Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Generation Altersheim 2.0

93 Beiträge, Schlüsselwörter: Pflege, Generation, Altersheim
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Generation Altersheim 2.0

07.03.2016 um 14:12
Also mein Altersheim sollte später auf jeden Fall Internet haben, damit ich zocken kann und auf Allmy abhängen kann.

Die Gesellschaft ist auf jeden Fall immer im Wandel, und da werden auch die Einrichtungen für Senioren dementsprechend außen.

Aber Aktivitäten im Freien oder Gesellschaftsspiele hätte ich auch nichts dagegen. Es muss halt auf die Wünsche und Bedürfnisse der Senioren eingegangen werden.

Die heutige Alte Generation hat da bestimmt andere Bedürfnisse.


melden

Generation Altersheim 2.0

07.03.2016 um 19:44
Was mich immer noch irritiert, ist dieser Satz (Hervorhebung von mir):
Es gibt in vielen Seniorenheime heute schon Aktivitäten wie Computerkurse etc , was ich nicht so für ganz richtig halte, aber das ist nur meine Meinung.
Wieso? Was ist daran schlimm?
Ich habe solche Kurse gegeben und dann gings ab. Die Verwandtschaft war auf einmal viel näher, man hat mit anderen Anwohnern geplauscht und es wurde auch mal quer durch den Raum gerufen "Ilse komm mal rüber, mein Enkelist dran. Den MUSST Du kennenlernen."
Oder auch Herr Müller, der mich mit dann noch gefragt hat, wo es denn jetzt die Pornos gibt. Aber so, das er sich keine Viren einfängt. Und der war 85 *g*
Das hat einfach Spass gemacht.


melden

Generation Altersheim 2.0

05.08.2018 um 20:17
Sicherlich wird auch in der Zukunft angenommen, dass alte Menschen Dinge tun wollen, wie sie es getan haben, als sie jung waren. Und das muss auch nicht schlecht sein: es gibt Studien, die zeigen, dass demenzkranke Patienten können sich an Erfahrungen und Fähigkeiten erinnern, wenn sie Musik aus ihrer Kindheit hören, und solche Aktivitäten machen wie sie es als Kind getan haben. Zum Beispiel, Weben und Stricken für die Frauen und Holzschnitzerei für die Männer. Gerüche sind auch hier wichtig.

ABER, ich hoffe auch, dass man in Zukunft ein besseres Verständnis haben werden, dass nicht jeder in einer bestimmten Generation die gleichen Dinge als junge Menschen genossen hat. Und Optionen bieten. Ich selbst habe eine Verwandte, die 94 Jahre alt ist und in einem Altersheim lebt. Sie ist unglaublich müde von dem Personal, das denkt, dass sie Akkordeonmusik hören und Volkstanz tanzen möchte. Sie hat es nicht einmal als junges Mädchen gemacht, sie hat immer klassische Musik genossen und hasste Tanzen in allen Formen ...


melden
Dini1909
Diskussionsleiter
Profil von Dini1909
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Generation Altersheim 2.0

25.03.2020 um 11:06
Aufgrund der aktuellen Situation können Bewohner bei uns im Heim jetzt skypen, bisher hat aber noch keiner davon gebraucht gemacht, leider.

Auch haben wir ein sogenannten MemoMoto, Quelle : "https://www.memomoto.de/produkte/memomoto-connected/"

Dort sind viele bekannte Radstrecken aus der Umgebung hier, was sehr sehr gut angenommen wird, die Bewegungen werden durch ein Wii Controller am Bein des jeweiligen Bewohners befestigt oder eben am Arm. Das bringt tolle Erinnerungen und bringt zugleich auch die Bewegung mit sich.


melden

Generation Altersheim 2.0

25.03.2020 um 11:17
@Dini1909
Ich kann mir vorstellen, dass viele alte Senioren nicht mit der Technik zurecht kommen, sie sind in völlig anderen Zeiten groß geworden, bei uns im Osten hatten viele Menschen bis zur Wende nicht mal ein Telefon! Bei mir im Haus wohnen auch ältere Leute ca 70 Jahre alt, die haben vor 5 Jahren komplett sich in die PC Welt reingefuchst, nicht zum Spielen oder so sondern zum Bestellen von KLeidung, Hygieneartikel etc seit dem kommen sie gut zurrecht und haben sogar ein Smartphone.
Bei Dir im Heim sind bestimmt mehr Kranke leute, die nicht mehr so auf der Höhe sind und sich nichtmehr so reinfuchsen können wie die "junggebliebenen"


melden
Dini1909
Diskussionsleiter
Profil von Dini1909
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Generation Altersheim 2.0

27.03.2020 um 11:27
wanagi schrieb:Bei Dir im Heim sind bestimmt mehr Kranke leute, die nicht mehr so auf der Höhe sind und sich nichtmehr so reinfuchsen können wie die "junggebliebenen"
Ist eigentlich recht gemischt, aber man merkt das immer mehr, die jetzt so einziehen, laptops, Iphones etc mitbringen - oder auch Fragen ob WLAN vorhanden ist etc. Ein Bewohner der nun schon länger bei uns ist, geht mit einem Internetstick ins Netz um Leserbriefe für Zeitung und Co zu schreiben.


melden

Generation Altersheim 2.0

29.03.2020 um 20:01
Unabhängig von der aktuellen Situation gehe ich davon aus, dass in Zukunft in den Altersheimen viel VR zum Einsatz kommt. Ganz einfach, um die Leute zu unterhalten. Die Technik wird ja eines Tages ausgereift, bezahlbar und breit gefächert sein. Die künftigen Leute im Altersheim werden dann nochmal einige Dinge zu Gesicht bekommen, die sie sonst nie mehr erleben würden. Zwar nur in VR, aber dennoch eindrucksvoll.

Vielleicht eine live stattfindende Stadtrundfahrt und mit speziellen 360°-Kameras. Dank VR fühlt man sich so, als würde man tatsächlich durch die Stadt ziehen.


melden
Dini1909
Diskussionsleiter
Profil von Dini1909
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Generation Altersheim 2.0

29.03.2020 um 20:03
Ford schrieb:Vielleicht eine live stattfindende Stadtrundfahrt und mit speziellen 360°-Kameras. Dank VR fühlt man sich so, als würde man tatsächlich durch die Stadt ziehen.
Sowas ähnliches haben wir, https://www.memomoto.de/produkte/memomoto-connected/ darüber sind sie sehr begeistert, meine Bewohner.
Die Filmaufnahmen werden ganz individuell nach den Wünschen der jeweiligen Alten- und Pflegeeinrichtungen angefertigt. Sie führen durch die unmittelbare Umgebung der betreffenden Einrichtung oder durch Gegenden, die den Bewohnern bekannt sind. Diese Orte können von den Bewohnern meist nicht mehr persönlich besucht werden. Sie wecken aber Erinnerungen an frühere Zeiten, stimulieren die Kognition und erzeugen bei den Menschen enorme Freude und sorgen für Ruhe und Ausgeglichenheit.


melden

Generation Altersheim 2.0

29.03.2020 um 20:05
@Dini1909
Und jetzt stell dir das mal so richtig vor mit VR-Brille, wenn die Technik und Grafik ausgereifter sind. Du trittst in die Pedale und hast das Gefühl, dass du wirklich durch die Gegend fährst. Das kommt garantiert so.


melden

Generation Altersheim 2.0

30.03.2020 um 16:07
Sehr interessantes Thema.

Zuerst einmal kann ich mir gut vorstellen, dass Altenheime in 50 Jahren ganz anders aussehen als die Altenheime, wie wir sie jetzt kennen. Mehr Technologie, sowohl für die Bewohner als auch für die Mitarbeiter.
Freies WLAN. Smart Home in den Bewohnerzimmern. Eventuell mit Sprachsteuerung? Ein Vorteil für bettlägerige Menschen, die dann das Licht ein- und ausschalten, den Rollladen schließen und die Heizung bedienen könnten, ohne zu klingeln - was auch eine Entlastung für die Pflegekräfte ist.

Natürlich wird es noch "altbewährte" Spiele geben wie Bingo, Mensch-ärgere-dich-nicht, Schach und so weiter, aber die Konsolen oder PCs werden dann auch ein Thema sein. Dann wird an einem Abend keine Bingorunde gemacht sondern ein Online-Multiplayer-Spiel.

Zum Aktivieren bei Demenzkranken gibt es dann VHS-Kassetten, Nokia 3310 anstatt Telefon mit Wählscheibe und Amiga, Atari und Playstation 1.
emz schrieb am 04.03.2016:Die wirklich Alten spielen heute nicht Mensch-ärgere-dich-nicht
Doch, das tun sie. Sehr begeistert sogar. :)


melden

Generation Altersheim 2.0

30.03.2020 um 16:43
Ciela schrieb:Doch, das tun sie. Sehr begeistert sogar. :)
Du musst es wissen.
Mein Eindruck, wenn ich meine Mutter im Altersheim besuchte, sie verstarb mit 97 Jahren, war jedenfalls ein anderer.
Aber vielleicht habe ich ja inzwischen auch Demenz :troll:


melden

Generation Altersheim 2.0

30.03.2020 um 17:03
@emz
Letztens habe ich mit zwei dementen Mensch-ärgere-dich-nicht gespielt, war eigentlich ganz cool, ich musste einen nur immer wieder dran erinnern, welche Farbe ihm gehört und aufpassen, weil die Dame am rumzetern war, wenn der Herr nach dem falschen Männchen gegriffen hat. :D


melden
Dini1909
Diskussionsleiter
Profil von Dini1909
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Generation Altersheim 2.0

30.03.2020 um 23:43
emz schrieb:Du musst es wissen.
Mein Eindruck, wenn ich meine Mutter im Altersheim besuchte, sie verstarb mit 97 Jahren, war jedenfalls ein anderer.
Aber vielleicht habe ich ja inzwischen auch Demenz
Ich arbeite ja im sozialen Bereich im Altersheim, bei uns gibt es am Tag vier Angebote,zwei morgens und zwei Nachmittags, Montags zB Sitzgymnastik und basteln, Dienstags, Ballspiele und Spielerunden, mittwochs kochen/backen und Zeitungsrunde etc... Es ist natürlich noch die Generation, des MäDn... Hab es mit einfachen Wii Spiele mal probiert,aber dies klappte nicht. Aber Romme zocken auf dem Tablet finden einige cool. Mit meiner Smartwatch, bin ich der Star. Die älteren Menschen,egal ob mit oder ohne Demenz, finden die neue Techniken schon interessant und probieren es gerne aus, aber die Umsetzung im Kopf Klappt nicht, also das Warum ist das so wenn ich da odér dort drauf drücke.

Ich bin echt gespannt, ob ich in 50ig Jahren Minecraft spiele.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
524 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt