weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum Feminismus nicht ok ist

730 Beiträge, Schlüsselwörter: Feminismus
buntervogel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 12:55
@jimmy82
jimmy82 schrieb:Wenn Frauen schwanger werden oder schwanger werden könnten oder körperlich schwächer sind gehört das für mich in die Kategorie: "Shit happens"
Und mit dieser Aussage kann man dich dann leider nur in die Kategorie: "Shit happens" einordnen.


melden
Anzeige
Pest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 12:57
@Alari
Ich behaupte doch auch gar nicht das Gegenteil, oder?
Ich kann auch nur aus meiner Sicht schildern, und die ist überwiegend positiv was Frauen im Baugewerbe betrifft.
Natürlich kann es zu dem einen oder anderen Spruch kommen, doch das hat nichts Feindlichkeit zu tun ;)


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 12:58
@Pest
Es geht weniger um Sprueche als schlichtweg um Arbeitsverweigerung und teilweise aggressiven Widerstand, der erst dann aufgegeben wird, wenn ein maennlicher Vorgesetzter eingreift.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:00
@Hatori:

Ich finde es einfach lächerlich wie Mädchen schon von klein auf der Arsch gepudert wird. Sie ist das süße Mädchen. Er soll sich gefälligst nicht so anstellen. Sie kriegt in der Schule gute Noten, er kriegt Ritalin. Sie bekommt für Steuerhinterziehung Bewährung - er beim gleichen Betrag Knast. Dauernd sehe ich Typen die Frauen Zucker in den Arsch blasen weil sie zum Stich kommen wollen - sorry aber ist so! Er muss fürs Haus arbeiten, sie heiratet ihn einfach. Sie trennt sich, kriegt Haus und Kinder, er darf zahlen. Bei der Partnersuche muss sie nur schön abwarten und ihn alles machen lassen. Das ist die Realität die ich jeden Tag sehe wieder und wieder. Aber als Mann kannst du echt in der Gosse hängen und keine Sau juckt das. Bist ja schließlich ein Typ und kannst selber sehen wo du bleibst. Feminismus ist da einfach Rosinenpickerei. Die ganzen Vorteile sollen den Frauen ja erhalten bleiben. Sie soll weiterhin bei der Scheidung den Jackpot knacken. Er sieht weiterhin die Kinder nicht. Nur Nachteile sollen abgeschafft werden. Frauenparkplatz: Ja!, Wehrpflicht: Nein danke!

Ich kann das nicht ernst nehmen!


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:00
@jimmybondy
Du wiegst das ganze seehr stark an deinem lebensweg auf.... Wodurch mir der anblick beschert wird das du dich selbst mehr im sehen recht und aufmerksamkeit haben willst ... Und selbst heute haben frauen trotz "feminismus" selbst in deutschland teilweise bis komplett schlechtere Karten weswegen ich sage das allgemein das ganze denken am arsch ist und sich eh nicht ändern lässt da die vorwiegende masse recht konservativ ist und es auch bleibt ... Daher find ich dein geschreibe auf den ersten seiten eh vollkommen für die tonne


melden
Pest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:00
@Alari
Dann würde ich der guten Frau empfehlen die Firma zu wechseln wenn der Chef es nicht schafft seinen Leuten derartiges Verhalten abzugewöhnen


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:03
@jimmy82
Gibt es noch Wehrpflicht in Deutschland?


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:03
@jimmy82
jimmy82 schrieb:Ich finde es einfach lächerlich wie Mädchen schon von klein auf der Arsch gepudert wird. Sie ist das süße Mädchen. Er soll sich gefälligst nicht so anstellen. Sie kriegt in der Schule gute Noten, er kriegt Ritalin. Sie bekommt für Steuerhinterziehung Bewährung - er beim gleichen Betrag Knast. Dauernd sehe ich Typen die Frauen Zucker in den Arsch blasen weil sie zum Stich kommen wollen - sorry aber ist so! Er muss fürs Haus arbeiten, sie heiratet ihn einfach. Sie trennt sich, kriegt Haus und Kinder, er darf zahlen. Bei der Partnersuche muss sie nur schön abwarten und ihn alles machen lassen. Das ist die Realität die ich jeden Tag sehe wieder und wieder. Aber als Mann kannst du echt in der Gosse hängen und keine Sau juckt das. Bist ja schließlich ein Typ und kannst selber sehen wo du bleibst.
Das kann manchmal sein, aber es ist ganz sicher nicht allgemein so häufig der Fall, dass man jetzt daraus eine Verschwörungstheorie gegen Männer machen muss.

@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Gibt es noch Wehrpflicht in Deutschland?
Nein, aber in Österreich :cry: Deshalb behalte ich lieber meine Staatsbürgerschaft statt die österreichische zu nehmen :D


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:05
@jimmy82
jimmy82 schrieb:Ich finde es einfach lächerlich wie Mädchen schon von klein auf der Arsch gepudert wird. Sie ist das süße Mädchen. Er soll sich gefälligst nicht so anstellen. Sie kriegt in der Schule gute Noten, er kriegt Ritalin. Sie bekommt für Steuerhinterziehung Bewährung - er beim gleichen Betrag Knast. Dauernd sehe ich Typen die Frauen Zucker in den Arsch blasen weil sie zum Stich kommen wollen - sorry aber ist so! Er muss fürs Haus arbeiten, sie heiratet ihn einfach. Sie trennt sich, kriegt Haus und Kinder, er darf zahlen. Bei der Partnersuche muss sie nur schön abwarten und ihn alles machen lassen. Das ist die Realität die ich jeden Tag sehe wieder und wieder. Aber als Mann kannst du echt in der Gosse hängen und keine Sau juckt das. Bist ja schließlich ein Typ und kannst selber sehen wo du bleibst. Feminismus ist da einfach Rosinenpickerei. Die ganzen Vorteile sollen den Frauen ja erhalten bleiben. Sie soll weiterhin bei der Scheidung den Jackpot knacken. Er sieht weiterhin die Kinder nicht. Nur Nachteile sollen abgeschafft werden. Frauenparkplatz: Ja!, Wehrpflicht: Nein danke!

Ich kann das nicht ernst nehmen!
Hm... in diesen Zeilen lese ich aber nur eine persönliche Frustration heraus... und nicht mehr eine seriöse Auseinandersetzung mit dem Thema, das eigentlich gar keines mehr ist.

Frauen und Männer ziehen immer mehr an einem Strang, respektieren sich immer mehr und sehen eigentlich immer mehr den Menschen hinter dem Geschlecht. DAS ist die Realität, die ich erlebe... und ebenfalls tagtäglich in meinem Beruf, in meinem Freundeskreis--- und auch meinem Bekanntenkreis.

Es gibt Ausnahmen, natürlich... Männer, die einfach nicht mit Frauen können und umgekehrt... aber, das sind wirklich extreme Ausnahmefälle.

In meinem Job leben wir herrlich neben- und miteinander... dieses Thema "Frau vs. Mann" gibt es in der verbalen Kommunikation überhaupt nicht mehr... ich erlebe es jedenfalls nicht.

Nur im Internet scheint sich das vehement zu halten... irgendwie... ist das Internet mit seinen Foren rückständiger als das reale Leben, jedenfalls in so manchen sozial-gesellschaftlichen Diskussionen halten sich immer noch wirklich merkwürdige Vorurteile.


melden
buntervogel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:05
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Und dennoch bekommen es etliche Frauen gebacken, Beruf und Kind unter einen Hut zu bringen. Nur Karriere ist zumeist (ohne familiäre Unterstützung) eben fast nicht machbar. Ist aber auch die Frage, ob eine junge Mutter das überhaupt will. ;)
Ich kenne genug Frauen, die unter großem Stress stehen, weil sie es irgendwie gebacken kriegen MÜSSEN, weil sie es sich gar nicht aussuchen können, ob sie arbeiten gehen wollen oder nicht und die keine hilfreich unterstützende Familie hinter sich haben.....die alleinerziehend sind aus unterschiedlichsten Gründen oder geschieden sind und keine Unterhaltsleistungen bekommen, deren Männer verstorben sind oder krankeitsbedingt auf Dauer ausfallen usw.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:08
@wichtelprinz:

Ja Wehrpflicht gibt es immernoch. Es gibt nur keinen Wehrdienst mehr. Im Verteidigungsfall kann ein Mann eingezogen werden, eine Frau dagegen nicht.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:10
@jimmy82
jimmy82 schrieb:Ja Wehrpflicht gibt es immernoch. Es gibt nur keinen Wehrdienst mehr. Im Verteidigungsfall kann ein Mann eingezogen werden, eine Frau dagegen nicht.
Das liegt nicht an der Diskriminierung Männern gegenüber sondern daran, dass unter anderem Männer "intelligent" genug waren der Wehrpflicht zuzustimmen statt abzulehnen.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:11
@jimmy82
Würde es Sinn machen im Kriegsfall die ganze Bevölkerung einzuziehen? Wer war den genau im Kriegsfall diejenigen welche hart für die Front arbeiteten?


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:11
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Die Prioritäten sind dann zumeist einfach ganz andere und man muss sich fragen, ob man sich selbst - und dem Kind - mit dem alten Job überhaupt einen Gefallen tut.

Schichtsystem ist immer schwierig, wenn was Kleines da ist. Wenn man aber Unterstützung erhält (Familie, Partner), dann kann man das durchaus erwähnen.
Das ist ja auch alles kein problem und durchaus verständlich nur wird einer dame inkl. kind die möglichkeit kaum gegeben. Das sag ich doch die ganze zeit, dass dahingehend die arbeitgeber oftmals eine eingeschränkte sicht haben und lieber den herren nehmen, als die dame. Allgemein sollte das privatleben und das geschlecht überhaupt keine rolle für den arbeitgeber spielen. Der sollte sich einzig und allein auf die fachliche eignung beziehen. Das geschieht aber nicht überall und solange das so ist, läuft etwas schief.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:11
jimmy82 schrieb:Ja Wehrpflicht gibt es immernoch. Es gibt nur keinen Wehrdienst mehr. Im Verteidigungsfall kann ein Mann eingezogen werden, eine Frau dagegen nicht.
Na und? Es reicht doch, wenn im Kriegsfall ein Teil des Geschlecht sterben muss... ich jedenfalls sehe es lieber, wenn die Frauen sich nicht auseinanderschießen lassen müssen.

Außerdem... es gibt Länder, da ist das eh anders... in Israel müssen alle ran, Frauen wie Männer... das kann irgendwann auch in Deutschland so sein.

Aber... die Frauen, die jetzt Dienst an der Waffe (in Deutschland) machen (es werden immer und immer mehr), müssen dann auch ran und ballern.

Und... momentan ist es beinahe so, dass Menschen in Uniform sicherer sind als ohne (Terror trifft fast immer nur Zivilpersonen)... der Krieg mittels Terror ist in der Zivilgesellschaft angekommen.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:13
@wichtelprinz:

Von miraus können gerne auch nur die Frauen eingezogen werden. Ich jedenfalls wäre der erste der zusieht dass er seinen Arsch ins Ausland bringt.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:14
jimmy82 schrieb:Von miraus können gerne auch nur die Frauen eingezogen werden. Ich jedenfalls wäre der erste der zusieht dass er seinen Arsch ins Ausland bringt.
Na ja... mit anderen Worten... du lehnst Privilegien ab, die dir nichts nutzen... Nutzen sie dir, sind sie aber in Ordnung.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:18
Wehrpflicht ist aber tatsächlich ein für mich unnötiger Scheiß von wegen "wenn du nicht mitmachst wirst du bestraft"...und in Österreich existiert so ein Müll leider. Eine Rettung ist aber zum Beispiel eine andere Staatsbürgerschaft zu haben :troll:


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:21
Vogelspinne schrieb:Wo haben Männer sich dafür einsetzen müssen, als vollwertiges Mitglied der Gesellschaft gezählt zu werden?
Naja z.B. zu Zeiten als es noch Leibeigene und so was gab.
Da war fast niemand so vollwertig, wie der Adelige, der das Sagen hatte.


melden
Anzeige

Warum Feminismus nicht ok ist

13.06.2016 um 13:21
Venom schrieb:Wehrpflicht ist aber tatsächlich ein für mich unnötiger Scheiß von wegen "wenn du nicht mitmachst wirst du bestraft"...
Vielleicht ist es wirklich eher sinnvoller, auf ein bestimmtes Kontingent an Soldaten zu kommen und mit diesem dann die Armee zu stellen... und in einem Kriegsfall muss man dann eben damit auskommen... es gibt ja auch noch die Reservisten, die dann zum Einsatz kommen... das muss dann auch reichen, meiner Meinung nach... ich halte auch nichts davon, Menschen zwangsmäßig in den Krieg zu schicken. Das klappt eh nicht... ich bin kein Soldat und aus mir machen die auch keinen... wenn ich lange ausgebildet werden würde, vielleicht... aber ne, kein Bock auf Ballern...


melden
198 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden