Beileid bekunden.

Möge Gott mit euch sein. Alles liebe von mir... :(


melden

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

23.12.2015 um 09:25
@Cerberus_
Ich habe ab und an hier mitgelesen und den Leidensweg deines Mannes und dir verfolgt. Mein herzliches Beileid zu deinem Verlust... Ich wünsche dir ganz viel Kraft in diesen schweren Stunden.

Es ist beachtlich, was du die letzten Monate geleistet hast, dass du stets an der Seite deines Mannes warst, bis er gehen musste..

Alles Liebe für Dich....


melden

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

23.12.2015 um 10:38
undines liebe worte haben ja schon gesagt, was am 22.12.15 um 04.12 Uhr passiert ist.
Nachdem ich ihm gesagt habe , ich bin soweit, ich lasse ihn gehen, ist er gegangen.
Er wartet nun in Odins Halle auf mich um das naechste Leben in Liebe mit mir zu verbringen...

Forevermore my king.


melden

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

23.12.2015 um 10:44
@Cerberus_

Es tut mir so leid! Sitze grad hier und weine, weil ich weiß, was Du durchmachst. Habe vor nicht allzu langer Zeit auch meinen Menschen gehen lassen müssen.

In tiefer Verbundenheit reiche ich Dir still die Hand und wünsche Dir ganz viel Kraft!


melden

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

23.12.2015 um 11:00
@Cerberus_

Seitdem der Thread existiert, war ich in Gedanken immer wieder bei Euch.

Es tut alles so unendlich weh.

Fühl Dich von mir ganz lieb gedrückt.


melden

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

23.12.2015 um 17:50
@Cerberus_
Mein herzliches Beileid.
Er war sicher froh, dass er dich hatte.


melden

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

23.12.2015 um 23:04
Krebs ist echt mist. Ich habe unlängst gelesen (Spon), dass etwa jeder zweite im Laufe seines Lebens an Krebs erkrankt. Ich hoffe, dass schnellstmöglich Nanosonden entwickelt werden, die Tumorzellen gezielt eliminieren können. Leider gibt es allgemein so viele schreckliche Erkrankungen - egal ob körperlich oder geistig.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

24.12.2015 um 09:15
@Cerberus_


Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache,
du allein wirst Sterne haben, die lachen können.
Wenn du dich getröstet hast (man tröstet sich immer),
wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.
Du wirst immer mein Freund sein, und deine Freunde werden erstaunt sein,
wenn sie sehen, daß du den Himmel anblickst und lachst.

Autor: Antoine de Saint-Exupéry

Es tut mir so leid, das du deinen Mann gehen lassen musstest und kann mir nur zu gut vorstellen wie es dir zur Zeit geht. Habe meinen Mann vor vier Jahren verloren und es war ein schwieriger Weg, damit klar zu kommen. Sorge gerade jetzt gut für dich, auch wenn es schwer fällt. Ach Mensch, drücke dich ganz fest.


melden

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

24.12.2015 um 22:23
Danke euch allen.

Es tut weh. Ich versuche mich abzulenken. Räume auf..ok, ich stelle Sachen von einer Ecke in die andere..meine Schwiegermutter hält sich tapfer, bekocht mich, schaut, das es mir gut geht. Ich glaube, sie hat Angst, das ich es nicht überlebe...oder sowas. Keine Ahnung.
Dabei soll ich doch auf sie aufpassen. Das musste ich ihm versprechen. Und sie ihm, das sie auf mich aufpasst...

@nodoc
Hört der Schmerz irgendwann auf?


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

25.12.2015 um 08:26
@Cerberus_

Der Schmerz wurde bei mir zumindest, irgendwann erträglich. Die erste Zeit habe ich nur funktioniert ( an vieles kann oder will ich mich garnicht mehr erinnern ), es war die schlimmste Zeit meines Lebens. Heute geht es mir wieder einigermaßen gut und ich habe den Verlust akzeptiert.

Die Traurigkeit, ist eine Begleiterin geblieben. Mal ist sie da, mal nicht. Sie ist aber viel sanfter geworden und nicht mehr so überwältigend, das ich das Gefühl habe es nicht mehr aushalten zu können. Ich kenne sie mittlerweile gut und weiß, das sie nicht all zu lange bleibt. Sie besucht mich immer seltener und ist viel freundlicher geworden.

Seid tapfer, ihr Beiden! Und wenn dir danach ist, schreib ruhig hier. Ich schau immer mal rein.


melden

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

25.12.2015 um 08:59
@Cerberus_

Immer wenn ich hier reinschau in den letzten Tagen hab ich nen Kloß im Hals und bekomm feuchte Augen. Ich bin ja eigentlich nicht nah am Wasser gebaut, hab auch schon einiges mitgemacht im Leben, aber das hier geht mir echt nahe.

Ist das nicht irgendwie komisch? Dass man mit jemand Unbekanntem, denn man nur aus dem Internet kennt (und nicht mal das so wirklich), so dermaßen mitleiden kann? Ist schon verrückt, aber andererseits doch auch ein Zeichen, dass das Internet nicht nur eine Scheinwelt ist sondern manchmal sehr real und man Gefühle auch in dieser Virtualität ausdrücken kann. Das einzige Problem ... es fehlen oft die richtigen Worte, zumindest mir geht es oft so. Wenn man jemandem gegenübersteht, nimmt man ihn einfach in den Arm oder so. Aber hier hab ich manchmal das Gefühl, nach den richtigen Worten suchen zu müssen. Um Trost zu spenden, aber geht das überhaupt? In einem Forum Trost spenden ...

Ich wünsch dir einfach dass es geht und dass du aus den vielen Beiträgen hier für dich ein bisschen Trost finden kannst.


melden

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

25.12.2015 um 12:09
Wir sind alle Menschen.


melden

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

25.12.2015 um 18:46
Carietta schrieb: Dass man mit jemand Unbekanntem, denn man nur aus dem Internet kennt (und nicht mal das so wirklich), so dermaßen mitleiden kann?
Mir geht es auch so. Und je nachdem, wie das Umfeld ist, kann es sogar sein, das einem einige User "näherstehen" als Leute aus der Familie oder Verwandschaft.


melden
Anzeige

Diagnose Krebs, Ausschluß aus der Gesellschaft besiegelt?

25.12.2015 um 21:40
Vielen Dank euch allen.
Vielen Dank auch für die PNs, die ich bekommen habe.
Im Moment weiß ich einfach nicht, was ich schreiben soll um mich richtig zu bedanken und ihr nicht denken müsst, was ich für ein kaltes A....loch bin.
Ich bin nicht kalt, ich bin nur verzweifelt und weiß nicht mehr weiter.
Meine Welt ist zerbrochen und ich versuche grad mühsam, sie zusammenzuhalten.
Seid mir also nicht böse, wenn ich nicht viel schreibe. Ich kann einfach grad nicht. Ich sitze am PC und starre die Seite an.


melden
357 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt