Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Arbeitssuche

192 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit Und Suche

Arbeitssuche

24.04.2016 um 11:33
@apart
Nichts spricht dagegen.
Aber,bitte,nicht aus dem Grund,weil Arge für mich,und viele Andere,nichts bezahlen will.
Meine Empfindung zu dieser Zeit,grad mal 5 Monate her,ist,dass für Alles und Jeden immer sehr viel getan wird,nur für die eigenen
Leute bleibt halt dann nicht mehr viel übrig.
Tja,ist so.



melden

Arbeitssuche

24.04.2016 um 11:53
Zitat von PicassoratioPicassoratio schrieb:dass für Alles und Jeden immer sehr viel getan wird,nur für die eigenen
Leute bleibt halt dann nicht mehr viel übrig.
Das für "Andere" immer soviel mehr getan wird, kann ich nicht bestätigen. Als ich damals meine Umschulung machte, wurde mit Umschulungen um sich geworfen. Da wurden manchen Leuten gleich 2 Umschulungen hintereinander genehmigt. Auch wurden massenweise 1-Eu Jobs verteilt.
Mittlerweile sieht es wieder anders aus. Man bekommt derzeit Bewerbungscoachings ohne Ende angedreht. Geld rumschieben an diese Vermittlungsagenturen..
Aber das damit zu erklären, dass die "Anderen" alles mögliche bekommen, käme mir jetzt nicht in den Sinn. Ich kenne niemanden dem vom Amt alles in den Arsch gepumpt wird, während ich nur den Regelsatz bekomme.



melden

Arbeitssuche

24.04.2016 um 13:11
@Picassoratio

Dir ist aber schon klar, dass das Geld, das du von der Arge bekommst, von denen erwirtschaftet wird, die regelmäßig arbeiten.

Glaube mir, selbst wenn künftig nicht mehr " für Alles und Jeden immer sehr viel getan" würde, so wie du es siehst, es gäbe nicht einen Cent mehr im Topf der Arge ;) So gesehen könnte es dir doch eigentlich egal sein, was andere bekommen :D



melden

Arbeitssuche

24.04.2016 um 17:39
Zitat von PicassoratioPicassoratio schrieb:Meine Empfindung zu dieser Zeit,grad mal 5 Monate her,ist,dass für Alles und Jeden immer sehr viel getan wird,nur für die eigenen
Leute bleibt halt dann nicht mehr viel übrig.
Ein typisches Wahrnehmungsproblem. Man selbst sieht sich eher benachteiligt.

Dazu gibt es lustige (und anschauliche) Studien. Z.B. wenn Partner gefragt werden, wer Anteilsmäßig wie viel in die Partnerschaft investiert. Da liegen in der Regel beide Parteien bei weit über 50%.

Es ist halt sehr schwierig zu erkennen, ob eine Situation gerecht ist, wenn man selbst dieser Situation ausgesetzt ist. Vor allem, wenn es ein schwierige und beängstigende Situation wie eine längere Arbeitslosigkeit ist.



melden

Arbeitssuche

24.04.2016 um 20:17
Dass Umschulungen für ältere häufig nicht bewilligt werden, ist allerdings auch teilweise eine einfache Rechenaufgabe. Zwei Jahre Umschulung kosten zusätzlich zu ALG2, Übergangsgeld oder sonstigen Bezügen knapp 50.000 Euro und kürzere von z.B. 6 Monaten sind zwar entsprechend günstiger, bringen die Teilnehmer allerdings auch nur bedingt in Arbeit, weil man in denen wiederum kaum was Gescheites lernt.

Ab einem gewissen Alter heißt es dementsprechend: "Lohnt sich nicht mehr, da stecken wir deutlich mehr rein als wir raus bekommen." Das mag für den Einzelnen natürlich frustrierend sein, andererseits ist das aber auch eine Summe, bei der ich solche Überlegungen für gerechtfertigt erachte. Und das hat nichts damit zu tun, dass andere "alles bewilligt bekommen".



melden
schluesselbund
Diskussionsleiter
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Arbeitssuche

24.04.2016 um 20:20
@kleinundgrün
Ich versteh solche Aussagen sehr gut. Da sie nämlich viel Wahrheit enthält.



melden

Arbeitssuche

25.04.2016 um 09:09
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Ich versteh solche Aussagen sehr gut. Da sie nämlich viel Wahrheit enthält.
Oder eben scheinbare Wahrheit. Das ist ja das Problem an Wahrnehmungsfehlern - sie täuschen uns, wenn wir ihnen unterliegen.



melden
schluesselbund
Diskussionsleiter
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Arbeitssuche

25.04.2016 um 11:45
@kleinundgrün
Ja natürlich im Sinne deiner Aussage.
Ich habe mich da ein wenig kurz ausgedrückt. Mit: Ich versteh solche Aussagen sehr gut. Bezog ich mich auf die Meinung von @Picassoratio. Nur für die eigenen Leute bleibt halt dann nicht mehr viel übrig.

Es ist ein alt bekannter Hut: Will Man sie Recht einfordern so ist der Weg steinig. Genau das dürfte aber nicht sein. Da wird dann halt schnell ein Verglich hinzu gezogen über welchen man schon diskutieren kann.

Beispiel: Auslandhilfe Flüchtlingshilfe Deutschland als grösster netto Zahler der EU und und ...



melden

Arbeitssuche

25.04.2016 um 12:12
@schluesselbund
Zitat von PicassoratioPicassoratio schrieb: Nur für die eigenen Leute bleibt halt dann nicht mehr viel übrig.
Glaub mir, die "eigenen Leute" bekämen nicht mehr Geld, würde die "Flüchtlingshilfe Deutschland" eingeschränkt. Diese Vermutung trifft nicht zu.



melden

Arbeitssuche

25.04.2016 um 12:38
@emz
Zitat von emzemz schrieb:Glaub mir, die "eigenen Leute" bekämen nicht mehr Geld, würde die "Flüchtlingshilfe Deutschland" eingeschränkt.
Aber die Standardausrede der Regierung "ist kein Geld da" zieht nicht mehr.



melden
schluesselbund
Diskussionsleiter
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Arbeitssuche

25.04.2016 um 12:53
@emz
Das mag ja sein. Das Statt's Budge ist nicht unerschöpflich. Oder doch? Und alles nur damit zu begründen, es gäbe trotzdem nicht mehr Geld für die Innern Angelegenheiten erachte ich auch als zu einfach. Wovon ich die Flüchtlingshilfe wie die andern Darstellungen klar als Beispiel verstanden haben will. Auch liegt es mir fern ihr eine politisch Diskussion in gang zu bringen.



melden

Arbeitssuche

25.04.2016 um 12:59
Ich sehe das anders. Auch wenn ich an allen Ecken und Enden die Hartz-4ler jammern höre. Die Diskussion führe ich nicht.



melden

Ähnliche Diskussionen
Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort