Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 13:42
@Tussinelda

Gruppierung ist es schon!Meinungsfreiheit gut und schön aber nicht zum Mord an z.B. Polizisten aufrufen.Das ist dann schon Aufforderung zu einem Verbrechen!

Ich kann z.B. sagen,ich mag keine Cops aus den und den Gründen aber nicht:"Tötet alle Cops!"


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 13:58
Flatterwesen schrieb:Ebenso muss man Solidarität zeigen mit den menschen in anderen Länder wo es viel schlimmer aussieht.
Viel schlimmer, naja das vie lschlimmeri st denke ich noch untertrieben, wenn man in den islamischen Ländern mal die rechte von Schwulen,Lesben und co mal genauer betrachtet bzw. die "strafen" die diese Menschen dort erwartet.
Tussinelda schrieb:dies sind Einzelpersonen, keine Gruppierungen
Wenn mehrere Leute, für ein und die selbe ,sagen wir mal"verdrehte ideologie" kämpfen ist das keine Einzelperson mehr sondern schon eine Gruppe bzw. Gruppierung von Leuten.
Tussinelda schrieb:die haben eine Meinung, die sie vertreten und für die sie - gegebenenfalls - zur Rechenschaft gezogen werden,
Gut dann erkläre mir mal den doppel standard ,das z.b. jemand der gegen weiße und Männer hetzt weiter auf youtube und anderen plattformen herumgeister kann, was ich persönlich nicht verstehe, während jemand der gegen schwule, frauen etc ist gebannt wird. Laut der definition von gleichberechtigung müsste jeder, der eine rassitische und sexistische äußerung von sich gibt doch gesperrt werden bzw. nach deinen worten zur rechenschaft gezogen werden. Das ist aber nicht der Fall wenn man zu einen Gruppen gehört die in unserer Gesellschaft als geschützt gelten.
Tussinelda schrieb:immerhin gibt es Meinungsfreiheit, diese gilt auch für Meinungen, die nicht jedem gefallen, so lange sie keinen Straftatbestand erfüllen und das erkenne ich nicht ;)
Hier komme ich gerne nochmal zum Twitter commite den ich oben gepostet hatte ,den da ist dann Meinungsfreiheit NUR solange zu lässig wie man noch im Bereich deren Einsichten auf dieser Thema zulässig ist. Oder anders ausgedrückt, wenn mir seine Ansichten nicht passen ,auch wenn sie KEINEM Strafbestand besitzen, wird er dennoch zensiert, gesperrt oder permanent gebannt.

Ein Beispiel davon war ja jetzt beim neuen Ghostbustersfilm wo sich halt viele kritischgeäußert haben. Darunter auch Milo Yiannopolus( Ein Schwuler), der gesperrt wurde, weil das commite dachte er hätte "seine Anhänger" auf eine der Darstellering gehetzt.

D.h. wir leben in einer Zeit wo Meinungsfreiheit nur noch akzeptabel ist solange sie dem gegeben neuen sozialen Standards entsprechen und jedewege Kritik sei sie gut oder böse, die dagegen spricht wird essenzziell versucht zum schweigen zu bringen.

D.h. der Te hat schon in gewisserweise recht wenn es darum geht das es viele gibt die ihren jeweiligen Status(in diesem fall Schwule/Lesben/Bi/Trans etc.) den die gesellschaft an ihm/ihr sieht, als Aufmerksamkeits symbol nutzt um dann ideologische Sachen rauszuposaunen die einfach falsch sind.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:05
@Mech
Nicht nur Muslimische Ländern, Uganda ist schlimm, vielleicht das Land was am Queerfeindlichsten ebenso auch Indien. Russland wird es auch schlimmer werden.


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:19
@josie321
na offensichtlich kann man es sagen......Du hörst es ja auf dem Video......das ist wie bei allen Demos, es gibt auch immer aggressive Arschgeigen, die übertreiben, die randalieren, aber das sind KEINE Gruppierungen wie es @Mech beschreibt und schon gar nicht bezeichnen die sich als SJW

@Mech
merkst Du eigentlich, dass Du von zig verschiedenen Themen sprichst? Und Dich mit den meisten gar nicht richtig beschäftigt hast?
Und noch etwas, wenn einzelne Personen unabhängig voneinander zufällig für die gleichen Dinge sind, dann ist das keine Gruppierung, die zusammen agiert


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:23
@Tussinelda

wie oft-vorallem in den USA-tut sich eine Gruppe zusammen die darauf angelegt haben,z.B. enorme Hetze gegen jemanden auf Facebook etc. zu starten und vielleicht jemanden ganz zu ruinieren.....nur weil er nicht seiner Ansicht ist!
Es tun sich Gruppen zusammen!


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:27
@josie321
ja, das ist in der Tat so, das betrifft aber alles und jeden.....und ist nicht begrenzt auf die sogenannten (oder so diffamierten) SJWs, aber nur da scheint es zu stören, erkläre mir dies doch mal bitte.....


