Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verdienen Mörder Mitleid?

122 Beiträge, Schlüsselwörter: Mörder, München, Mitleid, Tante, Parkhaus

Verdienen Mörder Mitleid?

17.05.2016 um 21:17
ja, eigentlichh schon. jetzt weiss ich nicht, ob dann hier gleich alles wieder geschlossen wird.
Es war ein Indizienprozess in Münschen 2008. Der TÄter bekam lebenslang mit besonderer Schwere der Schuld.
Er hat seine Tante erschlagen (lt. Urteil)


melden
Anzeige

Verdienen Mörder Mitleid?

17.05.2016 um 21:19
@wünsche
Mordfall Böhringer.
Benedikt Toth.


melden

Verdienen Mörder Mitleid?

17.05.2016 um 21:28
@Luminita
Luminita schrieb:Nicht jeder, der mordet, wird zuvor jahrelang "seelisch gequält". Aber ich glaube, sie verdienen auf eine gewisse Art und Weise Verständnis. Ohne Grund begeht niemand einen Mord.
Nein, natürlich nicht.

Der Eine ist sadistisch veranlagt und quält gerne. Der Andere bringt seine Opfer nach sexuellem Missbrauch "nur" um, damit sie nicht singen. Absolut nachvollziehbar, man will ja nicht in den Knast. Der Selbstmordattentäter macht das aus dem Glauben heraus - ebenso nachvollziehbar und sicherlich nicht ohne Grund. Der Nazi bringt den Afroamerikaner aufgrund seiner Hautfarbe um ..


Kann ich dafür Verständnis haben? Nein.. absolut nicht und dafür schäme ich mich auch nicht. Bei Misshandlung, Vergewaltigung und Totschlag / Mord (sofern, aus niederen Beweggründen und nicht Notwehr), hört bei mir jegliches Verständnis auf.


melden

Verdienen Mörder Mitleid?

17.05.2016 um 21:32
die frage ist ja dann eher ob es sich um einen tatsächlichen mord handelt.. zum einen bedeutet verurteilt nicht = schuldig
zum anderen wird ja auch zwischen mord und totschlag oder fahrlässiger tötung unterschieden.. ein mord auf jeden fall beinhaltet den vorsatz und das ist für mich purer egoismus + die geringschätzung des lebens als solches.
jemand der das tut hat meiner ansicht nach sein recht auf leben verwirkt und kann eigentlich froh sein am leben zu bleiben


melden

Verdienen Mörder Mitleid?

17.05.2016 um 21:36
Kommt auf den Fall an, wie ich finde.

Erschütternd fand ich diesen hier:

Wikipedia: Jürgen_Bartsch

Hier kann man sagen, das der Täter ebenfalls Opfer
und die eigentlichen Täter seine Stief"eltern" waren.


melden

Verdienen Mörder Mitleid?

17.05.2016 um 21:47
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Der Nazi bringt den Afroamerikaner aufgrund seiner Hautfarbe um ..
Ich musste grade über diesen Satz nachdenken, weil meine erste Reaktion dazu war: "Stimmt, dafür habe ich auch kein Verständnis, wie man jemanden wegen der Hautfarbe umbringen kann." Aber dann ist mir eingefallen: Eigentlich bringt ein Nazi doch jemand deswegen um, weil ihm jemand eingeredet hat, dass alles, was anders ist, schlecht ist. Mal so ganz grob gesagt. Oder, einfacher formuliert: Die Hautfarbe ist nicht der Hauptgrund für die Tat, der Hauptgrund ist seine falsche Überzeugung. Und dafür kann ich dann wiederum Verständnis aufbringen, weil derjenige in einen Kreislauf gerutscht ist, was er vielleicht anfangs gar nicht bemerkt hat.
So, jetzt hole ich nicht noch weiter aus zu dem Satz, sonst wird das eher OT. ^^


melden

Verdienen Mörder Mitleid?

17.05.2016 um 22:41
@quitscher
und was hat der Mörder von Mitleid?


melden
Gerania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verdienen Mörder Mitleid?

17.05.2016 um 22:45
Ich finde nicht, dass ein Mörder Mitleid verdient !
Wenn jemand vorsätzlich ein anderes Leben auslöscht, warum sollte man dann Mitleid mit ihm haben ?

Das Gerede mit der schlechten Kindheit kann ich nicht mehr hören.
Ist für mich keinerlei Entschuldigung.

Jeder sollte sich soweit im Griff haben, dass er, auch wenn er schon so manche Scheisse mitgemacht hat, niemanden tötet.

Etwas anderes ist es, wenn jemand sein eigenes Leben oder das Leben eines anderen verteidigt und so zum Mörder wird.
Aber ich weiss nicht, ob man das dann Mord nennt ?

Mord aus Notwehr oder ist das dann eher Totschlag ?


Gruß Gerania


melden

Verdienen Mörder Mitleid?

17.05.2016 um 22:46
@Luminita
Luminita schrieb:Aber dann ist mir eingefallen: Eigentlich bringt ein Nazi doch jemand deswegen um, weil ihm jemand eingeredet hat, dass alles, was anders ist, schlecht ist. Mal so ganz grob gesagt.
ich empfehle dir den Threat Rechtsextremismus in der Rubrik Politik zu lesen. Da ist viel dokumentiert, warum es nicht nur damit zu begründen ist, dass man den Leuten etwas einredet. Das Problem ist vielseitiger. Dies hier zu erklären,wäre aber OT. Deshalb der Hinweis auf den Thread.


melden

Verdienen Mörder Mitleid?

17.05.2016 um 23:16
Wie heißt das Buch von Ferdinand von Schirach?
Jeder kann zum Mörder werden.


melden

Verdienen Mörder Mitleid?

17.05.2016 um 23:21
@emz
Wie heißt das Buch von Ferdinand von Schirach?
Jeder kann zum Mörder werden.
Zufällig bin ich ein Fan seiner Bücher. Ein Buch mit diesem
Titel gibt es nicht. Hier mal eine Übersicht über seine Bücher:

http://www.schirach.de/buecher/

Und wenn man diese liest, kann man zwar kein Mitleid, sehr
wohl aber nachvollziehen, warum die Menschen in den Geschichten
gemordet haben.


melden

Verdienen Mörder Mitleid?

17.05.2016 um 23:38
Man sollte nicht aus dem Gedächtnis zitieren :D
Es müsste der Titel einer Rede gewesen sein.


melden

Verdienen Mörder Mitleid?

17.05.2016 um 23:45
Ob ein Mörder Mitleid verdient kommt auf den jeweiligen Fall an....


melden

Verdienen Mörder Mitleid?

18.05.2016 um 06:43
@Luminita
Luminita schrieb:Eigentlich bringt ein Nazi doch jemand deswegen um, weil ihm jemand eingeredet hat, dass alles, was anders ist, schlecht ist
Das allein reicht noch nicht aus. Um einen Mord zu begehen, aus welchen "Gründen" auch immer, muss ein gewisses Gewaltpotential vorhanden sein. Zuallermeist, spielen also mehrere Faktoren eine Rolle. Soll ja auch Neo-Nazis geben, die nicht gewalttätig werden.

Genauso, wie es Menschen gibt, die eine schwere Kindheit durchleben mussten, aber genug Empathie entwickelt haben, dass diese negativen Erfahrungen nicht später als Erwachsene, derart kontraproduktiv "aufgearbeitet" werden.


Außerdem hat ein Mensch ja die Möglichkeit - heute mehr denn je - sich zu informieren und sein Gedankengut mit den Informationen abzugleichen, die er sich beschaffen kann. Und es ggf. zu überdenken.


Dass ein jeder Mensch zum Mörder werden kann, verneine ich ganz strikt.

Der Tatbestand des Mordes kennzeichnet sich u.a. durch Heimtücke, niedere Beweggründe, Vertuschung einer anderen Tat.

Dass ein jeder Mensch aber eventuell töten würde, wenn er es denn wirklich muss, ohne niedere Beweggründe, sondern z.B. aus Notwehr, ist durchaus denkbar und das wäre, für mich persönlich, auch die einzige Handlung diesbezüglich, die ich nachvollziehen könnte.


melden

Verdienen Mörder Mitleid?

18.05.2016 um 06:53
Mörder Mitleid? Nein.
Totschläger Mitleid? Kommt drauf an.


melden

Verdienen Mörder Mitleid?

18.05.2016 um 07:12
quitscher schrieb:Ein Mörder weiss doch selbst nicht was er tut?
Diese Prämisse ist eindeutig falsch. Nahezu alle, die einen anderen Menschen töten, wissen genau, was sie in dem Moment tun. Eine Ausnahme wäre der Geisteskranke, der wirklich glaubt, sein Gegenüber ist ein grünes Monster aus dem Weltall und er rettet nun die Welt indem er es ausschaltet. Dieser wird aber auch juristisch nicht verurteilt, weil er eben nicht wusste, was er tat (siehe M'Naghten Regel).

Dagegen ist es so, dass jemand, der seinem Opfer ein Messer an die Kehle setzt und dann Kraft aufwendet um den Hals zu durchschneiden, in der Regel sehr wohl weiss, dass er das tut, und dass die Folge der Tod dieses Menschen sein wird. Genauso der Täter, der eine Pistole auf den anderen richtet und abdrückt und so weiter.

Dementsprechend wissen die Täter schon, was sie da tun. Und das ist ganz entscheidend in der juristischen, und wie ich denke auch in der moralischen Bewertung dessen, was sie da tun.

Die Gesellschaft hat ganz wenige Fälle benannt, in welchen so eine Tat straffrei - und somit wohl auch moralisch unsanktioniert - sein soll, zum Beispiel bei Notwehr.

In den Fällen aber, wo man auf eine schwere Kindheit des Täters schaut, auf eine politische Motivation, auf eine vorangegangene Kränkung und so weiter bleibt die Tatsache, dass der Täter 1. wusste, was er tat, und 2. dass die Gesellschaft seine Tat nicht billigen wird. Dennoch hat er sich entschieden, sie durchzuführen. Viele andere, in der gleichen Lage, werden nicht zum Mörder.

Und dann gibt es noch diejenigen, die aus keinerlei "Zwangslage" heraus morden, sondern aus reinem Egoismus. Denen das Leben des Opfers schnurzegal ist, die morden, weil sie etwas haben wollen, weil sie sich durchsetzen wollen, weil sie sich für wichtiger halten als das Opfer usw.

Wofür man in all diesen Situationen Verständnis oder gar Mitleid haben soll ist mir nicht einleuchtend.

Ja, ich empfinde es als tragisch, wenn ein Mensch durch so eine Tat sein eigenes Leben zerstört, wenn er nun lebenslänglich im Gefängnis verrottet und wenn man bedenkt, was aus diesem Menschen vielleicht einmal hätte werden können, wenn die Umstände anders gewesen wären usw. Aber das ändert nichts daran, dass er selbst Ursache seiner Situation ist. Er hat getötet. Mitleid empfinde ich für die Opfer. Nicht für den Täter.


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verdienen Mörder Mitleid?

18.05.2016 um 07:17
Eine schwere Kindheit macht einen Menschen nicht zum Raubtier. Vielmehr entscheidet sie es.

In diesem Untier sucht die Menschlichkeit dann nach dem Kind und findet zumeist Mitleid, was ein Fehler ist, denn das Raubtier würde seinerseits für den Menschen keinerlei empfinden können.


melden

Verdienen Mörder Mitleid?

18.05.2016 um 07:45
Kommt auf die Umstände des Mordes an.
Mitleid ist aber auch der falsche Begriffe. Ich bemitleide niemanden weil er jemanden umgebracht hat.
In manchen Fällen kann ich aber die Beweggründe nachvollziehen und Verständniss für die Tat aufbringen, auch wenn ich sie per se nicht gut heiße.

Der Film "Die Jury" beschäftgt sich ja unter anderem auch mit dem Thema, allerdings im Kontext von Südstaaten Rassismus.
Typischer Fall von "Kann ich verstehen, wieso der Protagonist zum Mörder wurde.".
Weshalb die ganze Zeit ein Freispruch für den sich rächenden Vater im Sinne von Gleichberechtigung erwirkt werden soll, hingegen nicht.
Aber der letzte Punkt ist wohl ein anderes Thema.


melden

Verdienen Mörder Mitleid?

18.05.2016 um 08:08
gegen diese frage setze ich kants kategorischer imperativ


melden
Anzeige
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verdienen Mörder Mitleid?

18.05.2016 um 08:27
Das ist für mich ganz individuell zu betrachten.

Frauen die ihren Peiniger töten, der sie eventuell jahrelang misshandelt hat, sowas kann ich nachvollziehen, oder wenn eine Mutter, wie Marianne Bachmeier, den Mörder ihres Kindes tötet, dass ist für mich auch was anderes und mit der Frau kann man Mitleid empfinden.

Mörder die hingegen aus puren sinnlosen Hass agieren oder Macht ausüben wollen, mit so jemanden habe ich kein Mitleid.


melden
133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden