Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

1.557 Beiträge, Schlüsselwörter: Beziehung, Narzissmus, Narzisst

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

19.09.2019 um 13:41
@Nursii
Ja, das eigene Mamasein zeigt einem schon, dasses anders sein kann als bei einem selbst.

Leider muss ich gestehen, dass ich in der ersten Zeit auch nicht so wirklich toll zu meinem Kind war.

Irgendwann hat es klick gemacht und ich habe andere Wege als rum brüllen und Strafen und auch Gewalt gefunden.

Ich war niemals auch nur im Ansatz so schlimm wie meine Eltern.

Habe recht früh meine eigene Erziehung überwunden und bin seit Langem schon Verfechter der gewaltfreien Erziehung und konnte meinem eigenem Kind damit zu einem guten Selbstbewußtsein und eigenständigen Leben verhelfen.

Mittlerweile ist sie ja selbst schwanger und der Teufelskreis ist durchbrochen, denn auch für sie kommt nur eine gewaltfreie Erziehung in Frage.


Wenn sie selbst mal nicht weiter weiß und ausgelaugt von so nem trotzigen Kleinkind ist, Weiß sie, dass sie die Kleine problemlos zu mir bringen kann 😂



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

19.09.2019 um 13:43
@Nursii

Keiner sollte Gewalt in seiner Kindheit erfahren, egal ob körperliche oder seelische Gewalt. Es ist einfach nur schlimm und macht uns mit Sicherheit nicht zu besseren Menschen!



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

28.10.2019 um 21:58
Na, kommt einem das bekannt vor?

https://www.jetzt.de/kleiner-drei/gaslighting-subtiler-psychischer-missbrauch



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

29.10.2019 um 00:26
Rumo
schrieb:
kommt einem das bekannt vor?
Dürfte jedem bekannt sein, der mit NPS`lern zu tun hat/hatte bzw. identifizieren.



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

29.10.2019 um 07:54
Ich frag mich, was der Unterschied zwischen Ghosting und NPS ist. Da hab ich irgendwie nicht so ganz herausfinden können.



melden
traces
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

29.10.2019 um 19:31
@Rumo

Dazu kann ich dir ein Buch empfehlen:
Tina Soliman: Ghosting - Vom spurlosen Verschwinden des Menschen im digitalen Zeitalter.



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

29.10.2019 um 23:38
@traces
Genau, Ghosting kenne ich in dem Kontext, dass eine Person, mit der man eng im. Kontakt steht, plötzlich verschwindet und sich nicht mehr meldet.
Eigentlich hab ich unter Ghosting nicht dasselbe wie eine narzisstische Persönlichkeitsstörung verstanden.



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

06.11.2019 um 19:14
@Rumo
In dem Artikel geht es ja auch um gaslighting ..

Ein gutes Buch/Film dazu: girl on the train



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

06.11.2019 um 19:53
Du hast recht.... Sorry, mein Fehler 😅



melden
bellarosella
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

16.11.2019 um 22:27
Es ist schon schockierend zu erkennen,welcher Lüge man in seiner Kindheit aufgesessen ist..und auch später noch im Erwachsenenalter.
Doch die Wahrheit heilt.



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.11.2019 um 12:54
Ich möchte nur mal kurz die Themen trennen. Ghosting und NPS haben meines Erachtens nichts miteinander zu tun, wenn aber doch, dann umso besser.

Was könnte einem schon Besseres passieren, als mit einem Menschen mit NPS konfrontiert zu sein und diese Person verschwindet plötzlich komplett aus meinem Leben?



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.11.2019 um 13:09
@sacredheart
Naja, wenn du eine eher abhängige Persönlichkeitsstruktur hast, dann gar nicht mal so einfach.
Grade wenn die Beziehung eher noch frisch ist und der Narzisst noch nicht vollständig sein wahres Gesicht gezeigt hat, dann ist man doch eher verzweifelt und versteht die Welt nicht mehr.

Wenn es natürlich so nach ein paar Jahren Beziehung passiert, kann man echt glücklich sein, wenn keine Kinder mit im Spiel sind.



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.11.2019 um 13:21
@sacredheart
Aber es geht ja hier in dem Fall um Gaslightning.

Und ja solche Situationen kenne ich auch, zumindest so ähnlich.

Ich habe immer für alles die Schuld bekommen. Wenn etwas weg war, habe ich es genommen, obwohl sich meist raus gestellt hat, es wurde einfach nur verlegt.

Es wurde gar nicht hinterfragt, sondern es wurde vorausgesetzt, dass ich dafür verantwortlich war.

Auch wenn in der Schule ein Lehrer mit mir geschimpft hat oder ich Strafarbeiten machen musste, es wurde nichts hinterfragt, sondern meine Boshaftigkeit vorausgesetzt und dass ich es auf jeden Fall verdient hätte.

Es wurden also nicht mit Absicht irgendwelche Gegenstände verschwunden gelassen, aber wenn etwas weg war, war es grundsätzlich meine Schuld.

Meine Mutter hat auch immer gesagt, dass ich alle Süßigkeiten essen würde und keine Rücksicht auf die anderen nehmen würde.
Ihre Schlussfolgerung war in diesem Falle auc , gar nicht unlogisch, trotzdem falsch.
Meine Schwester ist behindert und hat sich nichts selber nehmen können,mein Vater hat Diabetes und durfte nicht und meine Mutter wusste ja nun, was sie selbst genommen hat und was nicht.
Also blieb nur ich.

Irgendwann hat sich heraus gestellt, dass meine Oma, die im gleichen Haus über uns wohnt, regelmäßig an den Süßigkeiten bedient hat, wenn keiner von uns zu Hause war.



melden
k-fee95
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.11.2019 um 17:49
bellarosella
schrieb:
Doch die Wahrheit heilt.
Das stimmt, aber dazu muss man erst mal erkennen und dann akzeptieren..im besten Fall dann auch noch loslassen.
Aber heilsam ist es alle mal :)



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

29.11.2019 um 20:28
Ein Bericht zu Narzissmus in der ARD Mediathek



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

02.01.2020 um 06:18
Ich habe in diesem Jahr einen Narzissten kennengelernt und es sprengt wirklich alles, was man sich vorher so vorstellt. Ich kannte auch vorher arrogante oder nicht so konfliktfähige Menschen, manchmal dachte man "och ist bestimmt Narzisst". Auch im Umfeld bekam ich öfter mit, dass Leuten schnell der Stempel "narzisstisch" gegeben wurde.
Allerdings bin ich bis heute schockiert über den wahren Narzissten, den ich kennengelernt habe vor ca. 1/2 Jahr. Ich werde nie wieder jemanden leichtfertig abstempeln, der Kontrast zwischen kleinen Macken wie ner normalen Arroganz und echtem Narzissmuss ist so gewaltig, das kann man glaub ich echt erst einschätzen, wenn man es erlebt hat. Ich möchte gar keine Details nennen, da ich u.a. schon leicht paranoid bin, da diese Person oft Sachen weiß, die sie nicht wissen kann und es fühlen sich mehrere Personen in ihrem Umfeld beobachtet. Mich eingeschlossen.
Ich fühle mich oft echt wie in einem schlechten Traum oder Film, wenn ich die Person beobachte/mit ihr spreche. Ich denke mir bei diesen selbstverliebten Sprüchen, für mich völlig realitätsfernen Reaktionen und manipulativen Kommunikationsstrategien (die ich berufs- und interessenbedingt z.T. durchschaue) oft einfach nur "Das kann jetzt nicht wahr sein, dass sich jemand tatsächlich so aufführt.". Mein Gehirn hat teilweilse echt Probleme, das einzuordnen, weil es fast schon karrikativ ist.
Ich bin heilfroh, dass es kein allzu enger Bezug ist und ich werde mich auch sehr bald aus diesem Umfeld entfernen, da ich trotz Wissen um das, was da los ist, spüre, dass ich psychischen Schaden nehme.
Ich finde es auch schrecklich, dass man einfach keine Chance zu haben scheint. Jeder Ratgeber empfiehlt, sich auf diesen Müll einzulassen und am besten noch Honig ums Maul zu schmieren. Da geht man doch genauso dran kaputt. Aber kämpfen bringt tatsächlich nichts, das habe ich versucht (Argumente, Logik, Grenzen aufzeigen).
Mein Rat : WEG DA. Und nie wieder kommen.
Ich mag mir gar nicht ausmalen, wie schlimm das in einer Beziehung oder bei Eltern sein muss. Ich habe zum Glück eine gewisse Distanz, die mich halbwegs klar denken lässt.

Seid stark und löst euch.



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

02.01.2020 um 19:15
Wenn man erkennt, dass man es mit einem (echten) Narzissten zu tun hat, sollte man einfach nur abhauen. Besser gestern als heute. Keine Versuche, diese Person zu therapieren, Gespräche zu führen, Lösungen zu suchen. Alles nur verschwendete Lebensenergie und - zeit. Selbst wenn das Gegenüber zum Schein kurz darauf eingeht, die alten Muster lassen sich nicht ablegen und brechen wieder hervor. Man verstrickt sich immer tiefer in dieses widerliche Geflecht. Deshalb: Abstand finden und die Person nicht mehr ins eigene Leben lassen. Alles andere bedeutet lebenslange Vorwürfe, Selbstzweifel und Unglück.



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

09.01.2020 um 15:56
PurePu
schrieb am 02.01.2020:
Wenn man erkennt
Das ist der Punkt.

Aber ein Betrüger gibt alles daran, es zu verhindern.



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

09.01.2020 um 17:05
Hallo zusammen,

schlimm was andere Menschen mit einem machen können.
Ich selber habe vor vielen Jahren so jemanden kennengelernt und kann heute nur sagen,ich hab ihn nie richtig gekannt und er hat mich krank gemacht.
Die ersten 2 Jahre war alles schön,dann kam die Heirat und es wurde komisch.Es gab dann andere Frauen,zumindest auf dem Handy.Habe ich mir aber nicht viel bei gedacht.Wir hatten uns ein Haus gekauft und dann fing die Überwachung an,was ich damals nicht so gesehen habe,heute aber schon.
Ich ging arbeiten in einem Restaurant was mir viel Spass machte,in seinen Augen aber völlig falsch war und damit ging der Stress dann los.Mein Sohn (nicht seiner) kam auch in das Alter wo er seine eigenen Wege ging und das ging dann garnicht.Da war dann niemand mehr da den er manipulieren konnte und so begann er dann heimlich zu trinken.
Traf sich über ein halbes Jahr mit meiner besten Freundin bis es raus kam.
Wie blind bin ich gewesen???
Etliche male hatte ich die Polizei hier,hab immer an Scheidung gedacht,aber mich nie getraut diesen Weg zu gehen,weil ich nicht weiß wie er reagiert.
So einen Menschen sollte man sofort verlassen,aber das loslassen ist leider nicht einfach.
Wir wohnen noch in einem Haus ,aber in getrennten Wohnungen,was auch nicht einfach ist,kann aber wenigstens die Tür hinter mir zu machen.
Würde ich hier schreiben was alles so passiert ist,es würde mir bestimmt niemand glauben.
Nächste Woche hab ich einen Termin beim Anwalt,was dann passiert weiß ich nicht,aber es kann ja nur besser werden.
Ob ich nochmal einem Mann wirklich vertrauen kann das weißich nicht.
Danke fürs lesen,das aufzuschreiben hat gut getan.



melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 01:41
Meggie
schrieb:
Traf sich über ein halbes Jahr mit meiner besten Freundin bis es raus kam.
Das ist übel. Tut mir leid für dich.
Meggie
schrieb:
Würde ich hier schreiben was alles so passiert ist,es würde mir bestimmt niemand glauben.
Leute, die in einer ähnlichen Situation waren und Umgang mit einem Narzissten hatten wahrscheinlich schon.
Meggie
schrieb:
Nächste Woche hab ich einen Termin beim Anwalt,was dann passiert weiß ich nicht,aber es kann ja nur besser werden.
Ich drück dir die Daumen und hoffe das es bald vorbei ist und du zur Ruhe kommst.
Meggie
schrieb:
Ob ich nochmal einem Mann wirklich vertrauen kann das weißich nicht.
Das mag einige Zeit dauern und leicht ist es vielleicht nicht, aber du solltest die Hoffnung nicht aufgeben. Es gibt auch ehrlich und anständige Kerle.

Bei mir war es ähnlich. Vor der Hochzeit war alles ok, dachte ich zumindest und dann fing der Terror an. Es steigerte sich immer mehr, bis ich es nicht mehr ausgehalten habe. Die ständigen Wutanfälle, die Beleidigungen, das egoistische Verhalten, lächerliche Schuldzuweisungen usw.



melden