Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eine falsche Beziehung

364 Beiträge, Schlüsselwörter: Hilfe, Beziehung, Tipps, Notruf

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 08:37
@borabora

Meine liebe, da war nicht ein verbaler Angriff... !!
Da war lediglich der Hinweis, dass man als unbetroffene hinterm Berg halten sollte.
Und das sollte man leichter hinbekommen können als ständig zu äußern, dass man sich Hilfe suchen solle.

Den verbalen Angriff hätt ich übrigens gerne mal zitiert- damit ich weiss wo ich dich angegriffen habe.
Dann könnt ich mich dafür ebtschuldigen ;)

Und doch, du hast es so geäußert.. erst die Familie und nachdem @FF es dir nochmal erklärte sprichst du von irgendeinem Cousin, den es ja noch geben müsse. Können ja nicht slle gleich sein.
Du hast schlichtweg nicht verstanden, dass man in so einer Situation sich nicht traut, es jemanden zu erzählen.


melden
Anzeige
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 08:39
@Stonechen
deine ausführungen mögen alle richtig sein,denn du warst leider dabei - sagst du.
aber du musst auch denen zweifel an der richtigkeit deines textes lassen,die nie in so einer situation waren.
für sie klingt so eine schilderung skurril u. somit unglaubwürdig. und darum kommen dann auch die fragen:
"stimmt deine story?" ,"warum hast du nich...?",
"ich würde.....?"
sie können sich da nunmal nicht hineinversetzten.
dann kommt ja auch noch hinzu,des es hier nicht nachvollziehbar ist was stimmt u. was nicht.
als du eben meine ersten sätze gelesen hast,warst du mit sicherheit direkt auf 180....
"wie kann die es wagen an meinen worten zu zweifeln?"
des geht,in dem ich dich nicht kenne u. hier nur deinen text habe.
ich seh dabei weder dein gesicht noch deine körpersprache.
du hast es zwar sehr anschaulich beschrieben,aber der TE ist des nich gleich so gut gelungen......

ich hoffe,du hast verstanden wie ich es meine u. nimmst meinen text nich als angriff wahr.


melden

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 08:44
@fauchi

Es ist doch aber völlig egal ob ihr der TE glauben schenkt oder mir?
Ist das der Sinn des Threads? Jemanden der Hilfe brauch, zu sagen, "wir zweifeln an deiner Geschichte"?
Kann man dem Thread dann nicht fern bleiben und über Sachen diskutieren, wo man nicht fürchtet, angelogen zu werden?

Ich kann verstehen das man nicht alles glauben kann weil manch irrrationales Verhalten erst dann verstanden wird, wenn man es selbst erlebt hat.
Was ich nicht verstehen kann ist, es dem Opfer dann auch noch zu sagen.

Es macht es für die betroffene Person nicht besser- denn die hat es schon 100 mal erlebt,dass ihr nicht geglaubt wird und der jenige, der unbedacht seinen Zweifel ausspricht, hat davon doch auxh nichts?
Oder womit geht man denn aus der Diskussion raus?


Edit : und nein ich hab deinen Beitrag nicht als Angriff verstanden
Aber den halben Diskussionsverlauf hier im Thread empfinde ich als allgemeinen Angriff gegen alle Opfer solcher Erlebnisse.

Wie gesagt, mir ist es egal ob man mir glaubt.
Meins ist viele Jahre her... ich hab die Chancen genutzt das zu verarbeiten bzw werde es mein gesamtes Leben lang weiter tun müssen.

Aber die TE steckt noch IN der Gefahrensituation.
Da brauch es jemanden der zuhört.
Einfach zuhört


melden
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 08:47
@Stonechen
p.s. hier wird nach lösung/hilfsmöglichkeiten gesucht u. jede möglichkeit durchdacht.
woher willst du so genau wissen,des es der TE so ergeht wie dir - sie so fühlt wie du?

ich hab mich nie geschämt,ich hab aus purer angst um des leben meiner kinder u. meinem die heile welt gespielt.
keiner wusste was mir passiert u. des obwohl regelmäßig seine eltern u. freunde da waren.
ich hab mich nur gefragt "helfen die mir? wenn nicht,was dann?"

wie du siehst gibt es da kein schema f,denn jeder fühlt anders.


melden

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 08:48
@Stonechen

Auch wenn Du ähnliches erlebt und gefühlt hast, so ist nicht jeder gleich.

Die Situation von sakira scheint so gut wie auswegslos u. man greift als Ratgebende so gut wie nach jedem Strohhalm.

Wusste ja nicht, das es sich nicht schickt, das in Erwägung zu ziehen (Cousin)
Stonechen schrieb:Und das sollte man leichter hinbekommen können als ständig zu äußern, dass man sich Hilfe suchen solle.
Immerhin hat sie hier im Thread um Hilfe und/oder nach Tipps gefragt.

Wir sollten aus Rücksicht der TE wieder zum eigentlichem Thema zurückkehren.


melden
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 08:54
@Stonechen
du sagst es doch selber.
unwissend u. unbedacht......

es ist des natürlichste auf der welt bei sachen nachzufragen,die ich entweder nicht verstehe o. nicht glauben kann.
wie es dem opfer dabei geht wird erstmal nicht bedacht.
denn ich möchte ja für mich abklären ob ich des glauben kann o. nicht - erst wenn es glaubwürdiger wird biete ich hilfe an.

ungefähr so musst du dir des vorstellen wollen.
so viel unverständnis wie du den zweiflern mit ihren fragen entgegenbringst,so viel unverständnis haben die zweifler an so einer sache - sie waren ja da noch nie in so einer situation.


melden

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 08:55
@fauchi

Sie spricht davon Angst zu haben... also kann man das ernst nehmen.
Und sie spricht davon das es körperliche Gewalt gab - also kann man das ernst nehmen.
Sie spricht davon seelisch Erpresst zu werden weil er mit Suizid droht... also kann man das ernst nehmen.
Und sie fühlt sich einsam und traut sich nicht ihre Mum einzubeziehen. Natürlich erfindet sie ausreden warum sie sich bei ihren Eltern nicht melden kann.
Das ist völlig normal

Sicherlich ist nicht jeder Verlauf gleich und nicht jeder fühlt das selbe. Aber hier hat die TE offen geschildert wie sie sich fühlt. Das ist Threadgrundlange. IHR Empfinden und IHR wird ständig gesagt das man ihr nicht glaubt.
Was soll das? Wozu dann hier schreiben?

@borabora
Ja aber den Ratschlag gab man ihr 13 Seiten lang.
Irgendwann muss damit dann auch mal gut sein.
Sie wollte über ihre Erlebnisse berichten und wurde ständig mit zwischenfragen und Kurz-kommentaren unterbrochen.
Nun ist sie weg... was sagt uns das?


melden

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 09:05
Bei mir war es jedenfalls so, das ich anfangs ein Schamgefühl hatte. Nach einer gewissen Zeit war mir das völlig egal, was Andere über mich denken.

Ich möchte meine Lebensgeschichte hier jedoch nicht erzählen u. klar, mein Empfinden ist nicht allgemeingültig, hab ich nie gesagt.


melden
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 09:08
@Stonechen
für dich war sofort klar - des stimmt u. sie braucht sinnvolle hilfe/ratschläge.
für andere war des nich so klar.
und natürlich fragt man sich: "was soll den des rausgerede bei jedem tipp der user?"
die gründe dafür hatte ich ja schon erwähnt.

des sie jetzt weg ist kann auch verschiedene gründe haben.
- sie traut sich wegen ihrem freund nich mehr her (liest evtl. so mit)
- macht ne längere pause (wie zwischen ihrem ersten EP u. dem zweiten EP)
- sie ist dabei ihren plan in die tat umzusetzen
- sie hat doch irgendwie kontakt zu einem user aufnehmen können
- u. u. u. .....


melden

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 09:20
@fauchi
fauchi schrieb:für dich war sofort klar - des stimmt u. sie braucht sinnvolle hilfe/ratschläge.
Selbstverständlich gehe ich erstmal davon aus, dass jemand der einen Thread erstellt und sein Seelenballast loswerden möchte, mir die Wahrheit erzählt.
Wenn ich jedem konsequent das Lügen unterstellen würde nur weil ICH es nicht verstehe, dann würd es nicht lang dauern und ich wär verbittert und würd mich daran erfreuen anderen die Lügen aufzudecken.
fauchi schrieb:für andere war des nich so klar.
und natürlich fragt man sich: "was soll den des rausgerede bei jedem tipp der user?"
Und nun wurde es euch beiden erklärt, warum wieso weshalb man sich in solchen Ausreden windet.. und dann wird roundabout behauptet, dass ich verstehen müsse, dass man mir vllt auch nicht glauben könne.
Ahja.. Ziel dieser Behauptungen war?
fauchi schrieb:die gründe dafür hatte ich ja schon erwähnt.
Ich auch, wird jedoch nicht akzeptiert .. stattdessen wird aufs eigene Erlebnis verwiesen, wo der Verlauf anders war. Weil auch das Grundgerüst ein anderes war : kinder usw.

Und weils bei einem selbst anders war, wird anderen nicht geglaubt...weil mans nicht versteht.
Und nein, Unterstellungen dieser Art sind für mich nicht akzeptabel und ich werd dazu auch immer ein Kommentsr abgeben.
Dadurch kann man sich jetzt pikiert fühlen, ist mir egal. Ist den jenigen ja auch egal, wenn sie ihre Äußerungen an die TE tätigen.
fauchi schrieb:des sie jetzt weg ist kann auch verschiedene gründe haben.
- sie traut sich wegen ihrem freund nich mehr her (liest evtl. so mit)
- macht ne längere pause (wie zwischen ihrem ersten EP u. dem zweiten EP)
- sie ist dabei ihren plan in die tat umzusetzen
- sie hat doch irgendwie kontakt zu einem user aufnehmen können
- u. u. u. .....
Ja... oder das offensichtlichste?
Welches man als Möglichkeit durchaus mal in Betracht ziehen könnte?
Sie hat keine Lust und keine Kraft mehr, sich der Vorwürfe zu stellen, da sie davon ausging, dass es ihr im anonymen Rahmen nicht direkt vorgeworfen wird.


melden

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 09:26
@Stonechen

Meinst Du, es wäre hilfreich, wenn Du hier jeden Satz der User auf Herz und Nieren prüfst?

Es ist doch vollkommen klar, das wir hier alle keine Psychologen oder Pädagogen sind.

Du machst aus einer Mücke einen Elefanten.

Komm mal wieder runter.


melden

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 09:32
@borabora
borabora schrieb:Meinst Du, es wäre hilfreich, wenn Du hier jeden Satz der User auf Herz und Nieren prüfst?
hä? Liest du was ich schreibe?
Daraus geht wohl eindeutig hervor das gerade ich das nicht tue sondern jedem erstmal eine Glaubwürdigkeit schenke.
Stonechen schrieb:Selbstverständlich gehe ich erstmal davon aus, dass jemand der einen Thread erstellt und sein Seelenballast loswerden möchte, mir die Wahrheit erzählt.
Wenn ich jedem konsequent das Lügen unterstellen würde nur weil ICH es nicht verstehe, dann würd es nicht lang dauern und ich wär verbittert und würd mich daran erfreuen anderen die Lügen aufzudecken.
So und zu dem Rest werd ich jetzt bis auf weiteres erstmal nichts sagen.
Wenn es euch etwas bringt, anderen die Unglaubwürdigkeit am laufenden Band zu unterstellen, dann sei es so.
Mir wird das gelinde gesagt zu blöd und ich hab kein Bedürfnis hier allein an der Front zu kämpfen.

Ich wünsche euch beiden etwas Feingefühl dafür, auch mal Sachen zu glauben, die man sich für sich nicht vorstellen kann.

Das hier zerschießt den Thread und macht mich einfach nur noch traurig.


melden
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 09:35
@Stonechen
mir musst weder du noch sonstwer irgendwas erklären.
bei mir bist du da an der falschen adresse.
du hast alle beiträge gelesen u. verstanden?
dann wäre dir aufgefallen,des auch ich mal ein opfer war u. mit genau den selben vorwürfen konfrontiert wurde.
mir hat des auch keiner glauben wollen....

nur weil ich versuche bei dir verständnis für die zweifler/skeptiker zu wecken,heisst es nicht des ich dazugehöre.

nur weil es für dich direkt feststand - des stimmt! - kann ein anderer des erstmal hinterfragen.

so offensichtlich mag es für dich sein,des sie sich nicht mehr meldet - für mich kommen eben auch noch andere dinge in frage.
sie hat viel zuspruch u. konkrete hilfsangebote
bekommen.
des kannst auch du nich wegdiskutieren.

nur weil nich alle posts in deinem sinne waren/sind,heisst es doch nich,des sie nur ablehnung bekam.

wir sind nunmal keine psychologen/pädagogen,daher fallen eben nich alle beiträge so hilfreich u. feinfühlig aus wie du es gerne für sie hättest.

du kannst auch nich für andere entscheiden was ihnen egal ist u. was nicht.

du forderst blindes glauben u. verständnis für sie u. bist selber nicht bereit verständnis für andersdenkende/andersfühlende zu haben.
schade eigentlich.....


melden

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 09:39
Stonechen schrieb:Ich kann verstehen das man nicht alles glauben kann weil manch irrrationales Verhalten erst dann verstanden wird, wenn man es selbst erlebt hat.
Was ich nicht verstehen kann ist, es dem Opfer dann auch noch zu sagen.

Es macht es für die betroffene Person nicht besser- denn die hat es schon 100 mal erlebt,dass ihr nicht geglaubt wird und der jenige, der unbedacht seinen Zweifel ausspricht, hat davon doch auxh nichts?
Oder womit geht man denn aus der Diskussion raus?
@fauchi


melden
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 09:45
fauchi schrieb:wir sind nunmal keine psychologen/pädagogen,daher fallen eben nich alle beiträge so hilfreich u. feinfühlig aus wie du es gerne für sie hättest.
ich habe mit keinem wort erwähnt des ich an ihrer story zweifle.
nur verständnis für jene die es tun wollte ich bei dir wecken.


melden
-Alexa-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 09:57
@Stonechen
Die Kurzkommentare und Zwischenfragen kamen deshalb zustande, weil die User die den Thread in Echtzeit verfolgten, unmittelbar Hilfestellung geben wollten. Zumindest war das bei mir so. Habe ihr dann auch Hilfe über PN angeboten.
Die Zweifler konnte ich ebenfalls nicht verstehen, das war mir aber in dem Moment herzlich egal, weil ich dachte, ihr sofort Hilfe anzubieten.
Generell fällt es mir schwer, zu akzeptieren, dass es Menschen gibt, die sich eben NICHT in fremde Situationen hineinfühlen können. Alles muss für diese Leute immer logisch, kongruent und schlüssig erscheinen. Dabei sind zwischenmenschliche Beziehungen alles andere als das. Btw gute Kommis von dir, auch wenn du mir letztens mal ans Bein gepueselt hast ;)


melden

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 10:24
Ich frage mich allerdings auch hier wieder, warum jemand, der sich, tatsächlich oder vorgeblich, in einer bedrohlichen Situation befindet und offenbar Internet-Zugang hat, sich in seiner Notlage lieber an ein Mystery-Forum als an eine Polizeidienststelle wendet. Die haben nämlich auch Email.


melden

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 10:29
@Doors

Wir waren nie Teil eines solchen Systems, deshalb können wir soetwas nicht ver-stehen.

Aber deshalb sind wir noch lange nicht raus aus der Gefahr, da mal selbst hineingeraten zu können.


melden
Anzeige

Eine falsche Beziehung

19.06.2017 um 10:35
@-Alexa-

Danke, dein Beitrag hat mir doch etwas die Stimmung wieder erhellt. :)
Ich hab ja auch nichts gegen "Zwischenkommentare", das kam jetzt vielleicht extremer rüber als ich es meinte.
Es ging mehr eher um diese vielen Kommentare, dass man der TE nicht glaubt und dann ist man wieder weg aus der Diskussion. Sowas ist dann nicht hilfreich.

Über Vorschläge aller Art und unterschiedlicher Natur kann die TE ja nur froh sein und für sich das beste rausziehen.


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lebensarten37 Beiträge