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:31
@Tussinelda

begrenzt ist es nicht auf die SJW....die sagen wir gegen Frauenfeindlichkeit sind aber serwohl gegen Männer.
Mit GLEICHBERECHTIGUNG hat das nichts mehr zu tun,denn sie treten auf gegen Hass sind aber selbst HASSER!


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:34
@josie321
was redest Du denn für Zeug? Verstehst Du überhaupt, worum es geht? Und warum und in welchem Sinn sie "gegen Männer" sind? Und WAS genau hat dies überhaupt mit dem Thema hier zu tun?


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:37
@Tussinelda

prominentes Beispiel,Alice Schwarzer,die inhaltlich Recht hat,nur führten ihre Reden eher zu totalem Männerhass,nicht zu Gleichberechtigung,für die sie stehen sollte.

Dasselbe machen solche Gruppierungen ebenso!

wo bleibt da die Gerechtigkeit?


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:39
@josie321
was hat Alice Schwarzer mit dem Thema hier zu tun? Und warum wird sie genannt, es sehen ja nicht alle so, wie sie, es gibt nicht DIE Feministin.......und bevor man meckert sollte man sich mal überlegen, wem man zu verdanken hat, dass man hat, was man hat.......bestimmt nicht denen, die immer schön die Fresse halten


melden
Ciaran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:41
@Tussinelda SJW existieren in der extremen Form kaum. Wer schon mal auf Tumblr war, sollte das eigentlich wissen. Die meisten Extrembeispiele sind sowieso meist nur Trolle.
Mittlerweile ist "SJW" sowieso so etwas wie ein Internet-Bogeyman oder ein Begriff, der auf jeden abgewendet wird, der sich halbwegs respektlos verhält. Der Begriff hat fast schon an Bedeutung verloren und ich hab Schwierigkeiten, Leute ernst zu nehmen, die das in einer Diskussion verwenden. Ist tatsächlich schon auf einer Ebene mit "Gutmensch".

Ich finde das alles richtig peinlich, mittlerweile. Ich sehe mehr Leute, die gegen Frauen und Minderheiten hetzen als Leute, die sich Männern und anderen gegenüber negativ äußern.

Mir kommt es mittlerweile vor als hätten zuvor privilegierte Menschen einfach Angst, mal selbst Opfer von Diskriminierung zu werden oder als würden sie sich durch den Kampf für Toleranz bedroht fühlen. Was ich für ziemlich übertrieben halte.

Dass sich Homosexuelle (btw, @OP, Lesben existieren auch, ne? Warum ist in solchen Posts immer nur von Schwulen die Rede?) irgendwie in den Vordergrund drängen oder irgendeine Form von Propaganda betreiben, ist doch lächerlich.
Heterosexualität wird einem ununterbrochen aufgedrückt, aber sobald LGBTQA+-Leute sich an die Öffentlichkeit trauen und mehr repräsentiert werden, wird groß rumgeheult. Als wäre das nur akzeptabel, wenn das im Privaten und fern der Augen der Öffentlichkeit praktiziert wird.

Und Extreme gibt es sowieso immer. Überall.


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:41
An den TE...ich verstehe was du im EP meinst...werden die ganz einfach mal ein bisschen Schamgefühl haben und es wie richtige Menschen machen,nämlich ihre sex.Vorlieben für sich behalten, würde sich keiner daran stören...aber teilweise drücken Sie der Öffentlichkeit so penetrant ihr Sein auf, das es eklig ist.

Btw...eine Minderheit die Gleichberechtigung will,muss auch mit leben das sie ganz gleichberechtigt zurückgewiesen oder beleidigt werden.

Wenn ich Gays in RUS sehe, die mit Gay Sex is Good-Schildern vor Kinderbibliotheken hängen, verstehe ich den Unmut der normalen Bevölkerung, die sich irgendwann wehrt...egal wie, sei ihnen gegönnt...mein Kind dürfte auch keiner Vollschwulen, der würde in meinen Augen nicht nur Gay sein sondern ein Perverser, der gern mit Kindern über Dinge reden mag, für die ein Kind nicht bereit ist.....nur weil die verwirrt sind, sollen sie nicht kleine Kinder verwirren.

Diese ganze Homo-Promo ist widerwärtig...macht es im Stillen unter Euch aber nervt nicht rum wie Missionare,Zeugen Jehovas,Moslems und sonstige die meinen man muss wie sie sein.

War der Text zu provokant...? Soll er...das Homo-Getue, der Genderwahn und Religionsschwachsinn verletzten meine normale Seele auch...Toleranz ist keine Einbahnstraße.

Und nee...hab nur den EP gelesen und lasse mir was Krankes nicht als was Gutes verkaufen.


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:43
@Tussinelda

sie wurde zum vorbild für die Feministinnen.Ich sagte,sie hat inhaltlich Recht,nur führte die Emanzipation dazu,dass sämtliche Frauen,Männer zu Unrecht beschuldigt haben,sie vergewaltigt,sexuell belästigt und sonst was getan zu haben....nur weil sie durch das Gesetz geschützt wurden.
Das hat dann nichts mehr mit Gleichberechtigung zu tun!


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:47
@Ciaran
Ciaran schrieb:Dass sich Homosexuelle (btw, @OP, Lesben existieren auch, ne? Warum ist in solchen Posts immer nur von Schwulen die Rede?) irgendwie in den Vordergrund drängen oder irgendeine Form von Propaganda betreiben, ist doch lächerlich.
Heterosexualität wird einem ununterbrochen aufgedrückt, aber sobald LGBTQA+-Leute sich an die Öffentlichkeit trauen und mehr repräsentiert werden, wird groß rumgeheult. Als wäre das nur akzeptabel, wenn das im Privaten und fern der Augen der Öffentlichkeit praktiziert wird.
es ist gut wenn sie dazu stehen dass sie "anders" sind aber wie oft setzen sie sich in Szene,küssen provokativ auf einem Bild das eigene Geschlecht?


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:50
headdymurphy schrieb:Toleranz ist keine Einbahnstraße.
Ja, bei dir ist das eher eine Sackgasse:
headdymurphy schrieb:Und nee...hab nur den EP gelesen und lasse mir was Krankes nicht als was Gutes verkaufen.


melden
Ciaran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:54
@headdymurphy Du reduzierst hier Homosexualität auf die sexuelle Ebene. Dir ist schon klar, dass in einer homosexuellen Beziehung auch Liebe existiert?

Erinnert mich irgendwie an die Leute, die nicht wollen, dass ihre Kinder mit homosexuellen Menschen (auch in Cartoons oder in der Schule) konfrontiert werden, aber kein Problem damit haben, wenn die Kids sehen, wie ein Männchen und Weibchen sich küssen.

Homosexualität scheint da als unrein, verrucht, schmutzig wahrgenommen zu werden. Im Gegensatz zu Heterosexualität.

@josie321 Genau diese Provokation brauchen wir, weil die Masse damit konfrontiert werden muss. Der CSD und irgendwelche Plakate existieren nicht, weil man Heten oder sonst wen mobben will, sondern weil man zeigen möchte, dass man stolz darauf ist, so zu sein wie man ist, und dass daran nichts falsch ist.

Wie oft setzen sich Heten in Szene oder provozieren durch unnötiges Geknutsche in der Öffentlichkeit?

Homophobie ist wie Rassismus noch so in den Köpfen drin, dass man für mehr Akzeptanz kämpfen *muss*.


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:56
@josie321
es ist eine Provokation, jemanden zu küssen? Und davon ein Bild zu machen? Da es leider einige gibt, die so denken, wie Du, muss es mehr solcher Bilder geben, das nennt man Konfrontationstherapie ;)

@Ciaran
sehe es wie Du


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 14:58
@Ciaran

wieso brauchen wir die "Provokation"?Ich selbst bin total hetero,empfinde zwei Frauen die sich küssen,naja,für mich unnormal,auch wenn ich gegen Lesben nichts habe.
Aber ich behaupte niemals,dass ich stolz drauf bin,hetero zu sein....käme mir nicht in dem Sinn!

@Tussinelda

brauche keine Konfrontationstherapie!


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 15:00
@josie321
ach, ich vergaß, die Emanzipation führte dazu, dass Du (falls Du weiblich bist) wählen darfst, ein eigenes Konto haben darfst, dass Du Dich wehren darfst gegen Gewalt und gegen Diskriminierung, dass Du keinen Mann brauchst, der Dir was erlaubt oder verbietet.......dass Du mehr bist, als nur Tochter, Mutter, Ehefrau


melden

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

03.08.2016 um 15:03
Die Queere Community kann Diskriminierung nicht für sich alleine beanspruchen.
Ist ja nicht so, als seien LGSBQT's*Innen die einzigen Menschen mit Schwierigkeiten, die sich allein gelassen fühlen. Das kann man als Relativieren interpretieren, oder es lassen, aber ehrlich gesagt finde ich es gegenüber allen anderen Minderheiten ziemlich egoistisch so zu tun, als wäre die Welt in Hetero- und nicht-hetero eingeteilt.
Depressive, Schizophrene, Krebskranke, Opfer von Gewalt die den Täter täglich sehen müssen, aber nichts tun können, usw.
Und mal ehrlich, die meisten "kämpfen" eben nicht für Akzeptanz, sondern schwurbeln 24/7 Unsinn daher. Abgesehen davon, in weiten Teilen der Bevölkerung zumindest in Deutschland herrscht doch weitestgehend Toleranz.
Menschen ändern sich sowieso nicht.

Zum CSD: Sexualität hat einfach in der Öffentlichkeit nichts verloren. Es ist eine Privatsache, mit der ich - völlig ungeachtet der Ausprägung - nicht konfrontiert werden will, wenn ich kein Interesse daran habe.


melden
392 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt