Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Human selective extinction

150 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Leben, Gesellschaft, Zukunft, Kinder, System, Verantwortung

Human selective extinction

19.02.2017 um 17:40
@sunshinelight

Es wird nie möglich sein eine leidfreie Welt zu schaffen und es scheint so zu sein als würden Technologie und Fortschritt nur Katalysatoren sein, die eher den Verfall und die Selbstaufhebung der menschlichen Spezies beschleunigen als dass sie unser Leben verbessern.

Hundertausend Jahre Menschheitsgeschichte waren nichts anderes als eine Aufeinanderfolge von blutigen Gemetzeln, Kriegen, Krankheiten, Tod, Verfall und Desillusionierung. Es gibt absolut keinen Grund dafür kommenden Generationen dasselbe dämliche, monotone Leierspiel aufzubürden, welches jetzt schon Milliarden Male abgespielt wurde. 
Eine leidfreie Welt ist möglich, dann nämlich, wenn der Mensch und alle höher entwickelten Organismen von der Erdoberfläche verschwunden sind. 

Die gesamte Natur ist eine Genozidmaschine und Evolution ist ein absurdes und sinnfreies Narrenstück, das einzig dazu führte, dass sich über Jahrmilliarden Kreaturen mit einem Anus und einem Mund, gegenseitig auffraßen, nur um ihre DNA in die Zukunft zu bringen.


melden
Anzeige

Human selective extinction

19.02.2017 um 17:43
Serotonin schrieb:Das wäre zum Beispiel ein Lösungsweg aus dem "Schlamassel".
Stellt euch vor die "Guten" würden aufhören Kinder zu bekommen und die "Schlechten" würden eine Generation voller Rowdies zeugen, die die Welt noch mehr zerstören (im übertriebenen Sinne). Wäre das dann nicht auch verantwortungslos?
Ist das nicht schon ungefähr so?
Nee, warte, nicht wenn die »Schlechten« einfach schlecht genannt werden, denn auch guten Eltern bringen mal nicht die gewohnte Leistung. Überforderung oder andere Probleme, generell ist die Überforderung aber heute ziemlich groß, ja.


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 17:50
apart schrieb:oke dann sollte man das kommunenleben wieder "aktiviern"?
Äh, Kommune? Du meinst, mehrere Menschen in Gruppen?
Erasmus schrieb:Ich finde, dass aber gerade die Religion noch eine Möglichkeit bietet, sich wieder mehr auf die menschlichen Werte und Nächstenliebe zu besinnen.
Ist das möglich, wenn so viele nicht gläubig sind?
Erasmus schrieb:Gerade das, was noch einen Hoffnungsschimmer darstellst, willst du lieber aussen vor lassen?... Was soll ich dazu noch sagen?
Es wäre schon traurig, wenn das ohne Religion nicht möglich wäre, wieder zu lieben und ähnliches.
Peisithanatos schrieb:Hundertausend Jahre Menschheitsgeschichte waren nichts anderes als eine Aufeinanderfolge von blutigen Gemetzeln, Kriegen, Krankheiten, Tod, Verfall und Desillusionierung. Es gibt absolut keinen Grund dafür kommenden Generationen dasselbe dämliche, monotone Leierspiel aufzubürden, welches jetzt schon Milliarden Male abgespielt wurde. 
Ja, dazu schrieb ich das (ich gebe ja keine Schuld, sondern Beobachtungen wieder. Durch Gründe):
sunshinelight schrieb:Ja, guter Punkt.
Wenn man sich mal die gesamte Geschichte anguckt, dann sieht man, dass der Mensch eigentlich immer gleich bleibt.
Man kann zwar immer mehr Gesetze errichten, aber das ändert nichts daran, dass der Mensch gleich bleibt.
Kriege und Unfrieden sind auch heute noch möglich.
Und die Ellenbogen werden immer weiter ausgefahren.


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 17:54
@sunshinelight
Ich glaube es gibt noch so einige, aber nicht genug Weltverbesserer da draußen.
Überforderung ist auch so ein großes Stichwort. 


melden
Erasmus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Human selective extinction

19.02.2017 um 17:55
sunshinelight schrieb:Ist das möglich, wenn so viele nicht gläubig sind?
Es sind aber auch sehr viele Gläubig. Warum siehst Du immer nur das Negative?
sunshinelight schrieb:Es wäre schon traurig, wenn das ohne Religion nicht möglich wäre, wieder zu lieben und ähnliches.
Habe ich so auch nicht gesagt. Aber Religion kann zumindest ein Ansatz sein, wenn es der Humanismus nicht schafft, wieder den Menschen in den Vordergrund zu setzen vor dem Kapital und vor rein wirtschaftlichen Interessen - dann kann es am ehesten noch die Religion.


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 17:55
@sunshinelight
genau, oder eine "better life GmbH" :)
diese besteht aus Philosophen, Soziologen, ärzten und Apothekern ohne grenzen, vllt noch paar homosexuelle und jede Hautfarbe sollte vertreten sein


theoretisch kann man es sich auch einfacher machen, indem du dir 4 leute suchst und ne Partei bildest. wenn du den rest des volkes ansprichst, vielleicht schaffst du es ja dann zu regieren und wenigstens in Deutschland das leben besser machen


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 17:56
sunshinelight schrieb:Ist das möglich, wenn so viele nicht gläubig sind?
Was hat die Menge der Gläubigen damit zu tun?
sunshinelight schrieb:Es wäre schon traurig, wenn das ohne Religion nicht möglich wäre, wieder zu lieben und ähnliches.
Nach deinem EP ist es nicht mal mit möglich. Da ist die Version mit der Religion um einiges weniger traurig.


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 17:56
Ich denke nicht, dass es ratsam ist, um Leid zu verhindern, keine Kinder mehr zu bekommen.
Man sollte daran arbeiten, Leid zu verhindern, anstatt uns selber auszurotten. (Hartes Wort, aber wenn nun wirklich keiner mehr Kinder bekommt, läuft es darauf hinaus.)

Ich weiß, dass es schwer wird.
Und ich weiß, dass bislang niemand eine Lösung dagegen hat.


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 17:58
@sunshinelight
sunshinelight schrieb:Wenn man sich mal die gesamte Geschichte anguckt, dann sieht man, dass der Mensch eigentlich immer gleich bleibt.
So ist es und es gibt keinen vernünftigen Grund anzunehmen, dass die menschliche Psyche, die von der Natur über Jahrmillionen geformt wurde, von Heute auf Morgen eine Metamorphose hin zu einem Licht durchfluteten, rationalen Wesen erfährt.
Sozialisierung und Kultur können das Untier in uns nur begrenzt zähmen und es wenn eng wird (Überbevölkerung, Naturkatastrophen, Ressourcenknappheit) werden die alten Instinkte wieder durchbrechen und diese Welt wird in einem inhumanen, bestialischen Inferno enden. 
Es ist vorauszusehen, dass die Zukunft Monster hervorbringen wird, gegenüber denen Nero, Hitler oder Stalin wie harmlose Sängerknaben wirken werden.


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 17:59
sunshinelight schrieb:Der Zwang, zu funktionieren, ist so hoch wie nie. Der Druck steigt und das ist spürbar. Die Anforderungen steigen.
Die Menschlichkeit versagt an so vielen Ecken...- ich sehe nur noch Funktion .


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 18:00
Upps Verzeihung ich wollte noch was schreiben.
Also

Ich arbeite im sozialen Bereich und selbst da versagt die Menschlichkeit mittlerweile 


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 18:03
@Serotonin
Zumal wird es denen nicht auch noch leicht gemacht.
Erasmus schrieb:Es sind aber auch sehr viele Gläubig. Warum siehst Du immer nur das Negative?
Weil man keine höhere Macht braucht, um menschlich zu sein.
Izaya schrieb:Was hat die Menge der Gläubigen damit zu tun?
Religion ist ein häufiges Streitthema.
Und nochmal:
Braucht man eine höhere Macht für eine bessere Welt?
kilroy90 schrieb:Man sollte daran arbeiten, Leid zu verhindern, anstatt uns selber auszurotten
Der Mensch will aber lieber Profit sehen. Da fehlen eindeutig Lösungen.
kilroy90 schrieb:Und ich weiß, dass bislang niemand eine Lösung dagegen hat.
Genau.
Peisithanatos schrieb:So ist es und es gibt keinen vernünftigen Grund anzunehmen, dass die menschliche Psyche, die von der Natur über Jahrmillionen geformt wurde von Heute auf Morgen eine Metamorphose hin zu einem Licht durchfluteten, rationalen Wesen erfährt.
Daher meine Frage. :D
Cherymoya schrieb:Ich arbeite im sozialen Bereich und selbst da versagt die Menschlichkeit mittlerweile 
Ja, kriege von den Bereichen auch vieles mit.
Kannst du dennoch paar Beispiele einbringen? :)


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 18:05
sunshinelight schrieb:Religion ist ein häufiges Streitthema.
Das liegt aber weniger an den Religionen und mehr an deren Auslegung. 
sunshinelight schrieb:Braucht man eine höhere Macht für eine bessere Welt?
Eine höhere Macht kann hilfreich sein, da sie eine moralisch höhere Instanz ist. 


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 18:09
sunshinelight schrieb:Ja, kriege von den Bereichen auch vieles mit.
Kannst du dennoch paar Beispiele einbringen? :)
Okay

Ein Beispiel ist meine Vorgesetzte.
Man denkt ja immer, dass Menschen, die im sozialen Bereich arbeiten lockerer oder verständnisvoller sind.
Meine Chefin ist echt der ober Hammer. Wohlgemerkt sie ist eine Diplom Pädagogin.

Sie spielt sich so auf in ihrer leitenden Rolle. Und sorgt dafür, dass das ganze Team permanent in Stress ist. Alles muss sie besser Wissen und besser können.

Schrecklich diese Frau. Manchmal glaube ich sie ist nichtmal halb so intelligent wie sie tut. Sie ist in ihrer Vorstellungen so eingefahren, dass Jeder abgemahnt wird, wer sich nicht ihren Vorstellungen verhällt. 


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 18:12
sunshinelight schrieb:Weil man keine höhere Macht braucht, um menschlich zu sein.
Das ist richtig. Und ich fidne es schade, dass manche die allgemeine Verrohung auf einen Glaubensabfall schieben.
Cherymoya schrieb:Sie ist in ihrer Vorstellungen so eingefahren, dass Jeder abgemahnt wird, wer sich nicht ihren Vorstellungen verhällt.
Das ist leider mittlerweile normal, auch in anderen Bereichen. Sowohl Handwerk als auch Büro.


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 18:12
Menschlichkeit und Verständnis gehen bei ihr total verloren.
Ich frage mich ehrlich, wie so Jemand überhaupt in so eine verantwortungsvolle Rolle kommen kann. 


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 18:16
Izaya schrieb:Eine höhere Macht kann hilfreich sein, da sie eine moralisch höhere Instanz ist.
Ich denke trotzdem nicht, dass man sowas braucht.
Cherymoya schrieb:Menschlichkeit und Verständnis gehen bei ihr total verloren.
Ich frage mich ehrlich, wie so Jemand überhaupt in so eine verantwortungsvolle Rolle kommen kann. 
Ich hab auch Heime kennengelernt, wo die Heimleitung nicht ganz koscher war.
Und wir waren da total aufgeschmissen.
Und wenn man sich dann bei der Bereichsleitung beschwerte, hatte die Heimleitung den besseren Posten.
Zum Kotzen war das.
kilroy90 schrieb:Das ist richtig. Und ich fidne es schade, dass manche die allgemeine Verrohung auf einen Glaubensabfall schieben.
Ja, sehe ich auch so.


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 18:18
sunshinelight schrieb:Ich denke trotzdem nicht, dass man sowas braucht.
Werde ich dir nicht verbieten. Trotzdem kann man das nicht einfach aus der Diskussion ausschließen.


melden

Human selective extinction

19.02.2017 um 18:19
@Izaya
Tu ich ja nicht. Ich sag nur meine Meinung dazu. :D


melden
Anzeige

Human selective extinction

19.02.2017 um 18:20
sunshinelight schrieb:Bitte lassen wir mal die Religion da außen vor...^^
Dann habe ich das hier falsch verstanden....
Was auch immer. Wir sind uns ja einig :)


melden
483 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt