Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

1.256 Beiträge, Schlüsselwörter: Beziehung, Narzissmus, Narzisst

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 11:27
Black_Canary schrieb:wenn sich jemand wirklich melden will, schafft er auch so
Ja, das ist leider wahr. Aber man schafft zumindest etwas Raum um das so weit es geht zu verhindern und macht es der Person etwas schwerer. Wichtig ist es halt einfach, an den Punkt zu kommen, an dem man es schafft selbst auf solche Aktionen dann nicht mehr zu reagieren, sollte doch noch was kommen.
Was da aber wohl mehr im Raum steht ist überhaupt die Angst, dass es dazu kommen könnte und die musst du wohl irgendwie besiegen. Ich denke wenn diese Angst gemindert werden könnte, dann fällt es auch leichter nicht zu reagieren, sollte es soweit kommen.

Für mich liest es sich so - und korrigier mich gern, wenn ich falsch liege - als ginge es dir eigentlich "nur" noch darum dich nie wieder in so eine Situation zu bringen, in der du selbst nur noch "ein Häufchen Elend bist" bzw dich so fühlst, was durch eine eventuelle Kontaktaufnahme seinerseits wohl aber wieder der Fall sein könnte und darum eben auch bei anderen Personen nicht mehr in so eine Situation zu kommen. Was ich sehr gut verstehen kann. Wie gesagt, ich war auch mal an einem Punkt, an dem ich nie wieder sein möchte und seitdem zum Glück auch nicht mehr war.
Ich denke aber man ist auf einem guten Weg, wenn man sich bewusst damit auseinandersetzt - was du tust. Das ist meiner Meinung nach immer der Anfang und der schwerste Schritt. Und ich denke irgendwann kann man das dadurch auch verarbeiten und sich bei der "passenden Person" auch viel leichter öffnen. Man darf sich einfach nicht selbst zu sehr unter Druck setzen.

Und sieh einfach auch mal die positiven Seiten der Geschichte. Du hast viel über dich gelernt, viel über das Verhalten von Menschen und weißt zumindest was du nicht mehr willst und worauf du achten kannst, wenn du Menschen kennenlernst. Das ist ebenfalls viel wert.


melden
Anzeige

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 11:34
@Black_Canary

Abgesehen davon, dass mein Ex lediglich vier Jahre älter war (und meines Wissens bezüglich seines Alters nicht gelogen hat) und ich sage und schreibe 6 1/2 Jahre mit ihm zusammen gewesen bin, hört sich deine Geschichte im Groben so an wie meine. Da wurde manipuliert, gelogen, bevormundet und am Ende war ich um sehr viel Geld ärmer, um sehr viele Erfahrungen reicher und erst einmal stationär in Therapie. Es hat auch verhältnismäßig lange gedauert, bis ich mich wieder gefangen hatte. Im Nachhinein wundere ich mich manchmal noch heute, wie dumm und naiv ich gewesen bin, dass man so mit mir umspringen konnte. In besseren Momenten kommt mir dann aber auch in den Sinn, dass mein ganzes Umfeld vollkommen verzückt war, was für einen guten Fang ich gemacht habe, ich also nicht die einzige gewesen bin, die auf sein anfängliches charmantes Verhalten reingefallen ist. Später dann habe ich mich zu sehr geschämt, um meinen Mitmenschen kundzutun, dass ich schon längst nicht mehr glücklich war. Ich habe selbst alles getan, um den schönen Schein aufrecht zu erhalten.

Ich kann allerdings auch sagen: Es ist schwer, aber man kann sich neu verlieben. Und wenn man seine Lektion gelernt hat, dann fällt man auch nicht zwangsläufig wieder in alte Beziehungsmuster. Mittlerweile führe ich seit über 3 Jahren eine glückliche Beziehung. Natürlich, die Hochs mögen nicht mehr hoch sein wie damals, wenn man mal Glück hatte und neben den ganzen Vorwürfen auch mal ein bisschen Aufmerksamkeit bekommen hat - aber auf das kann ich verzichten, den im Austausch habe ich Respekt, Wertschätzung und Gleichberechtigung bekommen. Ich hoffe, dass du auch noch auf einen solchen Menschen treffen wirst.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 11:35
@ahri
ahri schrieb:Für mich liest es sich so - und korrigier mich gern, wenn ich falsch liege - als ginge es dir eigentlich "nur" noch darum dich nie wieder in so eine Situation zu bringen, in der du selbst nur noch "ein Häufchen Elend bist" bzw dich so fühlst, was durch eine eventuelle Kontaktaufnahme seinerseits wohl aber wieder der Fall sein könnte
Ja, aber durch die Kontaktaufnahme würde ich mich dann auch nur schlecht fühlen, weil ich weiß, ich müsste ihn ignorieren und dürfte keine Schwäche zeigen, in dem ich ihm sage, was er für ein - sorry die Wortwahl - dummer Hurenschlampenpenner ist. Verstehst Du? Einem Narzissten darf man absolut keine Angriffsfläche geben, also müsste ich, in dem Fall, das tun was am besten ist, und das ist Ignorieren. Ich bin mir sicher, ich würde das schaffen ABER ich gebe zu, es würde mir sehr schwer fallen, denn auch jetzt noch, würde ich ihm manchmal gerne ins Gesicht treten^^

Auf der anderen Seite ist es dumm, drüber nachzudenken, so lange ich von ihm nix höre, das letzte was ich gehört habe, war, über dritte, vor ca. 1 Jahr, wie er über mich spricht und da klang es so, als würde ihn das noch mehr beschäftigen als mich, was vollkommener Quatsch ist, da Narzissten ja keine Gefühle haben, aber ich glaube, nen kleinen Stoß hab ich seinem Ego damals trotzdem verpasst (ich hab ihm nämlich aus Rache, die Nummer bei der nächsten Tussi versaut indem ich ihr die Wahrheit über ihn erzählt habe haha). :D


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 11:39
@Sterntänzerin
Danke für Deinen Kommentar und es tut mir leid, dass Du so etwas erleben musstest :(
Sterntänzerin schrieb:dass mein ganzes Umfeld vollkommen verzückt war, was für einen guten Fang ich gemacht habe, ich also nicht die einzige gewesen bin,
Japp, so war es bei mir auch. ALLE waren hin und weg - bis auf meine Oma. Man mag es kaum glauben, aber die alte Lady sagte doch tatsächlich "Der hat was falsches in den Augen" und sie sollte recht behalten.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 11:42
@Black_Canary

Ja, ich weiß was du meinst. Manchen Menschen würde man gerne einfach noch täglich nen Backstein an den Kopf werfen und sie zusätzlich noch mit dem Kopf in die Kloschüssel drücken, weil da eine gewisse Wut ist.
Hat man noch solche Gefühle, spricht das aber halt auch immer dafür, dass man nicht wirklich abgeschlossen hat, sonst wäre es einem schlichtweg egal. Oder zumindest größtenteils. Ich denke so ein kleines bisschen "Restgefühle" wird man für solche Menschen immer haben, einfach weil es eine sehr gefühlsintensive Zeit war. Und damit meine ich sicherlich nicht, dass man noch sowas wie Verliebtheit oder Liebe empfinden würde. Deswegen auch hier einfach mein Rat - versuch weiterhin für dich abzuschließen, ganz egal ob etwas von ihm kommt oder nicht.

Und ich finde es nicht dumm darüber nachzudenken. Es beschäftigt dich eben, also ist es auch vollkommen legitim. Aber versuch die Gedanken vielleicht wieder vermehrt darauf zu lenken, wie du an den Punkt kommen könntest, an dem es dich nicht mehr wirklich triggern würde, sollte was von ihm kommen. Dann sollten auch die Ängste dahingehend nachlassen. Denn wenn du weißt, dass es dich nicht in ein Loch reißen würde oder so, wenn er Kontakt aufnimmt, dann musst du auch keine Angst mehr davor haben.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 11:46
@ahri
Stimmt, in ein Loch würde es mich vermutlich nicht reißen. Ich habe diesen Menschen durchschaut, und da ist leider nichts positives dahinter und mit diesem Wissen kann eigentlich gar nichts mehr passieren.

Ich habe sogar oft versucht, ihm "für mich selbst" zu vergeben, um meinen Seelenfrieden zu haben. Aber immer, wenn diese Alpträume kommen, schaffe ich das dann nicht mehr. Weil ich mich dann wieder fühle wie damals, so hilflos. Total bescheuert.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 11:50
Ja ich habe sowas auch erleben müssen und es reichte von psychischer Gewalt bis zur körperlichen.
Ich wurde seelisch gequält, körperlich Krankenhausreif geprügelt, wurde in der Wohnung eingesperrt und überwacht vor der Tür und das schlimmste daran war, dass mir damals niemand geglaubt hatte, weil er alles an seinem Wesen und all seine Taten so perfekt verschleiert hatte, dass man ihm nichts negatives zugetraut hätte.
Im Gegenteil... er war das arme Lamm welches MICH ertragen musste.

Besonders schwer zu ertragen waren Besuche von Freunden und der Familie.
An diesen Tagen habe ich die Spaltung seiner Persönlichkeit ganz deutlich zu spüren bekommen. Kleinigkeiten reichten aus um mir Herzrasen zu entlocken. Ich schrieb darüber schonmal im Häuslichen Gewalt Thread. Zettelchen mit kleinen Botschaften die bei uns an der Haustür hingen..von ihm geschrieben.. zB. "ich bin immer bei dir" lösten bei mir den absoluten Horror aus und wenn Freunde die Zettel sahen kam dann "mein Gott seid ihr süß zueinander" Ich fühlte mich so verarscht..so gedemütigt und so allein.
Das er mich betrogen hatte war mir irgendwann egal, ich war froh das er mich in der Zeit in Ruhe ließ.
Das er lügen über mich verbreitete war mir auch egal, so verlor ich "Freunde" die ich eh nicht brauchte. Sehen durfte ich sie ja auch nicht, außer sie kamen zu uns. Das er mich schlug war egal, das tat irgendwann nicht mehr weh. Was ich aber nie verkraften konnte waren seine Sätze. Mit Worten hat er es geschafft mich eine Woche ruhig zu stellen.
Wenn er ging, fragte ich nicht wohin.
Wenn er log...fragte ich nicht warum.
Ich gab mir an allem die Schuld.. das ich so schlimm wäre das er nur versuchen würde mich zu retten. Er sagte mir ja auch immer wieder, das er sich um mich kümmert, mir hilft usw.
Da waren noch 1 Mio Sachen, die ich jetzt nicht schreiben möchte - es tut einem selbst nicht gut ewig in schwarzen Zeiten zu wühlen.

Die Aufarbeitung war wichtig für mich und hat auch laaange lange Zeit benötigt.
Mir ist aufgefallen das ich danach immer wieder Männer hatte, die in diesen Typ Mann passten.
Nicht nochmal so extrem aber schon ein klarer Männertyp. Sätze wie "du kannst echt froh sein so einen tollen Mann wie mich zu haben" hörte ich immer und immer wieder. Rückblickend muss ich drüber lachen weils so lächerlich ist.

Aber all meine negativen Erfahrungen haben mich schon massiv geprägt.
Ich bin heute wie ich bin weil ich war wie ich war.
Mir hat eine Gesprächstherapie geholfen, zu erkennen wie wertvoll ich mir selber sein sollte.
Meine Eltern, mein Mann und meine besten Freunde haben mein Dasein gerettet und behandeln mich mit Respekt und Liebe. Das alles musste ich über Jahre hinweg erstmal lernen anzunehmen.

Ängste hab ich immernoch, schlechte Träume und schlechte Tage auch... aber sie kommen in immer größeren Abständen. Was ich als klaren Sieg meiner Person erachte.
Er, der erste.. hat es eben nicht geschafft mir mein Wesen zu zerstören.

Jahrelang war es mir auch peinlich darüber offen und frei zu erzählen, weil mir immer eingeredet wurde, dass man mir sowieso nicht glauben könne.
Zudem war es mir unangenehm zuzugeben das es ausgerecht mir passiert ist, der damals eigentlich lauten und polternden Person.
Heute sagen Leute zu mir, das mein ganzes Wesen beruhigend wirken würde (auch ein positiver Effekt meiner Therapie).


Mich erschreckt immer wieder wenn andere betroffene Frauen, die ich stark einschätzte, davon berichten, dass ihnen das gleiche geschehen ist.
Jede auf ihre eigene schlimme Art und Weise :(

Aber... und das kann ich nun aus eigener Erfahrung sagen.. man überwindet es. Es dauert..und tut weh..aber es gelingt.
Mir hat es geholfen, dass ich IHM den Erfolg nicht gönnen wollte. Er sollte nach der geglückten Trennung nicht weiteren Einfluss auf mein Leben nehmen. Und all das negative habe ich als Erfahrung genommen, bin wachsam geworden, nicht mehr so naiv.. frage 3x mal nach wenn man mir was erzählt.

Vielleicht dauert es noch ein paar Jahre nis ich wenigstens nicht mehr davon träume..das ist okay, dass darf es auch.
Aber vertrauen kann ich anderen Menschen mittlerweile wieder und das Gefühl tut SO gut. Das miteinander macht wieder spaß.

Ich wünsche die geglückte Aufarbeitung jeder Frau, die Opfer eines solchen Lügners und Blenders geworden ist.
Ich wünsche das betroffene Frauen wieder lachen- und spaß an einer Beziehung haben können.
Und ich wünsche, dass solche Männer einfach in der Hölle schmoren !


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 11:51
@Black_Canary

Naja, manchmal überwiegen unterbewusste Ängste einfach das rationale Denken. Das ist anstrengend und vor allem sehr nervig, aber mit der Zeit wird dann auch dein Unterbewusstsein realisieren, dass dieses hilflose Gefühl nicht mehr "da sein muss".

Total bescheuert, aber - fand ich damals zumindest - hilfreich: Wenn du merkst, dass diese alten Gefühle auftauchen, benenn sie einfach ganz deutlich und sag dir selbst (am besten laut) sowas wie "Es ist vollkommen nachvollziehbar, dass ich diese Gefühle habe, immerhin hab ich einiges durch, aber ich hab es überstanden, hab daraus viel gelernt und weiß, dass ich mich heute nicht mehr hilflos fühlen muss und ich schaffe es auch das unterbewusst anzunehmen."
Macht man das wirklich kontinuierlich jedes Mal, wenn diese Gefühle und Ängste auftreten, dann sollte man mit der Zeit auch ne deutliche Besserung merken.

Es ist eine Sache, wenn du in "normalen" Situationen weißt, wie "bescheuert" diese Ängste noch sind, wichtig ist, dass du es dir auch in den Situationen deutlich machst, in denen du sie ganz deutlich spüren kannst.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 11:52
@Black_Canary

Mein Ex hat sich allen als der große "Kümmerer" präsentiert. Es fing an, als mein Vater unerwartet starb. Das hat mich psychisch natürlich ziemlich mitgenommen, zumal ich wenige Wochen darauf hunderte Kilometer weit weg gezogen bin und zu studieren begonnen habe. Das war einfach alles zu viel auf einmal, ich konnte das psychisch gar nicht verkraften. Das hat mein Ex ausgenutzt um mit ein paar, im Nachhinein gesehen eigentlich lächerlichen Geschichten, Stück für Stück die Kontrolle über meine Finanzen zu übernehmen und sich als Retter in der Not zu präsentieren. Da meine Mutter in einer kaum besseren Verfassung war als ich, war sie für seine Hilfe natürlich dementsprechend auch dankbar. Wir haben z.B. auch beide gar nicht gescheckt, dass er uns gegenseitig ausgespielt hat, weil es in seinem Interesse war, dass ich zu meiner Mutter keinen so großen Kontakt mehr habe. Sie hat mir später gesagt, dass er für sie fast so etwas wie ein drittes Kind war.

Zu leiden hatte darunter dann mein jetziger Partner. Meine Mutter hat ziemlich lange die Dauerhaftigkeit meiner aktuellen Beziehung in Frage gestellt. Obwohl mein Freund vom Charakter so ziemlich das Gegenteil zu meinem Ex ist. Das verletzt mich aber wiederum auch bzw. hat mich verletzt, da sich das so langsam doch noch gibt. Aber klar, wenn man einmal so einen großen Vertrauensvorschuß gibt, dann tut man das beim nächsten Mal nicht mehr so leicht.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 12:02
@Stonechen

Oh Mann, das ist ja der Wahnsinn. :( Es tut mir leid, dass Du an so ein Schwein geraten bist. :( Warum sind Menschen nur so böse? Es ist gut zu sehen, dass Du darüber schreibst und auch toll, dass Du einen neuen Partner gefunden hast, der dich schätzt, denn das hast Du verdient! <3

@ahri

Das ist ein guter Tipp. Ich versuche, wenn ich das nächste mal davon träume, mir das mal vor Augen zu halten und mir das selbst zu sagen!

Mich hat das alles sehr ja viel stärker gemacht und das obwohl ich behaupten würde, dass ich auch vorher nicht unbedingt "schwach" war, was Beziehungen angeht. Aber es hat mich auch nochmal zusätzlich misstrauischer gemacht, und das muss ich eben lernen, auf ein "gesundes" Maß zu reduzieren.

@Sterntänzerin

Präsentieren sie sich nicht immer als Kümmerer und / oder Retter? :( Meiner versuchte mich immer an die Hand zu nehmen - nach dem Motto, kleines armes Dummchen, das nichts vom Leben weiß. Dabei musste ich in meinem Leben viel schlimmere Schicksalsschläge erleiden als er, ich wusste, was Schmerz und Leid bedeutet, aber auch Freude - und dennoch, hat er sich immer über mich gestellt, als wisse ich nichts. Das tat weh, denn wenn man einen Menschen liebt, dann will man doch mit ihm auf Augenhöhe sein und sich nicht wertlos fühlen.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 12:08
@Stonechen
Unfassbar was ich da von dir gerade gelesen hab! Das sind wirklich Geschichten, als wären sie für einen Horrorfilm geschrieben worden....

Aber ob du, oder auch @Black_Canary
...
Ich hab jetzt keine Ahnung wie alt ihr beide seid. Aber in euren Texten strahlt ihr beide unwahrscheinlich viel Reife und Selbstbewusstsein aus. Wahrscheinlich ist euch das gar nicht bewusst. Deshalb fand ich es jetzt wichtig das zu erwähnen. Auch wenn ihr eine wirklich harte Zeit hinter euch habt... sie hat euch gleichzeitig stärker gemacht!

@Stonechen
Dass mit diesen Zettelchen... Da schaudert es mich!
Wirklich!


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 12:15
@Black_Canary

Ich danke dir herzlich.
Aber vllt ist es auch eine Hilfestellung für dich, dich irgendwann auf jemanden einzulassen ohne panische Ängste, dass dir sowas nochmal passiert.
Zu IRGENDWAS müssen unsere schlechten Erfahrung ja gut sein ^^


Im übrigen kann ich nicht bestätigen das man nie wieder so intensive Hochgefühle erleben kann.
Sie verändern sich, ja.
Aber ich hab mit meinem Mann zB eine Gefühlsebene erreicht die ich vorher garnicht kannte und positive Liebesgefühle in einer Intensivität die kaum zu beschreiben sind.
Verändert hat sich am intensiven nur, dass ich keine Angst mehr vor Streit habe ... bzw das er mich verlassen könnte im Streit. Da ist so eine Sicherheit, das mit ihm und mir immer alles gut sein wird, selbst wenn wir anderer Meinung sind.

Und ich glaube das jeder so einen Menschen hat oder finden wird, der Liebes-Hochgefühle nochmal ganz anders für einen definiert und es plötzlich schön werden lässt.

@Black_Canary
auch du wirst den jenigen finden, wenn du für dich alles verarbeitet hast und dich stärker fühlst. :)
Wie lange das dauert, spielt keine Rolle... jeder brauch solang wie er nunmal brauch. Deswegen setz dich da nicht unter Druck.
Es kann auch aus einer eindt "flachen" Beziehung plötzlich DER Mann werden, der Gegühle in dir hochjagd bis zum Herzkasper :) :)


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 12:15
@Black_Canary

Das ist ja das Verquere. Man degeneriert quasi, obwohl man es eigentlich besser wissen müsste. Ich hatte den höheren Schulabschluss: Ich war das Dummchen. Ich hatte Untergewicht: Ich war trotzdem das Dickerchen, dem man zuerst die Süßigkeiten, später das komplette Essen einteilen musste. Ich war zu blöd, um mit Geld umzugehen, obwohl das vor der Beziehung doch auch geklappt hat. Und so könnte das jetzt noch ganz lange weiter gehen.

Im Prinzip haben solche Menschen aber selbst zu wenig Selbstbewusstsein, sodass sie es nötig haben, ihr Ego zu pushen, in dem sie jemanden finden, über den sie Macht ausüben können. Nicht, dass mir mein Ex leid tut, aber eigentlich ist er ja doch ein ganz armes Würstchen, dass er so etwas nötig hatte bzw. mutmaßlich immer noch hat, nur jetzt eben mit jemand anderem.

@Stonechen

Das hört sich furchtbar an und es freut mich, dass du es geschafft hast, das Ganze zu verarbeiten.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 12:15
@Nursii

Danke, das ist lieb von Dir und bedeutet mir echt viel!

Ich bin 28, werde bald 29 und war damals, als ich ihn kennen lernte, im September 2014, dementsprechend 26 Jahre alt. Er behaupte damals er wäre 36 - und er war in Wirklichkeit aber 41 Jahre alt. Das ließ er sehr oft raus hängen, so dass ich mich tatsächlich oft wie ein kleines Dummchen fühlte. Da kamen dann Sprüche wie: "Du hast kein Niveau, Du bist dumm, Du hast keinen Stil, Du bist keine richtige Frau" und und und. Bis ich das irgendwann tatsächlich glaubte. In der der Öffentlichkeit war es ihm immer wichtig, dass man sieht wer "die Hosen an hat" Gleichberechtigung kannte er nicht.


melden
Lemniskate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 12:17
Black_Canary schrieb:Das Problem ist nur, dass man mit einem Narzissten auch Höhen erreicht, die man mit einem "normalen" Menschen nicht mal ansatzweise erreicht. Daher denke ich manchmal, dass es sich auch gar nicht lohnt, nach etwas neuem zu suchen... oder?
Blödsinn!
Ohne Dich wären diese Höhen garnicht möglich gewesen.
Eine weniger manipulierbare Frau hätte garnix mit ihm gehabt, weil das für ihn eher langweilig gewesen wäre.

Also besinne dich auf dich, du bist großartig!

Nimm diese Erfahrung für dich mit:
Du hast dein misstrauen am rechten Fleck, bei nächster Gelegenheit hörste einfach gleich drauf ;)
Du hast viel Herz und Verständnis gezeigt, bis deine grenze erreicht war.
Du funktionierst völlig gesund.
:)
denke nicht weiter über ihn und sein Leben nach, lohnt nicht.

und hey, da es Dich gibt, wirst Du auch wieder eine neue Partnerschaft eingehen, und nix vermissen ;)


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 12:18
@Black_Canary

Ja ein gesundes Maß ist da wichtig. Und lass dich nicht entmutigen, sollten noch ein paar Pfeifen deinen Weg kreuzen. Ich drück dir jedenfalls die Daumen :Y:


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 12:19
@Sterntänzerin
Sterntänzerin schrieb:Das ist ja das Verquere. Man degeneriert quasi, obwohl man es eigentlich besser wissen müsste. Ich hatte den höheren Schulabschluss: Ich war das Dummchen.
So ist es. Ganz genau so. Bei ihm war es aber auch noch eine hinterlistige Art dazu: Zum Beispiel hasste er das Wort "Fotze" ANGEBLICH abgrundtief und konnte es nicht ausstehen, wenn es jemand benutzt. Er selbst benutzte es aber sehr gerne - nur eben dann, wenn keiner hinhörte, ausser ich ;)
Sterntänzerin schrieb:. mutmaßlich immer noch hat, nur jetzt eben mit jemand anderem
Das denke ich auch. Meiner hat sich auch sofort ein neues Opfer gesucht und ich war froh drum, so böse das klingt, aber ganz ehrlich, ich war einfach nur froh, dass ich es nicht mehr war.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 12:20
@Lemniskate
Danke, das ist lieb :)


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 12:21
@Stonechen
Stonechen schrieb:auch du wirst den jenigen finden, wenn du für dich alles verarbeitet hast und dich stärker fühlst. :)
Wie lange das dauert, spielt keine Rolle... jeder brauch solang wie er nunmal brauch. Deswegen setz dich da nicht unter Druck.
Es kann auch aus einer eindt "flachen" Beziehung plötzlich DER Mann werden, der Gegühle in dir hochjagd bis zum Herzkaspe
Danke <3


melden
Anzeige

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.01.2017 um 12:23
Sorry, dass ich gerade nicht mehr sagen kann, zu Euch allen, als DANKE, es ist einfach heftig, diese langen Texte zu lesen und zu sehen, dass es auch hier einige Leidensgenossen gibt, da bleibt mir echt die Sprache weg...

Auch für die Tipps und lieben Worte bedanke ich mich, ich hätte die letzten Tage nicht gedacht, dass ein einfacher Thread mir schon etwas helfen kann, mich besser zu fühlen <3 Danke Euch dafür, wirklich!


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt