Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 09:50
fark schrieb:Kommt dann jemand mit ganz anderer "Sexueller" Einstellung wie ich, wird er gehasst oder ausgelacht, meist von den sonst so toleranten "Menschen".
Du wirst ausgelacht, weil du hetero bist?

Willst du mir/uns nicht ernsthaft verkaufen, oder?

Du wirst ausgelacht, weil du so einen weinerlichen Unsinn schreibst.

Aber weinerlich ist nur der kleinere Teil.


Es wird auch ekelhaft.

Auf die Frage
CountDracula schrieb:Also kümmert es Dich nicht, wenn Menschen, die niemandem etwas getan haben, umgebracht werden, nur, weil sie schwul sind?
Kam diese Antwort
fark schrieb:Persönlich habe ich dazu keine Meinung.
Dir ist die Ermordung von Schwulen wegen ihres Schwulseins egal.

Willst aber mehr Aufmerksamkeit für Heteros, weil du dich in den Medien als Hetero unterrepräsentiert fühlst. Und jammerst deswegen rum.

Und da wunderst du dich , dass du angefeindet wirst? :D

Leute gibts.............


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 10:08
Ein ziemlich unsinniger Thread. Besonders weil jene die meinen, dass sich Schwule und Co ihnen zu sehr aufdrängen meist selber dazu gehören und nur Angst haben was in ihnen stecken könnten :troll:


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 10:27
So unsinnig finde ich das garnicht.
@fark

Es ist in jeder Gruppe so, daß es peinliche Mitglieder gibt,
und natürlich sind das diejenigen,
die die meiste Aufmerksamkeit erhalten,
und am meisten auffallen,
und dann auch noch von den übrigen Menschen
als DIE typischen (Schwulen, Lesben, Christen, Juden, Veganer, ...)
angesehen werden.

Dagegen kannste nix machn.
... Aber du kannst es versuchen...
LG, sandra


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 10:47
fark schrieb:Ebenfalls putschen die Medien jenes leidige Thema teilst völlig unverfroren in Höhen, wo es eigentlich nichts zu suchen hat.
Wo denn? Wo wird gepusht? In der BILD oder wo? Die pushen jedes Thema... die Boulevard-Presse ist einfach so... in den "normalen" regionalen und überregionalen Zeitungen wie der Süddeutschen steht so ein reißerischer Müll nicht drin, da wird sachlich geschrieben... ob immer gut, ist eine andere Frage.

Eigentlich pusht du hier, mit diesem von vornherein auf "flame" ausgerichteten Thread, das Thema in einer ziemlich provozierenden Weise...

Wenn ich das richtig verstanden habe, stört dich, dass manche mit der Homosexualität kokettieren, oder nicht?

Well... möglich... kann sein, dass das manche machen... man kann es aber auch experimentieren nennen.

Gerade Jugendliche entdecken ihre sexuelle Ausrichtung vielleicht in der Pubertät... oder aber auch nicht, auf jeden Fall ist das Experimentieren damit sehr wichtig...

Wie soll es auch sonst gehen?

Und es wird immer noch nicht einfach sein, sich zu outen... je nach dem, wie die Eltern drauf sind, kann das schon schwierig werden... oder ein Versteck spielen.

Als Elternteil ist man in der Pflicht, so meine Meinung, seinen Kindern zu signalisieren, dass alles, was sie sind, okay ist ... die Homosexualität geht Hand in Hand mit der Heterosexualität... und, während diese beiden Hand-in-Hand die Straßen entlangschlendern, gesellt sich die Bisexualität dazu und ergreift ebenfalls die Chance, mit zu wandern... dann kommt noch Transgender hinzu und schon wird eine nette Kette gebildet.

Das erlebt man bspw. auf dem CSD in Köln.


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 11:00
Ich glaub, die meisten Menschen mit diesen sexuellen Präferenzen sind froh, wenn sie in Ruhe ihr Leben leben können und lieben, wen sie wollen.

Klar gibt's auch Ausreißer bzw. Negativbeispiele, wie bei den Heteros der absolute Chauvinist oder die Vollblut-"alle Männer sind scheiße, ich back mir mein eigenes Brot"-Feministin.

Vor 10 Jahren, im jugendlichen Alter, hatte ich tatsächlich das Gefühl, dass es IN war Bi zu sein. Wie es heutzutage ist, weiss ich nicht. Hat mich auch damals nicht gestört, trotz stock-Heterosexualität.

Peinliche Zeitgenossen werden ignoriert oder belächelt von mir und gut is.


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 11:01
Ebenfalls putschen die Medien jenes leidige Thema teilst völlig unverfroren in Höhen, wo es eigentlich nichts zu suchen hat.

Ich sehe vielleicht zu wenig fern und lese zu wenig Klatschzeitungen, aber das fällt mir auch so gar nicht auf. Wo wird das denn so extrem gepusht?

Die letzte auffällige Person in dieser Richtung, die mir einfällt ist, Conchita Wurst oder wie die hieß. Das ist jetzt auch schon ein paar Jahre her.

Hier und da sieht man jetzt im Fernsehen auch mal ein schwules Pärchen, dass sich küsst. Aber nix überzogenes. Ganz normale Darstellungen von Personen, die zufällig das gleiche Geschlecht mögen. Ich finde das auch ganz gut, weil es nun mal solche Pärchen gibt und ich keinen Grund sehe, sie im Fernsehen nicht zu zeigen.

Ich versteh das Problem des TE irgendwie nicht so ganz. ^^


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 11:03
NothingM schrieb:Ein ziemlich unsinniger Thread. Besonders weil jene die meinen, dass sich Schwule und Co ihnen zu sehr aufdrängen meist selber dazu gehören und nur Angst haben was in ihnen stecken könnten
Ich meine sogar, dass es genau andersherum sein könnte... selbsternannte "Sittenwächter" stalken in Foren im Internet die homosexuelle Sexualität, in dem sie immer und immer wieder darauf hinweisen müssen, dass es ihrer Ansicht nach "unnormal" und "unnatürlich" ist... zwei der Lieblingswörter anscheinend... ach ja, und natürlich wider der "Natur"... wird auch gerne geschrieben.

Als ob es nichts anderes gäbe, als die Diskussion um die sexuelle Orientierung... die geht NIEMANDEN etwas an, oder? Wer fragt einen heterosexuellen, wie er denn mit dieser Orientierung so lebt... oder ob es da eine spezielle Lebensweise gibt? Wer ist denn in der Beziehung der Mann oder die Frau? Was ja eigentlich bedeuten soll, wer den dominanteren Part in der Beziehung einnimmt... oder was?

Es gibt noch Themen, die wichtig sind... Gleichberechtigung bspw. in juristischen Fragen... da fällt einem schnell die uneingeschränkte Adoption bei gleichgeschlechtlichen Paaren ein... solche Dinge halt und diese werden auch besprochen und diskutiert.

Aber "Aufmerksamkeits-Hype"... was soll das?

Ich habe manchmal so das Gefühl, dass ständig von irgendwelchen Leuten Probleme erfunden werden, damit ein Thema mal nicht zur Ruhe kommen kann.


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 11:19
Naja, sagen wir es so, auch bei der Gruppe der Transs. Bi, Schwulen und Lesben gibt es schwarze Schafe( wie bei allen anderen Menschengruppen) die auf Aufmerksamkeit ausgelegt sidn und dies in den Sozialen Medien hervorheben möchten.

Einer der bekanntesten wäre dieser hier:

Youtube: Subconscious Biases + What to do About Them | Milo Stewart

Das Problem hierbei ist das man da unterscheiden sollte, es gibt Schwule, lesben und co, die stolz darauf sind WER sie sind und was ihre sexuelle ausrichtung ist und es gibt leider jene unter dieser Kategorie, die sich unter die SJW eingegliedert haben, der aufmerksamkeit wegen udn eine verdrehte sichtweise in die Welt hinaus ragen. Ich denke deshalb hat der TE wohl diesen Beitrag hier eröffnet ,wegen der zweiten Gruppe.


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 11:29
wer ist das und worum geht es in dem Video?


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 11:40
Ein Transgender, der

jeden weißen als Rassisten
alle Männer als Misogyn
Alle Regulären Geschlechter als Transphoben
usw. Bezeichnet.

Das ist keine seltenheit mehr in der heutigen Zeit, sowas findest du sehr oft auf Tumblr, Twitter und Youtube, wobei nur noch Youtube sozusagen da noch eine freie Meinungsäußerung zulässt, da z.b. auf Twitter eine gruppe der SJW eingestellt wurde die für die "zensur" tätig sind, wohlgemrkt die Zensur, die nicht ihrem Weltbild entsprechen.

Wir leben halt in einer MENSCHLICHEN geselltschaft wo JEDE Spezielle Weltanschaungsgruppe sowohl schwarze, als auch weiße Schafe haben. Das es halt die Gruppe der Schwulen, Lesben und Co auch erreicht hat, war nur eine Frage der Zeit.

Das Problem hierbei ist aber, das du solche Leute nicht öffentlich wegen solchen äußerungen kritisieren darfst, weil sie in der heutigen Gesellschaft halt unter eine geschützte Gruppe zählen.

Würdest du z.b. sagen " das seine worte sehr rassitisch klingen und die Ansichten doch sehr Leute über einen kamm scheren" so würdest du sofort die "du bist Schwulen/Lesben/Transgender feindlich" Karte entgegengespielt bekommen ,was viele Menschen dann schon zum schweigen bringt, WEIL sie sich nicht in diese Ecke drängen wollen.


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 11:42
Was ist denn "SJW"? Habe ich auch noch nie gehört...

OK; Tumblr, Twitter und Co. gehört jetzt nicht zu meinen bevorzugten Internetseiten. FB reicht mir da...


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 11:56
wuerschtle schrieb:Was ist denn "SJW"? Habe ich auch noch nie gehört...
SJW steht für "Social Justice Warrior" also Leute bzw. Gruppierung von Leuten die aus IHRER ansichtversuchen die Welt zu verbessern mit Sachen die eigentlich nicht relevant sind oder keinen sinn ergeben. darunter zählen halt die "3 welle" Feminsiten ,als auch Transgender/schwule/Lesben und co. also sagen wir die scharzen schafe der jeweiligen Gruppen.

Die Methodne und gegen was sie dann Protestieren, bzw. wie sind manchmal sehr umstritten und lassen den raum der logik manchmal keinen Platz.

So wird dann z.b. gegen eine Vorlesung Protestiert, wo es u mdas Thema Selbstmord bei Männern geht ( Männer sind in der Selbstmord statistik auf 80 %), weil das laut diesen Leuten Frauen unterdrückt und Misogyn ist.

Auch Proteste gene Polizei gewalt, wo dann gerufen wurd "Was wollen wir, tote Cops", die Aufrufe zum töten "aller weißen Männer", und der Spruch" in den westlichen Ländern gibt es eine vergewaltigungs Cultur wo jeder weiße Mann frauen täglich vergewaltigt" während dann z.b. die Vergewaltigungs zahlen in den östlichen arabischen Ländern oder indien die signifikant höher sind einfach ignoriert werden bzw. als unfug dargestellt werden.

Zu dieser SJW vereinigung haben sich halt viele Schwulen/Lesben und co. eingefunden und machen sich dort drinnen aufmerksam durch Videos oder Protesten bzw. fernsehauftritten, um oft ein falsches Weltbild zu veranschaulichen. Das Problem hierbei ist diese Leute schreien täglich das sie FÜR die Schulen/Lesben etc. bewegung sprechen, aber wenn jemand der Schulen/lesben etc. Leute nicht deren Meinung ist und deren Worte als Unfug tituieren, sowerden sie dann von der SJW gruppe beleidigt und nieder gemacht.


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 12:00
Ich kann eigentlich nur staunen...
Man gut das ich nur die Tagesschau im Fernsehen anschaue und die "Werbe-Sender" mit ihren Hartz4-TV-Shows ganz meide.


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 12:01
@Mech

das ist ganz schön traurig!
Die SJW-Gruppe ist meiner Meinung nach gefährlich!


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 12:23
@Mech
es gibt eine SJW Vereinigung? Die bezeichnen sich so? Oder ist es nicht eher so, dass SJW genau wie zum Beispiel Gutmensch eine abwertende Bezeichnung ist für Menschen, die ihre socially progressive Ansichten kundtun, die einigen nicht gefallen und man sie somit mit solchen Bezeichnungen von vorne herein diskreditieren will? Auch die Beispiele, die Du aufzählst, da hätte ich dann gerne mal Belege dafür, dass es sich da um selbsternannte SJWs handelt, die in einer entsprechenden "Vereinigung" sind. Danke

@josie321
mach Dir keine Sorgen......


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 13:26
@Mech

Gewalt erzeugt Gegengewalt!Die Spirale beginnt......


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 13:33
josie321 schrieb:Gewalt erzeugt Gegengewalt!Die Spirale beginnt......
Nicht nur das, das größte Problem sehe ich darin, das diese Leute sage nsie sprechen für alle, für Feministen, LGBT,Schwarze etc. also für die jeweilige Gruppe und ziehen dann im nachhin ediese Gruppen in den dreck durch ihre agressive vorgehensweise.

Und das finde ich jenen nicht gerecht, die dies auf einem friedlichen wege tuen, ohne Meinungsfreiheit und das recht der Menschen auf ihre eigene bestimmung zu beschneiden und nicht solche falschen Werte vermitteln wie es diese Leute(SJW) tuen.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 13:34
Solange Schwul, Schwuchtel und Homo als Schimpfwörter gelten und auch als diese benutzt werden, solange es für viele Homosexuelle, Bisexuelle und Transsexuelle immer noch Angst vorm Outing haben müssen. Oder in einen Land wo die Gleichgeschlechtliche ehe immer noch verboten etc. muss man weiter kämpfen. Ebenso muss man Solidarität zeigen mit den menschen in anderen Länder wo es viel schlimmer aussieht.


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 13:38
@Mech
Du verstehst da etwas falsch...dies sind Einzelpersonen, keine Gruppierungen und die haben eine Meinung, die sie vertreten und für die sie - gegebenenfalls - zur Rechenschaft gezogen werden, in dem Fall von Bahar Mustafa wurde sie allerdings nicht "bestraft", es gab nur einen Mediasturm sozusagen......Du solltest manche Dinge vielleicht etwas differenzierter betrachten.......immerhin gibt es Meinungsfreiheit, diese gilt auch für Meinungen, die nicht jedem gefallen, so lange sie keinen Straftatbestand erfüllen und das erkenne ich nicht ;)
Und ich sehe immer noch niemanden, der sich da als SJW bezeichnet oder dass dies irgendwie eine Gruppierung sei......ich sehe allerdings, dass DU Menschen mit bestimmten Meinungen, dazu noch einer sexuellen Orientierung etc. als SJW bezeichnest


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt