Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was bedeutet für euch Weihnachten?

322 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Gesellschaft, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was bedeutet für euch Weihnachten?

15.11.2017 um 10:23
@Lightspeed


ja so gehts mir auch. Ich meine es hasst ja auch fast niemand den Sommer bzw. beschwert suich "ohhh wieder so lange hell, wieder so mies warm, alle so gut gelaunt und nur am grillen" usw...

...obwohl da gibts auch manche. Ja es kommt halt immer wieder dieses Gefühl auf was bei Weihnachten im Hochsommer sicherlich nicht so wäre. man stelle sich nur vor, 26 Grad nachts, Sommerschwüle, Wiesen ausgetrocknet, und dabei drinne sitzen, Süßigkeiten vertilgen und Weihnachtsfilme schauen :D
äähm seltsame Vorstellung, muss nicht sein. Da lob ich mir unsere Jahreszeiten.

Bin ja dann auch mal gespannt wie das mit der Fußball WM 2022 wird.... denn da wird nämlich genau das der Fall sein...  21.11 - 18.12.
Irgendwie passt das überhaupt nicht...da kommt keine Stimmung auf werdet ihr sehn.  

Entweder Weihnachten oder WM, entweder Sommer oder Winter…aber nicht beides auf einmal :D


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

15.11.2017 um 10:29
weihnachten ist das fest der liebe.

besinnlich. oder auch sinnlich.

den besten weihnachtsverkehr, berichtet die welt, gibts im hotel.
Den besten Weihnachtsverkehr haben Sie im Hotel
https://www.welt.de/reise/article149487476/Den-besten-Weihnachtsverkehr-haben-Sie-im-Hotel.html


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

15.11.2017 um 10:34
Weihnachten war und ist für mich schon immer das Fest der Familie.
Der einzige Termin, wo wir immer zusammen waren und sind.

Mit Religion hat das für mich nichts zu tun. Genauso wie der Weihnachtsbaum und der Weihnachtsmann nichts mit Kirche zu tun haben.

An diesen Tagen kommen wir mal ein wenig runter vom ganzen Stress. Wir nehmen uns Zeit und ruhen uns aus.

Wir kochen zusammen und die Mahlzeiten ziehen sich.

Geschenke machen wir uns auch und es ist jedes Jahr wieder schön.

Nur der Schnee geht mir ab. Ich mag eh lieber Kälte und Schnee. 35 Grad Sommer brauche ich nicht und auch kein Heilig Abend im Biergarten.


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

15.11.2017 um 10:39
Ich finde Weihnachten einfach nur stressig und nervig. Allein schon die ganze Planung und Rennerei von A über B nach C, nur damit keiner beleidigt ist.


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

15.11.2017 um 11:10
Alle Jahre wieder:

Als Ungläubiger ist mir der ganze religiöse Schnickschnack um Weihnachten wurst. Auch auf "Last Christmas" von Wham als Radiofolter verzichte ich gern. Den Weihnachtsdeko-Overkill, den meine Frau jedes Jahr veranstaltet,ertrage ich so gelassen wie die Herbst- und Frühjahrsstürme. Ein bedrohliches Naturereignis, das aber vorüber geht. Irgendwie scheint die anglophone Welt die tiefschürfende deutsche Beschaulichkeit (or German "Gemutlichkeit) durch Kreischbuntquietschignervendes zu übertönen. Das ist auch nicht besser.

Unser Haus sieht ab Halloween-Ende aus wie eine Verkaufsausstellung schwuler Weihnachtsmänner und blinder wahnsinniger Christkinder, die mit Schimpf und Schande von der Fachhochschule für Design gejagt wurden. Jedes Jahr etwas mehr Plüsch, Rosa, Glitzer, Flacker! Das lokale AKW (Brunsbüttel) werden sie wohl extra für uns wieder anfahren, bei EON Hanse knallen die Sektkorken, das Dorf knipst die einzigen beiden Strassenlaternen aus. Nur die Piloten der Airlines, die Copenhagen Airport anfliegen, sind irritiert. Nach Anbruch der Dunkelheit hört man den brutalen Triebwerksschub der Airbusse, wenn sie über dem Acker versuchen, wieder durchzustarten - die Lichterketten waren noch nicht die Runway.

Am 6. 1. ist die Chose hoffentlich vorbei. - Dann wird auf St. Patrick's Day oder Ostern umdekoriert.


Wie, Ihr habt den Beitrag nun schon so oft gelesen? Na und, Weihnachten ist ja auch jedes Jahr!


1x zitiertmelden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

15.11.2017 um 11:30
Zitat von DoorsDoors schrieb:Kreischbunt
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wie, Ihr habt den Beitrag nun schon so oft gelesen?
du hast die musik vergessen!


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

15.11.2017 um 13:11
@Dogmatix

Musik für Dich:

Youtube: ☆ Leise pieselt das Reh ~ Torfrock ☆
☆ Leise pieselt das Reh ~ Torfrock ☆



melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

15.11.2017 um 13:24
@Doors

danke. wieder was gelernt.
scheint so in die richtung zu gehn:

dunkel ists im torf in der nacht
nur das pieselnde p reh noch wacht ...


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

15.11.2017 um 13:27
@Dogmatix

Ein' hab' ich noch:

Youtube: leise schnieselt der re-Dieter Süverkürp
leise schnieselt der re-Dieter Süverkürp



melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

15.11.2017 um 15:22
Alle Jahre wieder, plagt das gewissen mich...

Hach ja Weihnachten, 3 Tage, Berauschung im würzigen Duft von Lebkuchen und Spritzgebäck. Einfach mal abschalten vom Alltagsstress und während dem „Heuchler-fest der Liebe“, so tun als wäre doch alles in Ordnung.
Da frisst man sich gut und gerne den Wanst voll mit allerlei Süßigkeiten, schaut zm x-ten mal die Wiederholung von Kevin, erinnert sich zurück zu Kinderzeiten und vermisst ja schon ein wenig das Gefühl, der Unbeschwertheit, die man eben als Kind hatte, als man noch nicht wusste, das sich alles nur um den Rubel und dessen Vermehrung dreht.

Dass ein Haufen anderer Kinder in Äthiopien wegen fehlendem Wasser verrecken, weil das welches ihnen zustehen sollte, von Nestlé abgeschöpft und zu überteuerten Preisen als Weihnachtsedition von den Menschen gekauft wird, die fließend Wasser auch aus dem Hahn genießen könnten.
Wenn Supermärkte, wieder ihre Lager füllen, mit allerhand Lebensmitteln, um den Weltuntergangs ähnlichen Zuständen der Weihnachtseinkäufe gerecht zu werden und nach den 3 Tagen aufgrund kurzer Mindesthaltbarkeitsdaten, versuchen die Produkte schnellstens unter die Leute zu bringen, bis sie sie schließlich wegschmeißen müssen.
Wenn Onkel Werner wieder mit einer gespielten Freundlichkeit durchs Haus irrt und allen eine Freude machen will, obwohl jeder in der Familie bereits weiß, das er sonst ein miesepetriges Arschloch ist und wenn falsche Erwartungen an ein Weihnachtsgeschenk dem kleinen Timmy Tränen in die Augen treiben, dann weiß ich, es ist wieder Weihnachten in Deutschland.

Das Fest der Liebe nennen sie es.
Nun ich nenn, das Leidvolle „damusstdudeinerfamiliezurliebedurch“ fest. Als Kind stellst du das alles nicht in Frage, Geschenke kriegen, frei haben und TV. Die totale Reizüberflutung genießen.
Wenn man jedoch älter wird, stellt sich so eine Art gewissen ein.
Der eine Mag halt noch verblendet von seiner Kindheit in Weihnachtshörspielen und dem Duft von Mama die Plätzchen bäckt, sehnlichst auf den Schnee warten, der das diesjährige Weihnachtsfest endlich zu dem machen würde, welches man sich ja immer schon erträumt habe, der andere besäuft sich bei Glühwein oder Feuerzangenbowle auf dem Weihnachtsmarkt, bis er schließlich als bestes Beispiel für die negativen Auswirkungen des Alkoholkonsums, in das kleine Rentiergehege kotzt, neben dem kleine Kinder, in der Schlange für den Weihnachtsmann stehen. Kurz unterbrochen vom kurzen Schock und dem süß-sauren Duft frischen Mageninhalts in Rudolphs Futtertrog, setzt das kleine Mädchen auf dem Schoß des Weihnachtsmannes fort.
„Ein Ipad, den neuen Bilou Schaum, einen eigenen Youtube Channel und ein Pony...“ Die Liste ist unendlich lang und der Frust bei den Eltern groß. Während man in der Schule nach den Ferien darüber aufgeklärt wird, wer die reichsten Eltern hat, weil er all seine Wünsche erfüllt bekommen hat, freut sich so manches Kind über eine alte Xbox, die sich Papa und Mama nur leisten konnten, weil sie im Pfandleihhaus mal wieder etwas Schmuck verhökern konnten. Verheimlichen dies jedoch ihren Mitschülern, um nicht das Gespött des Tages zu werden.
In der heutigen Gesellschaft gibt es eben nur noch Verlierer und Gewinner und auch Weihnachten macht da keinen Halt vor. Und so fantasiert sich einige Kids halt das Hirngespinst von der perfekten Weihnacht, mit vielen Geschenken und keinerlei enttäuschter Gesichter zusammen. Können ihre Eltern es ihnen nicht bieten, so werden sie es eines Tages und das versprechen sie sich selbst, dies aber ihren Kindern bescheren.
Der Markt freut sich und setzt voll und ganz auf dieses Verhalten, denn nur wer viel kauft, zeigt seinen Kindern die Wahre Bedeutung christlicher Familienfeste.

Hat man sich dann durch die drei Tage geliebt, ist alles wieder beim alten, die Menschen vergessen ihre Warmherzige Ader und die „jederistsichselbstdernächste“ Mentalität tritt wieder zu Tage. Die noch gestern von allen gepriesene Nächstenliebe, endet in der Schlange die den Beginn einer weiteren großen Unsitte der Weihnacht birgt. Den Umtausch-Aktionen. Wieder stürmen die Leute die Läden, um aus allem, was nicht direkt brauchbar erscheint, wieder Geld zu machen um sich etwas zu kaufen, was wir uns immer gewünscht haben.

Wenn dann ein paar Wochen Später ein großes Einrichtungshaus, mit aus dem Fenster fallenden Tannenbäumen wirbt und draußen noch Kiddies die Blindgänger Böller von Silvester zünden,
Dann weiß ich, dass der Spuk der letzten Tage, bald schon von neuem beginnt.

Ziehen wir ein Resümee, Weihnachten war toll. Meine Familie die sonst selten was mit mir zu tun haben wollen, hat sich sehen lassen, ich bin pappsatt und habe evtl. sogar etwas zugenommen und mein Haus steht nun wieder voll mit sämtlichen Zeug, dass ich heute noch umtauschen muss und während ich Hotdog mampfend in der Schlange bei IKEA stehe, echauffiere ich mich über meinen Nächsten an der Kasse, ob er sein Geld nicht mal im Voraus abzählen könnte.

Frohe Weihnachten :)


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

15.11.2017 um 15:42
Für die neueren Allmynesen noch mal eine schöne Weihnachtsgeschichte des Jahrganges 2009 aus dem Keller geholt:




Christmas with Mrs. Himmler vom 08.01.2009



Schon der Einstieg fällt mir schwer, weil ich gar nicht weiss, wie man den Morgen des 24. Dezember offiziell nennt. Heiligabendmorgen? Heiliger Morgen? Heilige Scheisse, die deutsche Sprache!

Also, zweiter Versuch:
Am Frühstückstisch an besagtem Tag sprach meine Herz-Dame zu mir: „Ich fahre noch nach Hamburg und bringe eine Überraschung mit.“, wobei sie einen Gesichtsausdruck zur Schau stellte, wie man ihn beispielsweise von Jack Nicholson in „Shining“ kennt.

Und richtig: Unsere Weihnachtsüberraschung waren Granny und Kenny. Vier Fäuste, ach was, zwei Arschgesichter für ein Halleluja.

Granny ist meine Lieblingsschwiegermutter, die in meinem persönlichen Ranking irgendwo zwischen Brechdurchfall mit Bronchitis oder Filzlausbefall mit beidseitigem Handbruch angesiedelt ist. Kenny ist ihr Lieblingsenkel Kenneth, den ich nur das „Gary-Larson-Kind“ nenne. Wer dessen Karikaturen fetter Knaben mit dicken Brillen und Bürstenhaarschnitt kennt, hat ein gutes Bild von Kenneth.

Grannys Weltbild ist einfach und überschaubar:
Gott schuf die Erde und als auserwähltes Volk die Iren. Soweit sie katholisch sind. Um sie zu prüfen, umgab er sie mit allerlei Abschaum: Protestanten, Engländern, Juden, Ungläubige und Menschen anderer Hautfarben – aufsteigend in ihrem „Abschaumgrad“.

Ihr Antisemitismus hätte selbst Himmler zum Schweigen gebracht, dafür stellt ihre Religiosität den kompletten Vatikan in den Schatten. Grundsätzlich gibt es auch nur zwei unumstössliche Meinungen: Die von Gottvater und die ihre.

Ich habe zwar den Vorteil, Deutscher zu sein (wenigstens kein verdammter Engländer), aber dafür bin ich nicht mal Protestant, sonder völlig gottlos, was mich mindestens auf die Ebene von Bin Laden und seine Heerscharen des Antichristen stellt.

Schrecklicher noch: Die Kinder sind nicht getauft und sehen Kirchen nur bei Besichtigungen von innen. Somit ist ihnen die Hölle schon mal sicher. Okay, besser als gar keine Perspektive für junge Menschen nach der Schule.

Ach ja, und dann ist da noch das „Araber-Mädchen“, meine Älteste. Das Terroristen-Kind.
Die beiden sind in der Lage einander komplett zu ignorieren, was die innerfamiliäre Kommunikation zu Umwegen zwingt.

Kenny hingegen ist eher harmlos („Der ist doch nur blöd“, nennen es meine wohlerzogenen Kinder) Sein Lieblingswort ist „Boring“, langweilig. Und das ist prinzipiell alles, was ausserhalb eines Bildschirms und eines Fastfood-Restaurants liegt. So sieht er eben auch aus.

Mit diesen sympathischen Zeitgenossen durfte ich wieder einmal das Fest der Liebe verbringen, wobei ich mir gewisse Gemeinheiten eigentlich nicht verkneifen kann:
„Schatz, ist Deine Mutter schon aufgestanden? Und wo ist eigentlich der Schlüssel vom Waffenschrank?“
„Schmeckt’s Dir, oder soll ich den Zyklon B-Streuer aus der Küche holen?“

Ich habe Granny auch schon mal zu einem protestantischen Weihnachtsgottesdienst gefahren, ohne ihr etwas zu verraten. Hähä! Anschliessend versicherte ich ihr glaubhaft, dass Katholiken in Nordfriesland im Dreissigjährigen Krieg ausgerottet worden seien, was mir den Landstrich so sympathisch gemacht hätte, dass ich mich dort ansiedelte.

Dieses Jahr bin ich aber brav mit den beiden nach Flensburg in den katholischen Gottesdienst gefahren, weil die dortige Kirche den passenden Namen „Schmerzhafte Mutter“ trägt. Ursprünglich wollte ich sie zurück laufen lassen (nur etwa 50 km), was zumindest Kennys Figur gut getan hätte.


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

15.11.2017 um 17:32
Gutes Essen.


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

15.11.2017 um 17:44
Dass die Unterbelichteten gegen Lichtermärkte hetzen:

https://www.abendblatt.de/region/pinneberg/article212543817/AfD-Anhaenger-hetzen-gegen-Lichtermarkt.html


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

16.11.2017 um 00:20
Ein paar Tage frei, leider verbunden mit häßlichen Verzierungen, nerviger Musik und Filmen, sowie gezwungenen Geschenken, mit denen man in der Regel nichts anfangen kann.


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

16.11.2017 um 00:45
happy birthday jesus


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

16.11.2017 um 00:48
Konsum,Fressen, fett werden.

Westliche Feiertage haben doch nur mit Konsum und fressen zu tun, mehr nicht, können gut und gerne alle abgeschafft werden,ausnahmslos.


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

16.11.2017 um 01:13
Hm Teile der Weihnachtszeit mag ich wegen dem Fressen auf den Märkten und weil ich rein theoretisch die Verbindung von Schnee und Lichtern im Dunkeln mag. Nur gibt es keinen Schnee mehr dank Erderwärmung, also fällt das alles irgendwie weg.
Weihnachten selbst hasse ich, zu viele beschissene Tode und Dinge allgemein sind an diesem Tag passiert und da die ganze Welt so auf Friede Freude Eierkuchen macht treten die traurigen Dinge noch viel stärker in dern Vordergrund und wenn es nur die Nachrichten sind. 

Ich kenne fast niemanden der an Weihnachten nicht depressiv ist. Entweder wird an den verstorbenen Ehemann gedacht, den toten Eltern, Kindern, Bruder usw und sie denken an die Weihnachten von früher, als diese Menschen noch da waren - oder Leute haben zwar keine Bindungen sind aber traurig allein auf der Welt zu sein während der Rest der Welt auf fröhliche Familienfeier tut (oder es sogar wirklich hat (noch)). Ich hasse es. 
Es ist halt blöd ein Friedens- und Freudensfest zu haben wenn die Welt nicht dazu passt.

Am Besten irgendwelche Nichtchristen raussuchen und mit denen Shisha rauchen gehen, zum Dönerladen oder sonstwas wo Menschen sind die einen normalen Tag leben und wo man nicht depressiv wird.


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

16.11.2017 um 01:43
Leckeres Essen, Stress, leere Straßen, kälte und Schnee (ok, leider nicht mehr), Kevin allein zu Haus und am 26.12 immer den Boxing Day :)


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

16.11.2017 um 06:05
Bald ist es soweit und wie jedes Jahr kann ich es kaum abwarten. Hab jetzt schon Weihnachtsgeschenke fertig xD und dieses Jahr Feier ich nicht zuhause sondern besuchen meine Schwester und das wird richtig toll.


melden

Was bedeutet für euch Weihnachten?

16.11.2017 um 06:25

"Salvator Mundi"

DOtsJmsWsAEp9Zk

Jesus in Öl auf Walnussholz

Da-Vinci-Gemälde für 450.312.500 Dollar versteigert




Noch nie wurde bei einer Auktion so viel Geld für ein Kunstwerk bezahlt: Leonardo da Vincis "Salvator Mundi" wechselt für umgerechnet 381,6 Millionen Euro den Besitzer.
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/leonardo-da-vinci-gemaelde-salvator-mundi-fuer-450-millionen-dollar-versteigert-a-1178215.html


Was bedeutet für euch Weihnachten?

Dieses jahr vielleicht mal als eine chance an seinem geburtstag davor zu mahnen, nicht den mammon über die welt und alles, auch die kunst zu heben.




2x verlinktmelden