Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

1.349 Beiträge, Schlüsselwörter: Beziehung, Narzissmus, Narzisst

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 02:12
Ich bin als Soz Päd in der Drogentherapie häufig auf extrem narzistische Persönlichkeiten gestoßen und mit stellen sich da immer die Nackenhaare auf .Etwas unprofessionell mag man meinen :-)
Im Nachhinein hilfreich denn so manche Kollegen fallen regelmäßig auf die rein.
In Beziehungen sind die Gift aber in Kunst , Politik und in Unternehmen als Chefs normal .


melden
Anzeige

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 02:19
Stradivari schrieb:denn so manche Kollegen fallen regelmäßig auf die rein.
Das wundert mich gar nicht.
Sie waren ja nicht betroffen von dem Psychoterror u. ein Narzisst gibt sich selten zu erkennen.
Wer schon mal von Narzissmus gehört hat, erkennt sie aufgrund ihrer Vorgehensweise u. Verhaltensmuster, doch das braucht Zeit.
Vor Ärzten oder anderen Leuten setzen sie ihre Maske wieder auf.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 02:24
@borabora
Aber bitte ! Was ist denn die Maske ?
Manipulation . Redegewantheit, sogenanntes Charisma ?
Etwas Tolles ? Besonderes ? Oder, wenn man es genau anschaut , ein Desinteresse am anderen ?


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 02:41
@borabora
Ich hätte selbst eine schwierige Erfahrung mit so einem Menschen , den ich aber außer einer Affaire nicht in mein Leben ließt.
Die Manipulation hielt aber auch nach Beendigung noch an .


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 02:54
@Stradivari

Ich interpretiere es so, das sie am Anfang der Beziehung eine Maske aufhaben.
Natürlich ist dies u. das mal gewesen, aber wer ahnt gleich, das ein Narzisst dahinter steckt.
Zuckerbrot u. Peitsche funktionieren erst mal.
Die Erkenntnis kommt erst später.

Ja, redegewandt sind sie, keiner würde ihnen was schlechtes zutrauen u. wenn Betroffene einem Menschen darüber berichten, der den Narzissten kennt, wird das kaum geglaubt.
Das spielt dem natürlich in die Hände u. nicht nur das.
Stradivari schrieb:Ich hätte selbst eine schwierige Erfahrung mit so einem Menschen , den ich aber außer einer Affaire nicht in mein Leben ließt.
Da kann man Dich nur beglückwünschen.
Aber ganz verschwunden aus Deinem Leben nicht?


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 03:18
@Hailey25
Vielen Dank für deine lieben Worte.
Ich denke auch fest daran das es besser wird wenn erstmal die Scheidung im Raum steht und dann auch definitiv die häusliche Trennung.Es kann ja nur besser werden.
Keine Schuldzuweisungen und vor allem keine Angst mehr.
Es ist ein schreckliches Gefühl wenn man angeschrien und runter gemacht wird,am schlimmsten wenn er getrunken hat.
Da fliegen dann auch schon mal Gegenstände durch die Gegend und wehe man sagt was.
Er meint er hat immer recht,soll er denken,er muss sich nun jemand anderen suchen zum runtermachen.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 04:13
Das bleibt zu hoffen, das er dann Ruhe gibt, was nicht so sein muss.
Eine Scheidung wird er evtl. nicht akzeptieren u. kann ihn anstacheln,
weiter zu machen, zu härteren Maßnahmen zu greifen.

Jedenfalls wünsch ich Dir alles Gute, @Meggie :)


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 07:40
borabora schrieb:Das bleibt zu hoffen, das er dann Ruhe gibt, was nicht so sein muss.
Eine Scheidung wird er evtl. nicht akzeptieren u. kann ihn anstacheln,
weiter zu machen, zu härteren Maßnahmen zu greifen.
Du bist mal wieder sehr aufbauend ^^. Kann so sein, muss aber nicht. Abwarten.
Meggie schrieb:Ich denke auch fest daran das es besser wird wenn erstmal die Scheidung im Raum steht und dann auch definitiv die häusliche Trennung
Die häusliche Trennung ist auf jeden Fall schon mal der erste Schritt in die richtige Richtung. Weiterhin damit konfrontiert zu werden ist auch nicht grad gut für die Psyche.
Meggie schrieb:Es ist ein schreckliches Gefühl wenn man angeschrien und runter gemacht wird,am schlimmsten wenn er getrunken hat.
Da fliegen dann auch schon mal Gegenstände durch die Gegend und wehe man sagt was.
In so Momenten bringen Worte auch nicht wirklich viel. War bei mir zumindest so. Er hatte recht, alle Anderen sind unfähig, ohne ihn nicht überlebensfähig, auf ihn angewiesen und was man sich da alles für einen Stuss anhören muss :{

Reden lassen, sich seinen Teil denken und den Rest soll der Anwalt dann schnellstmöglich regeln.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 09:33
@Hailey25
Interessant . Mein Freund hat seine„ Ex „auch als ohne ihn nicht lebensfähig und „ depressiv“ beschrieben u dass er nur aus MITLEID mit ihr zusammen ist ...
Im Nachhinein sehe ich das anders :-)


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 09:39
@Stradivari
Das sind halt diese typischen verbalen Machtspielchen. Immer unterbuttern, weismachen wollen, nichts auf die Reihe zu bekommen, um einen in gewisser Weise abhängig zu machen.

Letztendlich sind Narzissten die armen Würstchen, die ohne die Anerkennung und ständiges, (übertriebenes) Lob nicht klar kommen.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 09:42
@borabora
Nein, ich kenne ihn seit 35 Jahren aus Tanzkurszeiten und ich war auch mal sehr verliebt ...und auch oft traurig wegen ihm ,aber inzwischen gibt es nur noch von ihm alle paar Monate eine SMS u ich melde mich nicht mehr . Irgendwie sehe ich das jetzt plötzlich klarer:-)


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 09:54
@Hailey25
Das war auch bei meinen Eltern so , incl regelmäßigen Gewaltausbrüchen ...mein Vater war der Inbegriff des Narzisten, einfach ein Psychopath .
Entgegen landläufiger Meinung hatte ich als Tochter später aber NIE größere Streitereien mit meinen Partnern geschweige denn körperliche Auseinandersetzungen . Niemals .
Allerdings habe ich Probleme zu vertrauen u beende meine Beziehungen immer recht schnell wieder .


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 12:49
@borabora
Dankeschön.
Auch ich hab schon über so etwas nachgedacht.
Sollte das passieren werde ich schnell weg sein,das tue ich mir dann nicht weiter an.Das ganze habe ich mir schon zu lange angetan

@Hailey25
Das stimmt,lebensfähig ist man überhaupt nicht.
Er wollte mich als er getrunken hat überfahren,ich hatte aber schon die Polizei gerufen,Führerschein weg,auch das ist natürlich meine Schuld.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 14:22
Das Leben sucht sich dennoch seinen Weg. Am Ende gewinnen die Narzissten / Narzisstinnen selten.

Irgendwann hatte ich diesen Kompass wiederentdeckt, der mir sagte: Ich bin gut genug. Und das nach 19 Jahren Drama Beziehung mit einer Frau, die fachärztlich eine sehr schwere narzisstische Störung hat, was ich aber erst wenige Jahre vor Ende der Beziehung wusste. Das hatte sie wohl unterschätzt, dass man auch nach 19 Jahren noch einen letzten Funken Lebensmut haben kann.

Der Anstoß kam von außen. Ich hatte meinen Arbeitsplatz gewechselt und plötzlich einen Chef, der -warum auch immer - wohl viel von mir hielt. Da stellte ich mir dann schon Fragen: Warum? Habe ich mir etwa Unsinn einreden lassen?

Ja, hatte ich, aber das ist nun schon viele Jahre her und man kann danach wieder ein unbeschwertes Leben führen, auch wenn der Weg dorthin noch mal viel steiniger ist, als man denkt.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

10.01.2020 um 22:51
sacredheart schrieb:wiederentdeckt, der mir sagte: Ich bin gut genug. Und das nach 19 Jahren Drama Beziehung mit einer Frau, die fachärztlich eine sehr schwere narzisstische Störung hat,
Sie war beim Facharzt und hat sich diagnostizieren lassen?


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

11.01.2020 um 00:11
Mich interessiert das hier, obwohl ich mit meinem narzistischen Freund nicht wirklich liiert war .
Ich bin aber trotzdem in diverse Fallen getappt .
Ich hatte aber ein ganz schlechtes Bauchgefühl u hab geahnt , dass er nicht ganz sauber ist .
Er hat mich zum Status seiner Beziehung ständig belogen u das jeweils auch mit Dackelblick zugegeben , als wäre das halt einfach ein kleines Versehen gewesen .
Er hat mir vorgespielt , dass er mit mir eine Beziehung will, er wusste dass ich ihn liebe , aber es ging nur um Sex wie ich heute weiß .
Er wollte gemeinsame Hobbies , sagte, dass wäre wichtig wenn wir ein Paar werden und brachte mich dazu , mir ein sauteures Rad zu kaufen , Mitglied in seinem Fitnessstudio zu werden , zu gemeinsamen Aktivitäten kam es dann aber garnicht .
Gott sei Dank hab ich den tauchschein nicht gemacht :-)
Es ging dabei nur um Einfluss und MACHT und ich komme mir so dumm vor, dass ich das so lang mitgemacht hab. Hört sich jetzt banal an aber ich hab 5 Jahre gelitten u meine Lebenszeit vergeudet !
Es ging nur darum , was ER will, seine Hobbies und Interessen . Als ich garnicht mehr wusste , was los ist hab ich ein Treffen zu 3. mit einem Arzt/ Psychotherapeuten arrangiert mit dem ich befreundet war . Der meinte danach nur , lauf soweit du kannst, das ist ein grenzwertiger Narzist .
Ich hab das privat nicht erkannt , nur geahnt obwohl ich beruflich da fit bin.
Aber jetzt kann er mir gestohlen bleiben .


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

13.01.2020 um 11:45
@Rumo

Wie es sehr oft der Fall ist, fand die Vorstellung aus anderen Gründen statt, die Diagnose war aber dennoch gestellt worden und war - wie so oft - dann Mitursache des Behandlungsabbruchs ... die haben ja alle keine Ahnung ...


da habe ich gerade ne tolle Idee: Wir nennen die narzisstische Persönlichkeitsstörung einfach um, damit die Diagnosestellung weniger Therapieabbrüche mit sich bringt:

Komplette Höchstbegabung, zu der die mittelmäßige Welt eine Anpassungsstörung aufweist.

Ist zwar Schwachsinn, passt aber zu 100% in das irregeleitete Denkschema.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

13.01.2020 um 12:44
Ich frag nur, weil ein Narzist niemals zugeben würde, dass er Narzist ist. Da müsste er ja zugeben, dass ER selbst krank ist. Oder sonst fehlerhaft. Die Umwelt ist doch schuld an allem.

Deswegen frage ich nach... Das kann ja auch nicht jeder Arzt mal eben so diagnostizieren. Man braucht schon ein psychiatrisches Gutachten mit mehreren Sitzungen.

Was ist dann passiert, wurde darauf in der Behandlung eingegangen?


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

13.01.2020 um 15:57
Rumo schrieb:Ich frag nur, weil ein Narzist niemals zugeben würde, dass er Narzist ist. Da müsste er ja zugeben, dass ER selbst krank ist. Oder sonst fehlerhaft. Die Umwelt ist doch schuld an allem.
Es gibt nicht DEN Narzissten. Narzissmus ist ein Spektrum, da gibt es die unterschiedlichsten Narzissmus-Störungen, eine gleicht nicht unbedingt der anderen. Es gibt durchaus Narzissten, die genau diese Diagnose von ihrem Therapeuten bekommen und sich dementsprechend dessen bewusst sind, dass sie narzisstisch gestört sind, nur können sich eben nicht so mit der Diagnose arbeiten, wie etwa Depressive. Sie (nicht bezogen auf alle) wissen es allerdings schon und nicht jeder tut das als Fehldiagnose ab.


melden
Anzeige

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

13.01.2020 um 17:17
Ich verfolge den Thread schon seit längerem und bin echt schockiert was für Ausmaße manche Beziehungen annehmen.
Bei mir ist es nicht in der Beziehung sondern in der Familie. Ich hätte gerne andere Meinungen gehört ob es sich um Narzismuss handeln könnte oder nur um Egomanie.
Meine Mutter hat mich mit 19 bekommen. Als ich 3 war hat sich meine Mutter von meiner Vater getrennt weil er Alkoholiker ist/war.
Ich bin dann bis 15 bei meiner Oma aufgewachsen. So richtig befasst hat man sich nicht mit mir, ich war halt da.
Mein Onkel hat eine Frau geheiratet bei der ich denke das sie Narzisstische Züge hat. Auch bei meiner Mutter kann ich sowas beobachten.
Richtig aufgefallen ist es mir erst seit ich mit meinem Mann verheiratet bin und seit 4 Jahren unsern Sohn haben.
Meine Tante:

Spielt den Helfer in der Not und ist am Ende doch nicht da
Erzählt anderen dass sie ja helfen würde aber ich das nicht zulass, (mich hat sie nie gefragt, wenn ich sie um Hilfe gefragt hab kamen nur Ausreden)
Sie macht einen fertig mit dem das sie immer auf wunde Punkte herumtrampelt und dann aber sagt dass sie es nur gut meint.
Sie hat richtig viel Charisma und wickelt jeden um den Finger
Sie hat keine Fehler oder macht keine
Sehr manipulativ
Versucht Streit zu sähen und schlichtet ihn dann wieder
Sie versucht dir gekonnt ein schlechtes Gewissen einzureden

Meine Mutter::

Sie versucht aus allem ihre Vorteile rauszuziehen, andere sind ihr egal
Stellt sich immer hin als müsste sie so viel wuppen und andere machen nix
Wir fühlen uns manchmal als würde der Kaiserin nur langweilig sein, dass heißt die Hofnarren müssen antanzen
wenn wir mal Hilfe brauchen warten wir vergeblich
Einmischung in der Erziehung (sehr übergriffig)
Das Gefühl dass sie neidisch auf mich ist und mich ständig kritisiert
wenn ich aber etwas tolles (Führerschein, Ausbildung etc.) hab gibt sie mit mir an als wäre ich eine Tröphäe

Grad ist der Klinsch groß in der Familie weil ich mal den Mund aufgemacht hab. Man zieht mich ständig mit rein.

Was ist eure Meinung?


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt