weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geschlechtsidentität im Kindesalter

979 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Frauen, Frau, Mann, Männer, Problem, Kind, Probleme, Alter, Mädchen, Toleranz + 23 weitere

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 21:14
@interrobang
Mein Beileid.


melden
Anzeige

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 21:16
@interrobang
das mag ja sein, aber es gibt offenbar Menschen, für die nicht nur das biologische Geschlecht zählt.

@apart
Transmenschen sind auch nur Menschen, wie Du oder ich. Da gibt es nette, ätzende, aufmerksamkeitsgeile, schüchterne, hochintelligente etc


melden

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 21:18
Ich hab doch gefragt ob das generell so ist @vincent
Leider kann ich mit Handy nich zitieren aber weiter oben schrieb ich, dass dieses aufmerksamkeitsgeile nervig ist und ob das nir bei denen so ist, die von typ zu Frau werden


melden

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 21:21
@apart
Was für eine Aufmerksamkeitsgeilheit denn? Wie kommst du darauf? Das ist deren Job, sich so zu präsentieren und wenn ich mich nicht täusche haben die sich in der Sendung gegenseitig ihre Vaginas gezeigt. Ist die andere Frau also auch aufmerksamkeitsgeil? Wieso fragst du nicht, ob alle Frauen so sind? Oder eben alle Teilnehmer?
Und wer bitte sollte dir die Frage hier beantworten können? Meine Güte, Hirn einschalten.


melden

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 21:24
Omg Hirn einachalten tu ich auch indem ich sage dass ich raus bin
@Tussinelda
Hat schon alles gesagt! So ne antwort ist mir lieber (bei blöden fragen) als dein geblubbere
Ich wollt einfach nur äußern, was ich zu dem Thema dachte @vincent


Schönes we


melden

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 21:25
@vincent
Heute auf Krawall gebürstet?

@apart
@vincent
@Tussinelda
@interrobang
Kommt jetzt mal wieder zum Topic und das ist nicht Promi Big Brother und wer wem die Mumu gezeigt hat und wer deswegen geil nach Aufmerksamkeit ist und wer nicht -.-


melden

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 21:27
@der_wicht
Ja, wenn über Transfrauen hergezogen wird, weil sich eine PromiSonstwas-Tusse ausgezogen hat, dann bin ich das.


melden

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 21:29
@vincent
Dann sei das in einem Gang tiefer! Z-Promis gehen bewusst in solche Shows und wollen bewusst Reaktionen provozieren. Also Mission erfolgreich. Und jetzt komm mal wieder runter, oder diskutier zum Topic!


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 21:33
@vincent
Jo. Kälte Logik is halt nicht jedermanns Sache.

@Tussinelda
Mag ja sein aber für mich gibt's halt keine anderen Geschlechter.


melden

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 21:34
@interrobang
Was ist Kälte Logik?


melden

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 22:31
Was sagt ihr dazu? Sollten Trans*-Kinder respektiert werden? Oder sind sie noch viel zu klein dazu, um zu wissen, wie ihre Geschlechtsidentität ist?
Mit jedem muss respektvoll umgegangen werden und ich denke nein, die sind nicht zu jung dafür. Es ist eigentlich so gut wie immer so (jedenfalls noch nie von einem Fall gehört wo das nicht zutraf), dass Personen die sich als Erwachsene als das jeweils andere Geschlecht empfinden das bereits seit frühster Kindheit taten. Auf keinen Fall darf man versuchen solche Kinder umzupolen, das ist versuchtes Brainwashing und Zwang und führt nur zu Frust und psychologischen Problemen. Die Frage ist halt ob man überhaupt alles nach Geschlechtern einteilen muss. Ich fand die Idee dass Autos- und Abenteuermögen männlich oder Nettigkeit und Puppen weiblich ist immer absolut dämlich, solche Einteilung muss man einfach langsam mal sein lassen.

Ich selbst habe ich mich auch seit jeher als Junge betrachtet, ohne allerdings den großen Wunsch zu haben mich umoperieren zu lassen. Allerdings auch nur weil ich hier wo ich geboren bin (eine sehr offene Multikulti-Metropole) als Mädchen nicht anders behandelt werde als als Junge. Wäre es so gewesen wäre mein Wunsch bestimmt komplett anders gewesen, weil niemand von anderen hören will wie er zu sein und was er zu mögen hat und es will auch niemand in eine Schublade gesteckt werden, erst recht nicht, wenn diese absolut nicht zu einem passt.
Mir persönlich war es daher auch immer egal auf welche Klos ich gehe, das ist einfach bedeutungslos für mich aber gerade weil es so ist latschte ich auch schon mehrmals in Männerklos wenn die der Frauen zu dreckig oder voll waren. Wenn jemand sich allerdings unwohl fühlt das Klo für sein (äußeres) Geschlecht zu verwenden, dann sollte ihm/ihr erlaubt werden das andere zu benutzen. Zumal die Person im Post vom TE eh ein Mädchen war, die wird die Männer die da pinkeln schon nicht sexuell belästigen oder sowas. Die meisten Menschen gehen mit sowas eh gelassen um. Mit dem Titel (also die geschlechtliche Ansprache) ists etwas schwieriger. Ich hatte mir immer geschlechtsneutrale oder männlich klingende Künstlernamen ausgedacht mit denen mich meine Freunde ansprechen sollten und die meisten taten oder tun das auch. Ein paar wollen das nicht, aber da kann man nichts machen, finde das persönlich nicht so schlimm dass ich das denen jetzt vorhalten würde, zumal sie mich sonst normal behandeln. Das Problematische wenn man sowas umbedingt will ist dann eben dass Fremde sowas nicht wissen und daher den Artikel benutzen der zum äußeren Geschlecht passt. Ich denke da muss auch immer etwas Verständnis für die anderen aufgebracht werden. Viele wissen es nicht und für andere ist die Idee auch was völlig Neues oder Unbekanntes, und sowas versteht man auch nicht von einen auf den nächsten Moment. Daher ist es wohl nicht immer gleich bösartig gemeint wenn einer sagt dass ihm das zu wirr sei oder wenn er ausversehen wieder "sie" statt "er" sagt oder umgedreht.


melden

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 22:38
Sixtus66 schrieb:Es ist eigentlich so gut wie immer so (jedenfalls noch nie von einem Fall gehört wo das nicht zutraf), dass Personen die sich als Erwachsene als das jeweils andere Geschlecht empfinden das bereits seit frühster Kindheit taten.
Das ist nicht das Problem. Die Frage ist doch, wie viele von denen, die sich als Kind als das andere Geschlecht empfinden, es auch im Erwachsenen-Alter tun.


melden

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 22:43
@vincent
Ja aber das ist schwer zu messen weil sich nur diejenigen dazu äußern, die im Erwachsenenalter so ticken, Kinder werden selten zu öffentlichen Anlässen eingeladen um über sowas zu reden, meist nimmt man es nicht ernst genug und selbst wenn sich ein Kind dazu äußert, hören wir 10 Jahre später keinen Bericht dazu ob die Person sich immer noch als Trans empfindet oder nicht.
Vielleicht sollte man mal breitere Umfragen machen wo Leute angeben ob sie sich als Kinder mal einst so fühlten, heute aber nicht mehr (oder immer noch, je nach dem). Sowas habe ich allerdings noch nie gesehen.


melden

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 22:45
@Sixtus66
Genau.. nur deswegen gleicht es mMn auch einer Umpolung, wenn man bei Kindern schon früh mit Hormonbehandlungen etc. anfängt. Keine Ahnung, verdammt schwieriges Thema.


melden

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 23:42
@apart
Trans*Menschen wollen die Sorte Partner haben, die ihren sexuellen Interessen entsprechen. In meinem Fall sind das Männer.

Hier in DE werden die OPs in der Regel von der Krankenkasse bezahlt...


melden

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 23:45
@interrobang
Ich habe deutlich geschrieben, dass man im EEG Unterschiede zwischen den Gehirnen von Trans*- und Cismenschen sehen kann. Männer- und Frauenhirne zeigen im EEG Unterschiede. Die Hirne von Trans*-Menschen liegen vor der Hormonbehandlung genau dazwischen. Nach der Hormonbehandlung sind sie genau wie die Hirne von biologischen Männern und Frauen.


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschlechtsidentität im Kindesalter

03.09.2016 um 23:51
Jetzt haben also schon Kindergartenkinder Identitätskrisen. In der Grundschule bin ich auch mit der Pringles-Dose über dem Arm rumgelaufen und dachte ich wäre Mega-Man, da hat auch niemand einen Artikel drüber geschrieben sondern mich einfach für dumm gehalten <3


melden

Geschlechtsidentität im Kindesalter

04.09.2016 um 00:02
@Waldkind
Ich empfand es nicht als Krise, es war einfach so. Und eigentlich ist es auch überhaupt kein Problem solange man dann nicht gezwungen wird sich nach einem bestimmten Muster zu verhalten oder irgendwie bestimmt zu kleiden, weil andere einem sagen wollen was besser für einen ist. Krisen entwickelten sich bei mir erst als ich immer mehr mit den Medien konfrontiert wurde, da vor allem das was bei uns so im TV läuft meist sehr stark an Geschlechterklischees ausgerichtet ist. Ich bin dan sehr früh zu anderen Typen von Fiktion gewechselt die sich weniger an Regeln halten und danach gings dann auch besser.


melden

Geschlechtsidentität im Kindesalter

04.09.2016 um 00:42
@Sixtus66
Eben. Außerdem bedeutet Identitätskrise, dass ich nicht weiß, wer ich bin. Und das stimmt ja nicht.


melden
Anzeige

Geschlechtsidentität im Kindesalter

04.09.2016 um 17:17
Die kk übernimmt ALLE kosten? Das müssen doch um die 100.000€ sein?
Und einer der wegen überschüssiger haut genauso leidet, muss seine op selbst zahlen?

Ja ich weiss, is nich das Thema aber wenn die ops von transpeople übernommen wird. Haben die ja svhonmal ein Problem weniger!


melden
172 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Leben ist hart!271 Beiträge
Anzeigen ausblenden