Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vom Sinn des Händewaschens

294 Beiträge, Schlüsselwörter: Hygiene, Händewaschen

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 10:41
Man geht auf die Toilette und wäscht sich nachher die Hände.
Man wäscht sich für gewöhnlich die Hände, bevor man in der Küche was zubereitet und und und.

Welchen Sinn hat das Ganze?

Man sagt, es sei z. B. wichtig, um mögliche Infektionskeime auszuwaschen.
Gut. Aber ist das wirklich wirksam?

Man dreht nämlich den Wasserhahn auf und zwar mit der Hand, die noch "dreckig" ist. Man wäscht gründlich die Hände und dreht dann mit der sauberen Hand den dreckigen Wasserhahn zu. Gelangen dadurch mögliche Keime, die man zuvor ausgewaschen hatte, nicht wieder auf die Hand?

Eine Szene:
Pause im Kino. Man geht auf die Toilette, wäscht sich danach die Hände und dreht mit der sauberen Hand den Wasserhahn zu, den zuvor zig andere Leute, ebenso aus der Toilette kommend, aufgedreht haben.
Danach isst man sein Pausenbrötchen - guten Appetit!

Wie ist das? Kennt sich vielleicht jemand aus mit Hygiene?


melden
Anzeige

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 10:48
In den meisten öffentlichen Toiletten (sei es in Parks, Bahnhöfen, Kinos, Theatern, usw.) gibt es schon seit sehr langer Zeit Wasserhähne, die mit Bewegungsmeldern arbeiten, also man muss nur das Pfötchen drunter halten und schon läuft das Wasser. Da muss niemand mit den Händen den Hahn aufdrehen. Wenn es diese Funktion nicht gibt, gibt es dafür oft einen kleinen Spender mit Desinfektionsmittel in der Nähe des Waschbeckens.

Zuhause hat man meist keine dreckigen Wasserhähne ... also ich zumindest nicht ...


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 11:17
@ruku Weiß nur von einem Test dieser Handtrockner mit Luftstrom und die waren ziemliche Keimschleudern, jedenfalls im Vergleich zu den Papiertüchern.


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 11:26
@ruku

Auf öffentlichen Toiletten gibts heutzutage häufig Wasserhähne die man mit einer Art Schwenkarm öffnet - oder Wasserhähne die einen Sensor eingebaut haben (das Wasser beginnt zu fließen sobald man die Hände davor bewegt und läuft dann für eine halbe Minute. .

Bei uns daheim haben wir diese Wasserhähne bei denen man mit dem Handgelenk oder Unterarm den Hebel an/ aus drücken kann. Optimale Temperatureinstellung klappt dann natürlich nicht... macht aber nix.


Ja, das Händewaschen dient der Hygiene bzw. dazu das die Kette der Keimübertragung unterbrochen oder zumindest abgeschwächt wird. Klappt ganz gut, vor allem wenn man es recht genau einhält.

Nur übertreiben sollte man es nicht... schließlich wird durch die jeweilige Seifenart unter Umständen die Schutzschicht der Hautoberfläche angegriffen. Raue, rissige Hände tun nur unnötig weh


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 11:34
@taren
taren schrieb:Weiß nur von einem Test dieser Handtrockner mit Luftstrom und die waren ziemliche Keimschleudern, jedenfalls im Vergleich zu den Papiertüchern.
Aber warum?
Gerade bei denen fasst man ja nichts an zum Trocknen oder meinst du, die Hände waren auch nach dem Waschen noch voller Keime?

Gut, keimfrei brauchen sie ja auch nicht zu werden. Hauptsache es sind keine dabei, die zu einer Infektion führen könnten.
Man empfiehlt z. B. um Erkältungen vorzubeugen, auch die Hände zu waschen.


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 11:40
Ich hab mal gehört, nach dem Toilettenbesuch sollte man sich die Hände mit KALTEM Wasser waschen,
weil warmes Wasser die Keim und Bakterienbildung fördert.
Stimmt das? Wäre ja auch umweltschonender, weil das Wasser für das Handwaschbecken nicht extra erhitzt werden müsste.


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 11:47
Hab den Artikel https://www.welt.de/wissenschaft/article154509595/Handtrockner-1300-mal-keimiger-als-Handtuecher.html dazu gefunden, da steht auch
"Eine 2005 von der deutschen Zellstoffindustrie in Auftrag gegebene Studie zeigte auf, dass nach dem Händetrocknen mit Papierhandtüchern 24 Prozent weniger Bakterien auf der Haut zu finden waren als vor dem Händewaschen. Mit Warmluft sollen die Hände nach dem Trocknen hingegen um 117 Prozent keimiger gewesen sein als vorher."
Was dann bedeuten würde bringt tatsächlich nicht viel...


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 11:48
ruku schrieb:Man geht auf die Toilette, wäscht sich danach die Hände und dreht mit der sauberen Hand den Wasserhahn zu, den zuvor zig andere Leute, ebenso aus der Toilette kommend, aufgedreht haben.
Danach isst man sein Pausenbrötchen - guten Appetit!
Naja, wie auch schon geschrieben wurde, gibt es meist Wasserhähne auf öffentlichen Toiletten, die mit Bewegungssensoren ausgestattet sind, zum anderen - zu Hause sollten deine Wasserhähne aber schon sauber sein, also bei mir ist das so.
Was viele auch machen ist, daß sie ein kleines Fläschchen Desinfektionsmittel in der Tasche haben, also zur Desinfektion der Hände. Da musst du dir nämlich viel mehr Gedanken machen, wenn du mit öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs bist, da sind noch viel mehr Keime, außer du trägst Handschuhe und diese nicht nur im Winter..^^


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 11:51
ruku schrieb:Wie ist das? Kennt sich vielleicht jemand aus mit Hygiene?
Google scheint was darüber zu wissen. Z.B.:
http://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 11:57
Einfach ab und an mal ein Händedesinfektionsmittel benutzen, das reduziert die Keimzahl erheblich. Meist sind auch rückfettende Substanzen zugesetzt, so dass man nicht gleich eine Haut wie ein Reptil bekommt.
Gibts mittlerweile auch in Packungsgrössen, nicht nur in eine Damenhandtasche sondern auch in Hosen- oder Jackentaschen passen.
Gibt es in fast jedem Supermarkt, in Reformhäusern und natürlich auch in Apotheken.


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 11:58
Es ist ja auch so; wenn man alles keimfrei haben will, muss man ständig putzen, um alles keimfrei zu halten.
Und wenn man jeden Tag unterwegs ist, kommt man zwangsläufig ständig und überall mit Keimen/Bakterien in Kontakt.
Und wenn es nur der freundliche Mensch gegenüber ist, der einem plötzlich ins Gesicht niest, weil er sich eben nicht die Hand vor das Gesicht hält, tut er es und niest in seine Handfläche, kann es sein das er damit seine Erreger nun auch noch verteilt.
Auch kleine Kinder haben die Angewohnheit, alles anzufassen, und verteilen so auch die Erreger.
Aber eine gewisse Herausforderung für unser Immunsystem muss schon sein, wenn alles steril und keimfrei ist, bekommt es nichts mehr zu tun, und stumpft ab.


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 12:30
Adipompöös schrieb:Es ist ja auch so; wenn man alles keimfrei haben will, muss man ständig putzen, um alles keimfrei zu halten.
Keimfrei geht nicht. Keimarm ist das Ziel.
Putzen hat den Effekt das Grobschmutz entfernt wird und somit die Keime einen schlechteren Nährboden haben um sich zu vermehren.
Putzt man nicht, halten sich die Keime quasi mit dem kleinen Finger fest und produzieren Nachkommen ohne Ende.

Warmlufttrockner sorgen für Keimverwirbelung und sind wahre Keimschleudern. Lieber die Hände nass lassen als diese Dinger benutzen.

Richtiges Niesen will auch gelernt sein. Nicht die Hand vorhalten! Arm vors Gesicht und in den Ellbogen niesen und husten.
Das sollten alle Menschen verinnerlichen.

Übrigens sind Zahnputzbecher schlimmer mit Keimen behaftet als alles andere.

Zuhause ist desinfizieren unnötig und macht krank. Desinfizieren tötet auch die guten Keime, und die brauchen wir dringend.
Eine Klobrille die desinfiziert wird, hat nach kurzer Zeit mehr krankmachende Keime als eine die mit normalem Allzweckreiniger geputzt wurde.


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 12:31
Ja, ich weiß, dass wir Keime "brauchen".

Mir geht es nur darum, ob das Händewaschen, so wie es vielerorts läuft, seinen Zweck erfüllt oder ob man diesen Zweck verfehlt, weil man den Wasserhahn wieder zudrehen muss.

Dass es auch andere Wasserhähne gibt, weiß ich. Um die geht es aber hier nicht, sondern nur um solche, die man mit der Hand zudrehen muss. Noch jedenfalls sind sie weit verbreitet.

In vielen Häusern sind sie Alltag.
Beispiel: Man ist eingeladen, ca. ein Dutzend Gäste. Man plaudert, trinkt. Ab und zu geht jemand auf die Toilette. Dann setzt man sich langsam an den Tisch, es gibt Leckeres, u.a. auch solches, was man mit der Hand anfassen muss (z. B. Brot).
Vorher muss man aufs Klo. Dort gibt es einen Wasserhahn, den man auf- bzw. zudrehen kann.
Vorher waren zig Gäste auf dem Klo. Man wäscht sich die Hände und fasst nachher sein Brot an.
Das ist es, was ich meine: Erfüllt hier das, was ich gemacht habe, nämlich meine Hände zu waschen, seinen Zweck oder tut es nicht oder nur dürftig ubd unter hygienischen Gesichtspunkten nur unzureichend?

Okay, Desinfektionsmittel. Nicht jeder hat aber auch überall eins mit.


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 12:44
ruku schrieb:Man geht auf die Toilette und wäscht sich nachher die Hände.
Man wäscht sich für gewöhnlich die Hände, bevor man in der Küche was zubereitet und und und.

Welchen Sinn hat das Ganze?
Um zu vermeiden das Kolibakterien in unsere Nahrung gelangen.

Auf einer gut und intensiv gewaschenen Hand befinden sich immer noch hunderte von Keimen. Diese Keime sind am Verderb der Nahrung beteiligt.
Tust du dir die Hände nicht waschen, verdirbt deine Nahrung deutlich schneller, oder kann sogar krank machen da sie praktisch nicht mehr zum Verzehr geeignet ist.

Hände waschen macht sehr viel Sinn. :D


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 12:46
ruku schrieb: Man wäscht gründlich die Hände und dreht dann mit der sauberen Hand den dreckigen Wasserhahn zu.
Also Zuhause hilft es, ab und zu die Armaturen zu reinigen. Dann sollte sich das Problem auf ein erträgliches Maß reduzieren. :D
ruku schrieb: Man empfiehlt z. B. um Erkältungen vorzubeugen, auch die Hände zu waschen.
Nach dem ÖPN auf alle Fälle.


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 13:00
Unser aller liebes Geld ist eine wahre Keimschleuder, beim Bäcker ziehen sich die Verkäufer nicht unbedingt überall Latexhandschuhe an, ist ja auch lästig, aber damit fassen sie dann Brot/Brötchen etc. an.
Die Keime vom vorherigen Kunden noch an der Hand, der seine Ware mit Hartgeld bezahlt, das er vorher im Zeitungsladen bekommen hat (fiktiv) usw. eine lange Kette, die das Hartgeld jeden Tag durchlaufen kann, wenn viel los ist zB Freitags/Samstag,
und überall kommen Keime dazu oder werden weiter getragen.


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 13:05
ruku schrieb:Vorher muss man aufs Klo. Dort gibt es einen Wasserhahn, den man auf- bzw. zudrehen kann.
Vorher waren zig Gäste auf dem Klo. Man wäscht sich die Hände und fasst nachher sein Brot an.
Das ist es, was ich meine: Erfüllt hier das, was ich gemacht habe, nämlich meine Hände zu waschen, seinen Zweck oder tut es nicht oder nur dürftig ubd unter hygienischen Gesichtspunkten nur unzureichend?
Ja es hat seinen Zweck und ist hygienisch sinnvoll.
Die Alternative wäre das sich niemand die Hände wäscht, aber dennoch Brot anfasst, Türklinken betätigt, Stühle rückt, dir die Hand gibt.
Wenn jeder der Gäste sich die Hände wäscht, reduziert er die Keime erheblich.
Du gehst doch sicher nur zu Leuten die regelmäßig ihr Bad putzen. Dort haften die Keime nicht so sehr, ist also unbedenklich.


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 13:14
Ja, das Geld.
Jemand ist schwer erkältet, schleppt sich zur Apotheke, holt sich irgendwelche Mittelchen.
Ein anderer ist mit Hepatitis B infiziert, ohne es zu wissen, ein Dritter arbeitet sonstwo, ein Mann oder eine Frau hat Pilze untenrum usw.

Ja, Bäcker oder die Kuchentheken von diversen Läden oder Eis (Waffel) und und und..


melden

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 13:24
Ja dieser Planet ist voller Keime. Sie verfolgen uns und trachten nach unserem Körper. Sind Keime etwa männlich?
Aber wir verlassen diesen Planeten auch wieder und unsere Seele ist dann Keimfrei. :D

Les ich da einen aufkeimenden Keimwahn? :D


melden
Anzeige

Vom Sinn des Händewaschens

14.12.2016 um 13:47
Die Papiertücher sind übrigens auch vorzüglich dazu geeignet, damit den Wasserhahn aufzudrehen, und auch Türklingen kann man damit wunderbar öffnen, Problem ist es, das Papiertuch dann zu entsorgen, da bieten sich nämlich Papierkörbe mit Deckel nicht sonderlich gut an.


melden
467 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt