weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 18:31
Nerok schrieb:Und dann gibt man sich lieber in die Abhängigkeit und pocht auf die Hilfe der restlichen Gesellschaft.
Die Abhängigkeiten wenn man arbeitet sind doch nicht weniger


melden
Anzeige

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 18:35
Nerok schrieb:Und jetzt sind 40 Stunden schon zu viel.
Die 40 Stunden Woche wurde in den 60er Jahren eingeführt!
Und obwohl wir uns seither technologisch so weit entwickelt haben, ist man immer noch auf demselben Stand.
Naja ..


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 18:40
Arbeiten zu gehen ist sinnlos : der Chef ist meist ein A***, die Kollegen unfreundlich und vernünftig bezahlt wird man sowieso nicht. Ich hab mich mal mit einem Punk unterhalten und er meinte das die Leute sich nicht über ihre Arbeit beschweren sollen, weil sie das ja alle freiwillig machen. Keiner wird zum Arbeiten gezwungen.
Dieser Punk hats kapiert.


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 18:41
Wenn es immer zwei Seiten gibt, dann auch bei der Arbeit.
Welche die wollen und welche die nicht wollen.
Das problem ist, das es krank macht, wenn man etwas tut, was man gar nicht will.
Jetzt ist man krank und das kiostet erst wieder.
Die ganzen Bourn out opfer heute.
Und manche erholen sich gar nicht mehr.

Wenn jemand gerne arbeitet, dann ist da ein viel kleineres risiko.
Da er es berufen macht.


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 18:45
Nicht arbeiten , obwohl man könnte, ist einfach eine verwerfliche Einstellung, wenn man sich dann bewusst von anderen durchfüttern lässt.
Nich arbeiten wollen, ist an sich nicht schlimm, aber das Leben ist nunmal kein Wunschkonzert.


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 18:47
hier was zum Thema Tabus, was wann welche waren/sind und das sie dem Zeitgeist unterliegen......sehr interessant, wie ich finde
http://www.deutschlandfunk.de/tabus-in-ost-und-west-das-wird-man-doch-noch-sagen-duerfen.1148.de.html?dram:article_id=29...


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 18:49
@Subtilitas
@Piorama
Subtilitas schrieb:Vielen Dank für Deinen Beitrag! Ich teile Deine Meinung. Nicht-Arbeiten-Wollen würde ich ebenfalls als Tabu erachten. Findest Du, es ist falsch, dies zu verurteilen? Sollte man offen sagen können: "Ich will einfach nicht arbeiten"?
es kommt doch darauf an wie man arbeit definiert!


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 18:58
@dasewige
Die sinnvolle Tätigkeit die einen erfüllt ist damit natürlich nicht gemeint.
Sondern eher die energieraubende, zeitstehlende Arbeit, die einen Montags schon fix und alle macht und dann Freitagabend ausspeit.
Die Welt ist leider voll mit diesen Jobs..


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 19:02
interrobang schrieb:Das einzige was mir da spontan einfällt währe Nekrophilie.. Alles andere ist nicht wirklich tabu da man darüber redet und witze macht. Zb Vergewaltigung oder Kannibalismus.
Nun, kann man Witze über etwas als Maßstab dafür heranziehen, ob etwas in unserer Gesellschaft tabuisiert ist? Über Vergewaltigung scherzt man, wenn man schwarzen Humor hat, aber man empört sich immerhin so darüber, dass sie als Strafbestand im Strafgesetzbuch steht. Gerade dieser Tage ist Vergewaltigung und sexuelle Nötigung stark tabuisiert, meine ich.


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 19:10
Reila schrieb:Keiner wird zum Arbeiten gezwungen.
Dieser Punk hats kapiert.
Der Punk hat leider - wie bei Punks so oft - nichts verstanden.

Doch viele Menschen werden zum Arbeiten gezwungen - nicht zuletzt durch Hartz IV
Durchfall schrieb:Nicht arbeiten , obwohl man könnte, ist einfach eine verwerfliche Einstellung, wenn man sich dann bewusst von anderen durchfüttern lässt.
Irgendwelche Drecksjobs bei mieser Bezahlung, der Chef fährt dreimal im Jahr im dicken Mercedes in den Urlaub, während der Arbeitnehmer am Hungertuch nagt....
DAS ist verwerflich

Menschen zu zwingen Drecksjobs zu Hungerlöhnen zu machen (Hartz IV)

DAS ist verwerflich

Sich dem zu verweigern zeigt nur, dass man sich noch seiner Menschenwürde bewusst ist.


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 19:21
Reila schrieb: Arbeiten zu gehen ist sinnlos : der Chef ist meist ein A***, die Kollegen unfreundlich und vernünftig bezahlt wird man sowieso nicht. Ich hab mich mal mit einem Punk unterhalten und er meinte das die Leute sich nicht über ihre Arbeit beschweren sollen, weil sie das ja alle freiwillig machen. Keiner wird zum Arbeiten gezwungen.
Dieser Punk hats kapiert.
Natürlich steht es dir erstmal frei eine Arbeit aufzunehmen oder nicht.
Doch früher oder später wird dich das Amt schon lange genug nötigen irgend einen Fließbandjob oder dergleichen für maximal 8,50 die Stunde anzunehmen sofern du als arbeitstauglich eingestuft wirst.

Die vermeintliche Freiheit die dir oft gerne vorgegaukelt wird war und ist keine solange du dich in diesem Rahmen ökonomischer Zwänge bewegst.

Aber zurück zum Topic:
Tabus aus der ach so "promiskuitiven" westlichen Welt gibt es sicher noch immer so einige, außerdem werden mit dem voranschreitenden Zeitgeist auch immer wieder neue geboren während alte sukzessive wieder verschwinden was aber von Gesellschaft zu Gesellschaft immer recht unterschiedlich sein dürfte.


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 19:35
@groucho
Das sind Ausreden. Man ist selbst für sich verantwortlich. In der SChule schlecht, schlechte Arbeitsmoral, unfähig in Teams zu arbeiten, seltsames und unnützes Studium etc. und dann landet man in einem scheiß Job, weil man nichts besseres bekommt/verdient.
Und dann versucht man seine eigene Unfähigkeit irgendwie zu einer höheren Erkenntnis umzudefinieren. "ARbeit ist scheiße. Bitte bewundert meine tiefgründigen Einsicht"
groucho schrieb:der Chef fährt dreimal im Jahr im dicken Mercedes in den Urlaub,
Neid. Er hat es sich verdient.


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 19:43
Durchfall schrieb:Man ist selbst für sich verantwortlich. In der SChule schlecht, schlechte Arbeitsmoral, unfähig in Teams zu arbeiten, seltsames und unnützes Studium etc. und dann landet man in einem scheiß Job, weil man nichts besseres bekommt/verdient.
Dann haben deiner Meinung nach nur Studenten mit summa cum laude Abschluss Anrceht auf einen menschenwürdigen Arbeitsplatz?

DAS ist Schachsinn UND Menschenverachtend.

Na, wenn ich dich nicht schon aus anderen Diskussionen - NOmen est Omen - kennen würde, wäre ich wahrscheinlich ein wenig entsetzt...aber so......Pfff :D
Durchfall schrieb:Neid. Er hat es sich verdient.
Wenn man ein eigenes Unternehmen hat, darf man Menschen wie Scheiße behandeln und wer das anprangert ist nur neidisch?

Nomen est omen ;-)


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 19:48
@groucho
menschenwürdig ist nicht das gleiche wie eine Arbeit die dir gefallen muss lol.
Statt sich die eigene Unfähigkeit schön zu reden, wäre man besser beraten, daran zu arbeiten seine Situation zu verbessern.
groucho schrieb:Wenn man ein eigenes Unternehmen hat
wenn er erfolg hat, kann er einen Mercedes fahren und 3 mal im Jahr Urlaub machen. Aber ja der Neid.
Eine Emotion die es zu überwinden gilt.


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 19:57
@Durchfall

Ich schau dir immer wieder gerne beim Trollen zu - ist so offensichtlich.
Netter Versuch. ;-)


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 20:03
@groucho
Und das ist jetzt auch eine Ausrede.

Seit tausenden Jahren wird derjenige, der in der Gemeinschaft faul ist und sich nicht beteiligt, geächtet, weil ihn die anderen durchfüttern müssen. Man sieht also, dieses Tabu macht vollkommenen Sinn.


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 20:04
In der SChule schlecht, schlechte Arbeitsmoral, unfähig in Teams zu arbeiten...Und dann versucht man seine eigene Unfähigkeit irgendwie zu einer höheren Erkenntnis umzudefinieren
Yeeahh! Alles nur dumme Menschen, die sich nicht anpassen können
aber eigentlich neidisch sind auf Chefsein, Mercedes und blingbling.
Na klar. Eigentlich spielst du hier unwissend Wunschkonzert.


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 20:07
Jetzt hau ich auch mal ein Tabu raus. Die pädophile Frau. Die Tabuisierung reicht soweit, dass manche sogar die Existenz von pädophilen Frauen anzweifeln. Auch das allgemein verbreitete Bild der Mutter anzukratzen, stellt in unserer Gesellschaft ein Tabu dar. Sieht man immer wieder in Sorgerechtsstreitereien, wenn Frauen ihren Ex-Männern die Kinder entziehen oder einfach Behauptungen aufgestellt werden, die nicht wahr sind. Frauen und vorallem Mütter scheinen vor Gericht einen Heiligenbonus zu haben, wenn es um Scheidungen und Sorgerecht geht.


melden

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 20:08
Durchfall schrieb:der in der Gemeinschaft faul ist
Faulheit kann auch bedeuten die Notbremse nicht zu ziehen und Jahrzehnte in einem Sinnlosjob zu versauern.


melden
Anzeige

Die letzten Tabus der » westlichen Welt «

29.06.2016 um 20:10
@Piorama
Ich habe es schon gesagt.
Bevor man sich in irgendwelchen Ausreden verliert, kann man immer noch versuchen seine Situation zu verbessern.

Sich durchfüttern zu lassen, obwohl man arbeiten könnte, ist einfach verwerflich.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden